• Aus gegebenem Anlass...

    ...weisen wir nochmals darauf hin, dass hier im neuen Forum nur noch jpg als Bildformat zugelassen ist.

    Dies gilt auch für externe Hoster oder Bilder auf dem eigenen Webspace!


    Bitte achtet darauf, dass ihr am besten eure pngs bereits vor dem Hochladen auf eine externe Plattform in jpg umwandelt, da manche Hoster die Bilder nicht wirklich konvertieren, sondern nur die pngs als jpg verlinken.
    Alternativ könnt ihr die Bilder auch als png direkt in den Beitrag reinziehen (oder als Anhang hochladen und dann in den Beitrag kopieren), und nach dem Speichern des Beitrags die Bilder über den Button "Bilder zu jpg konvertieren" am unteren Rand des Postings von png zu jpg umnwandeln.

    Dies gilt für alle neu hochgeladenen Bilder. Alte, bereits vorhandene Bilder müsst ihr nicht ersetzen, ihr müsst also nicht all eure alten Threads überarbeiten.
    Aber ihr dürft natürlich, wenn ihr mögt. :)

    Hier noch eine kurze Erläuterung, warum uns das so wichtig ist:

    Um Bilder zu speichern, müssen Server betrieben werden, die massig Energie verbrauchen. Je mehr Daten, um so mehr Server, logischerweise. Und dazu kommt dann noch der Traffic.
    Deshalb hier mal ein Vergleich von ein und demselben Bild in unterschiedlichen Formaten.

    Das erste ist ein png, das zweite ein jpg auf höchster Qualität, das letzte ein jpg auf mittlerer Qualität.
    Wie ihr sehen könnt, gibt es keinen nennenswerten Qualitätsunterschied bei der Präsentation im Forum. (Alle Headerbilder sind jpgs in mittlerer Qualität.)

    Und jetzt dazu die Dateigrößen:


    png - 2652 KB



    jpg, hohe Qualität - 1250 KB



    jpg, mittlere Qualität - 150 KB

    Nein, das ist kein Tippfehler. Das png ist 17 mal so gross wie das jpg in mittlerer Qualität.

    Deshalb unsere Bitte: unterstützt uns dabei, möglichst viel Energie einzusparen!
    Bitte, verwendet nur dann pngs, wenn es zwingend erforderlich ist - wenn also Transparenz benötigt wird.

    Vielen Dank!

    Wenn ihr diese Info gelesen habt, könnt ihr sie mit dem kleinen "X" oben rechts ausblenden.



Sims 4 - Pro und Contra

Simsane11

Member
Registriert
Oktober 2009
Ort
Im schönen Hessen
Geschlecht
w

EDIT: Ausgelagerte Postings aus dem News-Thread

Bitte beachten: bleibt bei der Diskussion bitte freundlich und höflich. Jeder hat seine Meinung, die einzige objektiv "richtige" Meinung gibt es nicht, und auch wenn man vom eigenen Standpunkt abweichende Meinungen vielleicht nicht teilen kann, so kann man sie doch akzeptieren und tolerieren.

Für diejenigen, die sich durch Kritik in ihrer Spielfreude gestört fühlen, oder die in ihrer Enttäuschung über Sims 4 Lob nur schwer aushalten können und demnach lieber "unter sich" bleiben wollen, gibt es hier zwei passende Threads:

Sims 4 spielen macht richtig Spaß!

Was nervt euch?

-julsfels



Na ja, Pools und Geister hätten bereits im Grundspiel enthalten sein müssen

Warum? :confused:

Nicht falsch verstehen bitte - aber ich wundere mich immer wieder, warum man hier von einem MUSS redet! Wieso muss das Basisspiel eines komplett neuen Spiels exakt das beinhalten, was der Vorgänger hatte? Es ist nicht dasselbe Spiel.

Wir haben ja auch einige neue Dinge erhalten, die in dem Vorgänger-Basisspiel nicht drin waren. Wie z.B. die Multitaskingfähigkeit. Oder die neuen Emotionen. Viele neue Möglichkeiten im Baumodus. Und es gab definitiv einiges mehr an Objekten, Kleidung und Frisuren, als in den Vorgänger-Basisspielen. BTW meine ich mich auch erinnern zu können, dass in irgendeinem Basisspiel (Sims2 oder 3?) nicht mal Klaviere dabei waren...

Natürlich ist insgesamt gesehen Sims4 "schmaler" was das Basisspiel angeht (auch ich kenne diese Liste der 89 wegrationalisierten Dinge...). Aber man kann eben meiner Meinung nach nicht von einem MUSS reden, was der Publisher in einem Basisspiel zu liefern hat. Man kann es blöd finden = ja. Aber man kann es eben nicht aus reinem Gewohnheitsrecht als zu erfüllendes Muss ansehen. Finde ich.

Und es wurde ja dann auch aufgrund der vielen Kritik kostenlos nachgeliefert. Outdoor-Leben bietet doch so einiges an Neuem, da sollte es doch verkraftbar sein, wenn das erste Addon nach 7 oder 8 Monaten erscheint, statt nach 6 Monaten.
 

Hermione3000

Member
Registriert
Januar 2006
Geschlecht
w

denk das ist alles recht subjektiv, für jeden gehören andere sache in ein basisspiel, und eigentlich ists nur logisch dass die leute enttäuscht sind wenn dinge die in vorigen teilen immer dabei waren auf einmal fehlen, es waren eigentlich immer die neuerungen aus dem vorigen basisspiel im neuen mit drin, nur diesmal nicht. außerdem ist es halt recht viel an der anzahl was man weggelassen hat, denk mit ein zwei sachen hätte man leben können aber bei sovielen fällts den leuten halt schwer.

vl nochmal verständlicher:
früher= frühere basisspiele+neuerungen= neues basisspiel
bei sims4 = neuerungen - sachen aus alten basisspielen
zudem wird wohl noch dazu kommen das zb beim baumodus die meinungen weit auseinander gehen ob dieser nu besser ist oder nicht, daher sehen es wohl viele auch nicht gerade als neuerung an.
auf die liste mit den 89 dingen würd ich gar nit eingehen, die ist quatsch weil etliche dinge dabei stehen die bei den alten spielen auch erst mit addons kamen.

weiß auch nicht obs nur mir so geht, was es outdoor leben angeht hab ich ein wenig das gefühl das es im endeffekt wieder was ist was besser in ein addon gepasst hätte (in diesem falle das urlaubs addon) also auch das es für mich mehr danach aussieht als wär es ein mittel nochmal zwischen den großen addons geld zu machen und natürlich um die com ruhig zu halten.

und ich will hier nit stänkern oder so, will eigentlich nur versuchen euch zu erklären wie man eben darauf kommt, außerdem spiele ich sims4 ja auch und finds ganz passabel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Naike

Member
Registriert
März 2005
Ort
Düsseldorf
Geschlecht
w

Ja, finde auch, darüber kann man schlecht diskutieren, weil das jeder anders empfindet. Ich kenne aber sehr viele Spieler, die das Grundspiel als unvollständig empfinden. Für mich persönlich machten Geister und Pools nicht ganz so viel aus, aber die Kleinkinder vermisse ich noch immer sehr und mache mir auch noch irgendwie Sorgen, dass die evtl. gar nicht nachgeliefert werden könnten. Wären sie im ersten AddOn, wäre ich echt glücklich.
Hermione3000, ich kann dir nur in allen Punkten zustimmen.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Naike - die Accessoire- bzw Stuff-Packs in Sims 2 und Sims 3 hatten aber doch auch immer etwa den halben Preis eines Add-ons - die Welten im Store bei Sims 3 lagen auch immer bei ~15€, das Gameplay-Pack, was ja neben neuen Objekten, Kleidern und Frisuren auch neue Interaktionen sowie neue Fähigkeiten und Eigenschaften beinhaltet (im Gegensatz zu den SP in 2/3!), liegt da preislich also voll im bisherigen Bereich.

Und ich persönlich sehe die Gameplay-Packs schon als Add-ons an, genau wie die "großen" Erweiterungen und die Acc.-/Stuff-Packs auch.

Und ich glaube, jedes Grundspiel wurde bisher irgendwo auch als "unvollständig" empfunden, speziell, wenn man die Vorgängerreihe mit allen Add-ons und damit allen Möglichkeiten im Hinterkopf hat...
 

Naike

Member
Registriert
März 2005
Ort
Düsseldorf
Geschlecht
w

Ja, das Preis-Leistungverhältnis hat bei den Minis im Vergleich zu den großen AddOns noch nie gestimmt.

Mag sein, dass das einigen so geht, aber für allzu dumm würde ich die Spielergemeinschaft nicht halten, in der Hinsicht nicht unterscheiden zu können.
Erinnere ich mich falsch oder waren in Sims 2 und 3 Pools und Geister (Kleinkinder natürlich sowieso) schon im Basis-Spiele enthalten?
Und warum hat man sie in Sims 4 überhaupt erst später nachgereicht? Waren diese Elemente beim Release noch nicht fertig?
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Ja, das Preis-Leistungverhältnis hat bei den Minis im Vergleich zu den großen AddOns noch nie gestimmt.

stimmt - und trotzdem werden die gekauft - sind halt doch viele Sammler dabei, die gerne alles vollständig haben wollen ;)

Erinnere ich mich falsch oder waren in Sims 2 und 3 Pools und Geister (Kleinkinder natürlich sowieso) schon im Basis-Spiele enthalten?
Pools und Geister war bei beidem im Grundspiel drin, ja.
Das muss aber eben nicht heißen, das es weiterhin in den Grundspielen der Reihe drin sein muss.
Genau so wenig muss es eben nen halbes Jahr nach dem Grundspiel das erste große Add-on geben.
Wir sind es nur so gewohnt von den Vorgängern her, besser gesagt, wir sind da verwöhnt, mehr nicht.
Und reagieren jetzt eben trotzig oder mit Unverständnis, sauer sein, etc, weil es jetzt eben nicht mehr so läuft, wie bisher.

Und warum hat man sie in Sims 4 überhaupt erst später nachgereicht? Waren diese Elemente beim Release noch nicht fertig?
Das Pools/Geister nachgereicht wurden, liegt angeblich an den massiven Protesten/Kritiken der Spieler - ich persönlich denke aber, das das von Anfang an so geplant war und ne reine Marketingmasche war.
Genau wie jetzt das Gameplay-Pack - frei nach dem Motto, wir geben euch häppchenweise was, um euch erst mal bei Laune zu halten :rolleyes:

Bei den Kleinkindern wurde ja gesagt, das da die zeit einfach nicht gereicht hat, weil auch die Schwerpunkte der 4er-Reihe eben wo anders lagen beim Entwickeln.
 

Rubi-Angel

Ehrenmitglied
Registriert
Dezember 2008
Alter
34
Geschlecht
w

Hm ich finde es geht nicht unbedingt nur darum, das es "nicht so läuft wie bei den Vorgängern". Mir persönlich waren die genannten Dinge wie Pools & Geister nicht unbedingt wichtig. Völlig egal ob das in Sims 2 und 3 bereits im Grundspiel mit dabei war oder nicht.
Sims 4 wirkt auf mich aber trotzdem unvollständig, nicht unbedingt wegen diesen fehlenden Sachen (mal von den Kleinkinder abgesehen, das empfinde ich immer noch als ein absolutes No-Go!).
Ich kanns nicht mal genau in Worte fassen woran es liegt, jedoch fehlt mir in Sims 4 generell etwas das mir in Sims 2 und 3 nicht gefehlt hat. Ich spüre nicht den selben Reiz und für mich hat es immer so ein Onlinegame-Geschmack, ich finde es spürbar das sie wohl mal ein Onlinegame daraus machen wollten.
Sims 4 ist einfach nicht mehr das selbe, für mich versprüht es nicht mehr das typische Sims Feeling das ich bei den Vorgängern gespürt habe. Das finde ich sehr schade, hätte gern ein anderes Empfinden, aber dafür müsste sich einiges ändern, bzw. dazukommen.
 

Naike

Member
Registriert
März 2005
Ort
Düsseldorf
Geschlecht
w

... sind halt doch viele Sammler dabei, die gerne alles vollständig haben wollen

Und das weiß EA sehr genau. ;)

Ich finde, Spielehersteller sollten sich bei Mehrteilern schon auch an den vorherigen Teilen orientieren und die Wünsche der Community beachten. Find's nicht verwöhnt, wenn man einen gewissen Standard erwartet. Und wenn EA dann noch nicht einmal kommunziert, warum dies oder das fehlt, ist Unverständnis vorprogrammiert. Dass die Zeit für die Kleinkinder nicht mehr gereicht hat, wurde erst sehr spät erklärt, soweit ich mich erinnere, nicht direkt als der Shitstorm losging. Und bis heute hat man nicht angekündigt, dass sie überhaupt kommen werden (korrigiere mich bitte, wenn ich das nicht mitbekommen habe), und das finde ich richtig krass.

Dass es sich bei dem Nachreichen von Pools und Geistern um eine Marketingmasche handelt, vermute ich leider auch. Vielleicht sagt man uns auch deshalb nicht, ob die Kleinkinder noch kommen. Denn falls nicht, würde das wahrscheinlich viele veranlassen, das Spiel sausen zu lassen.

Na ja, alles Spekulation, beobachten wir weiter ...
 

Rafaela

Member
Registriert
April 2013

stimmt - und trotzdem werden die gekauft - sind halt doch viele Sammler dabei, die gerne alles vollständig haben wollen ;)



Wir sind es nur so gewohnt von den Vorgängern her, besser gesagt, wir sind da verwöhnt, mehr nicht.
:mad:Du meinst, mit den vielen Add-ons und Mini-Addons bei sims3 wurden wir von EA verwöhnt:ohoh:? Also ehrlich gesagt, ich musste meine Addons- u. Minis immer bezahlen. Von daher wird wohl eher ein Schuh daraus, dass EA in den vergangenen Jahren masslos von den Simmern verwöhnt wurde, die alles himmelhochjauchzent u. klaglos hinnahmen und kauften, was EA auf den Markt warf.
Aber diesmal hält die Com nicht still, jedenfalls nicht im angelsächsischen Raum u. da dürften immer noch die wichtigsten Kunden für EA sitzen. Also nein, ich fühle mich keineswegs von EA verwöhnt, ich habe immer bezahlt. :eek:
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

nein, mit "verwöhnt" meine ich, das eben Sachen vorausgesetzt wurden im Grundspiel, die jetzt fehlen oder das es eben nicht nach 6 Monaten schon nen Add-on gibt und so.
Das hat nix mit bezahlen oder den Preisen zu tun - sondern bezog sich lediglich auf die gebotenen Inhalte.

Und btw - die Sims-Reihe ist schon seit Sims 1 auf Add-ons ausgelegt, nicht erst seit Sims 3.
Mit Sims 3 wurde dank Store nur noch mal ne neue Dimension erreicht.
Und Kritik gab's auch zu Sims 2-zeiten schon an EA Games...

Naike - zu deinem Satz mit den Standards:
Da kann ich persönlich mich in Sachen Sims nicht beschweren - ich kenn das von WoW z.B. so, das Blizzard gnadenlos immer wieder gut laufende und gut eingespielte Sachen einfach rauspatched. Und das entweder wegen oder trotz Community-Kritiken. Und die Begründungen dafür sind dann noch um einiges haarsträubender als bei EA Games.
 

Simsane11

Member
Registriert
Oktober 2009
Ort
Im schönen Hessen
Geschlecht
w


Genau wie jetzt das Gameplay-Pack - frei nach dem Motto, wir geben euch häppchenweise was, um euch erst mal bei Laune zu halten :rolleyes:

Und mir ist das sogar lieber, um ehrlich zu sein! :) Ich bekomme lieber öfter "kleine" Addons, statt 2x im Jahr ein großes Addon. Wie immer ist aber auch das Ansichtssache - was der Eine mag, mag der Andere null. Da kann man wirklich nur schwer drum diskutieren.

Ich habe mich eigentlich auch nur an dem kleinen Wort "MUSS" gestört. ;) Weil man schlecht sagen kann etwas muss mitgeliefert werden, nur weil es im Vorgänger schon so war.

Hm ich finde es geht nicht unbedingt nur darum, das es "nicht so läuft wie bei den Vorgängern". Mir persönlich waren die genannten Dinge wie Pools & Geister nicht unbedingt wichtig. Völlig egal ob das in Sims 2 und 3 bereits im Grundspiel mit dabei war oder nicht.
Sims 4 wirkt auf mich aber trotzdem unvollständig, nicht unbedingt wegen diesen fehlenden Sachen (mal von den Kleinkinder abgesehen, das empfinde ich immer noch als ein absolutes No-Go!).
Ich kanns nicht mal genau in Worte fassen woran es liegt, jedoch fehlt mir in Sims 4 generell etwas das mir in Sims 2 und 3 nicht gefehlt hat. Ich spüre nicht den selben Reiz und für mich hat es immer so ein Onlinegame-Geschmack, ich finde es spürbar das sie wohl mal ein Onlinegame daraus machen wollten.
Sims 4 ist einfach nicht mehr das selbe, für mich versprüht es nicht mehr das typische Sims Feeling das ich bei den Vorgängern gespürt habe. Das finde ich sehr schade, hätte gern ein anderes Empfinden, aber dafür müsste sich einiges ändern, bzw. dazukommen.

Siehste - und da geht es mir z.B. komplett anders! :cool: Ich finde das Spielgefühl bei Sims2 war ein VOLLKOMMEN anderes als in Sims3. Sims2 habe ich geliebt, aber Sims3 mochte ich überhaupt nicht, weil es ein komplett anderes Spielprinzip verfolgte. Hab es immer wieder versucht zu spielen, aber mit Sims3 bin ich nie warm geworden. Daher hab ich es ad acta gelegt und weiter Sims2 gespielt.

Dagegen finde ich ist Sims4 rein vom Spielgefühl her wieder sehr viel näher an Sims2 dran. Klar, es fehlt vieles noch. Und ja - auch ich finde es ätzend, dass die Kleinkinder fehlen! :ohoh: Aber es hat in meinem Empfinden enorm viel Potential. Und ich freue mich echt drauf, was mit den ganzen kleinen und großen Addons noch so alles kommen wird! Denn wenn ich es spiele, habe ich endlich wieder diese enge Verbindung zu meinen Familien.... die habe ich in Sims3 nie empfunden, weil es mir viel zu sehr ein Einzel-Sim Spiel war. Die Interaktionen zwischen den Sims waren eine einzige Enttäuschung für mich, und auch viel zu wenig. Dieses Aufgaben lösen, suchen und sammeln - gar nicht mein Ding und pupslangweilig. :naja:

Ja, und auch das ist alles wieder nur rein subjektiv. Aber es zeigt: so viele verschiedene Meinungen es gibt, so viele Gründe wird man für ein Pro oder Contra zu Sims4 finden. Wie bei jedem Spiel, wird es Fans geben und Diejenigen, die es als total misslungen finden.
Nur eben das Wörtchen MUSS ist etwas, was schlicht fehl am Platze ist. EA muss rein gar nix. Und wenn wir alle Pech haben, muss EA nach Sims4 auch kein Sims5 mehr machen.

Auch dann wird es genügend Leute geben die sagen "WAS? Das geht doch nicht! Wir haben immer Sims gespielt und EA hat immer alle paar Jahre einen neuen Ableger rausgebracht - sie müssen das auch weiterhin tun!" Dem ist aber nicht so. Dinge ändern sich. Ständig. Und eben hin und wieder auch mal Inhalte von neuen Basisspielen. Ich denke alles was wir jetzt noch vermissen, wird schon noch kommen. Ich persönlich denke auch, dass die Kleinkinder irgendwann noch kommen. Ich bin da absolut positiv gestimmt. :nick:
 

Hermione3000

Member
Registriert
Januar 2006
Geschlecht
w

ich mochte die acc.packs, stuff packs whatever und den store auch bei den vorgängern schon nicht, finde da sollten sie zusammen passende sachen lieber mit in die großen addons packen als in so kleine wo dann irgendwo der preis meines erachtens nicht mehr stimmt.

zb beim thema outdoor leben, es hätte irgendwo in ein urlaubsaddon gepasst, nu frag ich mich halt, wenn dann ein urlaubsaddon kommt, obs a) mit outdoor leben verknüpft ist (ergo die die es nicht haben wären gear...t, oder b) ob es rein gar nicht verknüpft ist, womit dann die die es haben nicht glücklich sein werden.
bei sowas wie zb hm oder ikea sachen kann ich ein mini addon verstehen, aber bei etwas was thematisch in ein großes passt nicht.

potenzial ist definitiv vorhanden, aber ich fühl mich zb durch die kleine welt als generationsspielerin wie in eine zwangsjacke gesteckt da ich die familien nicht untergebracht kriege, von der unausgereiftheit mancher dinge mal abgesehen.
 

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
Denn wenn ich es spiele, habe ich endlich wieder diese enge Verbindung zu meinen Familien.... ist. EA muss rein gar nix. Und wenn wir alle Pech haben, muss EA nach Sims4 auch kein Sims5 mehr machen.

Auch dann wird es genügend Leute geben die sagen "WAS? Das geht doch nicht! Wir haben immer Sims gespielt und EA hat immer alle paar Jahre einen neuen Ableger rausgebracht - sie müssen das auch weiterhin tun!" Dem ist aber nicht so. Dinge ändern sich. :nick:

Erstaunlich, ich frage mich, wie kann es mir gelingen, zu meiner SimsFamilie eine enge Bindung aufzubauen, wenn diese insgesamt schon nach der dritten Generation keinerlei Hinweise mehr auf Verwandtschaft oder auf die ursprüngliche Familie hergibt. Keinen Stammbaum, keine Erinnerungen, nichts. Also da musst du mir mal einen Tip geben, wie man das hinbekommt. Oder ist das villt. auch nur subjetktiv?
EA muss immer etwas müssen, nämlich seine Aktionäre zufriedenstellen. Dazu gehört auch das Verschieben in das neue Bilanzjahr, denn die Bilanzen sind das A und O für ein Unternehmen, wenn die nicht mehr stimmen, geht das Licht aus. In jedem Unternehmen.

Was die Simsreihe anbelangt, die ist nur solange für EA interessant, solange damit richtig Kohle gemacht werden kann. Voll abgeschöpft hat man bei Sims3, u. wenn jetzt bei Sims4 nicht nur Kritiken gekommen sind, sondern auch die Verkaufszahlen für EA desolat waren, dann geht für Sims das Licht aus. Wie heißt es so, wer schön bleiben will muss jung sterben, wäre vllt. bei Sims auch vernünftig. Dann bleibt es so grandios wie es mal begann in den Erinnerungen seiner Fans, besser als es noch mehr in den Keller zu fahren als es schon ist. Das würde mir persönlich sehr nahe gehen. Denn ich habe Sims bis zu Sims3 wirklich geliebt, keinen Tag ohne meine Sims, über alle Bugs hinweggesehen u. immer wieder den kleinen Pixelgeschöpfen u. EA eine Chance gegeben. :schnief:
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Erstaunlich, ich frage mich, wie kann es mir gelingen, zu meiner SimsFamilie eine enge Bindung aufzubauen, wenn diese insgesamt schon nach der dritten Generation keinerlei Hinweise mehr auf Verwandtschaft oder auf die ursprüngliche Familie hergibt. Keinen Stammbaum, keine Erinnerungen, nichts. Also da musst du mir mal einen Tip geben, wie man das hinbekommt. Oder ist das villt. auch nur subjetktiv?
Natürlich ist das subjektiv - der eigene Geschmack ist immer subjektiv, in jeder Beziehung.
Und auch ich konnte zu den Sims3-Sims nie so eine "Beziehung" aufbauen, wie zu meinen 2-er Sims oder jetzt zu den 4-ern.
EA muss immer etwas müssen, nämlich seine Aktionäre zufriedenstellen. Dazu gehört auch das Verschieben in das neue Bilanzjahr, denn die Bilanzen sind das A und O für ein Unternehmen, wenn die nicht mehr stimmen, geht das Licht aus. In jedem Unternehmen.
Irgendwo hab ich die letzten Tage mal gelesen, dass gemutmaßt wurde, dass Sims 4 in das neue Bilanzjahr verschoben wurde, weil Dragon Age Inquisition so erfolgreich war... Und man das Sims4-EP als weiteren Top-Titel deswegen lieber in das neue Jahr und die neue Bilanz schieben wollte...
 
  • Danke
Reaktionen: Froitsch

styx

Member
Registriert
Dezember 2003
Alter
49
Ort
Unterwelt Griechenland
Geschlecht
w

Wenn sie für dieses Jahr schon ne gute Bilanz haben, ist es nur verständlich , dass alles was noch keinen Releasetermin hat und einigermaßen Gewinn verspricht ins neue verschoben wird
Von wegen Beziehung zu den Sims: Ich hab im 3er immer ganz schnell die Lust verloren sobald ein Kind mit im Haushalt lebte, trotz niedlicher Kleinkinder. Nun spiel ich parallel mehrere Familien mit Kindern und es macht mir immer noch Spaß. Ich weiss ja schliesslich von wem die abstammen und auch welche Erfahrungen sie gemacht haben. Mit Stammbaum und besserem Erinnnerungssystem wärs zwar einfacher aber das hindert mich nicht daran eine " Beziehung" zu ihnen aufzubauen ( find das Wort so unpassend)
 

bienchen83

Member
Registriert
März 2003
Alter
37
Ort
Bielefeld
Geschlecht
w

Mir geht es auch Simsanne, Dark_Lady und styx. Das Problem, dass ich keinen richtigen Draht zu meinen Sims bekam, hatte ich bei Sims 3.

Die früheren Generationen und Ereignisse bleiben mir über die Screenshots erhalten. Insofern vermisse ich Stammbäume und Erinnerungen jetzt nicht so sehr - die Kleinkinder dafür umso mehr.
 

Naike

Member
Registriert
März 2005
Ort
Düsseldorf
Geschlecht
w

Da kann ich persönlich mich in Sachen Sims nicht beschweren - ich kenn das von WoW z.B. so, das Blizzard gnadenlos immer wieder gut laufende und gut eingespielte Sachen einfach rauspatched. Und das entweder wegen oder trotz Community-Kritiken. Und die Begründungen dafür sind dann noch um einiges haarsträubender als bei EA Games.
Dann fehlen mir diese noch schlechteren Erfahrungen wohl bisher zum Glück.^^ Das ist ja echt oberdoof. Verschlimmbessern der besten Sorte! :argh:
 

Feducias

Member
Registriert
November 2010
Geschlecht
m

Mich nervt die dauernde Unzufriedenheit genauso wie der dauernde Optimismus.
Die Sim-Fans zerfleischen sich gegenseitig einerseits damit, dass so vieles schlecht läuft und andererseits damit, dass EA seine nachvollziehbaren Gründe hat und das ganze Spiel schon noch richten wird. Nebenher macht EA doch im Großen und Ganzen, was es möchte.

Ich wünschte mir mehr gesammelten Aktivismus und eine gemeinsame Stimme der Fangemeinde, um etwas auf die Beine zu stellen.
Aber mittlerweile ist es mir auch recht egal. Es wird scheinbar immer zwei Lager geben.
Sei's drum.
 

Feducias

Member
Registriert
November 2010
Geschlecht
m

@Feducias: Im Origin-Forum gibt es einen inzwischen über 300 Seiten langen Thread, in dem die verschiedenen Lager gemeinsam ein besseres (vor allem familienorientiertes) GamePlay einfordern. SimGuruBChick hat der Threaderstellerin sogar höchstpersönlich zur 300sten Seite gratuliert.

Der Thread ist mir wohl bekannt (siehe Signatur).
Am Anfang habe ich ihn zunächst auch begeistert verfolgt und fand, dass es ein erster Schritt sei.
Ich finde aber auch, dass man die Botschaft aufrecht erhalten und aufpassen sollte vor einer möglichen Isolierung vom Rest der Community und EA selbst. Sonst versickert alles nach einer Zeit wieder. Man weiß ja, wie schnell Interesse auch wieder verschwindet.
Traumhaft wäre ein selbstgestütztes Open-Source-Projekt.

Ich bin gespannt, was EA noch abliefern wird, wie sich Sims 4 weiterhin entwickelt, positiv wie negativ, und ob es in naher Zukunft etwas interessantes Neues, vielleicht auch Konkurrenz geben wird.

Things change.
 

Froitsch

Member
Registriert
Juni 2011
...
und ich will hier nit stänkern oder so,


Dann lass es doch einfach!


will eigentlich nur versuchen euch zu erklären wie man eben darauf kommt


Versuchen? Vielleicht! Erklären? Nein!


Mein Eindruck ist vielmehr, dass du von Unternehmen und Unternehmensführung genauso wenig Ahnung hast wie von Software-Erstellung, was keineswegs nur das pure Programmieren umfasst. Das mag durchaus an deinem sehr jungen Alter und der daraus resultierenden quasi nicht vorhandenen (Lebens-)Erfahrung resultieren, was das Ganze aber nicht realistischer macht.


außerdem spiele ich sims4 ja auch und finds ganz passabel.



Ganz passabel? Bei Sims 3 erst eingestiegen?


Gut, das ist Geschmackssache. Sims 4 ist das beste Grundspiel der gesamten bisherigen Reihe! Nicht nur, weil es schon im Grundspiel sehr viel mehr Spielmöglichkeiten bietet, als jedes bisherige Grundspiel. Als nur ein Beispiel von vielen sei hier die Fähigkeit Gärtnern genannt, die im Grundspiel bereits so weit ausgebaut ist, wie sie es bei Sims 2 und auch Sims 3 erst gegen Ende war.


Der größte Vorteil ist das modulare Grundgerüst von Sims 3, das wesentlich besser geeignet ist, ein stabiles Spiel zu gewährleisten, als Sims 3 es jemals war. Eine sehr gute Entscheidung war es zudem, Sims 4 wieder an Sims 2 anzunähern und das extrem fehleranfällige Sims 3 zu begraben. Aus seinen Fehlern muss man eben lernen können, auch als Unternehmen.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Gut, das ist Geschmackssache. Sims 4 ist das beste Grundspiel der gesamten bisherigen Reihe!

Wie du sagst - Geschmackssache - ich fand das Grundspiel von Sims 2 noch besser ;)

Eine sehr gute Entscheidung war es zudem, Sims 4 wieder an Sims 2 anzunähern und das extrem fehleranfällige Sims 3 zu begraben. Aus seinen Fehlern muss man eben lernen können, auch als Unternehmen.
Sims 4 ist ähnlich Buglastig wie Sims 3 - nur mal so nebenbei...
Und auch Sims 2 hatte einiges an Bugs, wie man an den Patchnotes der jeweiligen Add-ons heute noch nachlesen kann.

Wirklich fehlerfrei war keines der Spiele - bei Sims 2 und bei Sims 4 sind die gravierenden Bugs nur nicht bei so vielen Spielern bzw in der Häufung aufgetreten wie die bei Sims 3 - zumindest vom Gefühl her.

Und btw - bitte auf deinen Tonfall achten... man kann das auch netter formulieren...
 
  • Danke
Reaktionen: BloodOmen1988

Feducias

Member
Registriert
November 2010
Geschlecht
m

Kann man bitte aufhören, sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen?
Das ist genau das, was ich meinte.

Jeder wirft irgendwem etwas vor, manchmal sogar persönlich, als ob derjenige (oder überhaupt jemand) irgendetwas für bestimmte Dinge könnte.
Anstatt sich gegenseitig niederzumachen, sollte man sich direkt an Electronic Arts wenden. Im Idealfall gemeinsam.
 

styx

Member
Registriert
Dezember 2003
Alter
49
Ort
Unterwelt Griechenland
Geschlecht
w

Irgend jemanden hier anzugreifen ist absolut daneben. Übrigens kenne ich Leute die Anfang 20 schon mehr auf die Beine gestellt haben als andere Mitte 40. Allerdings ist es nun einmal so, dass manches was die einen stört von anderen geschätzt wird. Somit bekommt man niemals eine gemeinsame Front.

Edit: Hat aber mittlerweile alles nichts mehr mit News zu tun
 

Rubi-Angel

Ehrenmitglied
Registriert
Dezember 2008
Alter
34
Geschlecht
w

Och Leute hört doch auf zu streiten. Sollte ja langsam jeder wissen das es Geschmackssache ist ob einem Sims 4 gefällt oder nicht. :rolleyes:

Denen die Sims 4 lieben sei es gegönnt.

Die Meinungen gehen nunmal auseinander. Ich liebe Sims 4 nicht und das sage ich auch offen. Für mich das schlechteste Grundspiel seit es Sims gibt und ich könnte viel aufzählen das mir nicht passt, aber ich glaube die meisten wissen es eh schon. :D

@Simsane
Da sieht man nur wie sich die Empfindungen da sehr unterscheiden. Ich finde Sims 4 und Sims 2 völlig unterschiedlich. Keine Ahnung, aber ich kann mich noch gut an das Feeling erinnern das ich damals hatte als ich Sims 2 gespielt habe. Bei Sims 4 kommt das gar nicht hervor. Bei mir ist einfach das typische Sims Feeling im 4. Teil verloren gegangen.
Aber ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben das es zurückkommt.

Das kommt jetzt ganz drauf an was EA noch so bringt.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Rubi...du bist bestimmt ein nettes mädchen, aber du gehörst hier zum team und glaub mir wirklich jeder weiss doch schon lange, dass du zu den kritikerinnen von sims 4 gehörst, wieso musst du eigentlich jedesmal "hier" schreien, wenn mal wieder kritik geübt wird...?!....natürlich darfst du deine eigene meinung haben, doch als moderatorin dieses thread fände ich zurückhaltung einfach passender, sorry...:(
 

Rubi-Angel

Ehrenmitglied
Registriert
Dezember 2008
Alter
34
Geschlecht
w

Birksche ich verstehe leider nicht genau was du damit meinst.

Ich schreie doch nicht "hier"?

Bloss weil ich Moderatorin bin, heisst das nicht das ich mich mit Kritik zurückhalten muss... Habe genau so das Recht wie andere auch, meine Kritik/Meinung zu äussern.

Wäre es willkommener wenn ich nur positives schreiben würde? ;)

Zudem bin ich doch lediglich auf Dark Ladys Posting eingegangen, so wie ich das halt sehe und anschliessend ging Simsane auf mein Posting ein und mein letzter Post von vorhin, bin ich noch kurz auf das eingegangen was sie geschrieben hat.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Birksche, wenn Rubi als "Kritikerin" sich zurückhalten muss deiner Meinung nach, dann müsste ich das als "Befürworterin" genauso gut - denn ich bin auch Mod.
Davon hast du allerdings nichts gesagt...

Und auch wir Mods sind auch immer noch irgendwo auch normale User, die sich im Prinzip an Diskussionen genau so beteiligen und ihre eigenen Meinungen posten dürfen, wie alle anderen User auch...

In gewissen Diskussionen müssen/sollten wir natürlich einen neutralen, schlichtenden Standpunkt einnehmen - aber ich denke, in einer Diskussion, in der es um pro/contra eines Spiels geht, dürfen wir genau so mitmachen, wie alle anderen auch ;)
 

Hermione3000

Member
Registriert
Januar 2006
Geschlecht
w

@froitsch: warum zur hölle gehst du mich nun so an? ich habe niemanden angegriffen sondern versuche eher zwischen den lagern zu vermitteln da ich beide gut verstehen kann.
und hier aufgrund meines alters derartig herabgestuft zu werden geht einfach mal gar nicht^^

und was hats damit zu tuen wann ich angefangen habe wie ich sims4 finde? bin seit sims1 dabei und das 4re ist für mich bis jetzt nun halt mal das schlechteste und da lass ich mir meine meinung auch nit verbieten oder herabwürdigen

icbh spiele sims4 genauso wie die anderen indem bereich hier daher werd ich jawohl auch meine meinung kund geben dürfen tze
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

ich hab einfach mal meine meinung dazu gesagt, ich denke auch immer noch an den "warum ich sims 4 gerne spiele"-thread..als du Rubi unter anderen meintest uns das ausreden zu müssen...
ich hab ja auch gesagt, dass ihr natürlich eure eigene meinung habt und ich finde du Dark Lady und auch Julsfels ihr haltet euch schon zurück...
ich meine user im forum kommen und gehen, doch eine teamleiterin ist ja nun immer da...wie lange willst du uns noch erzählen, dass du die sims nicht magst?...wie ich schon sagte: es wissen längst alle, du kannst dich da nur wiederholen Rubi...
ja nun, vielleicht ist meine meinung dazu überflüssig und ich hätte es mir verkneifen sollen, nun hab ichs gesagt und gut is... (oder schlecht is):naja:
 

Rubi-Angel

Ehrenmitglied
Registriert
Dezember 2008
Alter
34
Geschlecht
w

@Birksche
Ähm ich habe niemals jemandem versucht Sims 4 auszureden. Wie kommst du darauf? Das ist eine Unterstellung die ich so nicht annehme.

Ich habe mehrfach immer wieder betont das ich jedem seine Freude an Sims 4 gönnen mag.

Mehr als das sagen kann ich auch nicht, du intepretierst da was falsches hinein.

Wie Dark Lady bereits geschrieben hat, gleiches Recht für alle.

Zitat von Darky:
Birksche, wenn Rubi als "Kritikerin" sich zurückhalten muss deiner Meinung nach, dann müsste ich das als "Befürworterin" genauso gut - denn ich bin auch Mod.
Davon hast du allerdings nichts gesagt...

Das frage ich mich eben auch, deshalb habe ich geschrieben ob positivere Worte meinerseits willkommener wären. ;)
Wenns darum gehen würde, das ich mich als Mod zurückhalten soll, dann müssten das die anderen Mods auch, aber da z.b. Darky ja eher positiv eingestellt ist zu Sims 4 übt sie entsprechend weniger Kritik als ich, das ist aber okay für dich.

Das zeigt mir, das es dir nur darum geht, das meine negative Kritik für dich nicht erwünscht ist.

Aber ich werde dich enttäuschen müssen, ich werde weiterhin meine Meinung äussern, auch wenn sie dir nicht gefällt. :)
 
  • Danke
Reaktionen: Swjosdotschka

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

Ach Mann, Leute. :rolleyes:

Ich bin der Meinung, dass selbstverständlich jeder hier seine Meinung posten darf, Rubi eingeschlossen - egal ob sie positiv oder negativ ist. In diesem Zusammenhang verweise ich auch nochmal auf mein Edit im ersten Posting. ;)

Da hier jetzt das "gleiche Recht für alle" wieder aufgekommen ist, möchte ich aber schon mal anmerken, dass sich hier oft Sims 3 Spieler beklagt haben, dass "ihr" Spiel so schlecht gemacht würde, und immer und immer wieder das Gleiche gesagt und kritsiert würde.
Und ich habe dann auch öfter um etwas gegenseitige Rücksichtnahme gebeten und darum, auch auf die Gefühle der anderen Rücksicht zu nehmen.

Vermutlich fühlt sich Birksche im Moment genau so, und es ist schon etwas bedauerlich, dass einige sich teilweise darüber beklagt haben, dass über den eigenen Lieblingsteil wieder und wieder schlecht geredet wird und man sich aber nicht scheut, genau dies über einen anderen Teil selbst zu tun.
Auch hier sollte dann wohl "gleiches Recht für alle" gelten. ;)

Vergleiche zwischen den Simsteilen sind bei Pro- und Contra-Diskussionen wohl unvermeidlich, weil es oft so ist, dass man einen Teil deshalb besonders mag, weil man einen anderen Teil weniger oder überhaupt nicht mag, und dies dann natürlich auch erläutert.
Es wird dann also zwangsläufig über jeden Teil sowohl Positives als auch Negatives geschrieben werden.

Eine freundliche Wortwahl, Toleranz und ab und zu auch mal etwas gegenseitige Rücksichtnahme sind dann halt bei einem solch kontroversen Thema schon vonnöten. ;)
 
  • Danke
Reaktionen: Dark_Lady

styx

Member
Registriert
Dezember 2003
Alter
49
Ort
Unterwelt Griechenland
Geschlecht
w

Es schreiben fast immer die selben Leutchen und wir wissen mittlerweile von fast allen was ihnen zusagt und was nicht. Klar gibt es den einen oder anderen Kommi bei dem man denkt : och nöö nicht schon wieder, aber es ist doch auch verständlich, dass man hier seinen Senf abgibt egal ob User oder Mod. Wo soll man denn sonst Mosern ? Soll ich meinem Mann sagen dass ichs sowas von nervig find ,dass die Sims sich ständig um ihre Freunde kümmern müssen weil die sowas von schnell wieder abgebaut sind, und das telefonieren echt nutzlos geworden ist? Der schaut mich dann schräg an und denkt " Ägypten ? Rembrandt ? Was will das Weib von mir?
 

Feducias

Member
Registriert
November 2010
Geschlecht
m

Es geht nicht darum, seine Meinung nicht sagen zu dürfen.
Es geht darum, sachlich zu bleiben. Ganz simpel.

Alles andere entbehrt auch jeglichen Sinn und wer möchte das schon lesen?
 

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

Erstaunlich, ich frage mich, wie kann es mir gelingen, zu meiner SimsFamilie eine enge Bindung aufzubauen, wenn diese insgesamt schon nach der dritten Generation keinerlei Hinweise mehr auf Verwandtschaft oder auf die ursprüngliche Familie hergibt. Keinen Stammbaum, keine Erinnerungen, nichts. Also da musst du mir mal einen Tip geben, wie man das hinbekommt. Oder ist das villt. auch nur subjetktiv?

Offenbar, denn ich kann zum Beispiel gar nicht nachvollziehen, was Stammbäume und Erinnerungen damit zu tun haben, ob ich die Sims mögen und ins Herz schließen kann oder nicht. Das hängt bei mir von ganz anderen Dingen ab.
Und wenn ich die Sims ins Herz schließen kann, dann habe ich meist auch eine enge Bindung zu meinen Sims-Familien.

Ich habe da also ganz andere ausschlaggebende Kritierien als Du, und demnach muss das wohl auch vom subjektiven Empfinden abhängen. ;)
 

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
Offenbar, denn ich kann zum Beispiel gar nicht nachvollziehen, was Stammbäume und Erinnerungen damit zu tun haben, ob ich die Sims mögen und ins Herz schließen kann oder nicht. Das hängt bei mir von ganz anderen Dingen ab.
Und wenn ich die Sims ins Herz schließen kann, dann habe ich meist auch eine enge Bindung zu meinen Sims-Familien.

Ich habe da also ganz andere ausschlaggebende Kritierien als Du, und demnach muss das wohl auch vom subjektiven Empfinden abhängen. ;)

Oh, wenn ich bei Sims2 oder auch bei Sims3 durch die Häuser gehirschelt bin, war ich letztendlich immer bei einem Ableger meiner Stammfamilie, ich hab mich dann an viele hübsche u. auch manchmal traurige Ereignisse erinnert, bei Sims2 war es einfach wunderbar, wenn bei einem Senior in den Erinnerungen noch nachzulesen war, wann er den ersten Kuss mit wem getauscht u. wer ihm einst das Laufen, Sprechen usw. beigebracht hat.
In Sims3 z.b. hatte meine eine Simmin eine sehr gute Beziehung zu ihrer Tochter und mit Pferd und Hund war sie auch gut Freund. Wenn ich in einem anderen Haus gespielt habe konnte ich um Mitternacht manchmal auf dem Friedhof sehen, dass sie mit ihrer noch lebenden Tochter auf der Bank sass und ein Schwätzchen hielt, manchmal ritt sie auch wie ein Wirbelwind auf ihrem Geisterpferd durch die Stadt.
Ich weiß, ist alles subjektiv, aber für mich hat das alles den Reiz der Lebenssimulationen Sims2 und Sims3 ausgemacht.

Im Wald rumschwirrende Bienen und ein Sim im Bärenkostüm sagt mir dagegen gar nix. Vllt. bin ich aber für diese Späße schon zu alt. :Oo:
 

Lenalein

Member
Registriert
Juli 2010
wie lange willst du uns noch erzählen, dass du die sims nicht magst?

Das soll jetzt nichts persönliches sein, aber wenn Rubi anderen Sims 4 ausreden will (was ich nie so empfunden habe, sie hat lediglich sehr oft gesagt, dass Sims 4 für SIE nichts ist), dann versuchst du Sims 4 allen einzureden.

Und nochmal: Wer hier wie und was sagt und sagen wird, weiß ich schon seit ein paar Monaten.
 

styx

Member
Registriert
Dezember 2003
Alter
49
Ort
Unterwelt Griechenland
Geschlecht
w

Bei meinem Lieblingspärchen ist es immer wieder süss anzusehen wie sie miteinander turteln, egal ob ich ihnen grad im eigenen Haus ihren willen lass oder sie während ich bei ner anderen Familie bin in der NB rumlaufen, ständig halten sie Händchen und pussieren miteinander: Nun haben sie ein Kind und kümmern sich auch rührend um die Kleine, da brauch ich gar nicht eingreifen. Bei den 3ern haben die sich in meinen Familien nie von allein mit ihren Kindern beschäftigt, die lebten nur nebeneinander her. Das ist etwas das mich die 4er liebgewinnen lässt
 

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
Bei meinem Lieblingspärchen ist es immer wieder süss anzusehen wie sie miteinander turteln, egal ob ich ihnen grad im eigenen Haus ihren willen lass oder sie während ich bei ner anderen Familie bin in der NB rumlaufen, ständig halten sie Händchen und pussieren miteinander: Nun haben sie ein Kind und kümmern sich auch rührend um die Kleine, da brauch ich gar nicht eingreifen. Bei den 3ern haben die sich in meinen Familien nie von allein mit ihren Kindern beschäftigt, die lebten nur nebeneinander her. Das ist etwas das mich die 4er liebgewinnen lässt

Vllt. liegt das ja auch manchmal an der Zusammenstellung der Eigenschaften eines sims. In Sims3 haben sich Großeltern und Eltern immer ganz vernarrt in die Kinderchen gezeigt. Das war manchmal schlimm. Die Kinder kamen aus der Schule und wollten Hausaufgaben machen, da standen Vater u. Grossmutter schon auf der Matte und wollten plaudern oder mit den Kindern Ball spielen. Die musste ich jedesmal zurückpfeifen, sonst hätten die Kinder in der Schule alt ausgesehen. Und wenn ich in einem anderen Haus gespielt habe, traf ich oft die Kinder mit den Eltern oder dem Großvater beim Angeln oder im Parkt Ball spielen. Also ich kenne aus Sims3 u. auch nicht aus Sims2 kein Nebenherleben. Aber wie schon oben erwähnt, kann das an den Eigenschaften der Sims gelegen haben, wüsste sonst keinen anderen Grund.
 

Hermione3000

Member
Registriert
Januar 2006
Geschlecht
w

also dass die sims mehr miteinande interagieren in sims4 finde ich aber auch, und dabei hatte ich eigentlich nur familienorientierte sims im 3er, ich finde auch dass man allg nicht sagen kann sagen kann das sims4 nicht liebenswürdig ist oder sonst was, ganz im gegenteil, es sind viele aspekte vorhanden ist die wieder dieses feeling und die detailverliebtheit des ersten und zweiten spiels erahnen lassen, daher denk ich ja auch dass man aus dem spiel was machen kann wenn die für mich fehlenden aspekte nachgereicht werden :)

konnte mich im 3er auch nicht mehr so ganz in die sims einfühlen, eig mag ich sie als teenager, als junge erwachsene und sobald sie kinder haben bin ich dann hinter denen hier, interessiert mich auch nicht wirklich wenn sie dann sterben. ob da spielerisch beim zweiten was anders war oder es an mir liegt weiß ich nicht, rätsel auch immer rum was es nu ist.

was ich übrigens super finde ist die vererbung, man sieht teilweise richtig wer die eltern sind, hat mir in sims3 ein wenig gefehlt. noch besser fand ich aber das system beim 2.en weils realistischer war und ich zugegeben ein biologie freak bin :D

jedes spiel hat seine guten und schlechten seiten, auch wenn ich vieles aus dem 3.er vermisse könnt ich auch irgendwo nicht wieder zurückkehren.
 

Simsane11

Member
Registriert
Oktober 2009
Ort
Im schönen Hessen
Geschlecht
w

Erstaunlich, ich frage mich, wie kann es mir gelingen, zu meiner SimsFamilie eine enge Bindung aufzubauen, wenn diese insgesamt schon nach der dritten Generation keinerlei Hinweise mehr auf Verwandtschaft oder auf die ursprüngliche Familie hergibt. Keinen Stammbaum, keine Erinnerungen, nichts. Also da musst du mir mal einen Tip geben, wie man das hinbekommt. Oder ist das villt. auch nur subjetktiv?

Ja, klar ist das subjektiv! :) Kann es ja auch nur sein, denn du siehst ja an den vielen verschiedenen Meinung, dass man es schwerlich objektiv sehen kann. Weil Jeder auch andere Erwartungen bzw. Ansprüche an ein Spiel hat.

Wie julsfels schon schrieb, hängt es auch bei mir nicht an einem Stammbaum oder Erinnerungen, ob ich eine "Beziehung" zu meinen Sims aufbauen kann oder nicht. Das liegt alleine an den Interaktionen, an den Sims selbst (in Sims3 haben sie mir auch optisch nicht so gefallen), und ob ich mein "Familienspiel" ausleben kann. Sims3 war da für mich nicht das richtige Spiel.

Aber an deinen letzten Ausführungen kann man z.B. auch sehen, dass wir ein grundsätzlich verschiedenes Spielverhalten haben. Erinnerungen waren mir nie sonderlich wichtig (kann ich gut drauf verzichten), ein Stammbaum hingegen schon, weil ich Generationenspielerin bin. Daher vermisse ich den in Sims4 schmerzlich. Das gebe ich zu. :schnief: Aber dafür gibt es Lösungen: ich pflege mir einen Stammbaum separat in einem anderen Programm. Ist zwar umständlicher, aber so kann ich genau meine Familien über die Generationen hinweg nachverfolgen. Notiere mir darin sogar wie alt die einzelnen Sims geworden sind, welche Karrieren sie haben und ihre Charaktereigenschaften. Mir reicht das so. Ich kann dann einen Stammbaum erstellen und ausdrucken, wenn mir danach ist. Trotzdem würde ich mich natürlich freuen, wenn ein Stammbaum im Spiel noch nachgereicht wird.

Mich nervt die dauernde Unzufriedenheit genauso wie der dauernde Optimismus.
Die Sim-Fans zerfleischen sich gegenseitig einerseits damit, dass so vieles schlecht läuft und andererseits damit, dass EA seine nachvollziehbaren Gründe hat und das ganze Spiel schon noch richten wird.

Es geht nicht darum, seine Meinung nicht sagen zu dürfen.
Es geht darum, sachlich zu bleiben. Ganz simpel.

Alles andere entbehrt auch jeglichen Sinn und wer möchte das schon lesen?

Ich möchte das lesen! :nick: Ganz ehrlich. Weil ich es interessant finde die rein subjektive Meinung anderer Spieler zu lesen. Deren Gründe. Und obendrein finde ich es auch gut, wenn man in einem Forum auch einfach mal rauslassen kann, was einem gegen den Strich geht bzw. was man klasse findet. Dafür ist ein Forum doch u.a. auch da, oder? Für den Austausch, das Miteinander und gegenseitige Hilfe. Nur immer sachlich und nüchtern ist doch langweilig. :sleep: Da kann ich gleich das Lösungsbuch lesen, was mir zeigt was das Spiel kann oder nicht kann.

Man sollte eben nur nett miteinander diskutieren! Ohne beleidigend zu werden. Es sollte doch möglich sein eine eigene Meinung zu haben, aber auch eine davon abweichende andere Meinung akzeptieren bzw. tolerieren zu können... ohne eben gleich mit Vehemenz den Anderen "umpolen" zu wollen auf die eigene Meinung. Das geht! ;) Und es hat auch nix mit dauerndem Optimismus zu tun, wenn man Sims4 gut findet. Bei mir liegt es vielleicht daran, dass ich da einfach entspannter bin und mich an dem erfreuen kann, was bisher da ist (ich hab ja Spaß damit), und nicht nur ständig mit dem hadere, was mir noch fehlt. Vieles wird mit den Addons eh noch kommen. Ich sehe das echt ganz locker.

Eine freundliche Wortwahl, Toleranz und ab und zu auch mal etwas gegenseitige Rücksichtnahme sind dann halt bei einem solch kontroversen Thema schon vonnöten. ;)

Yepp, da kann ich nur voll zustimmen! :up:

Wo soll man denn sonst Mosern ? Soll ich meinem Mann sagen dass ichs sowas von nervig find ,dass die Sims sich ständig um ihre Freunde kümmern müssen weil die sowas von schnell wieder abgebaut sind, und das telefonieren echt nutzlos geworden ist? Der schaut mich dann schräg an und denkt " Ägypten ? Rembrandt ? Was will das Weib von mir?

Hihi, da musste ich eben laut lachen! :lol: Exakt so geht es mir auch. Mein Mann kann den "ganzen Sims-Kram" (wie er immer so schön sagt) nicht nachvollziehen. Ist dem suspekt und für ihn reine Zeitverschwendung. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

styx

Member
Registriert
Dezember 2003
Alter
49
Ort
Unterwelt Griechenland
Geschlecht
w

Vllt. liegt das ja auch manchmal an der Zusammenstellung der Eigenschaften eines sims. In Sims3 haben sich Großeltern und Eltern immer ganz vernarrt in die Kinderchen gezeigt. Das war manchmal schlimm. Die Kinder kamen aus der Schule und wollten Hausaufgaben machen, da standen Vater u. Grossmutter schon auf der Matte und wollten plaudern oder mit den Kindern Ball spielen. Die musste ich jedesmal zurückpfeifen, sonst hätten die Kinder in der Schule alt ausgesehen. Und wenn ich in einem anderen Haus gespielt habe, traf ich oft die Kinder mit den Eltern oder dem Großvater beim Angeln oder im Parkt Ball spielen. Also ich kenne aus Sims3 u. auch nicht aus Sims2 kein Nebenherleben. Aber wie schon oben erwähnt, kann das an den Eigenschaften der Sims gelegen haben, wüsste sonst keinen anderen Grund.

Kann schon sein, aber das ist halt das, was mich eine Beziehung zu den Sims aufbauen lässt. Nicht ihre Abstammung sondern ihr miteinander, und das finde ich stimmig. Die vielen Kleinigkeiten die sie so lebendig machen. Es gab vieles an Sims 3 das ich auch geliebt hab, aber Familien waren mir da immer ein Greuel. Dafür gibts auch etliche Kleinigkeiten die mich am 4er stören z.B das sie nicht mehr im Bett Tagträumen, oder unter der Dusche Techteln. Da frag ich mich immer: wieso ist das denn weg, so ne schwere Animation wär das nun auch nicht gewesen

Edit :
Hihi, da musste ich eben laut lachen! :lol: Exakt so geht es mir auch. Mein Mann kann den "ganzen Sims-Kram" (wie er immer so schön sagt) nicht nachvollziehen. Ist dem suspekt und für ihn reine Zeitverschwendung. :rolleyes:
Hab ihm letzens Muster gezeigt . Er: wollst die Küche renovieren? Ich : Nö ist für Sims .Er : Aha... Der Gesichtsausdruck sagte deutlich : Du spinnst doch
 
Zuletzt bearbeitet:

Hermione3000

Member
Registriert
Januar 2006
Geschlecht
w

vorallem die unter der dusche nit, wird eh veprixelt :D

also die erinnerungen fand ich eigentlich immer ganz schön, genauso wie die geschichten um die familien, da gabs ja sogar bei jedem sim eine biographie und das fand ich immer sehr interessant, leider fehlt es beim vierten teil
 

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
oder unter der Dusche Techteln.


Die konnten unter der Dusche waaaaas? Ist das denn die Möglichkeit, war das ein Hack oder eine besondere Dusche? Das ist ja unglaublich:confused: da muss ich morgen, wenn ich Zeit hab gleich mal Sims3 hochfahren, also das ist mir dann glatt entgangen:confused::polter::schäm:
 

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

Erinnerungen waren mir nie sonderlich wichtig (kann ich gut drauf verzichten), ein Stammbaum hingegen schon, weil ich Generationenspielerin bin. Daher vermisse ich den in Sims4 schmerzlich. Das gebe ich zu. :schnief: Aber dafür gibt es Lösungen: ich pflege mir einen Stammbaum separat in einem anderen Programm. Ist zwar umständlicher, aber so kann ich genau meine Familien über die Generationen hinweg nachverfolgen. Notiere mir darin sogar wie alt die einzelnen Sims geworden sind, welche Karrieren sie haben und ihre Charaktereigenschaften. Mir reicht das so. Ich kann dann einen Stammbaum erstellen und ausdrucken, wenn mir danach ist. Trotzdem würde ich mich natürlich freuen, wenn ein Stammbaum im Spiel noch nachgereicht wird.
Ja, das geht mir ganz genauso. In die Stammbäume schaue ich nur sehr selten - ich habe ein ledergebundenes Buch, in dem die Stammbäume meiner Familien mit Tinte handschriftlich eingetragen werden. Und nein, meinem Mann zeige ich das nicht. :lol::glory:
Trotzdem stimme ich zu, dass der Stammbaum wirklich fehlt - das würde für mich dem Spiel mehr Tiefe geben, weil ich das Gefühl hätte, dass das Spiel sich "erinnert". ;)
Über die Erinnerungen in Sims 2 habe ich mich oft geärgert - ich bin ein Kontrollfreak und kann es nicht leiden, wenn irgendwas bei meinen Sims in den Erinnerungen auftaucht, an das sie sie sich nicht erinnern sollen, weil es nicht zur Geschichte passt. :D
Da kommt mir das System in Sims 4 sehr entgegen.

Es ist halt, wie schon mehrfach gesagt, eine Frage der persönlichen Vorlieben, wie man spielt was einem wichtig ist und auch, was einem gefällt.
Bei Sims 4 gefallen mir die Sims wieder, und für den fehlenden Stammbaum - und auch für Erinnerungen - lässt sich zumindest bei meiner Spielweise auch etwas finden, womit man sich behelfen kann.
Bei Sims 3 fand ich persönlich (!) die Optik, Gestik, Mimik und das Verhalten der Sims regelrecht abstoßend, so dass ich nie damit warm geworden bin; und da gab es zu meinem Bedauern leider nix, was ich dagegen machen konnte. :(
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten