Die Sims 4 Plauderecke

Kiwi

Member
Registriert
Juli 2008
Alter
28
Geschlecht
w

Ich hab dann gewählt Hähnchen natur, Salami, Käse, Salatgurke, Salat und Barbeque-Soße.
Barbecue-Sauce macht im Zweifel auch alles lecker :D

Aber mal was ganz anderes, was mich gerade beschäftigt: Soweit ich das hier bisher mitbekommen habe, beziehst du starke Position gegen Tierleid. Berücksichtigst du das bei deiner Ernährung auch oder isst du regelmäßig Fleisch? Die Tiere wurden bekanntermaßen ja auch nicht togestreichelt.
Ich will hier jetzt auch gar nicht belehren - ich esse übrigens selbst auch ab und zu noch Fleisch, aber versuche mich auch gerade verstärkt an einer veganen Ernährung - aber ich finde das Thema super spannend. Habe mich damit auch in meiner Bachelorarbeit beschäftigt und das Thema Ernährung ist überhaupt nicht so "logisch" oder rational, wie man vielleicht manchmal meinen mag, sondern super persönlich und oftmals begleitet von Rechtfertigungen - egal, wie man sich ernährt.

Das klingt total bescheuert, ich würde mir aber einen Lockdown für mich wünschen.
Im April 2020 war ich zwar auch kurzzeitig mal Zuhause, seither arbeite ich jedoch nonstop. Ich hatte nicht mal Urlaub. :scream:
Mal so drei, vier Wochen mich erholen können, wäre so toll. Schlafen! :love:
Aber ich will mich nicht beschweren. Ich kann froh sein, einen Job zu haben. Vielen meiner Berufskollegen geht es grad nicht so toll.
Darf man fragen, was du beruflich machst?
Man kann aktuell ja einerseits froh sein, überhaupt einen Job zu haben, aber seit letztem April keinen Urlaub gehabt zu haben, stelle ich mir auch verdammt anstrengend vor.

Das mit den Entscheidungen ist das eine. In London habe ich Subway geliebt. Und es war noch nicht einmal so teuer.
Hier in der Schweiz empfinde ich Subway als viel zu teuer.
15 Franken für ein halbes (!) Sandwich? :nonono:
Ich musste mir die 15 Franken erstmal umrechnen lassen :lol: Das ist echt verdammt teuer! Das würde ich mir wohl auch ein paar mal mehr überlegen.
 

Heartfilia_

Member
Registriert
Mai 2013
Alter
28
Ort
Universum
Geschlecht
w

Alles ist Chemie. Was auch immer du dir ansiehst, anfasst, riechst. Du selbst bist auch Chemie.
Dennoch finde ich, Liebe ist nicht logisch. Ja, Reaktionen finden im Gehirn statt aber das passiert auch bei jedem andern Gefühl.
Demnach würden ja alle Menschen sich logisch verhalten, weil alle Gefühle logisch sind.
In der eigenen kleinen Welt eines Menschen mag das wohl stimmen, du findest dein Verhalten zum Beispiel absolut logisch, denn keiner geht davon aus, sich absichtlich unlogisch zu verhalten.

Dann würde ich mal sagen, dass deine Aussage, in einen Menschenhass getrieben worden zu sein, nicht ganz richtig zu sein scheint.
Ich verstehe schon, was du sagen willst. Du begegnest fremden Menschen erst mal mit einer grossen Portion Skepsis und es liegt in ihrer Pflicht, dich davon zu überzeugen, dass sie gar nicht so schlecht sind.
Wenn ich ehrlich sein darf, finde ich das ziemlich traurig und schade. Der Grossteil der Menschheit hat dir schliesslich nichts getan.
In meiner Vergangenheit habe ich auch einige Menschen kennengelernt, die mich sehr schlecht behandelt haben. Sehr sehr schlecht! Aber dennoch erwarte ich von neuen Menschen, denen ich begegne, nicht gleich das schlechteste.
Ich finde, sowas strahlt man aus und so wie man in den Wald schreit ...

Ja stimmt, so hab ichs noch gar nicht gesehen.. Aber ich finde nur rein nach Gefühl zu handeln, auch wenn das Gefühl logisch ist, trotzdem unlogisch, falls das irgendwie Sinn macht. Das Gefühl vergeht ja auch irgendwann wieder. Selbst Liebe/Verliebtheit kann wieder vergehen, je nachdem wie die Beziehung läuft. Bestes Beispiel, mein Ex. Anfangs noch alles toll und dann kam langsam sein wahres Gesicht zum Vorschein.. was dann ein Se*süchtiger Idiot war dem es völlig wurst war ob ich kann und möchte. Und mich dann letztendlich immer dazu gezwungen hat indem er meine Ängste ausgenutzt hat. Und der war so faul, dagegen ist mein aktueller Freund ja nichts. Der lag nur im Bett, hat am Handy gezockt und erwartet dass ich ihm essen mache, ihm das hin trage, hinterher das Geschirr wieder wegstelle und wehe es war grad kein sauberer Teller oder so da und ich hab ihm gesagt wasch dir einen ab, dann hat der sich benommen wie ein bockiger 3-jähriger.. Das ich den nicht früher in den Wind geschossen hab.. da könnt ich mir heut noch eine für kleben.. damals hab ich noch das Gefühl gehandelt..

Mein Problem mit Menschen ist ja nichtmal, dass ich schlecht behandelt werden könnte.. mein Problem ist einfach, wie sich der Großteil der Menschheit benimmt. Verletzen der Menschenrechte und Menschenwürde nur fürs Entertainment, Ausgrenzung weil man sich nicht an die Allgemeinheit anpasst und keine Trends mitmacht, dass priorisieren von Prominenten und Politikern wenns um Leben und Tod geht, weil der Ottonormalverbraucher scheinbar weniger wertvoll ist.. und was mich am allermeisten ankotzt, dass sich Menschen über alles Leben auf diesem Planeten stellen und deshalb Natur und Tiere wie Dreck behandeln.. und die hören da ja nichtmal auf wie ich ja jetzt erneut gelernt hab.. dann wird bei der eigenen Spezies weitergemacht.. einfach nur eklig. (Nicht das ich mich für andere Menschen interessiere aber selbst ein emotionsloser Klotz wie ich findet das unter aller Sau..)
Das ich deswegen vielleicht negativ auf andere wirke und ebenso keine Sympathien erhalte ist mir bewusst. Da ich aber eh eher ein Einzelgänger bin und nur ganz wenige Menschen in mein Leben lasse ist mir das relativ egal. Entweder man mag mich wie ich bin, auch wenn ich total behämmert bin, ignorant, schwarze Seelen-haft.. oder man mag mich eben nicht. Ich verstelle mich für niemanden mehr. (Ich bin natürlich trotzdem Anständig, Höflich etc. aber ich hoff mal ihr wisst was ich meine.. ich erzähl den Leuten nicht das ich jemand bin der ich gar nicht wirklich bin..)

Barbecue-Sauce macht im Zweifel auch alles lecker :D

Aber mal was ganz anderes, was mich gerade beschäftigt: Soweit ich das hier bisher mitbekommen habe, beziehst du starke Position gegen Tierleid. Berücksichtigst du das bei deiner Ernährung auch oder isst du regelmäßig Fleisch? Die Tiere wurden bekanntermaßen ja auch nicht togestreichelt.
Ich will hier jetzt auch gar nicht belehren - ich esse übrigens selbst auch ab und zu noch Fleisch, aber versuche mich auch gerade verstärkt an einer veganen Ernährung - aber ich finde das Thema super spannend. Habe mich damit auch in meiner Bachelorarbeit beschäftigt und das Thema Ernährung ist überhaupt nicht so "logisch" oder rational, wie man vielleicht manchmal meinen mag, sondern super persönlich und oftmals begleitet von Rechtfertigungen - egal, wie man sich ernährt.

Also jeden Tag esse ich es nicht aber so generell esse ich schon Fleisch, allerdings ausschließlich Geflügel und Rind. Hab tatsächlich mal nachgedacht zumindest vegetarisch mich zu ernähren, aber ich muss da zugeben dass ich das Fleisch doch echt vermissen würde.. Allerdings könnte die Tierhaltung wirklich Artgerechter sein. Klar ist auch die Tötung dann nicht toll, aber es ist ja auch irgendwie unsere Natur.. ich finde nur man muss nicht alles essen was irgendwie atmet, Nutztiere reichen doch.. aber ich versuche natürlich relativ wenig Fleisch zu essen und dann doch lieber zu anderen Sachen zu greifen.. allerdings will ich auch nicht wieder nen B12 Mangel und ob diese Supermarkt-Tabletten da so helfen, keine Ahnung..
 

Blue_Neptun

Member
Registriert
Juni 2010
Alter
28
Ort
Schweiz
Geschlecht
M

Darf man fragen, was du beruflich machst?
Man kann aktuell ja einerseits froh sein, überhaupt einen Job zu haben, aber seit letztem April keinen Urlaub gehabt zu haben, stelle ich mir auch verdammt anstrengend vor.
Beruflich bin ich Front Office Leiter in einem Hotel.
Leider werden überall reihenweise Hotels geschlossen und viele Menschen verlieren ihre Jobs, deshalb bin ich ganz froh, dass es bei uns einigermassen gut läuft.
Ich glaube, „nur“ zwei Wochen Urlaub haben, reicht mir nicht. Ich brauche mindestens einen Monat Auszeit. =)
Ich musste mir die 15 Franken erstmal umrechnen lassen :lol: Das ist echt verdammt teuer! Das würde ich mir wohl auch ein paar mal mehr überlegen.
Ja, so 14 Euro für ein belegtes Brot ist schon viel. =)

EDIT @Heartfilia_ :
Heartfilia_ schrieb:
Das ich den nicht früher in den Wind geschossen hab.. da könnt ich mir heut noch eine für kleben.. damals hab ich noch das Gefühl gehandelt..

Nachdem, was du gesagt hast, ist es doch nur logisch, dass du nach Gefühl gehandelt hast.
Du findest Liebe logisch somit ist es auch logisch, dass du nach Gefühl bzw. Liebe handelst.

Heartfilia_ schrieb:
Mein Problem mit Menschen ist ja nichtmal, dass ich schlecht behandelt werden könnte.. mein Problem ist einfach, wie sich der Großteil der Menschheit benimmt. Verletzen der Menschenrechte und Menschenwürde nur fürs Entertainment, Ausgrenzung weil man sich nicht an die Allgemeinheit anpasst und keine Trends mitmacht, dass priorisieren von Prominenten und Politikern wenns um Leben und Tod geht, weil der Ottonormalverbraucher scheinbar weniger wertvoll ist..

Sehr vieles läuft schief auf dieser Welt, das stimmt. Viele Menschen tun schlechte Dinge.
Aber genau so viele Menschen tun gute Dinge. Kämpfen für die Umwelt, für Tierschutz, für mehr Toleranz, etc. Das Problem ist nur, gute Nachrichten müssen gesucht werden. Nicht, weil sie fast nicht existieren, viel eher, weil Good News den Medien weniger Quote bringen. Hingegen lässt sich mit Bad News mehr Geld verdienen.
Dass du deswegen den Menschen negativ gegenübertrittst, weil du offensichtlich den gänigen Medien vertraust und dich von schlechten Nachrichten überfluten lässt, finde ich im übrigen wenig logisch. Im Gegenteil. Es zeigt, wie sehr du dich von deinen Gefühlen leiten lässt, ausgelöst durch eben diese Medien.

Heartfilia_ schrieb:
Entweder man mag mich wie ich bin, auch wenn ich total behämmert bin, ignorant, schwarze Seelen-haft.. oder man mag mich eben nicht. Ich verstelle mich für niemanden mehr.

Diese Einstellung finde ich an sich richtig.
Was ich hingegen gar nicht mag, und das hatte ich in einem anderen Kontext schon erwähnt, wenn sich jemand hinter einer künstlich erschaffenen dunklen Welt versteckt.
Niemand wird von Natur aus mit einer schwarzen Seele in diese Welt geboren.
Natürlich spielt die Vergangenheit eine grosse Rolle im Leben eines jeden Menschen. Jeder hat sein Köfferchen zu tragen. Die Frage ist nur, lässt du den Koffer offen und wühlst immer wieder darin herum und bist ausschliesslich das Ergebnis vergangener Erlebnisse oder schliesst du den Koffer, schaust nach vorne und entscheidest selbst, wer du sein willst?
Diese Wahl hast du immer und zu jeder Zeit. Es fordert oft halt etwas Mut, den Koffer zu schliessen und es kann echt schwer sein, wenn er prall gefüllt ist. Es ist allerdings machbar.
Der bequeme Weg bleibt natürlich zu sagen, man sei halt so.

Ich möchte dir damit auf keinen Fall zu nahe treten, schliesslich kenne ich dich nicht, ich finde es nur wahnsinnig schade, dass viele Menschen mit solchen Einstellungen sehr viel Potential hätten, das aber einfach verschenken.
Ich denke da zu Beispiel an meine damalige Azubine.

Heartfilia_ schrieb:
ich finde nur man muss nicht alles essen was irgendwie atmet, Nutztiere reichen doch..

Hier erschliesst sich mir deine Logik auch nicht ganz.
Sind Rinder, Schweine, Hühner etc. weniger wert? Oder hatten sie halt einfach Pech, dass der Mensch gerade sie zu Nutztieren gemacht hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kiwi

Member
Registriert
Juli 2008
Alter
28
Geschlecht
w

Beruflich bin ich Front Office Leiter in einem Hotel.
Leider werden überall reihenweise Hotels geschlossen und viele Menschen verlieren ihre Jobs, deshalb bin ich ganz froh, dass es bei uns einigermassen gut läuft.
Ich glaube, „nur“ zwei Wochen Urlaub haben, reicht mir nicht. Ich brauche mindestens einen Monat Auszeit.
Das ist wirklich ein Bereich, der gerade schwer getroffen ist. Da kannst du wirklich froh sein, dass bei euch gut läuft. Aber ich kann mega nachvollziehen, dass du dir da mal eine Auszeit wünschen würdest.

Hier erschliesst sich mir deine Logik auch nicht ganz.
Sind Rinder, Schweine, Hühner etc. weniger wert? Oder hatten sie halt einfach Pech, dass der Mensch gerade sie zu Nutztieren gemacht hat?
Dito. Nennt sich übrigens Speziesismus. Rein logisch macht es keinen Sinn, Hunde und Katzen lieb zu haben, Schweine, Rinder und Hühner aber als Nutztiere zu halten und für unsere Ernährung zu töten. Dass wir diese Unterscheidung machen, ist natürlich historisch gewachsen und so in unserer Gesellschaft "anerkannt". Sinnvoll ist sie deswegen aber noch lange nicht.

Theoretisch kann man ja auch als Omnivore einen B12-Mangel haben. Ich lag da letztes Jahr auch im unteren Bereich und suplementiere es seitdem mehr oder weniger regelmäßig. Genauso wie Vitamin D, wo ich einen krassen Mangel hatte. Habe da auch eine erhebliche Besserung gespürt. Von daher lohnt es sich total, sein Blut mal untersuchen zu lassen. Mit "Supermarkt-Tabletten" kenne ich mich nun nicht aus, aber da sollte ja schon drin sein, was drauf steht und dementsprechend helfen.
Ich habe jetzt aber auch schon häufig gesehen, dass veganen Lebensmitteln (insbesondere bei pflanzlichen Milchalternativen) B12 zugesetzt wird. Da ist dann auch die Frage, ob man noch so viel ergänzend nehmen muss.
 

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Ich nehm seit einigen Monaten hochdosiertes Vitamin D von tetesept und das hat meinen Mangel behoben. Ich ernähre mich zwar relativ ausgewogen (Obst kommt grundsätzlich immer zu kurz weil ich viel Zucker und Säure auf einmal nicht gut essen kann, aber dafür ess ich umso mehr Gemüse) und daher kann ich jetzt nicht beurteilen ob man vielleicht irgendeinen anderen Stoff braucht um das verarbeiten zu können (vielleicht weiß @Dark_Lady da was?), aber ich scheine das gut aufzunehmen.
Seit einigen Jahren ernähr ich mich außerdem rein vegetarisch und hab wahrscheinlich daher auch nen leichten B12-Mangel. Der ist laut der letzten Blutuntersuchung beim Endo nicht so schwerwiegend dass ich unbedingt substituieren müsste, aber ich habs im Hinterkopf falls ich irgendwas bemerke, das darauf hindeuten könnte.

Ich fand den Umstieg persönlich auch gar nicht so schwierig, kommt aber natürlich auch immer drauf an, wovon man sich sonst so ernährt. Ich hab Salat schon immer geliebt und mag auch das allermeiste Gemüse gern, daher hab ich mehr als genug Auswahl an Lebensmitteln (und langsam frag ich mich, wovon man sich eigentlich sonst den ganzen Tag so ernährt wenn da so gar kein Gemüse auf den Tisch kommt :D). Veganes Essen gibts auch oft, Kuhmilch kauf ich schon gar nicht mehr weil ich Nuss- und Geitreidemilche viel lieber mag (und weil es da keinen erlaubten Anteil an Eiter geben kann :sick:) aber Milchprodukte gibts schon noch ab und an. Ist da dann auch einfach ne Geldfrage, vegane Ersatzprodukte sind häufig halt immer noch viel teurer als vegetarische (also wenn diese Unterscheidung Sinn macht, Käse zum Beispiel ist oft (aber nicht immer!) vegetarisch aber vegane Alternativen kosten dann schon oft das Mehrfache, das kann mein Konto nicht so einfach wegstecken).
Vor allem kommts auch immer auf das spezielle Produkt an - wenn man vegane Ernährung ganz genau nimmt, dürfte man keinen Honig essen, Agavendicksaft ist da eine häufig genannte und genutzte Alternative. Honig aus Bienenstöcken zu entnehmen tut den Bienen allerdings überhaupt nix und kann ihnen sogar gut tun wenn die Imker verantwortungsvoll mit ihren Völkern und Stöcken umgehen, wohingegen für den Sirup/Dicksaft Agaven vor der Blüte geerntet werden müssen, was dem Fledermausbestand in (vor allem) Mexiko erheblich schadet. Müsste von Veganern, die sich wegen des Tierleids so ernähren, daher verteufelt werden, tun aber viele nicht %)
Vor ein paar Wochen erst hab ich mal bewusst darüber nachgedacht, wie einfach sich vegane Lebensmittel in den Speiseplan integrieren lassen, wenn man eh schon von der vegetarischen Seite kommt. Viele Hersteller nehmen den "Umweg" ja auch gar nicht mehr; viele Hack-Ersatzprodukte sind ja schon immer vegan gewesen. Bei Rügenwalder gibts die V-Salami und das V-Cordon Bleu auch überhaupt nur noch vegan (die waren aber vorher vegetarisch).

Ich find den Punkt von Kiwi und Neptun daher auch ganz gut, dass es total unlogisch ist, einen Unterschied zwischen sogenannten Nutz- und Haustieren zu machen. Erstmal ist das kulturell eben auch unterschiedlich und daher längst keine in Stein gemeißelte Hierarchie und zweitens fühlt es sich einfach viel besser an (was natürlich auch wieder stark subjektiv ist). Als ich früher noch Fleisch gegessen hab, hatte ich tatsächlich häufig ein schlechtes Gewissen, wenn ich irgendwo Ferkel oder Hühner oder sonstige "Nutz"tiere gesehen und vielleicht sogar gestreichelt hab. So ein kleiner Stich war da immer, "wer weiß ob genau dieses Huhn nicht demnächst auf deinem Teller liegt". Das hab ich jetzt natürlich nicht mehr und kann alle Tiere einfach toll finden :3
(Mücken und Wespen und so vielleicht ausgenommen aber ihr versteht schon :D)
 

Heartfilia_

Member
Registriert
Mai 2013
Alter
28
Ort
Universum
Geschlecht
w

Nachdem, was du gesagt hast, ist es doch nur logisch, dass du nach Gefühl gehandelt hast.
Du findest Liebe logisch somit ist es auch logisch, dass du nach Gefühl bzw. Liebe handelst.

Das Gefühl an sich ist logisch, aber nicht danach zu handeln.. das macht wahrscheinlich für die meisten keinen Sinn, für mich aber schon..

Sehr vieles läuft schief auf dieser Welt, das stimmt. Viele Menschen tun schlechte Dinge.
Aber genau so viele Menschen tun gute Dinge. Kämpfen für die Umwelt, für Tierschutz, für mehr Toleranz, etc. Das Problem ist nur, gute Nachrichten müssen gesucht werden. Nicht, weil sie fast nicht existieren, viel eher, weil Good News den Medien weniger Quote bringen. Hingegen lässt sich mit Bad News mehr Geld verdienen.
Dass du deswegen den Menschen negativ gegenübertrittst, weil du offensichtlich den gänigen Medien vertraust und dich von schlechten Nachrichten überfluten lässt, finde ich im übrigen wenig logisch. Im Gegenteil. Es zeigt, wie sehr du dich von deinen Gefühlen leiten lässt, ausgelöst durch eben diese Medien.

Eben, sehr vieles läuft schief und ja, es gibt auch gute Menschen, aber ich hab immer wieder die Erfahrung gemacht, dass das schlechte das gute überwiegt. Und nein nicht durch die Medien.. Ich schau und les schon fast keine Nachrichten, weils da immer nur um Mord und Totschlag geht. Das beruht schon auf persönlichen Beobachtungen, Erfahrungen.. Ich brauch nur durch die Stadt zu gehen und sehe mehr Menschen die sich unmöglich verhalten, als höfliche, nette, zuvorkommende Menschen.. Eventuell war ich aber auch einfach noch nicht an den richtigen Orten unterwegs..

Diese Einstellung finde ich an sich richtig.
Was ich hingegen gar nicht mag, und das hatte ich in einem anderen Kontext schon erwähnt, wenn sich jemand hinter einer künstlich erschaffenen dunklen Welt versteckt.
Niemand wird von Natur aus mit einer schwarzen Seele in diese Welt geboren.
Natürlich spielt die Vergangenheit eine grosse Rolle im Leben eines jeden Menschen. Jeder hat sein Köfferchen zu tragen. Die Frage ist nur, lässt du den Koffer offen und wühlst immer wieder darin herum und bist ausschliesslich das Ergebnis vergangener Erlebnisse oder schliesst du den Koffer, schaust nach vorne und entscheidest selbst, wer du sein willst?
Diese Wahl hast du immer und zu jeder Zeit. Es fordert oft halt etwas Mut, den Koffer zu schliessen und es kann echt schwer sein, wenn er prall gefüllt ist. Es ist allerdings machbar.
Der bequeme Weg bleibt natürlich zu sagen, man sei halt so.

Ich möchte dir damit auf keinen Fall zu nahe treten, schliesslich kenne ich dich nicht, ich finde es nur wahnsinnig schade, dass viele Menschen mit solchen Einstellungen sehr viel Potential hätten, das aber einfach verschenken.
Ich denke da zu Beispiel an meine damalige Azubine.

Naja, wieso künstlich erschaffen.. ich mag eben alles düstere, gruselige, verstörende.. schon als Kind.. meine Puppen wurden nicht liebgehabt, die wurden erwürgt, geschmissen, verprügelt, in Plastiktüten gestopft damit sie ersticken (und fragt nicht woher ich sowas als Kind im Alter von ungefähr 6-7 kannte, ich weiß es nicht, echt nicht).. Ich war nie einer von den "Buntmenschen" wie ne Freundin von mir sagen würde (so nennt sie die Menschen die halt sich eher an den Mainstream halten). Ich hatte als Teen nie ne Phase wo ich gern bunte Sachen getragen hab, ich war schon immer auf schwarz und dunkle Varbvarianten getrimmt.. Horror und Grusel und Creepypasta und alles andere was dazu gehört, das ist meine Welt, da liegt mein Interesse.. Aber nicht nur.. ich mag ja auch nen bisschen Anime wobei es da auch meist in Richtung düster, horror etc geht.. und zeichne ja auch schöne bunte Figuren und so..oder spiele mal bunte Spiele (wie Sims, wobei ich da auch öfter mit Hexen zb spiele weil für mich Hexen finster sind und nicht kunterbunt).. aber naja, ich würde jetzt nicht sagen ich hab mir das einfach nur als Fassade erschaffen, ich mag das Zeug wirklich. Da muss man nur mal manchmal meinen Youtube-Verlauf sehen..
Ich hab das schon selbst so entschieden, dass ich so sein möchte.. auch wenn das auf andere komisch, eigenartig etc wirkt. Das ist was ich bin. Eine schwarze Seele, ein Mensch mit dem starken Hang zu allem düsteren.. Weiß jetzt nicht was daran dann falsch oder schade ist. Mein Profilbild hier hab ich auch nicht drin um Leute zu erschrecken sondern weil ich das tatäschlich schön finde. Je verstörender desto besser.
Ich lebe das natürlich aber auch nur privat aus und nicht in der Öffentlichkeit.

Hier erschliesst sich mir deine Logik auch nicht ganz.
Sind Rinder, Schweine, Hühner etc. weniger wert? Oder hatten sie halt einfach Pech, dass der Mensch gerade sie zu Nutztieren gemacht hat?
Das kam wohl falsch rüber.. nein natürlich sind die nicht weniger Wert, aber da der Mensch nunmal ein Omnivore ist, kein Herbivore, kann ich es ein Stück weit nachvollziehen das er Fleisch essen möchte bzw den "Drang" dazu hat... Mit Nutztiere reichen meinte ich halt, dass man, wenn man schon Fleisch essen muss, damit wenigstens keine ganzen Spezies ausrottet. Was die Nutztiere aber nicht weniger wertvoll macht. Aber wenn der Mensch schon Tiere töten muss dann doch so, dass die Arten erhalten bleiben.
Von Ersatz bin ich oft nicht so der Fan weil vieles synthestisch hergestellt wird und gar nicht so gesund ist wie man meint. Wie das jetzt mit Ersatz auf Pflanzenbasis ist, da kenne ich mich nicht aus. Und ob man damit tatsächlich den Geschmack hinkriegt? Ich kann ja mal was veganes auf Pflanzenbasis probieren und sehen ob es schmeckt. Zumindest bei der veganen Margarine die ich jetzt gekauft hatte hab ich keinen Unterschied zu normaler gemerkt..
Aber Mc Donalds würd ich halt echt vermissen.. die haben nicht zufällig vegane Nuggets die wie normale schmecken? :lol:

Edit
@Zora Graves
Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, heißt, man sollte möglichst was fetthaltiges vorher essen, also Butterstulle zb.
 

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Lustig, mir wurde gesagt dass ich die am besten auf nüchternen Magen nehmen soll, also direkt morgens %)
Aber genug Fett nehm ich auch zu mir, meistens dann aber eher in Form von Oliven- oder Nussölen. Muss ich ja bei vielen rohen Gemüsearten eh machen, da kommts dann in den Dipp oder so. Also hat sich das wahrscheinlich einfach gut eingependelt.

Auf deinen restlichen Beitrag geh ich mal nicht ein, sonst wird mir wieder unterstellt, ich würde alles auseinanderpflücken. Schade, hätte dazu einiges zu schreiben.
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
?

hochdosiertes Vitamin D von tetesept
Hab die 2000 davon und da steht auch das man die bei dem Essen nehmen soll

IMG_20210224_165950_546.jpg

Und auch bei den Tabletten die unsere Tochter hat, verschreibungspflichtige, steht bei das man die beim Essen nehmen soll.
Meine HÄ hat mir damals gesagt immer zu Essen nehmen oder kurz danach, sonst könnte ich auch Tick Tacks lutschen.
Wobei die 2000er fast das selbe bewirken wie ein Tick Tack, komm mit denen nur auf einen Wert von 14. Ohne dümple ich unter 8 :naja:
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Mir wäre jetzt auch nicht bekannt, dass man die Aufnahme von Vitamin D irgendwie stimulieren könnte, außer tatsächlich, die während der mahlzeit mit einzunehmen wegen der Fettlöslichkeit.
Bei Eisen (auch nicht ganz unwichtig bei vegetarischer/veganer Ernährung) soll man ja nen Glas Saft dazu trinken, am besten Orangensaft oder ACE oder so, weil Vitamin C da die Aufnahme verbessert.

Vitamin B12 substituiere ich selber auch, wegen der MS, immer mal phasenweise - ich hab da einfach nen Kombipräparat von Rossmann (von Doppelherz das, da am günstigsten..), Magnesium, B1, B6, B12 und Folsäure - das nehme ich so alle 6 Wochen mal für eine Woche, um die Speicher da aufzfüllen, weil ich merke, dass mir die Kombi im Hinblick auf Muskulatur und Nerven gut tut.
 

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Ja genau, die 2000 hab ich auch. Gut, dann muss ich mich da mal umgewöhnen und dran denken, die zum Frühstück zu nehmen (auch wenn das bei mir eher irgendwann zwischen 12 und 14 Uhr stattfindet und nicht mehr wirklich den Namen verdient :D).
Ich mein, die Kontrolle hatte zwar gezeigt dass ich aus dem Mangel trotzdem irgendwie rausgekommen bin, aber wenns dann noch effektiver wirken kann, kann ich ja nur davon profitieren. Danke euch! :)
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Zora, du kannst due auch abends bei Abendessen oder von dem TV mit deinem Nuss-Snack einnehmen, völlig egal - hauptsache bissel Fett ist dabei. ;)

Super - eigentlich sollte ich heute nacht wieder arbeiten - jetzt gabs von ner halben Stunde überraschend dann doch noch mal ne Schüttelfrostattacke und jetzt hab ich Fieber, nachdem den tag über sonst soweit nix war - dachte, dass die Nebenwirkungen der Impfung nach 48 Stunden durch währen, war wohl nix...
 

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Zora, du kannst due auch abends bei Abendessen oder von dem TV mit deinem Nuss-Snack einnehmen, völlig egal - hauptsache bissel Fett ist dabei. ;)
Da denk ich dann aber mit Sicherheit nicht mehr dran, ich kenn mich doch. Da ist der Tag um, da muss ich nicht mehr sowas Belastendes tun wie Denken :D

Ohje, hoffentlich verschwinden die Nebenwirkungen bald, Schüttelfrost ist echt ekelhaft. Gute Besserung!
 

Kiwi

Member
Registriert
Juli 2008
Alter
28
Geschlecht
w

Ist da dann auch einfach ne Geldfrage, vegane Ersatzprodukte sind häufig halt immer noch viel teurer als vegetarische
Das stimmt. Besonders stark fällt mir das gerade bei der Milch auf. Meine geschmacklichen Favoriten (Oatly Barista und Vly Barista) sind leider echt teuer :nonono:

Honig aus Bienenstöcken zu entnehmen tut den Bienen allerdings überhaupt nix und kann ihnen sogar gut tun wenn die Imker verantwortungsvoll mit ihren Völkern und Stöcken umgehen, wohingegen für den Sirup/Dicksaft Agaven vor der Blüte geerntet werden müssen, was dem Fledermausbestand in (vor allem) Mexiko erheblich schadet. Müsste von Veganern, die sich wegen des Tierleids so ernähren, daher verteufelt werden, tun aber viele nicht
Crazy, das mit dem Agavendicksaft wusste ich gar nicht. Habe mir da auch tatsächlich noch nie so genaue Gedanken zu gemacht, aber nutze in der Regel auch keinen Agavendicksaft. Wir haben auch immernoch Honig da und da stört mich auch nicht so sehr, dass es kein veganes Produkt ist. Wie du ja auch schon sagst, ist das für die Bienen nicht unbedingt schlimm.

Vor ein paar Wochen erst hab ich mal bewusst darüber nachgedacht, wie einfach sich vegane Lebensmittel in den Speiseplan integrieren lassen, wenn man eh schon von der vegetarischen Seite kommt. Viele Hersteller nehmen den "Umweg" ja auch gar nicht mehr; viele Hack-Ersatzprodukte sind ja schon immer vegan gewesen. Bei Rügenwalder gibts die V-Salami und das V-Cordon Bleu auch überhaupt nur noch vegan (die waren aber vorher vegetarisch).
Ich dachte ja auch lange, dass mir vegane Ernährung zu extrem und zu schwierig ist, aber seitdem ich das jetzt vermehrt ausprobiere, finde ich es gar nicht mehr so krass. Inzwischen gibt es so viele Ersatzprodukte, dass man auf vieles gar nicht verzichten muss.
Natürlich sollte man diese Produkte auch nicht ausschließlich essen, aber gerade für den Anfang oder die Tage, an denen man dann doch mal Lust auf z.B. ein Schnitzel hat, finde ich die super hilfreich.

Von Ersatz bin ich oft nicht so der Fan weil vieles synthestisch hergestellt wird und gar nicht so gesund ist wie man meint. Wie das jetzt mit Ersatz auf Pflanzenbasis ist, da kenne ich mich nicht aus. Und ob man damit tatsächlich den Geschmack hinkriegt?
"Synthetisch hergestellt" finde ich ja als Ausdruck immer schwierig. Ist ja nicht so als würden da im Labor giftige Chemikalien zusammengerührt werden, die dann am Ende aussehen wie ein Schnitzel.
Natürlich enthalten die Ersatzprodukte häufig Zusatzstoffe wie z.B. Aromen, um den intendierten Geschmack möglichst gut nachzubilden, aber man kaut da nicht auf (synthetisch hergestelltem) Gummi :lol: Womit du sicherlich Recht hast, ist aber dass die Ersatzprodukte auch nicht immer gesund sind. Täglich Fleisch zu essen, ist aber auch nicht unbedingt gesund. Ich denke daher, dass man für eine gesunde Ernährung weder Fleisch / tierische Produkte im Allgemeinen noch Ersatzprodukte in riesigen Mengen essen sollte.

Was den Geschmack angeht, finde ich dass das bei vielen Produkten sehr gut klappt. Aber natürlich nicht bei allen und auch nicht 100% wie das "Original". Manche Sachen finde ich aber wirklich zum Verwechseln ähnlich.

Aber Mc Donalds würd ich halt echt vermissen.. die haben nicht zufällig vegane Nuggets die wie normale schmecken?
McDonalds leider (noch?) nicht, aber bei Burger King gibt es vegane Nuggets, die ich echt gut finde.
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
?

@Zora Graves Übungssache. Ich nehme seit 2011 Schilddrüsentabletten, hab ich am Anfang auch immer wieder vergessen. Irgendwann war es drin. Seit da an nehme ich sie jeden Tag, muss nicht explizit dran denken, es ist zu einer unterbewussten Handlung geworden wie z.B. das Atmen.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

@Zora Graves Übungssache. Ich nehme seit 2011 Schilddrüsentabletten, hab ich am Anfang auch immer wieder vergessen. Irgendwann war es drin. Seit da an nehme ich sie jeden Tag, muss nicht explizit dran denken, es ist zu einer unterbewussten Handlung geworden wie z.B. das Atmen.
Schildkrötentabletten sind ja eh noch mal ne besondere Spezies, da man die ja meist tatsächlich ne halbe Stunde vor dem Frühstück nehmen soll.
Einige unserer Patienten sind dann immer ganz erstaunt, wenn sie die Tablette dann morgens im extra-Töpfchen mit Aufschrift nüchtern gebracht bekommen.
 

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Das stimmt. Besonders stark fällt mir das gerade bei der Milch auf. Meine geschmacklichen Favoriten (Oatly Barista und Vly Barista) sind leider echt teuer
Yesss, Oatly Barista ist super, ich hab mich extrem gefreut dass ich die letztens bei dm gefunden hab. Vorher musste ich dafür immer durch die halbe Stadt zu Marktkauf, das erleichtert mir die Sache jetzt extrem :love:
Ist von allen Hafermilchen auch mein absoluter Liebling. Für Nüsse find ich die von Alpro echt gut, vor allem die Haselnussmilch macht sich gut im Kakao oder Kaffee.

Natürlich sollte man diese Produkte auch nicht ausschließlich essen, aber gerade für den Anfang oder die Tage, an denen man dann doch mal Lust auf z.B. ein Schnitzel hat, finde ich die super hilfreich.
Ein bis zwei Packungen von solchen Ersatzsachen hab ich immer zuhause, für genau diese Tage. Jeden Tag würde ich die aber auch nicht essen, aber ich hab ja auch früher nicht jeden Tag Schnitzel, Frikadellen oder so gegessen ^^
Bei vielen Rezepten kann man das Tier halt auch einfach komplett weglassen. Ich hab zB eins für Nudeln, da gehören dann noch Frischkäse, Tomaten, Zucchini und Tunfisch rein. Einmal war ich mit dem Kopf ganz woanders und hab den Tunfisch am Ende komplett vergessen, seitdem hab ich den immer weggelassen weils mir so viel besser geschmeckt hat, lag nicht so schwer im Magen. So einfach kanns gehen :D

"Synthetisch hergestellt" finde ich ja als Ausdruck immer schwierig. Ist ja nicht so als würden da im Labor giftige Chemikalien zusammengerührt werden, die dann am Ende aussehen wie ein Schnitzel.
Und wie Neptun schon erwähnt hat, alles ist Chemie.
Nur vor Dihydrogeniumoxid sollte man sich hüten hab ich gehört, jeder der das mal zu sich genommen hat ist gestorben :lol:
(Das ist ein anderer Name für Wasser xD)
In Hafermilch zB sind exakt drei Zutaten drin: Wasser, Hafer und ein bisschen Salz.
Wie viele Antibiotika im Fleisch sind müsste man vielleicht mal draufschreiben, erst dann würde sich ein Vergleich mit den pösen chemischen Ersatzprodukten überhaupt erst lohnen.

Was den Geschmack angeht, finde ich dass das bei vielen Produkten sehr gut klappt. Aber natürlich nicht bei allen und auch nicht 100% wie das "Original". Manche Sachen finde ich aber wirklich zum Verwechseln ähnlich.
Like Meat find ich da mega, vor allem das Gyros und Hähnchen ist so überzeugend dass ich erstmal recherchieren musste ob das wirklich wirklich ohne Fleisch ist, als ich das zum ersten Mal gekauft hatte. Nicht nur vom Geschmack her, auch die Konsistenz ist extrem gut imitiert. Hat auch seinen Preis (kostet knapp unter drei Euro), aber wenn man Pita selber machen will oder für ins Curry ist das echt richtig gut.

@Zora Graves Übungssache. Ich nehme seit 2011 Schilddrüsentabletten, hab ich am Anfang auch immer wieder vergessen. Irgendwann war es drin. Seit da an nehme ich sie jeden Tag, muss nicht explizit dran denken, es ist zu einer unterbewussten Handlung geworden wie z.B. das Atmen.
Und genau das ist das Problem :D Ich nehm Schilddrüsentabletten schon mein ganzes Leben lang und find deswegen jede Tablette toll, die ich morgens vorm Essen einfach mit dazu einnehmen kann, daher wird das jetzt eher die Umstellung werden.
 

Kiwi

Member
Registriert
Juli 2008
Alter
28
Geschlecht
w

Super - eigentlich sollte ich heute nacht wieder arbeiten - jetzt gabs von ner halben Stunde überraschend dann doch noch mal ne Schüttelfrostattacke und jetzt hab ich Fieber, nachdem den tag über sonst soweit nix war - dachte, dass die Nebenwirkungen der Impfung nach 48 Stunden durch währen, war wohl nix...
Oh je, gute Besserung!

Mein Freund hatte letzte Woche seine erste Impfung mit AstraZeneca und auch üblen Schüttelfrost, aber das war noch am selben Abend. Tatsächlich haben sich aber auch echt viele seiner Kolleg*innen am Tag nach der Impfung krank gemeldet, das fand ich echt heftig.
Aber danach ging es auch schnell vorbei, also kein Grund auf die Impfung zu verzichten, wenn man denn die Möglichkeit bekommt :D

Bei vielen Rezepten kann man das Tier halt auch einfach komplett weglassen. Ich hab zB eins für Nudeln, da gehören dann noch Frischkäse, Tomaten, Zucchini und Tunfisch rein. Einmal war ich mit dem Kopf ganz woanders und hab den Tunfisch am Ende komplett vergessen, seitdem hab ich den immer weggelassen weils mir so viel besser geschmeckt hat, lag nicht so schwer im Magen. So einfach kanns gehen
Haha, ja, manchmal ist es so einfach :D
Ich koche auch irgendwie ungern mit Fleisch oder fleischähnlichen Sachen (also insbesondere Hack) und finde auch ne gute Linsenbolognese viel geiler als eine "normale" Bolognesesauce.

Like Meat find ich da mega, vor allem das Gyros und Hähnchen ist so überzeugend dass ich erstmal recherchieren musste ob das wirklich wirklich ohne Fleisch ist, als ich das zum ersten Mal gekauft hatte. Nicht nur vom Geschmack her, auch die Konsistenz ist extrem gut imitiert. Hat auch seinen Preis (kostet knapp unter drei Euro), aber wenn man Pita selber machen will oder für ins Curry ist das echt richtig gut.
Ich glaube von Like Meat hatten wir noch nie etwas, aber es steht defintiv auf der "To Try"-Liste.

In Hafermilch zB sind exakt drei Zutaten drin: Wasser, Hafer und ein bisschen Salz.
Manchmal auch noch irgendeine Art von pflanzlichem Öl :glory:

Edith: Meine Vitamine nehme ich alle in flüssiger Tropfenform zu mir. Das D3 ist direkt in Olivenöl gelöst und dementsprechend kommt es direkt mit dem nötigen Fett daher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
?

@Dark_Lady eigentlich sollte man das wissen ... eigentlich. Mein damaliger HA hat es mit gefühlte Tausend mal gesagt und auch in der Apo hatte man es mir immer und immer wieder gesagt. Keine Ahnung ob das nur bei mir so ist, aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen denn ich hatte das in zwei Städten.
Oder es ist dieses interessiert mich nicht ... gibt es ja auch oft genug.

@Zora Graves Interessant. Mein HA, der die Unterfunktion festgestellt hat, sagte mir ich soll die Tablette immer alleine nehmen, keine andere dazu. Selbst wenn ich ein Kopf wie ein Rathaus habe soll ich mit der Kopfschmerztablette eine halbe Stunde warten. Ob man das wirklich so muss, keinen Plan, es ist einfach drinnen.
Das was ich sonst so nehme verteile ich über den Tag, die stehen dann genau da wo ich sie brauche. Schilddrüsen liegen im Schlafzimmer, die Tabletten wegen dem Sodbrennen stehen in der Küche, Vitamin D steht bei mir am PC. So klappt das bei mir 1a.
Nur wenn ich noch mehr nehmen darf dann kriege ich Probleme und vergesse irgendwas davon oder nehme welche zusammen die sich gar nicht gut vertragen ... wie vor einigen Jahren Antidepressiva und IbuProfen keine gute Kombination 😵 hatte aber Lernfaktor, ist mir danach nie wieder passiert :nonono:
 

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Ich koche auch irgendwie ungern mit Fleisch oder fleischähnlichen Sachen (also insbesondere Hack) und finde auch ne gute Linsenbolognese viel geiler als eine "normale" Bolognesesauce.
Mein Konsum hatte sich auch schon extrem verringert als ich ausgezogen war, weil ich das auch einfach so eklig finde. Wenn ich Fleisch gegessen hab, dann eben eher Convenience-Sachen wie Chicken Nuggets (da find ich für vegan die Next Level Nuggets von Lidl übrigens gut) oder irgendwas, was ich nur in die Pfanne hauen und nicht anfassen muss, oder wenn ich bei meinen Eltern oder auswärts essen war. Als ich damit dann komplett Schluss gemacht hab war das also eher für andere ein Problem als für mich %)
Von der Linsenbolognese hat mir auch, ähm, Corvus (ich musste jetzt erstmal überlegen wie er hier heißt :D) schon so oft erzählt, ich muss das echt mal ausprobieren. Ich nehm da sonst immer die Sojaschnetzel von dm, über die ich mit, ähm (dito :D) Himmel an Weihnachten geschrieben hab (da gings um ihr Gulasch).

Interessant. Mein HA, der die Unterfunktion festgestellt hat, sagte mir ich soll die Tablette immer alleine nehmen, keine andere dazu. Selbst wenn ich ein Kopf wie ein Rathaus habe soll ich mit der Kopfschmerztablette eine halbe Stunde warten. Ob man das wirklich so muss, keinen Plan, es ist einfach drinnen.
Meine Unterfunktion wurde schon direkt nach meiner Geburt festgestellt, weil ich ohne Schildkröte geboren wurde :D
Mein Hausarzt ist da aber komplett informiert, er hat auch damals ein Antidepressivum verschrieben das keine bekannten Wechselwirkungen mit dem Thyroxin hat (meine Dosis ist da ja schon höher als bei vielen anderen).
Außer den beiden (naja und Vitamin D eben, bis heute) nehm ich morgens ja keine anderen Tabletten zur Zeit, daher hab ich da noch nix bemerkt, Pille ist bei mir abends dran. Mit Ibu hab ich auch nie Probleme gehabt, toi toi toi.
 

Heartfilia_

Member
Registriert
Mai 2013
Alter
28
Ort
Universum
Geschlecht
w

Also mir sagte bisher jeder Hausarzt den ich hatte Vitamin D immer mit was fetthaltigem zusammen einnehmen.. weil das sonst wohl nicht richtig aufgenommen wird..
Aber mir sagten auch die meisten Ärzte man muss unbedingt direkte Sonneneinstrahlung haben und andere sagten widerrum, einfach nur Tageslicht reicht aus..

Eisen ist doch aber zb auch in manchem Obst glaub ich drin? Und ich meine auch in Müsli/Cornflakes, bin mir aber grad nicht sicher..
 

Kiwi

Member
Registriert
Juli 2008
Alter
28
Geschlecht
w

Mein Konsum hatte sich auch schon extrem verringert als ich ausgezogen war, weil ich das auch einfach so eklig finde. Wenn ich Fleisch gegessen hab, dann eben eher Convenience-Sachen wie Chicken Nuggets (da find ich für vegan die Next Level Nuggets von Lidl übrigens gut) oder irgendwas, was ich nur in die Pfanne hauen und nicht anfassen muss, oder wenn ich bei meinen Eltern oder auswärts essen war. Als ich damit dann komplett Schluss gemacht hab war das also eher für andere ein Problem als für mich %)
Von der Linsenbolognese hat mir auch, ähm, Corvus (ich musste jetzt erstmal überlegen wie er hier heißt :D) schon so oft erzählt, ich muss das echt mal ausprobieren. Ich nehm da sonst immer die Sojaschnetzel von dm, über die ich mit, ähm (dito :D) Himmel an Weihnachten geschrieben hab (da gings um ihr Gulasch).
Mir ist es nach meinem Auszug auch leichter gefallen, mich vegetarisch zu ernähren. Ähnlich wie bei dir. Ich habe einfach so gut wie nie selbst mit Fleisch gekocht, außer es lag auf einer TK-Pizza / Flammkuchen :lol:

Die Next Level Nuggets finde ich auch mega gut. Mit so trockenen Sojaschnetzeln habe ich noch nie gekocht, aber ich erinnere mich an die Sache mit dem Gulasch :D
Aber mir sagten auch die meisten Ärzte man muss unbedingt direkte Sonneneinstrahlung haben und andere sagten widerrum, einfach nur Tageslicht reicht aus..
Ich habe das Gefühl, dazu sagt auch jeder was anderes. Aber nachdem bei mir letztes Jahr mitten im Sommer der Mangel festgestellt wurde, glaube ich, dass es mir eh nicht schadet, wenn ich es dauerhaft einnehme.
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
?

weil ich ohne Schildkröte geboren wurde
Schildkröte? Okay ... 😄 Warum muss ich mir das jetzt auch wieder vorstellen 😅

er hat auch damals ein Antidepressivum verschrieben das keine bekannten Wechselwirkungen mit dem Thyroxin hat
Da kann es Wechselwirkungen geben? Ich hab das Zeug damals genommen als ich 18 war und kurz um ein wenig mit mir überfordert war. (Zu viele Männliche Hormone, dazu ein Körper der sich nicht so richtig anfühlte und dann verliebt man sich noch in nen Mädel ... war für mich ein bisschen zu viel)

Pille ist bei mir abends dran
Isst du dann etwas? Wenn ja könntest du die Vitamin D damit zusammen nehmen. Machst du mit pause oder ohne? Weil mit Pause wäre natürlich blöd dann musste ne Woche so dran denken, nimmst du die aber durch wäre das kein Problem. Wäre dann nichts anderes als jetzt mit der Schilddrüse zusammen.

Mit Ibu hab ich auch nie Probleme gehabt, toi toi toi.
Ich damals schon. Mir war noch nie so Schwindelig wie danach. Wenn ich da nur dran zurück denke wird mir schon kotz schlecht. Schön war wirklich etwas anderes.
 

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Da kann es Wechselwirkungen geben?
Ob es das grundsätzlich kann weiß ich nicht, aber er hatte damals explizit dazu gesagt dass meine (Opipramol) das nicht tun.

Isst du dann etwas? Wenn ja könntest du die Vitamin D damit zusammen nehmen. Machst du mit pause oder ohne?
Ohne Pause (Periode ist ein Trigger für Dysphorie für mich, da bekomm ich die lieber gar nicht erst %)), aber ich nehm die lange nach meiner letzten Mahlzeit, sonst wäre das echt ne gute Idee gewesen. Ach naja, wenn ich in der Vergangenheit mal Antibiotika nehmen musste hab ich das ja auch irgendwie hinbekommen, ist ja jetzt keine große Sache sich da umzugewöhnen :3

Ich damals schon. Mir war noch nie so Schwindelig wie danach. Wenn ich da nur dran zurück denke wird mir schon kotz schlecht. Schön war wirklich etwas anderes.
Ich musste letztes Jahr eine Zeitlang Tabletten nehmen, die auf nüchternen Magen auch echt richtig mies waren. Ironischerweise haben die auch meinen Appetit extrem reduziert, sodass ich mir oft nur was reingezwängt hab um diese blöde Tablette nehmen zu können. Eines Morgens ging das einfach nicht, mir wurde schon beim Gedanken an Essen schlecht, also hab ichs drauf ankommen lassen und die doch nüchtern genommen... nicht gut. Bin beim Einkaufen fast zusammengeklappt.
Seit ein paar Wochen hab ich Probleme mit dem Innenohr (das da), das war am ersten Tag auch "lustig", hing zweimal über der Schüssel. Seitdem ist es besser geworden, hab nur beim Hinlegen und wenn ich den Kopf schräg halte ne Achterbahn im Kopf :lol: Aber Medikamente haben das so noch nie bei mir ausgelöst, muss ich auch nicht haben D:
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Thema Schilddrüsentabletten, ich nehm die seit 1975 ein und zwar immer zum Frühstück, noch nie nüchtern. Meine Schilddrüse funktioniert aber mit der täglichen Tablette bestens, ist noch bei keiner Kontrolluntersuchung jemals ein Manko festgestellt worden und dass man die nüchtern nehmen soll, hör ich heute zum ersten Mal, hat noch nie ein Arzt im Klinikum zu mir gesagt. Ich nehm Thyronajod 100.
 

Fannylena

Member
Registriert
April 2007
Alter
46
Ort
NRW
Geschlecht
w

Interessant wieviele hier Thyroxin nehmen müssen. Meine "Schildkröte" 🤣🤣🤣 wurde 2013 komplett rausgenommen. Ich bin jetzt nach anfänglichen Schwierigkeiten auf die 125er gut eingestellt. Mein Pillenrondell steht im Bad auf der Ablage, damit sie mir beim Zähneputzen sofort ins Auge sticht. Dann nehm ich die und fertig. Bis ich angezogen bin und Frühstück fertig hab, sind dann ca. 20 Minuten vergangen. Da passt das. Bei meinem Präparat steht in der Anleitung drin, das ich die ca. 20 Minuten vor dem Frühstück nehmen soll und so hat mein Doc mir das auch erklärt.

Ich hab mal ne Antibiotikatablette (so ne dicke fette), kurz bevor ich mich aufn Weg zur Arbeit gemacht hab, noch eben eilig auf nüchternen Magen eingeworfen. Das war auch keine gute Idee. Als ich im Büro saß fühlte es sich an als wenn die schäumt und schäumt und schäumt und mir wurde es auch übelst schlecht. Ich hab´s dann, mit einem Glas Wasser ganz vorsichtig in vielen kleinen Schlucken getrunken, in den Griff gekriegt.
 

Heartfilia_

Member
Registriert
Mai 2013
Alter
28
Ort
Universum
Geschlecht
w

Ich nehme ja momentan noch Paroxetin, furchtbares Medikament, auf nüchternen Magen wird mir davon speiübel und schwindelig. Hab die auch schon manchmal auf die schnelle ohne vorher zu essen eingenommen.. die Eingewöhnungsphase war richtig schlimm, da war mir so dermaßen übel, ich hab kaum was gegessen und nur auf dem Sofa gelegen.. Hab jetzt aber auch mit meiner Ärztin übers ausschleichen gesprochen, weil das bei mir ganz schön krasse Nebenwirkungen macht, unter anderem Menstruationsstörungen, die ist bei mir seit ich das nehme schon einmal ganz ausgeblieben und paar mal dauerte sie nur 2 Tage oder kam 1-2 Wochen zu spät... "normal" hab ich die so 3, maximal 4 Tage ..ob das normal ist keine Ahnung.. früher hatte ich sie immer 7-10 Tage. Und dann hat das Paroxetin ja auch noch genau den gegenteiligen Effekt den es haben soll. Es sollte meinen Antrieb steigern, haut ihn stattdessen aber komplett runter. Ich sollte dann jetzt erstmal ne halbe nehmen bis meine neue Hausärztin die Befunde da hat..

Pille nehme ich übrigens gar nicht, ist ja auch bisschen unnötig bei mir %)
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

@Dark_Lady, was mich noch interessieren würde, wenn du jetzt etwas Fieber hast als Nebenwirkung auf die Impfung, was ja wohl auch vorkommen kann, darf oder soll man da z.B. Paracetamol einnehmen gegen das Fieber oder wäre das kontraproduktiv? Vielleicht soll das Fieber ja nicht bekämpft werden, da ein gute Reaktion auf die Impfung, ers zeigt ja, dass das Immunsystem sich mit der Impfung auseinandersetzt.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
58
Ort
München
Geschlecht
w

hi zusammen, also ich nehm auch tyhroxin für meine "schildkröte":lol: und meine tabletten liegen in den küche. da denk ich dann immer dran wenn ich mir meinen morgentee mach.
und meine ärztin hat mir auch gesagt, ich soll sie nüchtern nehmen.
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
?

Ob es das grundsätzlich kann weiß ich nicht, aber er hatte damals explizit dazu gesagt dass meine (Opipramol) das nicht tun.
Hätte ja sein können das du da mehr weißt. Ich nehme die ja schon länger nicht mehr. Seit 2011 bin ich, nett ausgedrückt besser drauf. Meine Familie war nie so die Hilfe, haben mir eher vorwürfe gemacht weil ich in deren Augen nicht normal war/bin. Mein Mann hat mich immer so akzeptiert wie ich bin. Kurz um er hat mir den halt gegeben den ich von meiner Fam nie bekommen habe
Periode ist ein Trigger für Dysphorie für mich, da bekomm ich die lieber gar nicht erst %)
Wenn es für dich so eine extreme Belastung ist und du dir auch sagst du willst nie im Leben Kinder, eventuell einfach mal über kurzen Prozess nachgedacht? Nannte meine Psychiaterin damals so. Was sie damit meine ist die Gebärmutter entfernen lassen. Die Pille finde ich als Dauerlösung auch nicht so super. Du gaukelst deinem Körper damit eine Schwangerschaft vor, deswegen hat die Pille auch die Typischen Schwangerschaftsnebenwirkungen. Ich hab mich bewusst gegen sie entschieden, auch wenn mein Körper dann wieder der Meinung ist er sei mehr männlich als weiblich.

aber ich nehm die lange nach meiner letzten Mahlzeit
Kannst es ja auch wie meine Omi machen die hat ihre Vitamin D Tablette mit einem Esslöffel oder war es nen Teelöffel, wie auch immer, die hat erst nen Löffel voll Olivenöl genommen und dann die Tablette. Ist glaube ich nur sehr sehr sehr Gewöhnung bedürftig :sick:

Seit ein paar Wochen hab ich Probleme mit dem Innenohr
Warst du mal beim Ohrenarzt und hast mal abklären lassen ob innen drin alles verklebt ist? Sowas kann dann auch für diese Art von Schwindel sorgen.

Ich bin jetzt nach anfänglichen Schwierigkeiten auf die 125er gut eingestellt.
WOW und das ohne Schilddrüse? Ich nehme 150 und hab meine noch 😲
 

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Wenn es für dich so eine extreme Belastung ist und du dir auch sagst du willst nie im Leben Kinder, eventuell einfach mal über kurzen Prozess nachgedacht?
Jup, bin zu jung und hab noch keine Kinder, also spricht man mir ab mir da wirklich sicher sein zu können. Bekommen leider viele zu hören.
Allerdings ist es schon einige Jahre her dass ich danach gefragt hab, vielleicht sollte ich da also nen neuen Versuch starten - vor allem war das auch, bevor ich noch nicht so klar wusste, dass ich nb bin, vielleicht würde das überzeugender wirken weils ein rundes Gesamtbild gibt und ich das im Rahmen der Transition mache? Muss ich mich mal ransetzen.

Kannst es ja auch wie meine Omi machen die hat ihre Vitamin D Tablette mit einem Esslöffel oder war es nen Teelöffel, wie auch immer, die hat erst nen Löffel voll Olivenöl genommen und dann die Tablette. Ist glaube ich nur sehr sehr sehr Gewöhnung bedürftig
So machts Kiwi ja auch, nur mit Tropfen. Fänd ich gar nicht so schlimm, ich mag Olivenöl, aber wenn ich das ja eh in Dipp/Vinaigrette mische oder über Tomate-Mozzarella gebe muss ichs ja nicht noch extra auf nen Löffel packen. Wird schon passen, hat ja bisher auch ohne Öl/Öl danach funktioniert.

Warst du mal beim Ohrenarzt und hast mal abklären lassen ob innen drin alles verklebt ist? Sowas kann dann auch für diese Art von Schwindel sorgen.
Ich geh Freitag hin, ich sollte das erstmal noch beobachten. Kann im Innenohr überhaupt was verkleben? Ist ja n Trommelfell davor. Und von weiter innen kommt ja auch nix ran.
Das mit den Otokonien find ich da eigentlich schon logischer, ist ja wie ne Unwucht im Ohr. Und die beschriebenen Symptome und Reaktionen kann ich exakt so bestätigen.
 

Heartfilia_

Member
Registriert
Mai 2013
Alter
28
Ort
Universum
Geschlecht
w

auch wenn mein Körper dann wieder der Meinung ist er sei mehr männlich als weiblich.

das kenne ich. Mein Körper ist derselben Meinung. Ich schwitze wie ein Mann und mich wunderts ehrlich das mir noch kein Bart gewachsen ist bei meinem Haarwuchs.. wo ich mal Klinik am Südring geschaut hab hatte da irgendwer von den Ärzten gemeint, wenn der Ringfinger länger als der Zeigefinger ist, hat man zu viel Testosteron.. bei mir ist das der Fall, aber ob das wirklich so stimmt, keine Ahnung xD
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
?

Jup, bin zu jung und hab noch keine Kinder, also spricht man mir ab mir da wirklich sicher sein zu können. Bekommen leider viele zu hören.
Allerdings ist es schon einige Jahre her dass ich danach gefragt hab, vielleicht sollte ich da also nen neuen Versuch starten - vor allem war das auch, bevor ich noch nicht so klar wusste, dass ich nb bin, vielleicht würde das überzeugender wirken weils ein rundes Gesamtbild gibt und ich das im Rahmen der Transition mache? Muss ich mich mal ransetzen.
Ich war damals 18 als mir dieser mögliche Schritt erläutert wurde und da hieß es das das ein riesiges Theater wird, weil man erst mal die Krankenkasse davon überzeugen muss, das dieser Schritt zum eigenen Wohlbefinden beiträgt. Das Überzeugen soll nicht ohne sein. Mit mehreren Gutachten und so. Vielleicht hat sich da auch in den letzten Jahren etwas getan. Als ich 18 war wurde man noch sehr abfällig behandelt wenn man sich zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlt. Ich hatte damals Glück das ich eine Psychiaterin hatte die sehr offen war, wenn auch ein wenig verrückt und ein klein wenig komisch aber immerhin hatte sie mich nicht wie eine ansteckende Krankheit behandelt.

Ich geh Freitag hin, ich sollte das erstmal noch beobachten. Kann im Innenohr überhaupt was verkleben? Ist ja n Trommelfell davor. Und von weiter innen kommt ja auch nix ran.
Das mit den Otokonien find ich da eigentlich schon logischer, ist ja wie ne Unwucht im Ohr. Und die beschriebenen Symptome und Reaktionen kann ich exakt so bestätigen.
Ob man das jetzt wirklich so nennt weiß ich nicht. Bekam damals die Ohren mit warmer Luft durchgepustet und danach war alles wieder Tutti. Schwindel weg und man hört auf einmal wieder viel besser. Wahrscheinlich hat das auch einen Fachbegriff, er nannte es einfach so. War immer seine Aussage, das wenn Hammer, Ambos und Steigbügel verklebt sind hat mein ein Gleichgewichtsproblem weil sie nicht mehr so arbeiten können wir sie sollen.

das kenne ich. Mein Körper ist derselben Meinung. Ich schwitze wie ein Mann und mich wunderts ehrlich das mir noch kein Bart gewachsen ist bei meinem Haarwuchs.. wo ich mal Klinik am Südring geschaut hab hatte da irgendwer von den Ärzten gemeint, wenn der Ringfinger länger als der Zeigefinger ist, hat man zu viel Testosteron.. bei mir ist das der Fall, aber ob das wirklich so stimmt, keine Ahnung xD
Würde ich danach gehen dürfte ich kein Übermaß an Testosteron haben, Ringfinger ist kleiner, an beiden Händen. Ich denke mal das ist so eine Aussage wie "An einer Nase erkennt man ..." ich denke den Spruch kennt jeder 😅
Übermäßiges Schwitzen kann auch Hyperhidrose sein, also ne Fehlfunktion der Schweißdrüsen. Ist leider eine Krankheit die für viele Ärzte nicht existiert. Mein Mann darf sich immer nur anhören er sei Fett deswegen Schwitzt er so. Dabei ist er eigentlich nicht Fett, er hat nen Bauch aber als so richtig Fett würde ich ihn nie bezeichnen. Aber den Ärzten interessiert es ja auch nicht das seine Mutter und auch seine drei Schwestern schwitzen wie Sau und seine Mutter wie seine Halbschwester sind nur Haut und Knochen.
Wenn du wissen willst ob du zu viel Testosteron hast, ab zum FA Blut abnehmen und checken lassen, dann weißt du ob du zu viel hast oder nicht. Ich kann dir nämlich sagen hast du zu viel wachen dir auch Haare im Gesicht 😭
 

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Das Überzeugen soll nicht ohne sein.
Wenn sich in den nächsten Jahren nicht endlich was in Richtung Selbstbestimmung tut, hab ich da eh mindestens zwei psychologische Gutachten und ein Gerichtsverfahren vor mir, da kann ich das direkt mit abfrühstücken :')

Als ich 18 war wurde man noch sehr abfällig behandelt wenn man sich zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlt.
Wem sagst du das, ich bin ja nicht erst seit gestern queer ^^
Die erste Person, in die ich mich so richtig verknallt hatte, war ein Mädchen. Da müsste ich 13 gewesen sein. Erst so ein, anderthalb Jahre später kam der erste Typ. Und seitdem war alles bunt gemischt dabei :D
Erzählt hatte ich das damals nur einer Person, meiner damals besten Freundin. Dass ich (damals kannte ich pan noch nicht) bi bin hab ich dann auch nur einigen guten Freunden erzählt und hab auch da schon gemerkt, dass die Leute da extrem gemischt drauf reagieren; mein damaliger Freund hat es mir nichtmal geglaubt (ich weiß aber auch nicht wie ich ihm das hätte beweisen sollen lol), er hatte dann aber selber eine bisexuelle Phase. Mehrmals. Fiel immer mit den Zeiten zusammen, in denen er Single war. 🆗🆒:rolleyes:
Bei meiner Familie hab ich mich erst 2018 geoutet, neue Freunde... habens wohl irgendwie mitbekommen? xD Ich bin da eigentlich immer recht locker mit umgegangen, aber da ich zu meinen Eltern ein sehr angespanntes Verhältnis hab, musste ich da erstmal ein bisschen mehr Distanz zwischen uns bringen und das Standing lernen. Hätten die negativer reagiert, hätte ichs vorher wahrscheinlich nicht wirklich weggesteckt.
Ich habs aber zB auch auf den Fragebögen beim Blutspenden auch nie verleugnet. Ergebnis davon war dann, dass ich jedes Mal zum Gespräch mit einem Arzt gebeten und dort dann darüber aufgeklärt wurde, wie riskant meine Sexualität für meine Gesundheit sei. Ob ich überhaupt mit mehreren Menschen Sex hatte oder nicht, welches Geschlecht diese Menschen hätten und ob ich über Safer Sex aufgeklärt bin haben die alles nicht gefragt, es wurde einfach vorausgesetzt dass bi = hat jeden Tag jemand anderes. Ich bin da dann nicht mehr oft hingegangen, auf solche Unterstellungen und diese Diskriminierung hatte ich dann schnell keine Lust mehr.

Und was trans angeht... Da hab ich erstmal lange nichtmal was von gewusst. Wurde in der Schule schlichtweg nie thematisiert. Dementsprechend hab ich das auch lange vor mir selbst verleugnet, weil ich ja nichtmal die richtigen Wörter hatte, mit denen ich mich selber hätte erklären können, aber ich hab schon immer gemerkt, dass ich mich weder bei den Mädchen noch bei den Jungs richtig "richtig" fühle. Irgendwo bin ich dann mal darüber gestolpert, ein Freund einer Freundin hatte sich dann geoutet (da war ich 16 oder 17) aber danach hatte ich wieder lange keine Begegnung mit dem Thema. Den Begriff nonbinary hab ich dann tatsächlich dank der Sims-Community zum ersten Mal gelesen, als Pooklet sich geoutet hat (müsste 2009 gewesen sein). Und von da an gings eigentlich relativ schnell, plötzlich hat vieles Sinn ergeben und ich hab mich selbst ein ganzes Stück besser verstanden.
Wenn ich heute darüber nachdenke, wie viel Zeit ich wegen der Ignoranz und des Schweigens über das Thema verloren hab könnte ich manchmal heulen.

War immer seine Aussage, das wenn Hammer, Ambos und Steigbügel verklebt sind hat mein ein Gleichgewichtsproblem weil sie nicht mehr so arbeiten können wir sie sollen.
Das ist doch alles im Mittelohr und das Gleichgewichtsorgan im Innenohr Oo
Ich mein, irgendwie hängt das sicherlich zusammen, aber so unmittelbar eigentlich nicht, dachte ich. Und ein Trommelfell ist da ja auch son bisschen im Weg? Aber gut, wenns funktioniert hat :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

@Dark_Lady, was mich noch interessieren würde, wenn du jetzt etwas Fieber hast als Nebenwirkung auf die Impfung, was ja wohl auch vorkommen kann, darf oder soll man da z.B. Paracetamol einnehmen gegen das Fieber oder wäre das kontraproduktiv? Vielleicht soll das Fieber ja nicht bekämpft werden, da ein gute Reaktion auf die Impfung, ers zeigt ja, dass das Immunsystem sich mit der Impfung auseinandersetzt.
Paracetamol, Ibuprofen oder Novalgin kann man nehmen, muss man aber nicht - das musss jeder für sich selber entscheiden.
Ich persönlich habe die letzten beiden Abende dann so um 19 Uhr ne Ibu 800 genommen.

Ich nehm 250µg %) Schon immer Euthyrox.
Pro-Tipp, wenn du mal ins KH musst: Die auf jeden Fall mitnehmen, da das keine sehr gängige Dosis von dem Medikament ist - wir z.B. müssten das erst bestellen, haben das im Präsenzbestand gar nicht und in unserer Wunschkiste bestenfalls die Standartdosis 88µg.
Ich nehme ja momentan noch Paroxetin,

Es sollte meinen Antrieb steigern, haut ihn stattdessen aber komplett runter. Ich sollte dann jetzt erstmal ne halbe nehmen bis meine neue Hausärztin die Befunde da hat..
Das ist nen Medikament u.a. gegen Angststörungen, Zwangsstörungen, Sozialphobien, posttraumatische Belastungsstörungen - antriebssteigernd ist das nicht, eher das Gegenteil und es sollte auch nicht von Hausärzten in der Dosis angepasst/umgestellt werden (schon gar nicht ohne vorliegende Befunde!), sondern ausschließlich von Fachärzten - das kann sonst extrem gefährlich werden, je nch dem, wie ausgeprägt die zugrunde liegende Erkrankung ist.
Also bitte nix vom Hausarzt daran ändern lassen, sondern nur von deinem Facharzt - und den solltest du bei der Medikation/Diagnose ja haben bzw wenn nicht, dann definitiv da dringend einen festen suchen.
Pille nehme ich übrigens gar nicht, ist ja auch bisschen unnötig bei mir
Man nimmt die Pille nicht nur zu Verhütungszwecken, sondern durchaus auch zur Zykluseinstellung bei unregelmäßigem Zyklus - wäre durchaus mal ein Gespräch beim Frauenarzt wert.
Ich geh Freitag hin, ich sollte das erstmal noch beobachten. Kann im Innenohr überhaupt was verkleben? Ist ja n Trommelfell davor. Und von weiter innen kommt ja auch nix ran.
Jein - verkleben an sich nicht, aber auch da kann sich durchaus mal was entzünden, was zu Schwindel führen kann, ebenso machen diese kleinen Oxalatkristalle gerne mal Probleme, dass die sich lösen und dadurch den darunter liegenden Sinneszellen dauerhafte Falschinfos geben - das wäre dann z.B. Lagerungsschwindel.
Und es gibt auch ne Krankheit, Morbus Meniére, was Innenohrschwindel auslösen kann. (da hat man dann allerdings noch andere Symptome, wie Hörverlust oder Tinnitus dabei)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Susa56

Heartfilia_

Member
Registriert
Mai 2013
Alter
28
Ort
Universum
Geschlecht
w

Würde ich danach gehen dürfte ich kein Übermaß an Testosteron haben, Ringfinger ist kleiner, an beiden Händen. Ich denke mal das ist so eine Aussage wie "An einer Nase erkennt man ..." ich denke den Spruch kennt jeder 😅
Übermäßiges Schwitzen kann auch Hyperhidrose sein, also ne Fehlfunktion der Schweißdrüsen. Ist leider eine Krankheit die für viele Ärzte nicht existiert. Mein Mann darf sich immer nur anhören er sei Fett deswegen Schwitzt er so. Dabei ist er eigentlich nicht Fett, er hat nen Bauch aber als so richtig Fett würde ich ihn nie bezeichnen. Aber den Ärzten interessiert es ja auch nicht das seine Mutter und auch seine drei Schwestern schwitzen wie Sau und seine Mutter wie seine Halbschwester sind nur Haut und Knochen.
Wenn du wissen willst ob du zu viel Testosteron hast, ab zum FA Blut abnehmen und checken lassen, dann weißt du ob du zu viel hast oder nicht. Ich kann dir nämlich sagen hast du zu viel wachen dir auch Haare im Gesicht 😭

Ich fand das halt auch quatsch, was hat denn die Fingerlänge mit dem Testosteronhaushalt zu tun.
Ich kann auch ein Lied davon singen, dass Ärzte das schwitzen nicht ernst nehmen. Ich laufe bei 10 Grad im T-Shirt und schwitze trotzdem wie sonstwas.. das kann ja nicht normal sein. Vor allem belastet es mich psychisch ziemlich, da ich das nunmal eklig finde und durch meine hochsensibilität nasse Kleidung als ziemlich störend und furchtbar empfinde und gar nicht abkann.. (genauso wie ich zb dünne, enge Kleidung gar nicht ab kann oder Rollkragenpullis.. da bekomm ich nen Gefühl als ob ich ersticke). Aber dann heißt es immer nur wieder "schwitzen ist doch normal" wo ich mir denke "schwitzen selbst bei Minusgraden ist eben NICHT normal".. Bestes Beispiel wieder, ich hab gestern Abend vorm schlafen bestimmt ne Stunde gelüftet, hab dann nur in unterbuchs und nem ganz dünnen freizügigen oberteil geschlafen + dünne kühle Bettbezüge drauf.. was ist? ich hab geschwitzt als hätte ich in nem Backofen geschlafen.. und ich war schon kaum zugedeckt.. in wiefern ist das noch normal..
Muss mir da nochmal nen Hautarzt suchen, den Termin ich hatte musst ich ja absagen, wegen dem Umzug, hätte ich nicht mehr geschafft zeitlich.. ist halt das blöde, wenn man immer erst in 3 Monaten einen kriegt..

Das ist nen Medikament u.a. gegen Angststörungen, Zwangsstörungen, Sozialphobien, posttraumatische Belastungsstörungen - antriebssteigernd ist das nicht, eher das Gegenteil und es sollte auch nicht von Hausärzten in der Dosis angepasst/umgestellt werden (schon gar nicht ohne vorliegende Befunde!), sondern ausschließlich von Fachärzten - das kann sonst extrem gefährlich werden, je nch dem, wie ausgeprägt die zugrunde liegende Erkrankung ist.
Also bitte nix vom Hausarzt daran ändern lassen, sondern nur von deinem Facharzt - und den solltest du bei der Medikation/Diagnose ja haben bzw wenn nicht, dann definitiv da dringend einen festen suchen.

Man nimmt die Pille nicht nur zu Verhütungszwecken, sondern durchaus auch zur Zykluseinstellung bei unregelmäßigem Zyklus - wäre durchaus mal ein Gespräch beim Frauenarzt wert.

Eben, das ist gegen Angststörungen und die haben mir das gegen Antriebslosigkeit verschrieben.. das hat mich halt auch gewundert.. wobei meine Hausärztin meinte, dass es den Antrieb steigern sollte.. ist aber eben nicht der Fall. Die Befunde hat sie sich ja eingefordert, ohne wollte sie da auch nichts dran ändern. Hatte halt gesagt das ich selbstständig nur noch ne halbe genommen hab, weil ich diese Antriebslosigkeit nicht mehr aushalte und dann meinte sie, ich soll das dann erstmal so weitermachen jetzt.. und Facharzt, naja.. da kann ich wieder über nen Jahr drauf warten. Und so lang will ich die Dinger echt nicht mehr nehmen.. zumal ja Antriebslosigkeit und Menstruationsstörung nicht die einzigen Nebenwirkungen sind die ich habe..

Mein Zyklus war ja vor dem Paroxetin eig immer recht normal, das hat sich dann erst damit so krass verändert. Sonst konnte ich mir eigentlich immer im Kalender ankreuzen wann die Periode kommt. Von daher sah mein FA da kein Bedarf für die Pille. (hab darüber mit dem schon gesprochen gehabt) Und ich will die auch selber nicht nehmen.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Sieh zum dass du nen Facharzt bekommst, notfalls sonst erst mal Klinikeinweisung zur Neueinstellung - alleine bzw nur mit dem Hausarzt würde ich da tatsächlich nix dran verändern.
Und falls es tatsächlich über ne Klinikeinweisung läuft, die dann auch direkt auf Nachbetreuung, sprich Facharzt und ggf Therapie, anhauen, oft können die schneller was vermitteln als außerhalb die Ärzte bzw haben selber was im ambulanten Bereich am Start.

Ich bezweifle allerdings, dass bei Erkrankungen wie deiner, antriebssteigernde Mittel überhaupt indiziert sind. Eigentlich sollen da ja über Medis die Symptome beruhigt/unterdrückt werden, und da hat man dann tatsächlich Müdigkeit etc als häufigste Nebenwirkungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heartfilia_

Member
Registriert
Mai 2013
Alter
28
Ort
Universum
Geschlecht
w

Hatte ja drüber nachgedacht wegen der Medikation nochmal hier in die Psychiatrie zu gehen, das wäre dann aber glaub ich ne reine Tagesklinik? Für stationär müsste ich dann entweder ins normale KH oder in ne andere Stadt dann, wie Neubrandenburg zb. Ich sprech das erstmal mit meiner Hausärztin ab, sie müsste das ja dann eh anweisen mit ner Überweisung. Die hiesigen Psychologen/Psychiater etc. hab ich ja schon abtelefoniert.. nicht vor 2022.. sonst schau ich nochmal Neubrandenburg oder Waren ob da einer eher was frei hat..

Ich bin eigentlich eh nicht dafür, das man Angststörung tatsächlich mit Medikamenten einfach unterdrückt, wofür gibt es denn Therapien wenn die einem einfach Medis verschreiben.. und die Therapien hatten doch bisher auch immer geholfen, die waren halt nur tatsächlich nicht lang genug, da reichen halt keine 8-10 Wochen in der Klinik, da muss man dann auch ambulant weiter dran bleiben, was bisher die Psychologen etc nie als nötig erachtet haben und mir dann nie ne weitere Überweisung oder so gegeben haben an ambulante Kollegen.. obwohl ich gesagt habe immer das ich da gern am Ball bleiben würde. Und dann kam nur "ach, das brauchen sie nicht".. und hab selbst auf drängen dann nix bekommen.. Ich hoffe mal meine neue HÄ kann mir da weiterhelfen, dass ich zumindest ambulant ne Therapie mache, wenn das jetzt klinisch wegen Corona nicht geht..
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
?

Wenn sich in den nächsten Jahren nicht endlich was in Richtung Selbstbestimmung tut, hab ich da eh mindestens zwei psychologische Gutachten und ein Gerichtsverfahren vor mir, da kann ich das direkt mit abfrühstücken :')
Wer nichts wagt, der nichts gewinnt ... heißt es doch. Unsere Regierung besteht zum Großteil auf 60+ gerade die tun sich damit schwer etwas zu ändern, zu akzeptieren das es noch was anderes gibt als das Typische Frau Mann Bild. Gut sie ändern etwas, aber einfach zu langsam. Wie lange forderten Gleichgeschlechtliche Paar das Recht zur Ehe und wie lange hat die Regierung dafür gebraucht um es endlich zu ermöglichen ...

mein damaliger Freund hat es mir nichtmal geglaubt (ich weiß aber auch nicht wie ich ihm das hätte beweisen sollen lol)
Ist auch schwer, es sei denn man hat Freunde/Familie die das bestätigen. Die meisten glauben es einem nicht, wahrscheinlich weil es nicht in das Typische Bild passt. Ich mein ich wurde damals so erzogen das nur eine Beziehung zwischen Mann und Frau richtig sei. Und so denken meine Eltern auch heute noch. :rolleyes: Deswegen hab ich da auch nie so wirklich mit denen drüber geredet, meine beiden Omas wussten es, aber die hatten auch eine klasse Einstellung - Solange man sich liebt ist doch alles egal.

Ich habs aber zB auch auf den Fragebögen beim Blutspenden auch nie verleugnet. Ergebnis davon war dann, dass ich jedes Mal zum Gespräch mit einem Arzt gebeten und dort dann darüber aufgeklärt wurde, wie riskant meine Sexualität für meine Gesundheit sei. Ob ich überhaupt mit mehreren Menschen Sex hatte oder nicht, welches Geschlecht diese Menschen hätten und ob ich über Safer Sex aufgeklärt bin haben die alles nicht gefragt, es wurde einfach vorausgesetzt dass bi = hat jeden Tag jemand anderes. Ich bin da dann nicht mehr oft hingegangen, auf solche Unterstellungen und diese Diskriminierung hatte ich dann schnell keine Lust mehr.
Krass 😲 Das es Männer/Frauen gibt die täglich wechselnde Partner haben ist dann egal/normal? Sowas muss ich nicht verstehen :nonono:

Wurde in der Schule schlichtweg nie thematisiert.
Bei uns auch nicht. Es hatte mal einer aus meiner Klasse gefragt was den ist wenn ein Junge sich zu einem Jungen hingezogen fühlt, darauf kam dann die Antwort das das nur ein Produkt der Verwirrtheit ist, die in der Pubertät ganz normal ist.

aber ich hab schon immer gemerkt, dass ich mich weder bei den Mädchen noch bei den Jungs richtig "richtig" fühle
Die Gesellschaft ordnet dich ein und ende. Fühlt man sich anders ist man komisch. Ich hab mich nie wirklich als Frau gefühlt, weil dieses Zierliche, so wie eine Frau sein sollte, hab ich nicht. Ich hab breite Schultern bin an sich kräftig gebaut ... ich durfte mir in der Schule nicht ohne Grund immer anhören ich sei ein Mannsweib ... inklusive solcher Sprüche wann ich denn einen Bart bekommen würde.
Ich sehe mich auch heute nicht als vollwertige Frau, auch wenn ich ein Kind habe.

Wenn ich heute darüber nachdenke, wie viel Zeit ich wegen der Ignoranz und des Schweigens über das Thema verloren hab könnte ich manchmal heulen.
Ich glaube da darf man gar nicht so drüber nachdenken.

Aber gut, wenns funktioniert hat :D
Eben, das ist die Hauptsache. ;-)

Man nimmt die Pille nicht nur zu Verhütungszwecken, sondern durchaus auch zur Zykluseinstellung bei unregelmäßigem Zyklus
Ist dann aber auch ein Teufelskreis. Setzte man die Pille ab, geht das ganze von vorne los.
Man sollte die Pille nie aus solch einen Grund nehmen, sagt mein FA. Es gibt immer einen Grund warum der natürliche Zyklus durcheinander ist und den muss man raus finden. Ihn dann gegen einen künstlichen zu ersetzen ist keine Lösung.
Das Labor was mein Blut untersucht hat, war auch der Meinung ich soll die Pille nehmen um den Testosteronwert runter zu bekommen, mein FA sagte direkt das ist Schwachsinn. Mein Testosteronwert geht mit zwar etwas runter, setze ich sie aber wieder ab, ist er wieder beim altbekannten Wert.

@Heartfilia_ ich würde da wirklich auf Hyperhidrose tippen. Es sei denn die Tabletten haben Schwitzen als Nebenwirkung. Aber meist machen diese Sorte Tablette nur Müde.

Mein Zyklus war ja vor dem Paroxetin eig immer recht normal
Solang er zwischen 25 und 35 Tagen schwankt gilt er als Regelmäßig. Erst darüber und drunter ist er unregelmäßig.
 

Heartfilia_

Member
Registriert
Mai 2013
Alter
28
Ort
Universum
Geschlecht
w

Im Zweifel auch mal weiter weg noch Suchen - Schwerin, Güstrow, Neuruppin, schlimmstenfalls auch mal bis Berlin oder sogar Hamburg für stationäre Therapie, also richtig in ner großen psychiatrischen Fachklinik.

Berlin ist gar nicht sooo weit weg von mir.. ich glaub mit dem Auto fährt man ne Stunde ca. Ich werd mal schauen wie ichs am besten mache.. ich hab zwar nicht soo große Lust irgendwo stationär rein zu gehen aber naja.. wenns muss dann muss es.. muss dann nur sicher sein das meine Mauzis dann während der Zeit gut versorgt sind, also auch Klo regelmäßig säubern, selbe Fütterungszeiten und Menge etc.. auf meinen Freund ist da ja nicht so verlass.. aber wenns nicht anders geht muss er halt mal in den sauren Apfel beißen sonst.. (genau wie ich, ich bin ja son heimschei*er eig und kann nicht gut woanders schlafen :lol:)


@Heartfilia_ ich würde da wirklich auf Hyperhidrose tippen. Es sei denn die Tabletten haben Schwitzen als Nebenwirkung. Aber meist machen diese Sorte Tablette nur Müde.

das schwitzen hatte ich tatsächlich mit beginn der Pubertät schon. War ja einer der Hauptgründe warum ich damals gemobbt worden bin, man hats halt gerochen und auch die riesigen Schweißflecken gesehen unterm Arm.. und ich hatte damals so viele Deos ausprobiert, mich jeden Tag mehrmals gewaschen.. hat nie was gebracht, bei mir versagte schon immer jedes Deo. Mittlerweile krieg ichs irgendwie hin, dass mans zumindest nicht mehr riecht. Jedenfalls hab ich so als Feedback von anderen bekommen das man tatsächlich nichts riecht bei mir. Ich nehm auch im Zweifel wenn ich länger unterwegs bin immer feuchte Babytücher und Deo mit, wenns sein muss auch mal nen Wechsel T-Shirt. Ich hab mir jetzt auch für besondere Anlässe, z.B. wenn ich mal nen Bewerbungsgespräch hab, solche Achselpads gekauft mit Duft. Das hat dann auch den Vorteil das man keine Flecken sieht. Und die riechen echt gut find ich %) aber die soll man laut Anweisung tatsächlich nicht Stundenlang tragen. Ich glaub 5 Stunden maximal, dann soll man sie wechseln oder rausnehmen.
 

Fannylena

Member
Registriert
April 2007
Alter
46
Ort
NRW
Geschlecht
w

WOW und das ohne Schilddrüse? Ich nehme 150 und hab meine noch 😲
Ich hatte mit den 125ern angefangen, da war mein Wert nach einer Weile zu hoch. Dann hab ich die 100er gekriegt, wo es dann wieder zu niedrig war. Dann wieder die 125er, wieder zu hoch, also wieder 100er. Als es dann wieder zu niedrig war, hab ich wieder die 125er und dabei ist es jetzt geblieben. Irgendwie hats ne Weile gedauert bis sich das richtig eingependelt hat.
Ich weiß auch gar nicht wovon das abhängt das der eine so wenig Thyroxin braucht und ein anderer mehr??
So wie ich das hier lese, bin ich eine die ziemlich wenig braucht. :lol:

Ich schwitze auch viel. Ist mir erst in den letzten Jahren aufgefallen, das ich, wenn ich z. B. Bürotag habe, nicht nur das T-shirt sondern auch den Pulli darüber komplett durchgeschwitzt hab. Es wird weniger, wenn ich den Pulli ausziehe und es dann etwas luftiger unter den Armen ist. Wenn es aber kalt ist und ich friere lasse ich natürlich den Pulli an und schwitze trotzdem. Zuhause hab ich das Problem interessanterweise weniger oder auch gar nicht. Nur wenn, z. B. meine Freundin anruft und wir eine Stunde ratschen. Danach bin ich auch wieder klatschnass. Ich müffel aber nicht, weil ich ein echt klasse Deo gefunden habe. Ich glaube ich hab das hier schonmal irgendwo erwähnt vor geraumer Zeit. Nur meine Tshirts (Arbeitstshirts) leiden darunter, weil fast alle nach ein paar Monaten genau an den Stellen unter den Armen Löcher kriegen. Mir selber macht das jetzt nicht soviel aus. Gut, ich geh ja gottseidank nicht mehr in die Schule und in meinem Job ist schwitzen etwas ganz normales. Bei schwarzen Shirts sieht man es ja auch nicht so. Jetzt wird es eh wieder wärmer, da kann ich auch wieder nur im T-shirt im Büro sitzen.

Achja, manchmal werde ich nachts wach und bin richtig klatschnassgeschwitzt. Muss irgendwie ne Attacke oder sowas sein. Dann hab ich auch die Haare und Kopfkissen nass und wenn ich auf dem Rücken liegend wachwerde, hab ich da wo die Kuhle am Hals ist, eine Pfütze. Das kommt aber sehr selten vor. Vielleicht einmal in 6 Monaten oder so.
 

Heartfilia_

Member
Registriert
Mai 2013
Alter
28
Ort
Universum
Geschlecht
w

Unter Stress schwitzen ist ja normal, also halt auf der Arbeit und beim telefonieren kanns auch durch stress sein. Aber ich sitze ja zb nur ganz ruhig auf dem Sofa und schau fern und es laufen Sturzbäche unter den armen.. im Sommer sitz ich hier meist komplett ohne Oberteil nur im BH und mit Venti an. Und schwitze trotzdem. Geh dann auch immer lauwarm duschen jeden Tag aber kaum bin ich 5 Minuten raus aus der Dusche läuft der Schweiß wieder.. furchtbar

Ich hab grad, sehr provisorisch, das erste mal in meinem Leben ein Loch im Kissen genäht :lol: So ne schlechte Naht hat wahrscheinlich die Menschheit nie gesehen und der Abschluss ist wahrscheinlich falsch hoch 10 aber solangs erstmal hält.. Ist ja nur mein Unterkissen zum schlafen weil ichs nur mit normalem Kopfkissen immer zu niedrig find. Das Kissen ist aber auch schon asbach, das hatten wir schon damals in den 90ern auf der Couch, ich hatte das dann irgendwann als Teenager angefangen als unterkissen zu nehmen und habs dementsprechend beim Auszug auch mitgenommen. Das war auch schonmal an einer Seite genäht worden.. mit nem weißen Faden auf einem roten Kissen xD Ich hab mir jetzt aus meinem bunten Fadenkästchen ein rot gesucht das ungefähr passt.. man sieht es ja eh nicht weil ein Bezug drüber ist xD
Jetzt muss ich nur noch mal irgendwann endlich meine Dekokissen nähen..
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Aber ich sitze ja zb nur ganz ruhig auf dem Sofa und schau fern und es laufen Sturzbäche unter den armen.. im Sommer sitz ich hier meist komplett ohne Oberteil nur im BH und mit Venti an. Und schwitze trotzdem. Geh dann auch immer lauwarm duschen jeden Tag aber kaum bin ich 5 Minuten raus aus der Dusche läuft der Schweiß wieder.. furchtbar
Das klingt dann schon nach einer Störung Richtung Hyperhidrosis - warst du deswegen schon mal los und hast das abklären lassen? Weil so was kann man relativ gut behandeln auch.
 

Heartfilia_

Member
Registriert
Mai 2013
Alter
28
Ort
Universum
Geschlecht
w

Das klingt dann schon nach einer Störung Richtung Hyperhidrosis - warst du deswegen schon mal los und hast das abklären lassen? Weil so was kann man relativ gut behandeln auch.

Hätte eig nen Termin beim Hautarzt gehabt ende Januar, konnte ich dann aber ja wegen dem Umzug nicht wahrnehmen. Muss mir jetzt entweder nochmal nen Termin geben lassen, oder ich lass mir wirklich mal ne Dringlichkeitsüberweisung geben vom Hausarzt und geh hier zum örtlichen Hautarzt, auch wenn man dann sicher 2-3 Stunden im Warteraum sitzt.. die nehmen leider so keine Patienten mehr auf, man wird nur rangenommen mit Dringlichkeitsüberweisung.. aber da es ja ne erhebliche psychische Belastung darstellt, könnte man darauf vielleicht die Dringlichkeit basieren..
 

Heartfilia_

Member
Registriert
Mai 2013
Alter
28
Ort
Universum
Geschlecht
w

Hautarzt, Endokrinologe und auch wieder der Psychologe - alles drei sind Facharztrichtungen, die da - je nach Ursache - helfen können.

Beim Psychologen hatte ich das schon mehrfach angesprochen, immer ohne Erfolg, die haben einfach gesagt "ja das ist der Stress das ist normal".. das man beim bloßen sitzen und TV schauen Stress hat wäre mir allerdings neu. Endokrinologe kann ich natürlich auch noch nen Termin machen, wobei meine Schilddrüse z.B. schon untersucht wurde und da war alles i.O., da hatte ich Top Werte gehabt. Aber schaden kanns ja nicht. Lieber umsonst hin als wenns nachher zu spät ist..
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
?

das schwitzen hatte ich tatsächlich mit beginn der Pubertät schon.
Genau wie mein Mann. Ich weiß wie schlimm das ist und wie sehr man darunter leidet. Bei meinem Mann ging es deswegen schon vors Arbeitsgericht weil man ihn deswegen gekündigt hat.
Ist ne scheiß Sache. Viele Ärzte tun so als würde es Hyperhidrose nicht geben oder speisen einen ab in dem sie es bestätigen das es das ist aber man nichts machen kann.
Wir haben bis jetzt noch keinen Hautarzt gefunden der meinen Mann wirklich ernst genommen hat. Er hatte mal bei einem angerufen, leider nur Privat Patienten (zwecks Studie zu Hyperhidrose), aber der sagte ihm das Hyperhidrose als Krankheit noch sehr neu ist, weswegen es auch nicht wirklich etwas dagegen gibt und die Krankenkasse sich auch quer stellt wenn es darum geht die betroffenen Schweißdrüsen zu entfernen.

Ich weiß auch gar nicht wovon das abhängt das der eine so wenig Thyroxin braucht und ein anderer mehr??
Das kann ich dir auch nicht sagen. So gesehen ist jeder Körper anders, vielleicht liegt es daran? Ich hatte auch zwischendurch Zeiten wo auf 175 hoch bin, wurde dann aber wieder runter gesetzt weil ich ganz ganz knapp in der Überfunktion war. Keinen Plan wieso das so ist. Ich hab ja auch keine Medizin Studiert 😅
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Wir haben bis jetzt noch keinen Hautarzt gefunden der meinen Mann wirklich ernst genommen hat
wenn euch der Weg nicht zu weit es, probiert es in der Fachklinik Hornheide in Münster. Müsste dein Mann dann nur alleine hin, da aktuell keine Begleitpersonen erlaubt sind.
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
?

Nach Münster zu kommen wäre nicht das Problem, der RE7 fährt dort hin. Aktuell ist da ehr unsere Tochter das Problem. Wir haben keinen der sie für die Zeit nehmen würde. 4-6 Stunden mit dem Zug unterwegs ist nichts für eine 4 Jährige. Würden wir noch in Datteln wohnen wäre das um einiges einfacher, weil meine Schwägerin Sonya nehmen würde und der Weg auch nicht so lange wäre. Aber von hier aus ein Umweg über Datteln machen ist auch keine Lösung. Ich werds mal meinen Männe erzählen, vielleicht hat er ne Idee.
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten