Hausaufgaben-Hilfe (Nr. 4)

natt i nord

Member
Registriert
Oktober 2006
Ort
Greifswald
Geschlecht
w

c) Du bekommst den y-Wert ganz einfach, indem du x=4 in die Funktion einsetzt (und zwar in die Originalfunktion f(t)).

Ja, so dachte ich mir das eigentlich auch - aber bei beiden Aufgaben, bei denen ich das so versucht habe kam da Mist bei heraus. Bei einer anderen hatte ich eindeutig den y-Wert wie er richtig ist, aber ich bin, egal was ich gemacht habe, nicht auf den gekommen *grübel*

Wenn ich das da oben einsetze komm ich auf -107 oder so, im Schaubild krieg ich aber ziemlich genau einen Punkt von (4|4) heraus.
 

PurpleMermaid

Member
Registriert
Juni 2006
Alter
34
Ort
woodquarter ~ vienna
Geschlecht
w

Jetzt hab ich doch glatt für dich meinen Taschenrechner rausgekramt. ;)
Wenn ich das einsetze, kommt y=4 raus... vermutlich hast du dich einfach verrechnet und siehst vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. %)
 

Mineau

Member
Registriert
Juli 2007
Ort
NRW
Geschlecht
w

Hallo,

ich bräuchte auch mal eure Hilfe in Mathe, bei der Integralrechnung.

Die Aufgabe:
Ein Kraftstoffmotor kann mit zwei Geschwindigkeitsstufen betrieben werden. In der Stufe 1 verbraucht er 3l Kraftstoff pro Stunde, in der Stufe 2 verbraucht er 4.5l.Der Kraftstoffvorrat beträgt 45l.
Der Motor wird zunächst 2 Stunden in der Stufe 1 und anschließend 4 Stunden in der Stufe 2 gefahren.

a) hab ich noch selber hinbekommen

b)Es sei F(t)= 45 - 0{t f(T) dT . Berechne F(t) für t= [1;2;3;4;5;6]
( { ist das Integralzeichen)

Und hier komm ich nicht weiter ich müsste ja eigentlich integrieren, aber ich hab ja keine Funktion.
Kann mir einer helfen?

Lg Mineau
 

Diamond

Member
Registriert
Februar 2007
Ort
Stuttgart
Die Funktion ist hier aus zwei "Unterfunktionen zusammengesetzt und sieht wie folgt aus:

F(x) = {45 - 3*t für 0 < t < 2 und 39 - 4,5*t für 2 < t < 6}

geschweifte Klammer ist hier nur eine geschweifte Klammer und kein Integral! Die Gesamtfunktion lässt sich in zwei Unterfunktionen zerlegen. Für die ersten zwei Stunden (0 < t < 2!) gilt 45 - 3*t und gibt den verbleibenden Kraftstoff an. Ab zwei Stunden ändert sich der Kraftstoffverbrauch und damit natürlich auch die Funktion. Wir müssen aber nun bestimmen, wo sozusagen der "Übergabepunkt" der beiden Funktionen ist. Das entspricht der Kraftstoffmenge, die nach 2 Stunden Fahrt noch im Tank enthalten ist. Diese können wir durch 45 - 3*2 = 39 leicht berechnen, und können dann die zweite Teilfunktion 39 - 4,5*t leicht aufstellen, die für die nun vier darauf folgenden Stunden gilt (2 < t < 6). Allerdings muss ich gestehen, dass ich hier nicht das Geringste integriert hab.

Nun können wir alles ganz leicht berechnen.

F(0) = 45,0l
F(1) = 42,0l
F(2) = 39,0l
F(3) = 34,5l
F(4) = 30,0l
F(5) = 25,5l
F(6) = 21,0l
_____________

Über Integrale läuft das aufs Gleiche raus, ist aber schwerer nachzuvollziehen:

F(t) = 45 - (0St)3dt für 0 < t < 2.
F(t) = 39 - (0St)4,5dt für 2 < t < 6
Warum ist das das gleiche? Das sehen wir durch bilden der Stammfunktion:
45 - (0St) 3 dt = 45 - [3*x]0 bis t = 45 - [(3*t) - (3*0)] = 45 - 3t
Analog für die zweite Teilgleichung.

Notation: (0St) = Integral von 0 bis t)

/edit: ich sehe gerade, der zweite Teil funktioniert so nicht, da man dann von 2 bis t integrieren würde. Dann fällt der hintere Term aber nicht so schön raus. Mir fällt spontan aber auch nichts ein, wie man das kitten könnte. Alles über dem Strich stimmt aber.
 
Zuletzt bearbeitet:

JuKu

Member
Registriert
Juni 2010
Geschlecht
m

Facebook - Referat

:hallo:Hallo an alle User hier im Forum:hallo:

Unsere D-Lehererin hat uns dazu gezwungen ein Referat zu halten - egal über welches Thema, die bedingung ist das es 10-15 min dauern sollte
%)


Tja da ich recht einfalls los bin und ich nicht 15min über Geographie oder Geschichte meine Klasse qulen will, dachte ich mir, ich nähme das Thema

FACEBOOK

Prommt bin in Google unterwegs und machte mich schlau!
Boah da stand ja überhaupt nix für Normalsterblich drin (<--- bezieht sich jetzt auf Wikipedia)
Auch auf anderen Seiten war nichts "interresantes" zu lesen

Eine Seite habe ich gefunden und sie mir durch gelesen ........ schlappe 3 minuten brauchte ich naja + 3 minuten wenn ich vor meiner Klasse stehe

:nonono:

deshalb bitte ich euch mit hier etwas über facebook zu posten was ich in meinem Referat einbinden kann
:glory:


:ciao:Ich würde euch sehr dankbar sein:ciao:





PS: Nein ich bin nicht zu faul mir etwas über das Thema Facebook herraus zu finden


 
Zuletzt bearbeitet:

-Shady-

Member
Registriert
Februar 2004
Alter
34
Ort
Kassel
Geschlecht
w

vielleicht solltest du ein thema wählen, worin du dich auskennst : ) dannmusst du auch niemanden fragen.
 

Hannii

Member
Registriert
Januar 2009
Geschlecht
w

Wie willst du denn bitte über Facebook ein Referat halten?
Ich mein, n bisschen was kriegst du vllt zusammen, aber ich würd dir eher raten ein anderes Thema zu suchen.
Zumal dir hier jetzt auch keiner was sagen kann was du nicht auch so weißt/rauskriegst.
 

Galdranorn

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
30
Ort
Ponyland
Geschlecht
w

Guck dir doch einfach die Seite an. Ich mein, dann kann doch wohl jeder, der ein bisschen mitm Internet umgehen kann, einen Eindruck gewinnen, oder nicht?
 

Eowyn

Member
Registriert
Mai 2006
Alter
32
Ort
Wien
Geschlecht
w

Ich kann ganz ehrlich nicht glauben dass du da nichts gefunden hast. Und ja, ich denke dass du zu faul bist etwas zu suchen. :naja: Allein in google findet man schon haufenweise Zeitungsartikel über Facebook. Du kannst nicht erwarten, alles auf einen Fleck zu finden - sowas nennt man Recherche und es ist zeitintensiv.
 

Diamond

Member
Registriert
Februar 2007
Ort
Stuttgart
Der Erfinder von Facebook, Mark Zuckerberg, meint, dass man im Internet ohnehin bald keine Privatsphäre und auch keine Anonymität mehr haben kann. Vielleicht kannst du dich ja mit dieser These auseinader setzen. Das liefert auf jeden Fall Stoff für mindestens 15 Minuten.
 

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Dem schließ ich mich an. Auf Wiki findest du genug über FB, erzähl wie es entstanden ist, über den Gründer, Kritikpunkte, was man da machen kann, warum es so beliebt ist und zack haste locker 15 Mins.
 

JuKu

Member
Registriert
Juni 2010
Geschlecht
m

bin schon seit 5 tagen auf der suche nach etwas über facebook, doch langsam bin ich halt am ende .....
Darum hab ich euch gefragt.... vl. habt ihr ja schon erfahrungen mit Facebook gemacht

Naja werd mich mit wikipedia nochmal streiten und mich mit meinem Lateinbuch beschäftigen:lalala:
 

Tikki

Member
Registriert
Juli 2010
Hallo,
Ich habe auch ein Problem ich soll ein sehr ausführliches Referat über step-Aerobic schreiben.
Mein Problem ist aber,dass Wikipedia da rein garnichts her gibt und ich sonsnt auf anderen Seiten iegentlich fast garnichts über Step-Aerobic finde.
Ich finde nur sachen über das ganz normale Aerobic und da leider auch nicht besonders viel.
Kennt ihr seiten???
 

Tikki

Member
Registriert
Juli 2010
Achja ich nochmal ganz wichtig ich soll Bildchen von den grundschritten zeichnen aber ich finde gaaaarnichts darüber,wieder nur die Schritte vom normalem Aerobic aber nicht Step-Aerobic ich habe zwar gelesen was es so gibt z.B V-Step aber ich brauche da mal ne ganz genaue Beschreibung von,wie soll ich es denn malen,wenn ich nicht weiß was es ist???

Ich habe zwar Videos von den einzelnen schritten gefunden aber ich weiß nciht welcher schritt das überhaupt ist,der da gerade gezeigt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
42
Ort
Greven
Geschlecht
w

wie wäre nen gang in nen Fitnesstudio? Die machen das ja da, evtl haben die Infomaterial dazu...

Ich glaub auch, der einzige Unterschied zwischen step-aerobic und normalem aerobic ist, das das step mit diesem kleinen Treppchen ist und das normale nur so auf dem Boden bzw ner Matte
 

Tikki

Member
Registriert
Juli 2010
Das ist mir schon klar wo da der unterschied drin besteht aber ich soll ein sehr unfangreiches Referat schreiben aber ich finde nicht genug Infos über step-Aerobic nichtmal über Aerobic im allgemeinen.
Ich muss schon schreiben wo es her kommt,wers erfunden hat,wie es so die große Runde gemacht hat,wofür das so gut ist und vorallem soll ich mir 10 Step-Aerobic Schritte raussuchen und daszu ganz detailiert in kleinen Bildchen Schritt für Schritt zeichnen wie der Schritt geht.
Ich habe zwar gefunden wann und wer das erfunden hat,welche Arten von Aeronbic es gibt,was es überhaupt ist und was damit trainiert wird aber nichts über die Schritte halt und andere wichtige Sachen es ist halt insgesamt einfach viel viel viel zu wenig damit komme ich vielleicht auf 1,5 Seiten aber das ist definitiv vieeeeel zu wenig aber ich finde nichts mehr.
Ich würde nicht mal allgemein über Aerobic so viel zusammen bekommen irgendwie aber dann auch noch speziell Step-Aerobic da finde ich wirklich sehr sehr wenig zu.
Ich musste schon mal ein referat über Weitsprung machen da hatte ic h 7 Seiten garkein Problem aber zu Step-Aerobic find ich irgendwie so garnicht viel....
 

Tikki

Member
Registriert
Juli 2010
@ Dark Lady fitnessstudio könnte ich mal machen.
@Mailin ich kann ihrn nicht fragen,weil ich das Rreferat schon am Montag also erster Tag nach den Ferien abgeben muss.
 

Shainara

Member
Registriert
April 2008
Alter
25
Geschlecht
w

natt i nord

Member
Registriert
Oktober 2006
Ort
Greifswald
Geschlecht
w

Fängst du aber früh an, Mädchen.

Das hab ich mir auch gerade gedacht

Du hast bestimmt eine Stadtbücherei in der Nähe, oder? Und die hat garantiert auch Samstags offen. Schwing dich morgen also einfach mal aus dem Haus und geh dort nach Büchern suchen, Shainara hat dir ja schon ein paar im Internet gezeigt und da gibt es sicher noch mehr. Trainingsbücher für zu Hause zum üben mit Anleitungen drin gibt es bestimmt zu Hauf, da findest zu zumindest auf jeden Fall die Schritte. Und über die Geschichte was zu finden ist bestimmt auch nicht so schwer.
 

Diamond

Member
Registriert
Februar 2007
Ort
Stuttgart
@ Dark Lady fitnessstudio könnte ich mal machen.
@Mailin ich kann ihrn nicht fragen,weil ich das Rreferat schon am Montag also erster Tag nach den Ferien abgeben muss.

Ergo: Du hast's verpennt und eine schnelle (und bequeme) Recherch gab nicht genug her und die hilfsbereiten Leutchen vom Simforum sollen es nun retten? :Oo:

Die englische Wikipedia hat auch was dazu und gibt genug Namen von Schritten an, die man für weitere Recherchen nutzen könnte, sofern man des Englischen mächtig ist und genug Eigeninitiative aufbringt. :]
 

.~$Sofia$~.

Member
Registriert
Januar 2006
Geschlecht
w

Ich hab mal eine Frage. Und zwar nehmen wir in Mathe gerade das Thema 'Einsetzungsverfahren' durch. Ich blick da aber echt nicht durch. Ich habe mir viele Beispiele im Internet angeschaut, aber trotzdem will es nicht klappen.
Die Aufgabe ist :

(1) y = x - 4
(2) y - 3x = - 10

Wie muss ich da jetzt vorgehen ?
Danke im Vorraus.
 

Schnuffelbaer

Member
Registriert
Juni 2008
Alter
28
Ort
Mainz
Geschlecht
w

Ist an sich ganz einfach.
Durch die erste Gleichung weißt du, wie sich y errechnet.
Statt das zu tun, setzt du es für y ein.

Also heißt die untere Gleichung statt y - 3x = -10 dann x - 4 - 3x = -10
Das kannst du dann nach x umstellen und auflösen.
 
Registriert
August 2007
Alter
26
Ort
Wien, Österreich
Geschlecht
w

Ok ich versuchs mal.

(1) y = x - 4
(2) y - 3x = - 10

zuerst muss auch bei (2) y auf eine Seite bringen. Dazu rechnest du +3x.

also:

(1) y = x - 4
(2) y - 3x +3x = - 10 +3x ergibt y=-10+3x

jetzt hast du also:

(1) y = x - 4
(2) y = - 10 +3x

da y=y kannst du auch x-4=-10+3x setzen

x-4=-10+3x jetzt muss wieder die Variable auf einer Seite stehen, in dem Fall x. Dazu rechnest du +4.

x-4+4=-10+3x+4 das ergibt x=6+3x.

x=6+3x jetzt bringst du noch die 3x auf die andere Seite, in dem du -3x rechnest.

x-3x=6 also -4x=6 das mal -1 ist 4x=-6

4x=-6 nun dividierst du -6 durch die Anzahl x, in dem Fall 4. Ergibt -6/4, oder -1,5. Damit weißt du x=-1,5.

Nun musst du entweder bei (1) oder bei (2) für x = -1,5 einsetzen und y ausrechnen. Ich hoffe ich habs nicht zu kompliziert erklärt, sonst frag nochmal.


Edit: Ich machs mal wieder zu kompliziert, Schnuffelbaer hat das ja sehr schön erklärt.
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
31
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Simsimausi das was du erklärt hast ist das Gleichsetzungsverfahren und nicht das Einsetzungsverfahren ;)

Aber irgendwie mach ichs meistens auch automatisch mit dem Gleichsetzungsverfahren, selbst wenn das Einsetzungsverfahren einfacher wäre. Gewöhnungssache. Am liebsten nutze ich aber das Additionsverfahren. Verwirrende Sache :D
 

Diamond

Member
Registriert
Februar 2007
Ort
Stuttgart
Gibt ja auch drei Möglichkeiten, solche linearen Gleichungssysteme zu lösen:
(1) Einsetzungsverfahren
(2) Gleichsetzungsverfahren
(3) Additionsverfahren
Sind aber im Grunde alle ziemlich ähnlich und welches man wählt ist völlig egal.
 

Ghostwriter

Member
Registriert
September 2004
Alter
37
Ort
Recklinghausen
Geschlecht
m

Ganz einfach...
Du nimmt Gleichung (1) oder (2) und löst eine von beiden nach x oder y auf. So, zum Beispiel:
(1) y=x-4 => y+4=x
(warum das so ist, klar oder? Ansonsten fragen!)
y+4=x kannst du nun für x in Gleichung (2) einsetzten:
y-3(y+4)=-10
Jetzt musst du den Ausdruck 3(y-4) ausmultiplizieren. Gleichung (2) sieht dannach so aus:
y-3y-12=-10
Danach y ausklammern:
y(1-3)-12=-10
Dann die -12 auf die andere Seite:
y(1-3)=2
Danch: y(-2)=2 => y=2/(-2)=-1
y ist also -1

Nun kannst du für y in Gleichung (1) die -1 einsetzen:
-1=x-4
Dann bringst du die -4 auf die andere Seite:
3=x
Heisst x=3 und y=-1
Zur Kontrolle kannst du noch x und y in Gleichung (2) einsetzen:
-1-3(3)=-10


Ist ein bisschen ausführlich geworden und hoffentlich auch verständlich. =)
Warum simsi auf -1,5 für x kommt weiss ich allerdings nicht jetzt. Habe ihren Fehler noch nicht gefunden. Und bei mir sollte keiner sein. %)

[EDIT]: Habe simsis Fehler gefunden:
simsimausi1215 schrieb:
Ok ich versuchs mal.

(1) y = x - 4
(2) y - 3x = - 10

zuerst muss auch bei (2) y auf eine Seite bringen. Dazu rechnest du +3x.

also:

(1) y = x - 4
(2) y - 3x +3x = - 10 +3x ergibt y=-10+3x

jetzt hast du also:

(1) y = x - 4
(2) y = - 10 +3x

da y=y kannst du auch x-4=-10+3x setzen

x-4=-10+3x jetzt muss wieder die Variable auf einer Seite stehen, in dem Fall x. Dazu rechnest du +4.

x-4+4=-10+3x+4 das ergibt x=6+3x (Fehler).
x-4+4=-10+3x+4 das ergibt x=-6+3x
x=-6+3x jetzt bringst du noch die 3x auf die andere Seite, in dem du -3x rechnest.

x-3x=-6 also -4x=-6 das mal -1 ist 4x=6 (Fehler)
x-3x=-6 ist -2x=-6, das mal -1 ist 2x=6

2x=6 nun dividierst du 6 durch die Anzahl x, in dem Fall 2. Ergibt -6/2, oder 3. Damit weißt du x=3.

Nun musst du entweder bei (1) oder bei (2) für x = 3 einsetzen und y ausrechnen. Ich hoffe ich habs nicht zu kompliziert erklärt, sonst frag nochmal.


Edit: Ich machs mal wieder zu kompliziert, Schnuffelbaer hat das ja sehr schön erklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:

natt i nord

Member
Registriert
Oktober 2006
Ort
Greifswald
Geschlecht
w

Warum simsi auf -1,5 für x kommt weiss ich allerdings nicht. Habe ihren Fehler noch nicht gefunden. Und bei mir sollte keiner sein. %)

Ich hab's auch mal gerechnet und komm auf dein Ergebnis - Simsi hat sich mit den x vertan. Ich habs so:

x - 4 = -10 + 3x |*-x (ein x abziehen auf beiden Seiten)
-4 = -10 + 2x | +10 (plus 10 auf beiden Seiten)
6 = 2x
x = 3

und andersrum:
x - 4 = -10 + 3x |+4
x = -6 + 3x | -3x
-2x = -6 | *(-1)
2x = 6
x = 3

Simsi hat aber statt der -2x irgendwie -4x rausbekommen, deshalb stimmt es nicht.

Edit: Verflucht, zu langsam ;) Aber ich find meins übersichtlicher :p
 

Eowyn

Member
Registriert
Mai 2006
Alter
32
Ort
Wien
Geschlecht
w

Wie kommst du auf die Gleichung? Ich würde da x = 2(x-2) - 2 rechnen.
 

Ghostwriter

Member
Registriert
September 2004
Alter
37
Ort
Recklinghausen
Geschlecht
m

Ja, sehe ich wie Eo.
(1) y = x - 2
(2) x = 2y - 2

Die (1) einfach in die (2) einsetzen:
x=2(x-2)-2
ausmultiplizieren:
x=2x-4-2
2x auf die andere Seite bringen:
-x=-6
Daraus folgt: x=6;y=4
 

Thekla

Member
Registriert
April 2010
(1) y = x - 2
(2) x = 2y - 2

ich hab da jetzt hingeschrieben

x= 2y+x-2-2

wäre das richtig?

Wichtig ist, dass in deiner Gleichung nur noch 1 Unbekannte vorkommt, also x oder y. Die Gleichung kannst du dann auflösen, bis für die Unbekannte eine Zahl rauskommt. Die Zahl kannst du dann in eine der beiden Ausgangsgleichungen einsetzen und so die zweite Unbekannte ebenfalls ausrechnen.

(1) y = x - 2
(2) x = 2y - 2

In deinem Beispiel wären das also entweder:

y = (2y-2)-2
Hier wurde aus dem x in der 1. Ausgangsgleichung der Wert in der Klammer (2y-2).

oder

x = 2(x-2)-2
Hier wurde aus dem y in der 2. Ausgangsgleichung der Wert in der Klammer (x-2)

Ich habe mal versucht, dass mit den Farben ein bisschen zu verdeutlichen. Aber frag ruhig noch mal, falls es dir noch nicht klar ist.
 

SiSi92

Member
Registriert
April 2007
Alter
29
Geschlecht
w

Hallo, kann mir kurz jemand erklären, warum am Anfang der 2. Reifeteilung in der Meiose 2-Chromatid-Chromosomen vorliegen? Müsste man nach der 1. Reifeteilung nicht 1-Chromatid-Chromosomen haben?
 

Shainara

Member
Registriert
April 2008
Alter
25
Geschlecht
w

Ahu. :-)

Ich hab eine kleine Frage für Erdkunde. Und zwar haben wir gerade das Thema "HIV-Infizierte auf der Welt". Und wir sollen jetzt als Hausaufgabe erklären, warum in China, Schweden und Finnland der Anteil so niedrig ist. =_=
Ich hab' schon eine Menge im Internt und meinem Erdkunde Buch abgegrast, aber irgendwie finde ich keine Gründe. Ich mein, dort haben sie ja auch Geschlechtsverkehr. Daran kann es nicht liegen. :D
 
G

Gast294

In Finnland ists zu kalt für Sex, in China ist Arbeit angesagt und kein Spass beim Sex und in Schweden sind sie alle prüde bis auf ihren König:lol::lol::lol:,ne Spass, wird schon stimmen, was Dark-Lady sagt
 

Ginevra

Member
Registriert
Januar 2008
Geschlecht
w

Hallo, kann mir kurz jemand erklären, warum am Anfang der 2. Reifeteilung in der Meiose 2-Chromatid-Chromosomen vorliegen? Müsste man nach der 1. Reifeteilung nicht 1-Chromatid-Chromosomen haben?

Nein - denn während der 1. Reifeteilung findet eine Replikation statt, sodass von jedem der Chromosome wieder zwei Chromatiden vorliegen.

Das macht es vielleicht anschaulicher, als wenn ich das jetzt erkläre, wären dann wahrscheinlich zu viele Fachwörter drin: http://de.wikipedia.org/wiki/Meiose#Phasen_der_Meiose
Der Text hilft beim Verstehen, die Abbildung zeigt das, was ich geschrieben habe sehr schön.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daja07

Member
Registriert
Juni 2007
@Shainara

In Skandinavien hängt das u. a. auch mit den staatlichen Programmen für Drogenabhängige und deren Betreuung durch staatliche Stellen und karitative Organisationen zusammen.
Lies hier mal nach:
http://www.finn-land.net/finnland-a/aids.htm
In Schweden gilt die HIV-Übertragung auch als Körperverletzung, gegen die Geld- und Haftstrafen verhängt werden. (Mag sein, dass das ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einzudämmen hilft.)

Wie`s in China ist, weiss ich nicht. Asien interessiert mich nicht so. :rolleyes: Vorstellen könnte ich mir, dass HIV in so `ner kommunistischen Diktatur als aus dem Ausland stammende Ansteckungsgefahr deklariert wird, gegen die präventiv vorgegangen wird. Mir ist so, als hätte ich vor einiger Zeit in den Nachrichten was von `ner Aufhebung eines Einreise-Verbots von HIV-Infizierten mitgekriegt.
 

rodi

Newcomer
Registriert
August 2007
Alter
31
Geschlecht
w

hey!
hab ne Frage, vlt kann mir die ja jemand beantworten =)
Also, es geht mal Allgemein um das Thema Medien und Kommunikation, und genauer um die
Basis-Gruppen von Perspektiven. Hier ist mal ne Zusammenfassung was ich an Info dazu hab, und zusätzlich kann ich noch unsere gesamten Unterlagen dazu hochladen (hier der Link: http://www.megaupload.com/?d=43HVGB01 es geht um die Seiten 6-8):

  • wirtschaftstheoretische Perspektive:
    wie sollen sich Menschen verhalten, um vernünftige Entscheidungen zu treffen?
    Zielvorstellung: Analyse von Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen im Hinblick auf den Vermögenszuwachs einer Periode
  • verhaltenstheoretische Perspektive:
    soziale Aspekte des Unternehmens im Vordergrund – Abwendung von technischem Managementdenken
    3 Varianten
    - Motivationstheoretische Variante: Verhalten erklärt sich aus Bedürfnissen
    - Entscheidungsorientierte Variante: Entscheidungen sind meist rational bedingt
    - Soziologisch ausgerichtete Variante: Werte spielen eine große Rolle
  • politiktheoretische Perspektive:
    Frage nach Macht und Interessen
    Machtposition der Steakholder
  • systemorientierte Perspektive:
    Medienunternehmen ist komplexes dynamisches Gebilde (System)
    System-
    - besteht aus Elementen
    - hat hierarchische Gliederung
    - vielfältige Beziehungen zwischen Elementen
    - Elemente bestimmen Zustände und Verhaltensweisen des Systems
Was ich jetzt brauchen würde wären konkrete Beispiele zu den jeweiligen Perspektiven (bzw ne Zuordnung der Beispiele in den Unterlagen am besten mit Erklärung warum welches zu welcher Perspektive gehört)

Wär echt super wenn mir da wer helfen könnte
=)
glg
 

*Kekz*

Member
Registriert
August 2010
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Kann mir jemand helfen?
Wir haben in Deutsch die Ballade "John Maynard" von Theodor Fontane gelesen.

Aufgabe ist:
"Weise die epischen Elemente in der Ballade >>John Maynard<< von Fontane nach!"

Ich habe absolut kiene Ahnung was epische Elemente sind, da die Lehrerin uns das kaum erklärt hat.
 

Daja07

Member
Registriert
Juni 2007
@*Kekz*

Episch kommt von Epos, (ἔπος = Vers). Gemeint ist damit aus der Antike stammende Dichtung, eigentlich gleichzusetzen mit Erzählungen. In der Antike "erzählten" Dichter in Versen, deren Rhythmik Metrik genannt wird. Das klassische Versmaß war das Hexameter. Die Verse reimten sich nicht. Mittels der Metik (als Stil-Element) wurde hervorgehoben, ausgeschmückt und beschrieben. Bestimmte Worte/Beiworte wurden immer betont bzw. nicht betont.

In der neuzeitlichen Literatur werden unter Epik alle Gattungen - Lyrik, Erzählung, Drama - zusammengefasst.

Bei Fontane`s "John Maynard" handelt es sich um eine Ballade. Mit diesem Begriff wird ab dem 18./19. Jahrhundert in der deutschen Literatur ein "erzählendes Lied" bezeichnet.

Theodor Fontane (1819 -1898) ist der bedeutendste Vertreter des deutschen literarischen Realismus`, (Novellen, Romane, Erzählungen, Dramen, Gedichte, Balladen, Reise- und Kriegsberichte), dem es meisterlich gelang, den Zeitgeist und die Figuren in seinen Werken präzise, kritisch und zugleich interessant zu charakterisieren.

In seiner Ballade hielt sich Fontane zwar nicht an Tatsachen, auf denen diese aber beruht. (Zwischen dem 8. und 9. August 1841 geriet der Raddampfer Erie auf der Fahrt von Buffalo nach Erie auf dem Eriesee in Brand. Dabei kamen fast alle Passagiere um`s Leben, der Steuermann Luther Fuller, der bis zuletzt Kurs auf die Küste hielt, überlebte. Diese Begebenheit, über die Fontane einen Zeitungsbericht las, inspirierte ihn zu seiner Ballade, in der es thematisch um Heldentum geht.)

Fontane`s Ballade besteht aus 9 ungleichen Strophen, (immer im Kreuzreim) und enthält lyrische, epische und dramatische Stil-Elemente. Anders gesagt ist`s eine als Gedicht verfasste Erzählung mit wörtlicher Rede als "dramatischem Mittel". :D
Dialoge verwendete Fontane gerne und sind typisch für ihn.
In seiner Ballade John Maynard bediente er sich auch weiterer literarischer Mittel wie z. B. Wiederholungen (des Namens John Maynard), und dass er in Bildern beschrieb, das Schiff dabei mit einer Schwalbe verglich.
Der Rhythmus/die Metrik der Ballade ist unregelmässig, in der aber ein bestimmtes Maß, eine Abfolge zu erkennen ist: unbetont, unbetont, unbetont... betont u.s.w..

Interessiert dich auch der gesellschaftskritische Aspekt der Ballade?
 

Romance

Member
Registriert
Januar 2009
Geschlecht
w

Hallo, ihr Lieben.

Ich schreibe am Mittwoch eine Matheklausur & beschäftige mich gerade damit, den Logarithmus zu verstehen. Soweit ist mir alles klar, jedoch macht mich diese Aufgabe wahnsinnig :

5 ∙ 2 hoch-3x+4 = 1

Ich habe das bis jetzt nur so gelernt, dass hinter & vor dem x keine Zahl steht. In meinem Mathebuch steht nichts erklärt dazu ._.

Kann mir jemand helfen ?

Danke schonmal im Voraus !
 

Galdranorn

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
30
Ort
Ponyland
Geschlecht
w

weiß nicht, ob du mein Edit noch gelesen hast, also poste ich es hier. Weiß aber nicht, ob das so richtig ist, hab ja kein mathe mehr

5*0,2= 1, d.h. 2^-3x+4= 0,2
da ich keinen TR mehr hab, weiß ich aber nicht weiter...
 

*Lotusbluete*

Member
Registriert
April 2010
Alter
36
Geschlecht
w

Hallo Romance,

sehe ich es richtig, dass -3x+4 komplett im Exponenten steht?

Dann rechnest du es so: erstmal die komplette Gleichung durch 5, dann steht da:

2^(-3x+4) = 0,2

Dann kannst du auf beide Seiten der Gleichung log (zur Basis 2) anwenden, also:

log(2^(-3x+4) ) = log(0,2)

Da Logarithmus zur Basis 2 und das "2^ " sich gegenseitig aufheben (es sind genau umgekehrte Operationen, wie ^2 und Wurzel ziehen), steht links nur noch -3x+4 da.

Also: -3x+4 = log(0,2)

Das solltest du jetzt ganz normal nach x auflösen können. :) (Der Taschenrechner kann ja den Logarithmus zur Basis 2 von 0,2 berechnen).

Ich hoffe, das hat dir geholfen!
LG, Lotusblüte
 

Romance

Member
Registriert
Januar 2009
Geschlecht
w

Danke euch beiden !

Ja, ist richtig, -3x+4 steht komplett im Exponent. Wusste nicht, dass man das mit ^ schreibt ;)

Also, ich kann mir dann merken, dass log zu irgendeiner Basis und x^ sich auflösen ?

Oke, ich habe all' deine Schritte gemacht & am Ende ausgerechnet.
Mein Ergebnis ist x = 1.566. Um das zu überprüfen, kann ich doch x in die Ausgangsgleichung einsetzen, oder ? Dann kommt bei mir aber nicht 1 raus ..

Auf dem Aufgabenblatt, das mir meine Freundin gegeben hat, steht als Ergebnis - 2.322 !?
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten