G

Gast 87090

Jep, die Käfige für die Kleintiere in Sims 4 sind tatsächlich ziemlich plasiklastig hässlich.
Allerdings verhindern die Dinger wohl den Austritt atomarer Strahlung - jedenfalls scheint die Umgebung nicht verseucht zu werden, wenn die possierlichen Tierchen Atom-Tests (incl. Mini-Atompilz) und andere Experimente durchführen.
Der Käfig scheint immerhin auch genug Platz für den einen oder anderen Nager-Rave zu bieten.
Und sollte Ratte, Hamster, Igel oder Bubalu dann doch die Käfigdecke auf den Kopf fallen, dann fahren sie in Urlaub. Netterweise übersenden sie ihren Besitzern dann auch noch eine Postkarte aus den Ferien.
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Hätte mir gern, warum auch immer, das Kleintier-Paket geholt. Aber als ich sah, das diese Boxen optisch mit virtuellem Plastikmüll vollgestellt sind und nicht ausreichend Wühlgrund besteht, habe ich davon wieder Abstand genommen. Das erinnert mich wie Kleintiere i.d.R. überall gehalten werden. Das will ich nicht auch noch im Spiel vor Augen haben! Das ist mir dann zu immersiv. Bescheuert, mag der eine oder andere denken. Kann sein, interessiert mich aber nicht.
Als Rattenhalter mag ich diese Käfige im Spiel auch nicht. Mein Eindruck ist aber, dass dieses bunte Plastikzeugs bei Amerikanern gut anzukommen scheint. (Genauso wie Gitteretagen... :rolleyes:) Wenn ich mir Rattenvideos auf YT anschaue, sehe ich sowas dort öfter. Dieser Käfig aus My Pet Stuff ist halt so konzipiert, dass er hauptsächlich dem Tierhalter Freude bringen soll, und weniger dem Tier: Er ist lustig anzusehen und dank der unteren Gitteretage leichter zu reinigen. (Und nicht zu vergessen, dass man eine Ratte ganz allein halten muss.)

Was den Tierverkauf im Spiel angeht, bin ich tatsächlich zwiegespalten. Im wahren Leben wär's mir auch lieber, es würden keine Tiere in Zoogeschäften verkauft. Im Spiel hätte ich aber schon gern - irgendwie - die Möglichkeit, Tiere (in einem Laden) zu kaufen und zu verkaufen. Vielleicht gäbe es ja eine Möglichkeit, die ohne winzige Verkaufsboxen auskommt...? Ich mochte es in Sims 1 einfach, meine Sims in so ein Tiergeschäft zu schicken und ihnen ein Tierchen auszusuchen. Das hat bei mir emotional mehr ausgelöst als das Adoptieren in Sims 4.

Ich bin aber auch kein Verfechter der Theorie, dass "Spiele Ideologien vermitteln" (@Nekooky ). Zumindest nicht zwangsläufig. So hirnlos sind wir Menschen nicht. Da muss schon noch mehr zusammenkommen, damit man sein Tier dauerhaft falsch ernährt oder generell falsch behandelt. Ich besitze, wie gesagt, Ratten und auch wenn das in den Medien so "propagiert" wird, füttere ich sie weder mit Käse noch mit Abfällen. ;-) Ab einem gewissen Reifegrad sind wir in der Lage, uns selbstständig über die artgerechte Haltung unserer Tiere zu informieren und gerade heute, wo man alle möglichen Informationen im Internet findet, ist das viel leichter als noch vor 25, 30 Jahren. Und in der Regel möchte man sein Tier ja gut behandeln und dafür sorgen, dass es möglichst lange gesund bleibt.
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney und Gast 87090

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Mein Eindruck ist aber, dass dieses bunte Plastikzeugs bei Amerikanern gut anzukommen scheint.
Total! Also auch bei Kindern. Da ist es in den USA und auch in UK ganz schlimm mit dem Plastikscheiß. Da bin ich immer sehr verwundert (und erleichtert), dass EA dieses ganze Plastikspielzeug nicht eingebaut hat.
Ich vermisse es auch, dass man Tiere kaufen kann. Sie müssten ja auch gar nicht in solchen Boxen stehen. Man könnte zB ein großes, offenes Gehege an den Laden anfügen, wo die Hunde und Katzen rumlaufen. Also so wie im Tierheim. Oder das Adoptieren könnte so stattfinden, dass man eben in ein Tierheim fahren muss und sich dort ein Tier aussuchen kann.
Was ich auch vermisse, dass man ein Tier an Freunde verschenken kann, so wie bei Sims 2. Wenn ich süße Welpen bekomme, möchte ich, dass die in meiner Nachbarschaft bleiben. Aber ich kann ja nicht x Hunde im Haushalt haben. Also verteile ich sie gerne an meine anderen Familien.
Babies und Kleinkinder grillen :eek: :D 🤭 - und ich bin mir schon wie ein schlechter Mensch vorgekommen, als ich Judith Ward in diesem Koi-/Hai-/Elfen-Teich-Dings aus Werde Berühmt habe ertrinken lassen (aus rein storyrechnischen Gründen versteht sich :glory:) ...

Also ich verstehe schon, wenn jemand sowas im Spiel haben möchte - jeder erzählt/mag ja andere Geschichten oder hat einen so richtig bösen tiefschwarzen Humor :devilish: (oder mag keine Babies ...).
Für Weichpupen wie mich (und kleine Kinder) sind sone Sachen aber nich' so jut.
Also ich fand/finde das, ehrlich gesagt, ziemlich pervers. Ja, meinetwegen sollen die Leute Gewalt in ihr Spiel bringen. Interessiert mich nicht. Aber Kinder zu grillen?!?!!!! Da kommt mir echt das k*tzen. Gab damals auch einen ziemlichen Aufschrei in der Community.
 

BlackMoonFox

Member
Registriert
August 2021
Alter
29
Ort
Mond
Geschlecht
w

So hirnlos sind wir Menschen nicht. Da muss schon noch mehr zusammenkommen, damit man sein Tier dauerhaft falsch ernährt oder generell falsch behandelt.

Vertu dich da mal nicht. Ich führ das mal jetzt nicht ellenlang aus, weil das ja hier kein Thread über Tierhaltung ist, daher nur so viel:
Ich kenne wesentlich mehr Menschen, die eben doch so "hirnlos" sind und sich NICHT informieren bevor so ein Tier angeschafft wird als Menschen, die sich informieren. Das wird eifnach geholt weil "es ja so süß ist" und dann wird nen Dreck drauf gegeben, ob das Tier richtig ernährt wird etc. In meiner Region ist das jedenfalls so üblich, da wird sich einfach dann ein Hund oder Katze geholt, einfach weil die Tiere ja süß sind, weil die Kinder unbedingt eins wollen, einfach um ein Tierchen zu haben.. meine Eltern sind da das beste Beispiel, Katze geholt, nicht kastrieren lassen, generell nicht zum Tierarzt, Katze tat was Katzen tun und hat sich vermehrt, dann wurds futter teuer also bekamen die Katzen essensreste um Geld zu sparen. Und geimpft etc wurden die auch nie. Und das ist hier in MV sehr weit verbreitet dieses Verhalten. Ich kenne sehr wenig Menschen die genug Hirn besitzen sich VORHER zu informieren, wie viel so ein Tier kostet, was man beachten muss, wie man sie richtig hält und ernährt..

Aber es ging ja jetzt auch nicht um falsche Ernährung, sondern darum, nicht durch irgendwelche Medien zu propagieren, das es in Ordnung ist Tiere in kleinen Boxen auszustellen um sie zu verkaufen (wie bei Sims 1 damals, als Kind hab ich mir ja damals keine Gedanken gemacht aber heute finde ich das verwerflich). Das sind Immerhin fühlende, atmende Lebewesen und keine Handelswaren. Und viele denken sich weil sie es in Film, Fernsehen etc sehen, dass es dann wohl einfach normal ist.

Was ich auch vermisse, dass man ein Tier an Freunde verschenken kann, so wie bei Sims 2. Wenn ich süße Welpen bekomme, möchte ich, dass die in meiner Nachbarschaft bleiben. Aber ich kann ja nicht x Hunde im Haushalt haben. Also verteile ich sie gerne an meine anderen Familien.

Ich hab da gerade fast meine Moralkeule draußen gehabt bis ich weitergelesen habe :lol: (ich dachte schon du meinst verschenken wie in ich schenk jemandem ein Tier zum Geburtstag/Weihnachten) Ich fände das auch schön, wenn die Nachbarn/Freunde/Verwandten quasi vorbeikommen könnten um so einen Welpen/Kätzchen zu adoptieren. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern das das bei Sims 2 ging, vermutlich hab ich es nie gemacht. Die einfach "ins Tierheim zu stecken" finde ich auch doof. Bei Sims 4 bekommen meine Tiere aber eh keinen Nachwuchs, weil ich die Vererbung der Fellfarben/-muster nicht mag.
Aber theoretisch wenn man sie zur Adoption frei gibt, müssten sie ja in dem Auswahlfenster auftauchen wenn ein anderer Sim dann ein Tier adoptiert? Dann könnte man einfach fix in den anderen Haushalt wechseln und die Familie das Tier adoptieren lassen. Ist dann zwar etwas umständlich aber wäre ja besser als nichts.
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Vertu dich da mal nicht. Ich führ das mal jetzt nicht ellenlang aus, weil das ja hier kein Thread über Tierhaltung ist, daher nur so viel:
Ich kenne wesentlich mehr Menschen, die eben doch so "hirnlos" sind und sich NICHT informieren bevor so ein Tier angeschafft wird als Menschen, die sich informieren.
Absolut! Ich gehe im Tierheim mit den Hunden Gassi. Kannste dir nicht ausdenken, was die Menschen machen!!

Ich hab da gerade fast meine Moralkeule draußen gehabt bis ich weitergelesen habe :lol: (ich dachte schon du meinst verschenken wie in ich schenk jemandem ein Tier zum Geburtstag/Weihnachten) Ich fände das auch schön, wenn die Nachbarn/Freunde/Verwandten quasi vorbeikommen könnten um so einen Welpen/Kätzchen zu adoptieren. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern das das bei Sims 2 ging, vermutlich hab ich es nie gemacht. Die einfach "ins Tierheim zu stecken" finde ich auch doof. Bei Sims 4 bekommen meine Tiere aber eh keinen Nachwuchs, weil ich die Vererbung der Fellfarben/-muster nicht mag.
Aber theoretisch wenn man sie zur Adoption frei gibt, müssten sie ja in dem Auswahlfenster auftauchen wenn ein anderer Sim dann ein Tier adoptiert? Dann könnte man einfach fix in den anderen Haushalt wechseln und die Familie das Tier adoptieren lassen. Ist dann zwar etwas umständlich aber wäre ja besser als nichts.
In Sims 2 konnte man die Tiere verkaufen. Also auf einen Sim klicken und fragen, ob er das Tier kaufen will. War nicht ideal, aber besser als nichts. In Sims 3 gab es immer eine Familie in der NB, die gerade einen Wurf hatte und sie nun zur Adoption freigab. Da konnte man dann zu der Familie gehen und sagen, dass man das und das Tier adoptieren möchte.
Ja, in meiner Überlegung dachte ich gar nicht, dass man das Tier ins Tierheim abgeben kann, sondern dass man sich dort eines holen kann.
Wobei man sie jetzt im Prinzip auch ins Tierheim abgibt. Man sieht es nur nicht.
Ich habe es mich noch nie getraut, das mit der Adoption eines bestimmten Tieres auszuprobieren. Muss ich mal mit einem Tier machen, an dem mein Herz nicht hängt. (Die Katzen, die nie gehorchen. :lol: )
Die Vererbung der Fellfarbe ist eines der dümmsten Sachen, die EA sich ausgedacht hat. :polter:
 

BlackMoonFox

Member
Registriert
August 2021
Alter
29
Ort
Mond
Geschlecht
w

In Sims 2 konnte man die Tiere verkaufen. Also auf einen Sim klicken und fragen, ob er das Tier kaufen will. War nicht ideal, aber besser als nichts. In Sims 3 gab es immer eine Familie in der NB, die gerade einen Wurf hatte und sie nun zur Adoption freigab. Da konnte man dann zu der Familie gehen und sagen, dass man das und das Tier adoptieren möchte.
Ja, in meiner Überlegung dachte ich gar nicht, dass man das Tier ins Tierheim abgeben kann, sondern dass man sich dort eines holen kann.
Wobei man sie jetzt im Prinzip auch ins Tierheim abgibt. Man sieht es nur nicht.
Ich habe es mich noch nie getraut, das mit der Adoption eines bestimmten Tieres auszuprobieren. Muss ich mal mit einem Tier machen, an dem mein Herz nicht hängt. (Die Katzen, die nie gehorchen. :lol: )
Die Vererbung der Fellfarbe ist eines der dümmsten Sachen, die EA sich ausgedacht hat. :polter:

Achso, okay, das hab ich früher dann nie ausprobiert und wohl auch nie gesehen.
Ja die Vererbung ist echt schlimm und absolut unrealistisch. Selbst wenn sich z.b. zwei komplett schwarze Hauskatzen paaren, kommen nicht immer ausschließlich komplett schwarze Welpen raus. Wir hatten es sogar mal, das eine unserer Hauskatzen fast komplett weiße Welpen hatte, obwohl im Dorf keine weißen Katzen rumliefen, die hatten dann wirklich nur einen winzfleck mit Tigerung. Die gingen dann auch weg wie warme semmeln weil weiße Hauskatzen doch eher ungewöhnlich sind (wo wir beim Thema wären ohne nachzudenken sich ein Tier zuzulegen, die wollten die Katzen alle nur weil sie was besonderes und soo niedlich waren). Oder wir hatten mal schwarze Welpen wo sich noch beim richtigen Licht deutlich eine Tigerung abgezeichnet hat im schwarzen Fell. Aber bei Sims 4 ist es ja einfach immer exakt das Fellmuster/-farbe von einem der Eltern. Oder es kommt plötzlich zb bei zwei getigerten Katzen eine einfarbige braune Katze raus (wobei das wenigstens mal was anderes ist und ja auch irl so passieren kann, aber bei Sims 4 passiert es selten).. Also das haben sie echt versaut. Schön und gut das sich Körperformen vermischen aber eben auch nur die. Wozu soll man die Tiere dann noch schön bemalen wenn sich das nicht vermischt und die Welpen exakt wie die Eltern aussehen, Ich finde das langweilig und wie gesagt unrealistisch.
Das war bei Sims 2 irgendwie besser, nicht perfekt, aber besser.

Das es dahingehend aber mal noch ein Update gibt bezweifle ich.
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

@BlackMoonFox Natürlich gibt es solche Menschen. Das ist ja nicht der Punkt. Mir ging es darum, dass an solchen Dingen nicht zwangsläufig die Medien mit ihren falschen Bildern schuld sind, sondern eben noch mehr - oder ganz andere - Faktoren zusammenkommen. Und sei es nur Faulheit oder Ignoranz. Oder du erwähnst ja schon deine Region: Dann ist es das Umfeld, das einem das Gefühl gibt, bestimmte Dinge seien normal und deswegen in Ordnung.

(Und man sollte auch beachten, dass Medien ja auch einen positiven Effekt haben können, indem sie aufklären.)

Mein Punkt ist, dass unsere Köpfe keine leeren Gefäße sind, in die die Medien irgendwelchen Quark reinschaufeln, den wir dann stumpf akzeptieren. Nein, wir selektieren, reflektieren und ignorieren zum Teil, was tagtäglich auf uns einprasselt.
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
36
Ort
Dorsten
Geschlecht
?

Mein Punkt ist, dass unsere Köpfe keine leeren Gefäße sind, in die die Medien irgendwelchen Quark reinschaufeln, den wir dann stumpf akzeptieren.
Ich glaube du solltest mal den ein oder anderen aus der Familie meines Mannes kennenlernen dann würdest du sehen das es doch Menschen gibt bei denen das leider der Fall ist.
 

bienchen83

Member
Registriert
März 2003
Alter
39
Ort
Baden-Württemberg
Geschlecht
w

Man kann selbst ein Tierheim bauen, in dem man einem Gemeinschaftsgrundstück das Streunergrundstücksmerkmal gibt. Da können die Sims dann hinfahren und ein Tier adoptieren, nachdem sie sich mit ihm angefreundet haben.
Vor einiger Zeit haben hier im Forum sogar ein paar Leute Bilder von ihren Tierheimen gepostet.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

genau was @bienchen83 schreibt, ich habe ein grundstück als tierheim gebaut, da seh ich immer zu dass es aufgefüllt wird mit hunden und katzen, ein npc ist der "tierheimbesitzer"...wenn unser hund stirbt gehen wir hin und suchen uns einen neuen aus, mittels MC kann ich den direkt zum haushalt dazufügen, ohne gehts aber auch, hab ich auch schon gemacht...und zwar man nimmt den hund mit nach hause, geht ja durch reisen mit..., geht in den CAS und schiebt den hund in den haushalt...fertig...zusätzlich ist dieses grundstück auch noch ein streunergrundstück...zwischendurch gehen wir aber auch gerne mal hin, um mit dem einen oder anderen tier spazieren zu gehen, gerade wenn ich kinder habe ist das schön...die können sich dann schonmal mit anderen als dem eigenen beschäftigen...allerdings klappt das nur, wenn die npcs - wie bei mir - nicht altern...hier sind fotos...auch von @Nabila

ps: obwohl, wenn man die alterung nicht abstellen will, muss man halt beobachten, ist der alte npc verstorben neuen einziehen lassen, bei den tieren genauso verfahren
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Orkney und maschobe

BlackMoonFox

Member
Registriert
August 2021
Alter
29
Ort
Mond
Geschlecht
w

@BlackMoonFox Natürlich gibt es solche Menschen. Das ist ja nicht der Punkt. Mir ging es darum, dass an solchen Dingen nicht zwangsläufig die Medien mit ihren falschen Bildern schuld sind, sondern eben noch mehr - oder ganz andere - Faktoren zusammenkommen. Und sei es nur Faulheit oder Ignoranz. Oder du erwähnst ja schon deine Region: Dann ist es das Umfeld, das einem das Gefühl gibt, bestimmte Dinge seien normal und deswegen in Ordnung.

(Und man sollte auch beachten, dass Medien ja auch einen positiven Effekt haben können, indem sie aufklären.)

Mein Punkt ist, dass unsere Köpfe keine leeren Gefäße sind, in die die Medien irgendwelchen Quark reinschaufeln, den wir dann stumpf akzeptieren. Nein, wir selektieren, reflektieren und ignorieren zum Teil, was tagtäglich auf uns einprasselt.

Das stimmt schon, da sind nicht nur die Medien schuld. Aber sie können sowas eben noch zusätzlich "pushen". Aber wie du schon sagst, können sie auch das Gegenteil bewirken. Es kommt halt drauf an was wie dargestellt wird. Aber da Spieleentwickler sich jetzt sicherlich nicht mit artgerechter Ernährung und Haltung von Tieren beschäftigen, stellen sie uU Dinge eben falsch dar und setzen die falsche Message.
Eigentlich sollten Menschen aber auch wissen, das man irgendetwas in Spielen, Filmen etc dargestelltes nicht aufs echte Leben beziehen sollte, leider bringen das aber viele Eltern ihren Kindern nicht bei. Oder machen das am besten auch noch selber falsch vor..

Ich glaube du solltest mal den ein oder anderen aus der Familie meines Mannes kennenlernen dann würdest du sehen das es doch Menschen gibt bei denen das leider der Fall ist.

Ohja, gibts in meiner Familie auch zu Hauf. Wie oft da kommt "Ja aber das wurde doch im Fernsehen so gezeigt" oder "das stand aber so im Internet". Oder noch schlimmer "das hab ich aber in einem Film so gesehen". Da kanns gar nicht genug Tischplatten zum Kopf draufhauen geben..
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

@Birksche Wenn ich das im Tier-Thread (also dein Link) richtig verstehe, hast du ein Wohngrundstück genommen und @Nabila ein Gemeinschaftsgrundstück?
Jedenfalls absolut cool! Da werde ich mir mal was einfallen lassen.
Das "Tier zur Familie hinzufügen" habe ich auch schon gemacht. Aber zum Glück kann man sich ja auch recht leicht mit den Tieren anfreunden. Das war bei den vorherigen Sims-Teilen ja ganz anders.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

@Orkney ich hatte sie gefragt, das ist die antwort...wie sies aber nun genau macht, weiss ich nicht
...upps hat nicht geklappt:
OT @Nabila "Im Moment ist es als öffentliches Grundstück deklariert (Museum XD) und ein Hunde und Katzentreffpunkt.
Der Plan ist, dass meine Sims streunende Tiere adoptieren und sie weitervermitteln, dafür muss ich es dann in ein Wohngrundstück umwandeln."
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
"das stand aber so im Internet"
Früher bekam man noch ein einfaches ›doch‹, oder wenn es einfachere Gemüter waren ›wohl‹, zur Entkräftigung von Argumenten entgegen geschleudert. Heute werden einem irgendwelche wirren Telegrammseiten ins Gesicht gehalten. :D

Tierheim: Ich glaube das probier ich mal demnächst aus. Danke für den Tipp!
 

SimsspielerXbox

Newcomer
Registriert
Februar 2022
Hallo liebe Leuten. Lasst uns bitte nicht, darüber Streiten. Nun über Tiere . Nun in einigen Punkten muss ich euch recht geben.

Ich selbst habe Haustiere, aber wenn das Ökologischen Weltstystem gestört ist. Der Klimawandel weiter vorran treibt. Ja, dann haben wir bald alle kein Schönes Leben mehr auf der Erde. Auch ich Persönlich mache mir darüber Gedanken. Was mich halt Stört, egal von welcher Seite bekommt man Provokannte Stop Schilder gezeigt.
Das führt zu gegen Protest. Nun ich bin auch Fleisch Esser, Nun ich esse auch Fleisch von Tieren wo nicht jeder davon begeistert ist.
Nun in der Familie gibt es auch Förster ,wenn im Wald zu viel Wild gibt die Population am größten ist. Sonst gibt es Probleme im Wald.
Der Wald hat so zu kämpfen mit dem Klimawandel. Auch ich überlege mir Ständig, wie ich als Privat Person .Was man da gegen tun kann für die Umwelt ohne jemand damit auf die Nerven zu gehen. Der Konsum ist schon runtergegefahren. Weniger Fleisch, gar kein Auto fahren usw.

Ok. Ich wünsche euch eine schöne Gesunde Woche und bleibt Friedlich.
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Ich glaube du solltest mal den ein oder anderen aus der Familie meines Mannes kennenlernen dann würdest du sehen das es doch Menschen gibt bei denen das leider der Fall ist.
Ausnahmen bestätigen die Regel. 😜 Es mag ja solche Menschen geben, aber ich würde nicht davon ausgehen, dass Menschen generell so sind. Extreme gibt's halt in allen Bereichen. Und wenn die Verwandten deines Mannes tatsächlich so einfach gestrickt sind, dass sie quasi alles schlucken, was man ihnen vorsetzt, empfiehl ihnen doch mal eine vernünftige Doku oder ein gutes Buch. ;-)

BlackMoonFox schrieb:
Es kommt halt drauf an was wie dargestellt wird. Aber da Spieleentwickler sich jetzt sicherlich nicht mit artgerechter Ernährung und Haltung von Tieren beschäftigen, stellen sie uU Dinge eben falsch dar und setzen die falsche Message.
Jein. Ich verstehe, worauf du hinauswillst. Ich gehe aber davon aus, dass die meisten Menschen Unterhaltung und Realität auseinanderhalten können.

EDIT:
Dass diese Fähigkeit bei unterschiedlichen Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt ist - geschenkt. Man sollte aber eben auch andere Faktoren beachten, die du ja auch schon selber andeutest und die ich in meinem letzten Post schon erwähnt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
36
Ort
Dorsten
Geschlecht
?

@Kuroi Eine Doku? Ein Buch? Also jetzt verlangst du aber ein bisschen zu viel von denen.
Ne Doku ist für die etwas total schwachsinniges das keiner braucht, Punkt 12 ist da viel informativer. Bücher ... naja sie lesen die Bild, das ist aber auch das einzige was die lesen. Die Mehrheit von denen betitelt Bücher als Zeitverschwendung.
Ich weiß das sie nicht maß aller Dinge sind, aber ich wollte dir nur damit zweigen das es eben doch solche Idioten gibt. 😁
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

@Kuroi Eine Doku? Ein Buch? Also jetzt verlangst du aber ein bisschen zu viel von denen.
Ne Doku ist für die etwas total schwachsinniges das keiner braucht, Punkt 12 ist da viel informativer. Bücher ... naja sie lesen die Bild, das ist aber auch das einzige was die lesen. Die Mehrheit von denen betitelt Bücher als Zeitverschwendung.
Ich weiß das sie nicht maß aller Dinge sind, aber ich wollte dir nur damit zweigen das es eben doch solche Idioten gibt. 😁
Ich weiß doch, dass es solche Menschen gibt. 😅 Aber du siehst: Selbst die schlucken nicht alles, sondern wählen ihre Informationsquellen selektiv. 😜 (siehe mein erster Post zum Thema)

Punkt 12? War das nicht die Sendung mit den "süßen Robbenbabies"? 😄
 

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
@Kuroi naja sie lesen die Bild, das ist aber auch das einzige was die lesen. Die Mehrheit von denen betitelt Bücher als Zeitverschwendung.
Ich hatte vor sehr langer Zeit mal in einer Agentur gearbeitet, wo fast ausnahmslos ›dämliche‹ Menschen waren. Nicht ›dämlich‹ weil ihre Meinung zu meiner konträr wäre, was völlig i.O. ist, sondern sie hatten schlichtweg keine. Es ging keine Fachliteratur oder -Magazine herum sondern die Bild!? Ihr hättet mal beim Brainstorming dabei sein sollen: Ein inhaltsloses Desaster. Wie denn auch, wenn man sich nicht bildet? Naja,. immerhin konnte ich fliehen. – Fairerweise muss man erwähnen, es gibt Menschen die lesen nichts und bilden sich offensichtlich nicht weiter und machen das über intelligente Empathie wieder komplett wett.
 
G

Gast 87090

Also ich fand/finde das, ehrlich gesagt, ziemlich pervers. Ja, meinetwegen sollen die Leute Gewalt in ihr Spiel bringen. Interessiert mich nicht. Aber Kinder zu grillen?!?!!!! Da kommt mir echt das k*tzen. Gab damals auch einen ziemlichen Aufschrei in der Community.
Auch wenn Du mich jetzt für eine Perverse halten wirst:
Ich musste tatsächlich im ersten Moment auflachen und habe mich gefragt: Wer bitte macht denn sowas??? Wie kommt man auf die Idee, Kinder zu grillen?
Dann ist es mir eingefallen. Ein Klassiker: Hänsel und Gretel.

Nein, ich will sowas nicht verniedlichen und abtun - auch wenn es so wirkt.
Aber es gibt tatsächlich Menschen, die den härtesten Horror anschauen und dabei entspannen können - natürlich mit dem Wissen, dass der gezeigte Horror nicht real ist und sie sich in Sicherheit befinden - hat was mit den Hormonen (oder was auch immer) zu tun, die dann im Körper gebildet werden.

Ich selbst kann weder Horror noch Pornos ertragen, weil ich solche Bilder einfach nicht in meinem Kopf haben will.
Dafür werde ich oft ausgelacht - aber im Gegensatz zu vielen, die sich regelrecht damit brüsten, dass sie Spaß an solchem Darstellungen haben, habe ich mit eigenen Augen gesehen (und teils auch am eigenen Leib zu spüren bekommen) was Menschen einander antun können.
Und natürlich nicht nur einander, sondern allem, was sie sich "untertan" gemacht haben.

Ich finde tatsächlich wichtig, dass in Medien (Film, Spiele etc.) artgerechte Tierhaltung (und korrekter Umgang mit Kindern ...) richtig dargestellt wird.
Aber dennoch müssen doch auch bis zu einem gewissen Grad Überzeichnungen möglich sein.
Ansonsten sollte man fairerweise so konsequent sein, alle Inhalte "bedenklicher Art" aus Filmen, Büchern, Spielen etc. zu entfernen bzw. als Konsument zu ächten.
Damit wirklich jeder kapiert, wie man sich "richtig" verhält und auch wirklich niemand sich mit dem Unterschied zwischen wünschenswerter Realität und Fiktion auseinandersetzen muss.
Da würde dann allerdings nicht mehr viel übrig bleiben. Auch nicht von Sims.
Wie unterhaltend das dann noch ist - geschenkt. Aber ganz sicher werden auch dann noch Gründe für die nächste große Empörungswelle gesucht und gefunden.

Auch das ist nur eine Vermutung, aber ich gehe davon aus, das die Mehrheit der Menschen durchaus in der Lage ist, zwischen Fiktion und Realität zu unterscheiden.
Manche sind zu blöd dafür, einige durchaus lernfähig. Wieder andere reagieren mit Trotz, wenn man sie zu "richtigem" Verhalten "erziehen" möchte.
Und leider wird es immer Menschen geben, die zwar wissen, wie es besser wäre, aber schlicht keinen Bock haben, dieses Wissen umzusetzen. Die z.B. wissen, dass es nicht artgerecht ist, einen Goldfisch in einem runden Glas zu halten - es aber trotzdem tun, weil der sich so gut auf dem Sideboard in ihrem Wohnzimmer macht.
(Ja, ich weiß dass diese Gläser :poop: sind, aber meine Werwölfin hat trotzdem auch so eins - mit einem Skelettfisch. Weil es mir Spaß macht. Im Spiel. Nicht im RL.)

Dazu kommt dann noch, dass der Mensch als solches in moralischer Hinsicht sehr biegsam ist. Für viele ist es z.B. eine leichte Übung, sich um das Wohl vorzugsweise niedlicher Tiere zu sorgen während sie bedenkenlos Fleisch aus Massentierhaltung konsumieren. Darauf angesprochen kommt dann gerne das Argument: Wieso, die werden doch dafür gezüchtet.

Und nun habe ich mich tatsächlich von der Empörungswelle mitreißen lassen und war schon wieder offTopic.

Vielleicht schaffe ich den Dreh ja noch mit einem Wunsch zu Sims 4:
Ich wünsche mir, dass Sims 4 weiterhin das reale Leben karikiert und auf die Schippe nimmt.
Das darf auch gerne manchmal ein bisschen böse sein - ich rede nicht von bitterem Sarkasmus, sondern einer Prise schrwarzem Humor. Davon wünsche ich mir tatsächlich mehr.
Weil ich genau diesen Humor brauche, um mit den Arschtritten des alltäglichen Lebens klar zu kommen.
Ja, ich weiß. Unangemessene Wortwahl. Bin gerade zu :poop: drauf um es besser zu machen.


P.S.: Dank dieses Threads habe ich mich mal wieder mit den Sims 4-Kleintieren befasst (Beitrag weiter oben). Direkte Folge: Ich habe meinem simlischen Wissenschaftler eine Ratte geschenkt. So. Ratte Gonzo (in einem rosa-grauen Käfig des Kleintier-Grauens) lebt jetzt im Heim-Labor besagten Wissenschaftlers. Der erste Versuch der Kontaktaufnahme scheiterte, weil Gonzo beschäftigt war - mit irgendwelchen Experimenten. Beim zweiten Versuch hat er zugebissen, aber mittlerweile verstehen die beiden sich recht gut (allerdings vermute ich, dass der Biss Teil einer Nagerwutfieber-Versuchsreihe war). Kater Lenny Mousetrap und Haushälter T380 Robotronic warten mit der Kontaktaufnahme vorsichtshalber noch ab. Oder bahnt sich hier ein Eifersuchtsdrama an? Man weiß es nicht ...
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Ich wünsche mir, dass Sims 4 weiterhin das reale Leben karikiert und auf die Schippe nimmt.
Ja das wäre toll. Wenn man da allein an Sims 1 denkt. Wo Sims auch noch wirklich betrunken werden konnten. Das war witzig. Da wurde noch gezeigt was bei übermäßigem Genuss so passieren kann, jetzt in Sims 4 wird Alkohol sowas von verharmlost da sie ja trinken können soviel sie wollen. Auch wenn der Alkohol im Spiel ja "Nektar" ist begreift ja wohl selbst das verblödeste Kind das man an der Bar Alkohol trinkt und nicht wie beim Saftbereiter Saft.
 
  • Danke
Reaktionen: Monic

BlackMoonFox

Member
Registriert
August 2021
Alter
29
Ort
Mond
Geschlecht
w

Jein. Ich verstehe, worauf du hinauswillst. Ich gehe aber davon aus, dass die meisten Menschen Unterhaltung und Realität auseinanderhalten können.

EDIT:
Dass diese Fähigkeit bei unterschiedlichen Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt ist - geschenkt. Man sollte aber eben auch andere Faktoren beachten, die du ja auch schon selber andeutest und die ich in meinem letzten Post schon erwähnt habe.

Hab ja auch nicht behauptet das jetzt nur die medien an sich schuld sind. Wenn Eltern ihren Kindern den richtigen Umgang damit nicht beibringen dann kommt dabei eben rum das sie Dinge daraus aufs echte Leben beziehen. Und wie gesagt, kenne Leute die das eben nicht auseinanderhalten können. Und die z.B. wirklich denken alle H4 Empfänger sind faule Säufer die zu Hause keine Ordnung halten und außer pöbeln nix können, weil RTL das in seinen Unterhaltungsshows eben genau so darstellt. Klar gibt es diese Exemplare aber ich kenne mehr Gegenbeispiele als Beispiele die das untermalen.

Natürlich muss man Spiele auch nicht ändern und klar darf da auch was übertrieben oder anders dargestellt werden. Ich hab schon viele Spiele gespielt in denen dann sowas stand wie "Bitte nicht Nachmachen" oder sowas. Macht sich jetzt bei Sims 4 vielleicht schlecht das irgendwo hinzuschreiben. Und da braucht man es vielleicht auch nicht. Mein Punkt war ja auch nur das ich die Tierschützer verstehen kann. Sie wollen ja quasi nur nicht das so Fehlverhalten immer weiter propagiert wird. Ich spiele selber sogar spiele wo man Tiere töten muss weil sie einen angreifen oder weil man die Materialien braucht. Ich kann das ja auch von der realen Welt unterscheiden. Aber es gibt Menschen, die spielen meinetwegen ein Jagd-Simulator und denken sich "Oh toll, das will ich auch im echten Leben machen, das macht spaß" und schon hat man wieder einen unnötigen Jäger mehr der sinnlos Tiere abknallt. Oder sie sehen es im Fernsehen oder oder. Meine Cousine ist auch so eine die was im Fernsehen sieht und sich hinterher denkt "oh ja toll, DAS will ich auch machen" und die ist 30.. also durchaus in einem Alter in dem man wissen sollte, das man nicht irgendwelchen Fernseh-Promis nacheifern sollte, weil das zu schaffen was die machen doch eher unrealistisch ist. Und wie viele davon im echten Leben nichtmal das sind, als was sie sich ausgeben, will ich gar nicht wissen.
Ich finde jetzt auch nicht das man Medien abändern muss oder so, aber wenigstens den Menschen nahelegen nicht alles aufs echte Leben zu beziehen. Das wäre mal was sinnvolles um es in der Schule im Unterricht mit dran zu nehmen, der richtige Umgang mit Medien. (allein schon weil immer noch zu viele Jugendliche jeden Mist nachmachen den sie auf TikTok sehen oder welches Netzwerk auch immer gerade angesagt ist)


Ja das wäre toll. Wenn man da allein an Sims 1 denkt. Wo Sims auch noch wirklich betrunken werden konnten. Das war witzig. Da wurde noch gezeigt was bei übermäßigem Genuss so passieren kann, jetzt in Sims 4 wird Alkohol sowas von verharmlost da sie ja trinken können soviel sie wollen. Auch wenn der Alkohol im Spiel ja "Nektar" ist begreift ja wohl selbst das verblödeste Kind das man an der Bar Alkohol trinkt und nicht wie beim Saftbereiter Saft.

Ich stelle mir tatsächlich immer vor, das meine Sims an der Bar alkoholfreie Drinks trinken/mixen. Ich halte absolut nix von Alkohol und will auch nicht das meine Sims welchen trinken. Ich bin ganz froh das sie nicht davon betrunken werden. So kann ich mir wie gesagt einfach vorstellen das sie was alkoholfreies trinken. Ich fände das auch echt nervig, denn wenn man so eine Bar stehen hat, gehen die Sims ja auch autonom dran, mixen Drinks und trinken diese und wenn die dann immer besoffen würden, uff. Da würde ich Bars glaub ich aus den Haushalten verbannen. Betrunkene Eltern kann ich nicht gebrauchen.

Da fällt mir ein guter Wunsch ein: die Möglichkeit bestimmte Autonome Interaktionen abzustellen, ohne Mod, also direkt vom Spiel aus schon so eingebaut. Mich nervt es z.B. immer tierisch, das die Sims alle Nase lang sich ein Glas Wasser holen und dann überall die Gläser rumstehen. Oder dieses ständige zum Bücherregal rennen um ein Buch rauszuholen. Ich will mir aber halt auch nicht für alles irgendwelche Mods holen. Die Alternative wäre, dass man diese Interaktionen etwas anpasst und sie seltener passieren. Kein Mensch holt sich alle 10 Minuten ein Glas Leitungswasser oder liest ein Buch nach dem anderen und das jeden Tag. Zumal meine Sims zweiteres mitten in anderen Interaktionen machen. Also ich schicke Sim kochen und plötzlich bricht er ab und geht zum Bücherregal. Das sollte dringend mal überarbeitet werden.
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi und maschobe

ralna

Member
Registriert
August 2010
Geschlecht
w

Auch wenn Du mich jetzt für eine Perverse halten wirst:
Ich musste tatsächlich im ersten Moment auflachen und habe mich gefragt: Wer bitte macht denn sowas??? Wie kommt man auf die Idee, Kinder zu grillen?
Dann ist es mir eingefallen. Ein Klassiker: Hänsel und Gretel.

Nein, der Grill hat nichts mit Hänsel und Gretel zu tun. Pescado wollte einfach provozieren und Empörung auslösen und Modthesims hatte einen Creator-Wettbewerb zum Thema Barbeque.
 

SimsspielerXbox

Newcomer
Registriert
Februar 2022
Nun es sind ist echt sehr gute Interessante Beiträge.

Liebe Leute, das Spiel Sims4 macht mir sehr viel Spaß. Auch wenn es nicht Perfekt ist.Nun EA versucht so gut wie möglich alle Glücklich zu machen und es Neutral zu halten ohne Hass und Gewalt.Jeder kann selbst entscheiden in diesem Spiel wie die Reise der Sims hingeht.
Es ist eine Lebenssimulation.
Mich hat Sims immer begeistert, aber es wird mit der Zeit zu langweilig. Es geht nicht in genug in die Tiefe. Einige Erweitungspack geht ihre Funktion ins Leere.

Wenn ich merke das Sims 4 zu Mainstream wird. Werde ich halt zu anderen Spielen greifen die mir mehr Spaß machen und die Spiele weniger kosten und meinen Spielspaß und mich zufrieden stellen. Was ich mir darunter vorstelle.

Zur Zeit habe ich die Spiellust an Sims 4 verloren. Ich spiele zur Zeit andere Spiele.

Wenn ich ein Kriegspiel oder ein Rollenspiel oder ein Rennautospiel kaufen möchte. Dann gehe ich dieses Gernre usw.

Zur Zeit Spiele ich Strategie Spiele. Wo du eine Burg bauen oder dazu die Eisenbahn dazu bauen kannst . Spielmechanik die Spaß machen. Wo du wirklich für die Burg Baumaterialien und in denn Wald gehen musst oder Steinbruch brauchst usw.
Was in Sims echt das Fehlt. OK, es sind jetzt auch Tolle Erweiterungen raus gekommen. Aber es fehlt in Landhaus Leben, das du Kühe und Lamas nicht Züchten kannst. Also wird die Kuh und das Huhn zu Fleisch getauscht bevor es Stirbt. Das Fleisch wird dann in denn Handel verkauft. Das sind die Dinge die Spaß machen.
Anno ist auch nicht ab 18. und Trotzdem sind diese Mechaniken drin oder in anderen Spielen.

Wünsche euch viel Spaß beim Spielen.
 
G

Gast 87090

Nein, der Grill hat nichts mit Hänsel und Gretel zu tun. Pescado wollte einfach provozieren und Empörung auslösen und Modthesims hatte einen Creator-Wettbewerb zum Thema Barbeque.
Ich hätte Smileys setzen sollen ... hatte das auch nicht wirklich geglaubt, mir war nur aufgefallen, dass dieser Modder nicht der erste mit dieser Idee war.

Und ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass ich solche Mods nicht gut finde - aber trotzdem muss ich diesem Pescado gratulieren: Er hat sein Ziel erreicht. Ziemlich nachhaltig sogar.
 
  • Danke
Reaktionen: ralna

BlackMoonFox

Member
Registriert
August 2021
Alter
29
Ort
Mond
Geschlecht
w

Wenn ich merke das Sims 4 zu Mainstream wird.

Ich finde jetzt nicht das Sims 4 zu Mainstream ist? Also ich bin ja auch eher Anti-Mainstream aber ich finde bei Sims 4 gibt es so viele Möglichkeiten, man kann das Spiel ja nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten und muss keine Mainstream-Sachen mit den Sims machen.

Ja klar das High-School-Pack hat jetzt viele solcher Mainstream-Dinge drin, aber da geht es ja nunmal um Teens und bei Teens ist es eben so, das die oft nur auf Trends etc aus sind. Aber ich denke man muss das ja nicht alles machen. Ich mag das mit dem sozialen Netzwerk da zb auch nicht oder das man nur mit aktuellen Fashion-Trends richtig Geld machen kann. Aber da ist auch anderes noch drin im Pack. Wenn man das Pack aber so gar nicht mag, muss man es ja auch nicht holen. Das ist ja das schöne bei Sims 4, man braucht nicht alle Erweiterungen, man kann einfach nur die holen, die einem zusagen.
 

SimsspielerXbox

Newcomer
Registriert
Februar 2022
Ich finde jetzt nicht das Sims 4 zu Mainstream ist? Also ich bin ja auch eher Anti-Mainstream aber ich finde bei Sims 4 gibt es so viele Möglichkeiten, man kann das Spiel ja nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten und muss keine Mainstream-Sachen mit den Sims machen.

Ja klar das High-School-Pack hat jetzt viele solcher Mainstream-Dinge drin, aber da geht es ja nunmal um Teens und bei Teens ist es eben so, das die oft nur auf Trends etc aus sind. Aber ich denke man muss das ja nicht alles machen. Ich mag das mit dem sozialen Netzwerk da zb auch nicht oder das man nur mit aktuellen Fashion-Trends richtig Geld machen kann. Aber da ist auch anderes noch drin im Pack. Wenn man das Pack aber so gar nicht mag, muss man es ja auch nicht holen. Das ist ja das schöne bei Sims 4, man braucht nicht alle Erweiterungen, man kann einfach nur die holen, die einem zusagen.
Nun das Spiel kommt aus Amerika. Es ist ihre Tradition. Eigentlich wenn EA oder Maxis Weltoffen ist und alle Kulturen berücksichtigt. Sollten Sie das tun und die Funktion auch so Programmieren für alle Nationen. Einige versteckt und einige Allgemein. Wir in Deutschland können Pfarrer und Kirchen bauen und unsere Rechtssystem bauen. Die in der Türkei ihre Tradition im Spiel bauen und ihre ihre Schulen bauen. Wie er es möchte.
Wir in Deutschland haben einen Sozialen Staat und einen Rechtstaat und in Amerika halt wie es in Sims dagestellt wird. So zu sagen, Friss oder Stirb in ihren System. Du hast ja gesehen, was es mit Schneeparadies ausgelöst hat und die Entwickler zurück gerudert sind.
Für einige Nationen es als Abstoßend fanden.

Ich habe Sims immer als Fantasie Spiel angesehen, aber wenn schon Fantasie schon Kritisiert wird.
Dann sollte EA wirklich die Simsreihe einstellen . Und ihre Kraft für etwas anderes Inwestieren.

Man kann Spiele so Programmieren, das nicht jeder damit verärgert wird im Spielen.
Oder man sagt gleich dieses Spiel ist nicht geeignet für Schwachen Nerven. Für Spieler die keine Bugs mögen. ACHTUNG das war Spaß.

Ich hoffe du hast mich verstanden wo ich hinaus wollte.

Wünsche euch eine Schöne Woche.
 

BlackMoonFox

Member
Registriert
August 2021
Alter
29
Ort
Mond
Geschlecht
w

Nun das Spiel kommt aus Amerika. Es ist ihre Tradition. Eigentlich wenn EA oder Maxis Weltoffen ist und alle Kulturen berücksichtigt. Sollten Sie das tun und die Funktion auch so Programmieren für alle Nationen. Einige versteckt und einige Allgemein. Wir in Deutschland können Pfarrer und Kirchen bauen und unsere Rechtssystem bauen. Die in der Türkei ihre Tradition im Spiel bauen und ihre ihre Schulen bauen. Wie er es möchte.
Wir in Deutschland haben einen Sozialen Staat und einen Rechtstaat und in Amerika halt wie es in Sims dagestellt wird. So zu sagen, Friss oder Stirb in ihren System. Du hast ja gesehen, was es mit Schneeparadies ausgelöst hat und die Entwickler zurück gerudert sind.
Für einige Nationen es als Abstoßend fanden.

Ich habe Sims immer als Fantasie Spiel angesehen, aber wenn schon Fantasie schon Kritisiert wird.
Dann sollte EA wirklich die Simsreihe einstellen . Und ihre Kraft für etwas anderes Inwestieren.

Man kann Spiele so Programmieren, das nicht jeder damit verärgert wird im Spielen.
Oder man sagt gleich dieses Spiel ist nicht geeignet für Schwachen Nerven. Für Spieler die keine Bugs mögen. ACHTUNG das war Spaß.

Ich hoffe du hast mich verstanden wo ich hinaus wollte.

Wünsche euch eine Schöne Woche.

Man kann theoretisch alles bauen was man will. Und in Amerika gibt es übrigens auch Kirchen und auch die haben ein Rechtssystem. Ich würde jetzt nicht Sims 4 aufs echte Leben projizieren, denn auch wenn vieles an Amerika angelehnt ist (logischerweise, da die Entwickler nun mal amerikanisch sind) sieht das wahre Leben doch anders aus.
Bauen kann man erstmal alles, was man will, aber es erfüllt dann eventuell eben nicht die entsprechende Funktion. Die können ja nicht wirklich ALLES reinbringen und programmieren, das wäre viel zu viel, weshalb vieles Rabbit Holes sind oder im Hintergrund bleibt.

Und ich glaube nicht das man es allen recht machen kann. Irgendwer wird sich immer über irgendwas aufregen und wenn das noch die kleinste Kleinigkeit ist.

Was mit Schneeparadies war hab ich nicht mitbekommen. Zu der Zeit wo das neu war, hab ich Sims nicht so richtig gespielt und mal wieder ne längere Pause davon gehabt. Und ich lese mir jetzt auch nicht unbedingt sämtliche News zu Sims durch.
 

Nabila

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
34
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

@Orkney ich hatte sie gefragt, das ist die antwort...wie sies aber nun genau macht, weiss ich nicht
...upps hat nicht geklappt:
OT @Nabila "Im Moment ist es als öffentliches Grundstück deklariert (Museum XD) und ein Hunde und Katzentreffpunkt.
Der Plan ist, dass meine Sims streunende Tiere adoptieren und sie weitervermitteln, dafür muss ich es dann in ein Wohngrundstück umwandeln."

Ich hab mein Tierheim immer noch als öffentliches Grundstück und kann da ganz normal mit meinen Sims ein paar Stunden hinreisen und so tun, als würden sie es betreibeiben. Sie freunden sich mit Streunern an, adoptieren sie, pflegen sie gesund und geben sie dann zur Adoption frei. Das geht entweder über den PC oder wie ich es lieber mache (weil die Sims inkl. ich sonst tottraurig sind), über die Haushaltsverwaltung in einen neuen Haushalt verschieben.

Was beim öffentlichen (in meinem Fall Museum) anstelle vom Wohngrundstück cool ist, es macht den Anschein, als kämen tatsächlich Interessenten vorbei, um sich die Tiere anzuschauen und ggf. eins auszuwählen.

Nachdem das Tier erfolgreich ein neues Zuhause gefunden hat, überweise ich meinen Sims einen bestimmten Betrag aufs Konto. :-)
 
  • Danke
Reaktionen: Kit und Orkney

Nabila

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
34
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

@Nabila du kannst jetzt auch eine gruppe erstellen, die sich um tiere kümmert, würde doch passen...hab das jetzt auch in meiner youth-group integriert...
Ja aber was gibst du denn da für Gruppenaktivitäten? Meine Haushaltssklav… äh ich meine Gruppenmitglieder kümmern sich nämlich weder um die Haustiere noch um das Vieh auf dem Hof.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ja aber was gibst du denn da für Gruppenaktivitäten? Meine Haushaltssklav… äh ich meine Gruppenmitglieder kümmern sich nämlich weder um die Haustiere noch um das Vieh auf dem Hof.
da steht einfach nur um tiere kümmern, meine youthgroup-mitglieder versuchen sich alle zu kümmern, ist nur schwer, weil nur wir einen hund mitbringen.. ich hatte jetzt die idee die versammlung mal auf dem tierheim-grundst. zu starten...mal sehen wie das wird, ich sage bescheid
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Das nächste Kit scheint eines für Kinder zu werden...
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Natürlich gleich schon wieder ein Kit, die sollen mal ihre Energie nicht in Kits stecken, sondern das/die Team/s die für Kits zuständig sind mal lieber in die Bugabteilung schieben, damit da mal was voran geht.
 
  • Danke
Reaktionen: Frau Zitrone

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Natürlich gleich schon wieder ein Kit, die sollen mal ihre Energie nicht in Kits stecken, sondern das/die Team/s die für Kits zuständig sind mal lieber in die Bugabteilung schieben, damit da mal was voran geht.
es waren doch zwei Kits und das EP angekündigt...
 

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
Wie groß ist das Dev-Team eigentlich? Und das Team Qualitätskontrolle? Allein die runden Wände, hat doch anscheinend niemand vorher ausprobiert!? »Das funktioniert alles irgendwie nicht, Chef?« – »Erstmal Machen und verkaufen, später haben wir immer noch Zeit alles zu beheben.« – »Später machen wir das doch nie?« – »Ich weiß das und die Aktionäre wissen das, aber sonst?« :D
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

es waren doch zwei Kits und das EP angekündigt...
Mir egal was angekündigt war. Wenn so ein Mist wie grad passiert hat man die Prioritäten anders zu legen, dann verschiebt man neues Zeug und kümmert sich erstmal und die Probleme.
 
  • Danke
Reaktionen: Monic und Schnakente

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Mir egal was angekündigt war. Wenn so ein Mist wie grad passiert hat man die Prioritäten anders zu legen, dann verschiebt man neues Zeug und kümmert sich erstmal und die Probleme.
was in der Roadmap angekündigt wird, ist fertig für die Veröffentlichung. Unangekündigtes können sie dann verschieben.
Und: Es wird ja bereits an dem Bug gearbeitet.
 

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

@Lynn122 Ich habe seit Landhausleben eigentlich schon Probleme, die bislang nicht behoben wurden, aber dieser Bug wurde durch den letzten Patch nochmal „geupgradet“. Erst war es „nur“ so, dass die Ernte im Bauinventar landen und nun wächst kaum bis gar nicht irgendwas und alles aus der Saison ist so weit ein Erdhaufen. Konnte zwar heute Morgen einmal ernten, aber das war es. War eine sehr mickrige Ernte. Ich finde auch keine Interaktion für „Sojawachs“, was eigentlich sonst immer da war.


 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast 87090

@Kucki Danke für den Link - den Bug, dass die Pflanzen sich wieder zu Erdhäufchen zurückbilden hatte ich vor kurzem auch (aber noch vor Release Highschool EP, aber ich glaube nach dem Patch), Werde ich gleich mal "mee-tooen".
Wenn man nicht viele Pflanzen hat, kann man sich ja gut mit Testicngcheat und Shift-Klick behelfen, aber Rustikales Leben und ne Farm machen so keinen Spaß.
Das die Erntepflanzen im Haushaltsinventar (also das im Baumodus) landen hatte ich auch mal eine lange Zeit lang -absolut nervig (auch, wenn man nur einen kleinen Garten hat).
Fällt mir aber erst jetzt auf, dass ich das nun schon länger nicht mehr hatte.

... Allein die runden Wände, hat doch anscheinend niemand vorher ausprobiert!? ...
Das wurde ganz sicher getestet - aber wie? Weil: Daniel SimFans hat definitiv schon erfolgreich mit runden Wänden gebaut. Er hatte Angang Juli 4 Tage lang Zugriff auf eine Vorabversion- Allerdings nur auf diese Vorabversion und das Grundspiel. Als er dann nach Release runde Wände in seinem Highschool-Projekt verbauen wollte, hatte er dann diesen blöden Bug/Glitch oder was auch immer das nun ist.
Hier ein kleines "Beweis-Video" - es hat zumindest schon mal funktioniert (ne kurze Zeit lang):



EAs Witzchen mit der "T-Pose-Challenge" (Highschool EP) finde ich überhaupt nicht lustig. Meiner Meinung steht es EA nicht zu, sich über einen uralten Bug lustig zu machen. Stattdessen sollten die den mal lieber fixen. Oder vielleicht lieber doch nicht. Der Bug ist ja eher harmlos, wer weiß, ob es nicht noch viel schlimmer wird.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Das kannst du tatsächlich im Spiel in den Credits nachschauen.

Oder du kuckst hier (ab 1:00):

Ab 3:50 gibt's eine Gegenüberstellung von MWS und Dschungelabenteuer.
Ich hatte im Bugthread gestern auch die gegenüberstellung Highschool und Großstadtleben gepostet - die fahren da ganz schön Sparkurs
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten