Sims 4 - Pro und Contra

ingerigar

Member
Registriert
Januar 2010
Geschlecht
w

Weißt du Nico, ich glaube, es ist ein Unterschied, ob man so zum Zeitvertreib irgendwie spielt oder ob man ein bestimmtes Ziel vor Augen hat. Neue Inhalte sind dann zwar nett, aber nicht notwendig für die Motivation. ;) Vielleicht solltest du dir mal ein konkretes Projekt vornehmen?
 

Nico

Member
Registriert
August 2015
Alter
22
Ort
Wuppertal
Geschlecht
m

Nico wirst du schon schaffen, ich spiele auch alle Teile .
Der grösste unterschied für mich ist Sims 3 .
Aber kaum richtig dran, gehts ganz schnell wieder.

Hast du Sims 2 die Ultimate Collection Version, , vieleicht geht die besser, schon wegen den Patch. Ohne diese Version würds bei mir nicht richtig laufen.
Sims 2 hat mich echt wieder richtig gepackt , wenn ich anfange, bin ich wieder stundenlang im Spiel, was ich leider bei Sims 4, nie schaffe.

Bei Win 10 denke ich ists am besten Sims 2 die Ultimate Collection Version.
Ich habe Win 8.1 , und geht nur mit dieser Version.

Für mich wird sicherlich der größte Unterschied zwischen Sims 2 und 3 liegen. Da sind ja wirklich Welten zwischen.
Sims 4 kann ich noch irgendwie etwas mit Sims 2 in Verbindung bringen, aber ich finde Sims 3 unterscheidet sich zu sehr von 2 und 4.
Wirkt einfach wie ein ganz anderes Spiel für mich, nicht wie Sims wenn man sich mal die Entwicklungen anschaut.
Da haben die mit Sims 3 schon einen riesigen Schritt nach vorne gemacht, auch wenn mir die Sims teilweise nicht immer gefallen. Zumindest gefällt mir der EA Krams nicht, weder Haare noch Kleidung :lol:
Möbelstücke gehen eigentlich, baue auch ausschließlich mit den Möbeln davon weil ich einfach voreingerichtete Häuser nehme da ich selber nicht so begabt bin.
Ich habe die Ultimate Collection und auch den Patch habe ich gemacht, trotzdem siehts irgendwie alles bisschen verzerrt aus, wenn ich mich überwinde das Spiel mal wieder anzumachen mach ich mal ein Bild und dementsprechend auhc ein Thread im 2er Bereich :nick: da wurde mir damals schon immer geholfen :)
Vielleicht ist das auch einfach nur die Grafik an die ich durch jahrelanges nicht spielen gar nicht mehr gewöhnt bin :Oo:

Weißt du Nico, ich glaube, es ist ein Unterschied, ob man so zum Zeitvertreib irgendwie spielt oder ob man ein bestimmtes Ziel vor Augen hat. Neue Inhalte sind dann zwar nett, aber nicht notwendig für die Motivation. ;) Vielleicht solltest du dir mal ein konkretes Projekt vornehmen?

Das Problem bei mir ist, das ich einfach keine Ideen finde was ich machen könnte. In Sims 4 liebe ich das sammeln von Sammelobjekten, in Sims 3 finde ich es ganz nett aber muss auch nicht zwingend sein für mich, da ich sowieso selten in die Stadt gehe und mich auf die Suche begebe.
Seit Sims 2 sind meine Sims nämlich Stubenhocker :lol: warum auch immer, in Sims 3 dauert das reisen einfach ewig und in Sims 2 hatte ich nie Lust bis 3 Uhr in der Disco zu sein um dann wieder Zuhause zu sein um 17 Uhr Abends am Vortag.
Fand das richtig ätzend, wenns dazu einen Mod gibt gerne her damit :lol:%)
Glaube wenn ich sowas heute noch finde spiel ichs sogar mal wieder, aber muss echt wieder Downloads die mir gefallen runterladen.
Habe noch meinen alten Ordner von vor ein paar Jahren auf meinem PC mit keine Ahnung wie vielen Downloads :lol:
Damals hatte ich echt nen schrägen Geschmack! :schäm::glory:
Und bauen und einrichten kann ich auch nicht, also der geborene Designer bin ich so oder so nicht :D war ich noch nie, in keinen der Sims Teilen.
 

ingerigar

Member
Registriert
Januar 2010
Geschlecht
w

Es gibt aber in der Community so viele schöne Sachen, auch jede Menge schöner Häuser. :) Mein Problem ist ja auch immer die Optik. Mir haben die Sims in Sims 2 von Anfang an nicht gefallen. Das Gameplay war dagegen toll. Und den Comicstil mag ich halt nicht.
 
  • Danke
Reaktionen: Simsane11
Registriert
Oktober 2010
Auch schimpfen sie mit dir selber, wenn sie schlecht drauf sind, finds sie einfach einmalig, und wirds wohl leider niemehr geben.

Oh ja, dieses simlisch reden vermisse ich auch. Da hat man sich so manche Wörter eingeprägt (ich sag nur sulsul!) und wusste allein vom Ton, was dem Sim nun fehlt. Jetzt sind sie irgendwie.. stummer. Kann das sein, oder bilde ich es mir ein? :nonono:
 
  • Danke
Reaktionen: Simsane11

Simsane11

Member
Registriert
Oktober 2009
Ort
Im schönen Hessen
Geschlecht
w

Mal schauen ob ich die Tage mal wieder Sims 2 anschmeiße, immer wenn ich im Sims 2 Bereich schaue und mir die Bilder anschaue (oder den Downloadthread "Wo finde ich..") bekomme ich echt wieder Lust drauf =)
Ich weiß nur nicht ob ich diesen extremen Umschwung immer schaffe, der Umschwung von Sims 3 auf 4 ist ja schon extrem, genauso andersrum.
Ich habe keine Ahnung ob ich da lange Sims 2 spielen kann, weil irgendwie sieht in meinem Spiel alles sehr verzerrt aus, keine Ahnung ob das an Windows 10 liegt oder so :(:heul::heul::heul::argh:
Ich bin ja auch vor ein paar Monaten auf Sims2 zurück gewechselt. Klar, von Sims4 auf Sims2 ist ein ziemlich großer Sprung. Aber ich fand es jetzt nicht so wild, muss ich sagen. Hab mir zuerst die Ultimate Collection von EA freischalten lassen über Origin. Das hat den Vorteil, dass du alle Addons und Minis mit nur einer Installation erledigt hast und obendrein schon das aktuellste Spiel (vor Kurzem kam für Sims2 ja sogar noch ein neuer Patch von EA!). Und du benötigst keine DVD mehr zum spielen, kannst es direkt vom Desktop oder über Origin starten. Hinzu kommt, dass die Ultimate Collection wohl so erstellt ist, dass sie auch unter Windows 10 superflüssig läuft. Ich habe Windows 10 und es flitzt bei mir wie doll. :nick: Ladebildschirme nur Sekunden trotz tausender DL´s!

Danach habe ich mir erst mal die Grafik angepasst - da kannst du bei Interesse im Technik Teil schauen von Sims2, da gibt es einen tollen Thread der genau erklärt wie du dir das unter Windows 10 einstellen kannst. Dazu habe ich mir DL´s geholt für die NB-Texturen und gaaaaanz viel CC für die Gestaltung der Sims und Möbel. Mit entsprechenden Defaults sehen die Sims auch wirklich genial dann aus!
Dann erst ging es los bei mir... und dann hatte ich auch sofort beim Sim-Erstellen und Einrichten höllisch Spaß. %) Benötigt zwar Zeit im Vorfeld um das Spiel so aufzusetzen, aber so hat zumindest bei mir sich die Umgewöhnung zurück auf Sims2 sehr in Grenzen gehalten.

Und als ich dann erst gespielt habe und ALLES hatte (Kleinkinder, Wetter, Tiere etc.), da muss ich ganz ehrlich sagen habe ich (das gilt jetzt für MICH!) Sims4 null mehr vermisst. Alleine schon wegen des tollen Gameplay und dem ganzen Verhalten der Sims. Da habe ich die geschlossenen Grundstücke gut verschmerzen können - auch weil die Ladezeiten so extrem kurz sind. Kaum ist der Ladebildschirm da, da ist er auch schon wieder weg. Da kann ich gut mit leben... :cool:

Probier es halt einfach mal aus - man kann ja genau wie Nena auch mehrere Sims-Teile parallel spielen. Sagt ja keiner, dass man sich nur einem Teil verschreiben muss. Ich werde Sims4 vielleicht auch mal wieder spielen... genau dann, wenn die Kleinkinder eingebaut wurden!!! =)
Deswegen beobachte ich den Sims4-Teil im Forum immer sehr genau. Damit ich mitbekomme, wenn EA da endlich für Abhilfe sorgt. Sollte es nicht passieren... nun dann bleibe ich halt bei Sims2 und schaue, ob irgendwann Sims5 kommt. Da bin ich inzwischen zum Glück ganz entspannt. :nick:
 

Connyperle

Member
Registriert
Oktober 2006
Ort
Magdeburg
Geschlecht
w

......... und in Sims 2 hatte ich nie Lust bis 3 Uhr in der Disco zu sein um dann wieder Zuhause zu sein um 17 Uhr Abends am Vortag.
Fand das richtig ätzend, wenns dazu einen Mod gibt gerne her damit :lol:%)

So einen Mod gibt es tatsächlich. Er heisst "CBOY-CommunityTime". Den müsstest du bei MATY finden. Ich habe ihn schon seit Jahren im Spiel, weil mir das auch zu unrealistisch war. Wenn der Sim um 3 Uhr Nachts die Disco verlässt, kommt er erst kurz nach 3 Uhr zu Hause wieder an. Das funktioniert genauso als wenn der Sim auf Arbeit ist. Die Zeit auf dem Heimatgrundstück läuft normal weiter bis die Uhrzeit erreicht ist.

Und zu Sims 4 wollte ich sagen, ich habe die kostenlose Version von 48 Stunden ausgekostet und festgestellt "Ohne Kleinkinder - ohne mich". Seit dem schaue ich hier in den Tread immer mal wieder rein, ob es endlich Kleinkinder gibt. Denn dann und erst dann würde ich mir Sims 4 kaufen. Ich persönlich glaube nicht mehr daran das das passieren wird. Aber wie sagt man so schön "Die Hoffnung stirbt zuletzt" Da bleibe ich dann bei meinen Sims 2 und Sims 3 und freue mich über mein gespartes Geld, denn Sims 4 mit seinen unzähligen Gamplay- und Accessoires- Packs ist in meinen Augen nur noch Geldschneiderei.

LG Conny
 
Registriert
Oktober 2010
Sims 4 ist wirklich zu vorhersehbar..
Als ich etwas kleiner war, hab ich bei Sims 2 gerne meine Familie erstellt und unschuldig gespielt. Meine "Mama" hatte da eine beste beste Freundin (ihr alle kennt wahrscheinlich Babsi Braun :P ) und als sie uns mal wieder besucht hat und ich unaufmerksam war, haben die beiden aus heiterem Himmel rumgeknutscht und eine Affäre gestartet (obwohl Mama Papa hatte).
Ich war damals höchsten 10 Jahre alt und dementsprechend verstört.. also, ins andere Extreme gehend kann manchmal auch doof sein :D :D
Wobei ich es heute wohl einfach witzig fände :D
 

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
Jeder hat andere Vorstellungen, andere Ansprüche. Wenn schon am Anfang eines Spieles ständig Bugs auftreten, die tatsächlich sehr in den Spielablauf einwirken, zb. Beziehungskiller, einfaches Löschen von NBC oder ein Babysitter, der alles mögliche macht, nur nicht die Babies sitten und keiner davon verschont bleibt, da bei Sims4 Zwangspatchen alle User betrifft, dann bleibt als Alternative nur, Mods über Mods in das Spiel zu geben. Für mich persönlich ist Sims4 damit unspielbar, denn kein Spiel darf abhängig sein von externen Mods.
Was immer auch noch kommen mag, ob Addon, Pack oder kostenlos Patch, für mich ist dieses Spiel unspielbar. Ein Spiel soll Freude und Spass bereiten, Stress, Frust und ständiges Updaten von Mods oder anderen Hilfsmitteln sollte jedenfalls nicht auf dieser Agenda stehen.
Ich weiss, jetzt kommen gleich die Schläge, :zitter:trotzdem meine Meinung: Sims4 ist ein Flop und nicht mehr zu retten. :ciao:
 

Thomaline

Member
Registriert
Februar 2005
Alter
43
Geschlecht
w

Als ich etwas kleiner war, hab ich bei Sims 2 gerne meine Familie erstellt und unschuldig gespielt. Meine "Mama" hatte da eine beste beste Freundin (ihr alle kennt wahrscheinlich Babsi Braun :P ) und als sie uns mal wieder besucht hat und ich unaufmerksam war, haben die beiden aus heiterem Himmel rumgeknutscht und eine Affäre gestartet (obwohl Mama Papa hatte). Ich war damals höchsten 10 Jahre alt und dementsprechend verstört.

Ja, ja, die Babsi. :lol:
 

Erdbeereis

Member
Registriert
November 2011
Ort
Willow Creek
Geschlecht
w

Jeder hat andere Vorstellungen, andere Ansprüche. Wenn schon am Anfang eines Spieles ständig Bugs auftreten, die tatsächlich sehr in den Spielablauf einwirken, zb. Beziehungskiller, einfaches Löschen von NBC oder ein Babysitter, der alles mögliche macht, nur nicht die Babies sitten und keiner davon verschont bleibt, da bei Sims4 Zwangspatchen alle User betrifft, dann bleibt als Alternative nur, Mods über Mods in das Spiel zu geben. Für mich persönlich ist Sims4 damit unspielbar, denn kein Spiel darf abhängig sein von externen Mods.
Was immer auch noch kommen mag, ob Addon, Pack oder kostenlos Patch, für mich ist dieses Spiel unspielbar. Ein Spiel soll Freude und Spass bereiten, Stress, Frust und ständiges Updaten von Mods oder anderen Hilfsmitteln sollte jedenfalls nicht auf dieser Agenda stehen.
Ich weiss, jetzt kommen gleich die Schläge, :zitter:trotzdem meine Meinung: Sims4 ist ein Flop und nicht mehr zu retten. :ciao:
Im Prinzip sehe ich das ähnlich wie du - dass ein Spiel bzw. seine Lauffähigkeit nicht von externen Mods abhängig sein sollte. :naja: Nur: das war ja bei Sims3 schon dasselbe. Wenn ich da so im Sims3-Forum lese, was die Leute sich alles an Mods reingeholt haben, damit das läuft... da habe ich auch schon oft gedacht "Irre - das kann doch nicht der richtige Weg sein!" Alleine die Arbeit, die damit verbunden ist und der Zeitaufwand das alles aktuell zu halten würde mich total abnerven. Da leidet ja der Spielspaß deutlich.

Abgesehen von den Zwangs-Patches in Sims4, hat es mich von jeher gestört, dass oft mit einem Patch der Bugs beseitigte, jede Menge neue Bugs ins Spiel kamen. Nur zieht sich das ja auch irgendwie fast durch die ganze Sims-Reihe. Und auch bei Sims2 gab es Bugs, nur war es da noch nicht so extrem wie bei Sims3 und Sims4. Erforderte demnach nicht so viele Mods (zumindest soweit meine Erinnerung reicht - korrigiert mich, wenn ich da falsch liege. Habe Sims2 ewig nicht mehr gespielt...). Ob es an der Komplexizität des Spiels liegt, oder an Optimierungs-Potenzial in der Entwicklung, dass dies ein scheinbar nicht zu lösendes Problem ist, weiß ich nicht. Aber mir als Spieler verdirbt es halt den Spaß am Spiel. Mag nur ein subjektives Gefühl sein, aber ich persönlich finde es ist von Ableger zu Ableger bei Sims immer schlimmer geworden. :(

Dennoch: ich war anfänglich echt begeistert von Sims4. Weil ich dachte "das hat Potenzial zur Weiterentwicklung - das kann richtig gut werden!" Leider - so meine Meinung - wurde das bisher nicht wirklich ausgenutzt, was mit dem Spiel möglich gewesen wäre. Vielleicht kommt das noch. Ich mag daher Sims4 nicht komplett aufgeben und hoffe, dass EA irgendwann noch "die Kurve" bekommt. Nur im Moment, da gebe ich dir auch wieder voll Recht, ist es so für mich auch nicht spielbar. Habe mir daher seit etlichen Wochen jetzt schon eine Sims-Auszeit verordnet. (Gibt ja noch andere Spiele... =)). Ich lese hier im Forum immer fleißig mit, und vielleicht probiere ich es mit Sims4 dann irgendwann nochmal. Das will ich nicht ausschließen. Nur derzeit nicht. Da muss erst Einiges sich ändern (bei den KK angefangen...) bis ich wieder dazu stoße. :nick:

Wird EA nicht stören, ob ich spiele oder nicht. Ist mir klar. Aber ich mag mich da nicht weiter engagieren. Nicht so, wie es JETZT ist.
 

Dukemon

Member
Registriert
Juni 2012
Geschlecht
m

hey, das hätte voll ins pro und contra-thread gepasst. ^^

das hast du recht.^^

Das stimmt. Die Entwickler haben jedoch das Problem, dass es mittlerweile mehr BWLer in der Branche gibt und diese haben irgendwie mehr zusagen als die Entwickler selbst.

es folgt die länger Fassung meines Beitrags im News Thread.

David Gaider hat sehr viel Herzblut in sein Dragon Age gesteckt. Seine neuen Ideen als Alternative zu existierenden Lizenz PPRPGs wie DD, sollte es Bioware ermöglichen ihre Arbeit zu erleichtern indem sie keine Vertreter mehr der Lizenzinhaber im Hause haben den sie fragen müssen 'Dürfen wir das?'
In Dragon Age durften sie sich austoben und mehr als 5 Jahre Entwicklungszeit haben ein Dragon Age Origins hervorgebracht. In der finalen Phase des Spiels stieß EA dazu. Dragon Age Awakening war damit das letzte Erweiterungspack mit einer ganzen Geschichte, die aufgrund der kürze eher an eine Zusammenfassung des Hauptspiels erinnert, das Bioware herausgebracht hat. Danach kamen nur noch 3 - 4 Stunden DLCs. Dragon Age 2 ist trotz der vielen Gameplay und Spieldesign Macken der interessanteste Teil, leider merkt das niemand weil Bioware unter Zeitdruck gebracht wurde. Zwei Jahre sind ein für ein Spiel dessen Fokus auf CRPG liegt viel zu wenig und es ist wunderlich das Bioware überhaupt etwas geschafft hat. Zu Gaiders missfallen sagte EA dann 'Es wird keine DLCs und kein AddOn mehr geben. Uns gefallen die Kritiken nicht' bestimmt kam von seitens der BWLer auch noch durch die Blume gesprochen 'Ihr seid selber schuld'
Um den BWLern zu gefallen musste Gaider zulassen, dass man in DAI Riesen durch die Welt laufen lässt, sämtliche Mythen entmystifiziert wurden und da Gaider keinen Bock mehr hatte da man ihm sein AddOn für DA2, er scheint sehr viel vorgehabt zu haben so vieles womit er die Fans vermutlich echt viel bieten wollte (Varric sollte sterben, einen Schritt den ich begrüßt hätte), gestrichen hat, ist Gaider nun bei einem anderen Entwicklerstudio tätig. Die BWLer haben das gesamte alteingesessene Bioware Team vertrieben, weil sie keine Storylastigen RPGs mit eine Spielzeit jenseits der 50 Spielstunden mehr entwickeln konnten. MEA ist noch nicht fertig und MassEffect Schöpfer Hudson ist lange vor der Fertigstellung abgesprungen und ist nun bei Microsoft. Gaider hat vorsichtshalber seine Lieblingsrollen zu einem frühzeitgen Ende gebracht damit niemand mehr Schindluder mit Flemeth und Kieran betreiben konnte. Dragon Age wurde entmystifiziert damit die Nachfolger keine großen Altlasten mehr mitnehmen müssen, da es zu schwierig wäre die BWLer davon zu überzeugen das es DAS ist was die Fans und Kunden wollen. Drachen galten als Ausgestorben und das nur, weil es nur noch so wenige gibt das sie kaum noch jemand zu sehen bekommt. Der Spieler traf auf ein paar Exemplare in DAO und DA2, um einen interessanten Kampf zu haben aber es war immer nur einer. In DAI laufen die Dinger in Massen rum in allen möglichen Formen und Farben.

Die Sims 4 wirkt auch nicht gerade wie ein fertiges Produkt. Um mögliche Fehler zu vermeiden ist man auf Nummer sicher gegangen und hat eine speckarme Version veröffentlicht. Das Gelände kann nicht angepasst werden, damit sind die Probleme mit der Wegfindung größtenteils vom Tisch. Die Nachbarschaft der Sims besteht aus fünf Grundstücken und viel leere Deko, es muss kein Gameplay entwickelt werden das die Interaktion ermöglicht was Fehler senkt was nur rumsteht kann keine Fehler verursachen die man lösen muss unter Zeit- und Erwartungsdruck. Statt an dem Problem zu arbeiten eine offene Nachbarschaft bereits auf die vielen Erweiterungspacks vorzubereiten, muss die Nachbarschaft neugeladen werden, wenn man den Nachbarn besuchen oder auf einem Gemeinschaftsgrundstück eine nette Zeit haben möchte.
Babys sind wieder mehr Objekte, wie damals in Die Sims, damit vermeidet man das Babys an unerwarteten Stellen abgelegt werden. Problem nicht gelöst sondern umgangen. Wenigstens hat man den Vorgang 'Ein Kuss und das Baby taucht neben dir auf' sein lassen. Krabbelnde Kleinkinder die nutzlos im Weg rumstehen, ihn versperren und Rountingprobleme bei den Sims verursachen wurden gleich rausgelassen um sich auf andere Dinge konzentrieren zu könne. (mehr Entwicklungszeit btw? Die Sims 3 hätte bestimmt noch lange genug Geld eingebracht um das finanzieren zu können)
Der CaSt ist sicher Ressourcen belastend, statt dieses Problem zu lösen hat man es umgangen und es raus gehalten.
Man kann andere Welten mit AddOn spezifischen Biomen und Ausrichtungen besuchen. Nette Idee aber da haben die Entwickler es sich auch ein wenig leichter gemacht. Die Sims 3 hätte eine eigene, neue Engine, Die Sims 3 verwendet eben nur eine ausgebesserte DieSims2 Engine aus dem Jahr 2003+-, mit 64bit Anwendung benötigt und mit einer begrenzten Anzahl an Plätzen und einem Ladebildschirm hätte man die Schwierigkeit andere Welten bereisen lösen können. Der Spiele hat, sagen wir mal, drei Plätze pro Spielstand die er nutzen kann um eine andere Welt als Reisemöglichkeit hinzuzufügen die eigenständig läuft wie die Startwelt. Das liegt bestimmt im Bereich des möglichen.
 
  • Danke
Reaktionen: Rafaela

Guu

Member
Registriert
März 2004
Geschlecht
w

Den Vergleich zu dem anderen Spiel finde ich gut. Nicht immer nur Sims3 und Sima2 sondern du hast hier mal wirklich was anderes aber auch von EA aufgegriffen.

Leider merkt man das wirklich... Bei Sims 4 steckt meiner Meinung nach dahinter nur schnelle Arbeit anstatt intensive...
Mir kommt es selbst bei rausgebrachten Addons so vor, dass die unfertig rauskamen...allein Get To Work... Ich find das Addon ist schon fast ein Witz mit der MagnoliaWelt die gerade mal 4 Bauplätze anbietet.
 
  • Danke
Reaktionen: Rafaela

Nabila

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
32
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Ich finde Get to work das beste Addon (gibt ja nur zwei bisher). Ich begleite meine Sims immer noch sehr gerne mit zur Arbeit, obschon sie schon längs Level 10 sind und sich die Aufgaben mehr oder weniger wiederholen. Jeder Arbeitstag ist trotzdem anders :).
Die Arztkarriere gefällt mir, zugegeben, viel weniger und in der Magnolien - Promenade bin ich eigentlich nie, hatte auch noch nie ein Geschäft (übrigens auch noch nie ein Restaurant).
Aber die beiden anderen Karrieren finde ich toll.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ich finde Get to work das beste Addon (gibt ja nur zwei bisher). Ich begleite meine Sims immer noch sehr gerne mit zur Arbeit, obschon sie schon längs Level 10 sind und sich die Aufgaben mehr oder weniger wiederholen. Jeder Arbeitstag ist trotzdem anders :).
Die Arztkarriere gefällt mir, zugegeben, viel weniger und in der Magnolien - Promenade bin ich eigentlich nie, hatte auch noch nie ein Geschäft (übrigens auch noch nie ein Restaurant).
Aber die beiden anderen Karrieren finde ich toll.

und ich spiel am liebsten die Arztkarriere...:D...so verschieden sind die geschmäcker...:hallo:
 

Dukemon

Member
Registriert
Juni 2012
Geschlecht
m

Das Problem mit AnDieArbeit ist, dass die neue Welt aus nur Vier Grundstücken besteht. Die Vanilla Welten sind schon nicht größer als die Die Sims Tierisch gut drauf Nachbarschaft. Im Gegenteil. Mit Die Sims Tierisch gut drauf hat Sims 1 doppelt so viele Grundstücke wie Die Sims 4 Vanilla. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Guu

Nico

Member
Registriert
August 2015
Alter
22
Ort
Wuppertal
Geschlecht
m

und ich spiel am liebsten die Arztkarriere...:D...so verschieden sind die geschmäcker...:hallo:

ich finde die Arztkarriere auch mit unter am besten. Ich beichte das ich bisher noch nie die Wissenschaftler Karriere gespielt habe :schäm:
Einfach weil mich Wissenschaft auch im echten Leben nicht wirklich großartig interessiert. :read:
 

Dukemon

Member
Registriert
Juni 2012
Geschlecht
m

ich finde die Arztkarriere auch mit unter am besten. Ich beichte das ich bisher noch nie die Wissenschaftler Karriere gespielt habe :schäm:
Einfach weil mich Wissenschaft auch im echten Leben nicht wirklich großartig interessiert. :read:

Ich habe einen Sim der die Karriere mal ausprobiert und ich finde man hat dort weniger Zeit für die Aufgaben als in den beiden anderen Karrieren.
Um Fortschritte zu machen habe ich in Newcrest ein Gemeinschaftsgründstück als Forschungsinstitut umgebaut mit allen möglichen Wissenschaftlichen Gerätschaften die mein Sim nutzen kann, um in der nächsten Schicht besser da zu stehen.^^
 

YvaineLacroix

Member
Registriert
August 2010
Alter
36
Geschlecht
w

Ich habe einen Sim der die Karriere mal ausprobiert und ich finde man hat dort weniger Zeit für die Aufgaben als in den beiden anderen Karrieren.
Um Fortschritte zu machen habe ich in Newcrest ein Gemeinschaftsgründstück als Forschungsinstitut umgebaut mit allen möglichen Wissenschaftlichen Gerätschaften die mein Sim nutzen kann, um in der nächsten Schicht besser da zu stehen.^^
Da stimmt ich dir zu und genau deswegen finde ich die Wissenschaftskarriere super, da sie eine Herausforderung darstellt. Meine arme Simine musste dauernd länger bleiben, um voranzukommen :lol:

Aber ich persönlich mag alle drei Karrieren. Jede ist auf ihre Art und Weise interessant.
 

cstephenie

Member
Registriert
August 2014
Ort
Thüringen
Geschlecht
w

Nico, ich kann Dir nur empfehlen die Wissenschaftler-Karriere mal auszuprobieren. :)
Wie Ihr vielleicht inzwischen wißt bin ich ja leider nicht der überzeugte Sims 4 - Fan :rolleyes: , aber diese Karriere hat mich tatsächlich mal länger fesseln können. Die Dinge, die man da erfindet, lassen sich vom Sim schön ausprobieren. =) Mir hat`s gefallen.
Dagegen konnten mich die anderen Karrieren nicht so überzeugen. Aber das ist ja immer Geschmacksache. :nick:
 

isus60

Member
Registriert
Juni 2003
Geschlecht
w

Mir fehlte über viele Monate die Zeit, ausgiebig zu spielen. Daher habe ich bislang auch nur die Arztkarriere ansatzweise ausprobieren können. Ich finde, die Zeit vergeht so wahnsinnig schnell, um die Untersuchungen vorzunehmen, Abstriche zu analysieren etc. Selbst wenn ich meine Simin länger arbeiten lasse.

Es bilden sich immer lange Schlangen am Empfang. Wäre schön, wenn sich die Wartenden wenigstens mal setzen würden. Außerdem finde ich es nervig, dass meine Ärztin die Patienten immer selbst zur Liege holen muß. Das wäre doch ein prima Job für das Hilfspersonal. ;)

Zu den Pros habe ich gerade in einem anderen Strang schon folgende Vorteile gegenüber den Vorgängern gepriesen: Die Möglichkeit, alle Nachbarschaften zu besuchen und die Möglichkeit, auch während des Besuchs eines Gemeinschaftsgrundstücks "mal eben" in den Baumodus wechseln zu können.

Überhaupt ist Vieles einfacher geworden. Am Kleiderschrank gleich die Outfits für alle Sims zusammenstellen zu können, die Zuhause gebliebenen Sims entweder "machen zu lassen" oder ihnen Aufträge zu erteilen. Mir gefällt das.
 

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
Ich muss jetzt mal mein eines Contra revidieren.;) Nachdem ich seit einiger Zeit wieder Sims2 und Sims3 spiele, halte ich jetzt die Sims4-Fundament-Lösung für die bessere Variante. Egal wie gut die Häuser mit dazugehörigen Gebäuden aussehen, sie spielen sich bescheiden, wenn ein Gebäude mit und die anderen Gebäude ohne Fundament sind.
Als Präsentationen toll, zum Spielen einfach Shit.
 

Guu

Member
Registriert
März 2004
Geschlecht
w

Contra :
Ist bei mir persönlich gerade jetzt so..
Man verliert sehr schnell die Lust am Spiel, egal wieviel von den Erweiterungen drin sind.
Ich baue nur noch und meiner Meinung ist da das nächste contra :
Zu wenig möglich zum Bauen. Nur noch eine Etage zur nächsten Etage, aber ohne so ne art Sockel, wo man die Stufen abstellen konnte.
Keine Runden Wände, obwohl es runde Untergründe gibt.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
42
Ort
Greven
Geschlecht
w

Zu wenig möglich zum Bauen. Nur noch eine Etage zur nächsten Etage, aber ohne so ne art Sockel, wo man die Stufen abstellen konnte.
.
Sowas ist aber zummindest innerhalb des Erdgeschosses möglich - nennt sich Splitlevel:
http://simszoo.de/include.php?path=article&contentid=120

Generell lässt sich mit kleineren Tricks auch so einiges anspruchsvolleres bauliches anfangen - ich habe hier mal diverse Bau-Tutorials gesammelt - vielleicht ist da für dich ja etwas dabei, was die da Abwechslung und etwas Spaß bringt :) :
http://www.simforum.de/showthread.php?t=195916
 
Registriert
September 2004
Alter
30
Ort
Büttelborn
Geschlecht
w

Aber so wirkliche Treppen über Eck zur bauen, Wendeltreppen und erhöhe Sockel mitten im Raum ist schon eher eine Herausforderung... das war in den älteren Teilen schon deutlich einfacher. Es gibt tolle Möglichkeiten zum Bauen in Sims 4, umso verwunderlicher, dass sowas wie Wendeltreppen gänzlich fehlen.
 
  • Danke
Reaktionen: Florentina und Guu

Guu

Member
Registriert
März 2004
Geschlecht
w

Aber so wirkliche Treppen über Eck zur bauen, Wendeltreppen und erhöhe Sockel mitten im Raum ist schon eher eine Herausforderung... das war in den älteren Teilen schon deutlich einfacher. Es gibt tolle Möglichkeiten zum Bauen in Sims 4, umso verwunderlicher, dass sowas wie Wendeltreppen gänzlich fehlen.

Genau das meine ich.
Danke Dark_Lady, aber das mein ich mit dem. Contra. Es geht nur per Trick und diese Treppen über Eck sind gar nicht möglich,weil es nur noch von Etage zu Etage geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Psychodoll1991

cstephenie

Member
Registriert
August 2014
Ort
Thüringen
Geschlecht
w

Der Baumodus in Sims 4 ist tatsächlich praktischer. Die verschiebbaren Fenster finde ich z. Bsp. super. Und das man nicht immer alles abreissen muss bei Änderungen.
Fehlt halt noch viel, aber Wendeltreppen kamen glaube auch in Sims 3 erst später.

Trotzdem verübelt mir etwas den Spass am Bauen : die grottigen Möglichkeiten der Farbauswahl. Irgendwie passt kaum was so richtig zusammen. Hätten die von EA nicht wenigstens die verschiedenen Holzfarben von Fenstern und Türen ( von den Möbeln ganz zu schweigen ) anpassen können?! Das macht mich wahnsinnig, da bin ich einfach pingelig. :heul:
Ich vermisse das CASt total, die hätten doch wenigstens eine ganz primitive Farbpalette zur Auswahl stellen können - das würde mich sooo glücklich machen. :argh:
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
31
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Der Baumodus in Sims 4 ist tatsächlich praktischer. Die verschiebbaren Fenster finde ich z. Bsp. super. Und das man nicht immer alles abreissen muss bei Änderungen.
Fehlt halt noch viel, aber Wendeltreppen kamen glaube auch in Sims 3 erst später.

Trotzdem verübelt mir etwas den Spass am Bauen : die grottigen Möglichkeiten der Farbauswahl. Irgendwie passt kaum was so richtig zusammen. Hätten die von EA nicht wenigstens die verschiedenen Holzfarben von Fenstern und Türen ( von den Möbeln ganz zu schweigen ) anpassen können?! Das macht mich wahnsinnig, da bin ich einfach pingelig. :heul:
Ich vermisse das CASt total, die hätten doch wenigstens eine ganz primitive Farbpalette zur Auswahl stellen können - das würde mich sooo glücklich machen. :argh:

Das Wendeltreppen noch fehlen finde ich jetzt auch nicht so dramatisch. Da wäre mir ein normaler Teich (Ohne Umrandungen und mit verschiedenen Tiefen), Innenfundamente und somit Treppen über Eck und Landschaftsebenen wichtiger.

Oh, ich weiß was du meinst. Weiß ist eben nicht gleich weiß und dunkles Holz gibt es auch in verschiedenen Schattierungen. Ich habe mir deshalb einiges an CC Objekten herunter geladen, weil man da besser kombinieren kann und die Sets ohnehin meist komplett sind.

Man kann nur hoffen, dass der CASt, zumindest für den Bau- und Kaufmodus, noch nachgerüstet wird. :rolleyes:
 

Simsane11

Member
Registriert
Oktober 2009
Ort
Im schönen Hessen
Geschlecht
w

Das Wendeltreppen noch fehlen finde ich jetzt auch nicht so dramatisch. Da wäre mir ein normaler Teich (Ohne Umrandungen und mit verschiedenen Tiefen), Innenfundamente und somit Treppen über Eck und Landschaftsebenen wichtiger.
Ja genau DAS! Und ein Terrain-Tool... dass ich wieder Teiche auf diese Weise bauen kann. Auch ums Haus herum. Nicht immer mit diesem blöden Pool-Tool nur. :rolleyes: Da waren die Möglichkeiten in Sims3 echt um Lichtjahre besser.

Die nie zusammen passenden Holz-Farben, egal ob Fenster, Türen oder auch in den Möbeln nerven ebenfalls voll ab. :mad: Gibt noch Vieles was mir negativ aufstößt -aber das sind schon mal wirklich die größten Klopper, die sich EA da bei Sims4 geleistet hat. Neben den fehlenden Kleinkindern sind das meine dicksten Kritikpunkte!
 

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
Ja genau DAS! Und ein Terrain-Tool... dass ich wieder Teiche auf diese Weise bauen kann. Auch ums Haus herum. Nicht immer mit diesem blöden Pool-Tool nur. :rolleyes: Da waren die Möglichkeiten in Sims3 echt um Lichtjahre besser.

Die nie zusammen passenden Holz-Farben, egal ob Fenster, Türen oder auch in den Möbeln nerven ebenfalls voll ab. :mad: Gibt noch Vieles was mir negativ aufstößt -aber das sind schon mal wirklich die größten Klopper, die sich EA da bei Sims4 geleistet hat. Neben den fehlenden Kleinkindern sind das meine dicksten Kritikpunkte!

Aber das Problem mit den nicht passenden Holzfarben ist kein Sims4-Problem. Das gab es schon immer, eigentlich hat noch in keiner Simsreihe etwas zusammengepasst. Das galt auch für Textiltexturen. :argh:
 

Simsane11

Member
Registriert
Oktober 2009
Ort
Im schönen Hessen
Geschlecht
w

Aber das Problem mit den nicht passenden Holzfarben ist kein Sims4-Problem. Das gab es schon immer, eigentlich hat noch in keiner Simsreihe etwas zusammengepasst. Das galt auch für Textiltexturen. :argh:
Stimmt....nur durch den CAST in Sims3 war man dann schon arg verwöhnt. Rückschritte sind immer blöd. :zitter:
 
  • Danke
Reaktionen: cstephenie

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
31
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Aber das Problem mit den nicht passenden Holzfarben ist kein Sims4-Problem. Das gab es schon immer, eigentlich hat noch in keiner Simsreihe etwas zusammengepasst. Das galt auch für Textiltexturen. :argh:


Ich versteh aber auch EA nicht. Warum gibt es nicht für alle Möbel die selbe Farbauswahl? Weiß ist weiß. Grau ist grau. Weißes Holz ist weißes Holz. Mahagoni ist Mahagoni. Usw. Warum muss jedes Möbelstück eine andere Schattierung haben? Es wäre ja erst mal nebensächlich, wenn dann jedes Möbelstück 10 Farbvarianten hätte - immerhin könnte man sie dann auch gut kombinieren und müsste sich nicht so mit CCs beladen. :naja:
 

BiancaB

Member
Registriert
Juli 2004
Alter
38
Ort
Hamburg
Geschlecht
w

Ich vermisse das CASt total, die hätten doch wenigstens eine ganz primitive Farbpalette zur Auswahl stellen können - das würde mich sooo glücklich machen. :argh:

Ja, sowas würde ich mir auch wünschen. Nachdem ich mich an die Grafik vom 4er gewöhnt habe, LIEBE ich diese satten Farben... Aber gerade da diese Farben so auffallen, fällt es manchmal auch extrem auf, wenn kleinste Farbunterschiede in den Möbeln existieren. Ich hätte auch gerne wenigstens eine kleine Farbpalette. Muss nicht viel an Farben sein, aber so, dass ich wenigstens die Farben anpassen kann. Das wäre toll. Die haben für Sims 4 ja noch einiges an Zeit. Jetzt, wo die das Onlinegedöhns ja aufgegeben haben, kümmert man sich bestimmt darum, einige Sachen nachzurüsten um die ganzen Sims2-3 Spieler zu Sims 4 zu locken :lol: Wäre zumindest finanziell gesehen unklug, wenn sie es nicht täten.
 
  • Danke
Reaktionen: isus60
Registriert
September 2004
Alter
30
Ort
Büttelborn
Geschlecht
w

Ich muss sagen, dass es mir nach wie vor schwer fällt, auch nur ein einziges brauchbares Bett zu finden, gerade für dunkle Räume. Ich wünsche mir ein Schlafzimmer-Acc. Pack (und schreibe das nun auch gleich nochmal in den Wünsche-Thread ^^)!
 
  • Danke
Reaktionen: cstephenie

|Micha|

Member
SimTimes Team
Registriert
Juli 2002
Alter
32
Ort
Leipzig
Geschlecht
m

Registriert
Oktober 2014
Geschlecht
m

Bei EA gibt es einen Einblick in die Entwicklung der Apartments:

https://www.ea.com/de-de/news/concept-to-completion-apartment-tech-sims-4

Großstadtleben gehört zu den meist verkauften PC-Spielen in dieser Woche:
http://www.simtimes.de/die-sims-4-g...ter-neueinsteiger-bei-spiel-verkaeufen-22312/
:heul::heul::heul:

Tja,ein weiterer Sargnagel für ein besseres Sims.
Ich finde,und das meine ich ehrlich,EA sollte die nächsten Addons noch weiter beschneiden und noch weniger gameplay reinpacken.Anscheinend macht es der Markt ja mit und der Käufer bestimmt was Hersteller sich erlauben können und was nicht.
Bei EA liegt man bestimmt unterm Tisch vor lachen.Das einzige was die bereuen ist,daß sie sich die ganzen Jahre umsonst so viel Mühe mit Details und Spielerischen Möglichkeiten gegeben haben.Es funktioniert ja auch so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

nee, ich glaube nicht dass sie vor lachen unterm tisch liegen, ich habe jetzt noch ein 2. interview mit GuruGrant gelesen (oder wie der genau heisst) und er ist offensichtlich unsagbar stolz auf sein werk, und in meinen augen kann er das auch sein...und auch wenn Julsfels sagte hier darf gemeckert werden ohne ende...ich kann diesen sarkasmus und ungerechte beiträge einfach nicht mehr lesen, denn das hat schon mit kritik nichts mehr zu tun...:ohoh:
 

Shanalora

Member
Registriert
August 2009
Ort
Hamburg
:heul::heul::heul:

Tja,ein weiterer Sargnagel für ein besseres Sims.
Ich finde,und das meine ich ehrlich,EA sollte die nächsten Addons noch weiter beschneiden und noch weniger gameplay reinpacken.Anscheinend macht es der Markt ja mit und der Käufer bestimmt was Hersteller sich erlauben können und was nicht.
Bei EA liegt man bestimmt unterm Tisch vor lachen.Das einzige was die bereuen ist,daß sie sich die ganzen Jahre umsonst so viel Mühe mit Details und Spielerischen Möglichkeiten gegeben haben.Es funktioniert ja auch so.

Als Platzhirsch ohne Konkurrenz kann man alles machen. Oder auch nicht machen. Schade, dass sich keine andere Spieleschmiede an das Genre rantraut. Dann gäbe es nämlich endlich mal echten Fortschritt.

Ich möchte hier niemandem auf die Füße treten, der Spaß an dem Spiel hat. Ich spiele es ja auch ganz gerne, obwohl ich meine, dass Sims 4 das schlechteste Spiel der Reihe ist. EA hat mit Sims 4 einen schlechten Start hingelegt und steigert sich nur langsam, wie ich finde.
 

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
Langsam frage ich mich ernsthaft, warum es noch keine Konkurrenz für die Sims gibt, wenn die Serie sich so gut verkauft. Bei den Zahlen kann man ja nicht unbedingt von "Nischenprodukt" sprechen.

Es freut mich für die Leute, denen das neue Addon gefallen hat, und die sich mehr von dieser Sorte wünschen.
 
Registriert
September 2004
Alter
30
Ort
Büttelborn
Geschlecht
w

Langsam frage ich mich ernsthaft, warum es noch keine Konkurrenz für die Sims gibt, wenn die Serie sich so gut verkauft. Bei den Zahlen kann man ja nicht unbedingt von "Nischenprodukt" sprechen.

Irgendwie muss das doch auch machbar sein? Siehe Cities. Allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass es rechtlich schwierig ist.

Und btw.: wenn mich was stört, überlese ich es, weil ich meine Energie nicht mit Dingen verschwende, die mich nerven. Ich mag die Lobhudelei auf das Spiel nicht, dennoch entgegne ich nicht auf jeden Beitrag, der sowas beinhaltet, etwas, weil es auch einfach unnötig ist. Sachliche Diskussionen natürlich ausgenommen.
Ich kanns auch nicht mehr lesen, aber die Lösung des Ganzen, ist es dann auch eben nicht zu lesen. Ganz einfach und unkompliziert.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

@Psychodoll, nö ich sehe nicht ein, warum ich hier was überlesen sollte, und dann noch von leuten, die das spiel sowieso nicht mehr oder noch nie spielten und nur hier rein schneien um rumzumeckern...und ich reagiere auch nicht auf jegliche kritik...

warum es keine konkurrenz gibt zu den sims, frag ich mich auch...wahrscheinlich ist es ziemlich aufwendig so was auf die beine zu stellen, und sein wir ehrlich...jeder versuch so was ähnliches zu machen würde ja verglichen mit dem original, wahrscheinlich ist allen das risiko zu gross zu scheitern und zuviel geld in den sand gesetzt zu haben...:)
es wäre aber gar nicht schlecht wenns doch mal jemand anderes versuchen würde...:nick:
 
  • Danke
Reaktionen: Froitsch

Dukemon

Member
Registriert
Juni 2012
Geschlecht
m

Welche Konkurrenten gibt es denn?
könnt ihr euch ein Sims etwa von Blizzard vorstellen? Vielleicht Ubisoft, aber die haben ebenfalls einen anderen Fokus. Nintendo bietet eine ähnliche Software, Tomodachi Life zumindest hört sich im Klappentext ähnlich an. Deep Silver? Die schneiden alles kurz und klein was man kennt, um nur neue Kunden anzusprechen die aus einem größeren Becken stammen und nicht viel nachdenken, daher einen geringeren Anspruch und damit geringere Produktionskosten und keine faireren PreisLeistungsverhältnisse verlangen.
EA der mir einzige bekannte Publisher der bei einigen seiner Spiele Benutzerinhalte nicht ablehnt und an manchen Ecken sogar unterstützt. Bethesta hat mit seinem beiden Titeln neulich nachgelegt, indem man einige Mods in einem neuen Hauptspielrelease eingebaut hat, aber wer sonst geht nicht gegen Modder vor? Oder bietet ihnen eine Grundlage?
 
Zuletzt bearbeitet:

-Vivian-

Member
Registriert
Oktober 2004
Ort
D-Dorf
Geschlecht
w

Welche Konkurrenten gibt es denn?

Paradox war mal gerüchteweise im Gespräch, dass sie zumindest in Erwägung ziehen oder sich vorstellen könnten in dem Bereich etwas zu entwickeln. Aber die sind noch zu klein und so was würde eh noch Jahre dauern.

Schmieden wie Blizzard etc. natürlich nicht. Die gehen mit dem Zahn der Zeit und entwickeln weiter in Multiplayer und E-Sport. Wie die meisten... Zudem sieht man ja an den Neuerscheinungen im MMO-Bereich der letzten Jahre wie es so läuft wenn man an den Branchen-Riesen kratzen möchte. Klar... es reicht um einen Gewinn zu erzielen, indem man den Leuten entsprechend das Geld aus der Tasche zieht. Aber der große Wurf war nicht dabei...

Tomodachi Life... sorry aber :lol: - das ist ja wohl ungefähr mit einem Smartphone-Spielchen von der Programmierung her vergleichbar. Eben halt für ein DS erstellt. Das kann man doch nicht mit Sims vergleichen.

Und wenn Modden das einzige Problem ist, was zu lösen wäre geht´s ja... :p

Weiß ich nich - ich finde man stellt sich das stellenweise alles ein bisschen zu einfach vor. Nur mit einem "Sims in besser" ist es nicht getan denke ich.

Um aufzufallen müsste man deutlich tiefer die verschiedenen Lebensbereiche simulieren, noch mehr Vielfalt bieten, dabei die aufkommenden Probleme nicht außer Acht lassen, die durch die enorme Komplexität eines solchen Spieles entstehen und auch noch am Zahn der Zeit bleiben, so dass das alles dann auch noch Multiplayertauglich und mit umfangreicher Einbindung der sozialen Netzwerke funktioniert.

Und ob das - vorausgesetzt jemand hat überhaupt das Knowhow, die Möglichkeiten und den finanziellen Hintergrund so etwas umzusetzen - dann noch das Spiel ist, was die (vor allem alteingessenen) Simsspieler wollen... ich wag´s mal zu bezweifeln. Und drunter braucht man eigentlich kaum anfangen - da wird man nicht genügend Kunden vom Genre-Riesen abziehen. Dafür ist der Aufwand viel zu hoch, von der Umsetzbarkeit mal ganz zu schweigen. So seh ich das jedenfalls...
 
  • Danke
Reaktionen: Froitsch

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

und auch wenn Julsfels sagte hier darf gemeckert werden ohne ende
Zum einen habe ich das so nicht gesagt, zum anderen ist das eine sehr subjektive Interpretation.
Was ich tatsächlich gesagt habe, ist dass hier im Forum jeder seine Meinung kund tun darf. Egal, ob jemand begeistert oder enttäuscht ist.
Und dass trotz Meinungsverschiedenheiten der Umgang miteinander freundlich - oder zumindestens höflich und respektvoll - sein soll und man versuchen sollte, abweichende Meinungen einfach zu akzeptieren und zu tolerieren.

ich kann diesen sarkasmus und ungerechte beiträge einfach nicht mehr lesen
Ja, das ist verständlich. Aber bitte bedenke, dass Deine Empfindung des "Meckerns" von den Schreibern der entsprechenden Postings möglicherweise nicht geteilt wird.
Und dass diese User vielleicht andersherum Deine Beiträge auch sehr subjektiv empfinden könnten - z.B. als "ständiges unreflektiertes hypen" (das ist nicht böse gemeint, nur ein Versuch, das Ganze zu verdeutlichen) und andere davon möglicherweise genauso genervt sein könnten.
Deshalb ist ein verständnisvolles Miteinander so wichtig. Und ja, dazu kann das oben vorgeschlagene Überlesen von Beiträgen auch dienlich sein, wenn man sich sehr genervt fühlt.

Und, nebenbei angemerkt, auch ich finde es ermüdend, wieder und wieder gegenseitige Toleranz einfordern zu müssen.

 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
31
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Leute, wer sagt denn, dass es nicht in irgendeinem Hinterzimmer bereits Pläne bezüglich eines Sims-Konkurrenten gibt? Paradox Interactive äußerte bereits im letzten Jahr in einem Forum, dass es tatsächlich eine Überlegung wert wäre und man dieses Genre auch sehr interessant findet. So ein Projekte aber Zeit (Jahre!) braucht. Leider war das keine offizielle Information. :/ Also nicht in dem Sinne, dass es eine offizielle Presse-Mitteilung war, sondern einfach ein Beitrag des Vice President of Business Development. Immerhin. ^^

http://de.ign.com/the-sims-4-game-pc/104541/news/macht-paradox-auch-bald-das-bessere-the-sims

Ich denke schon, dass viele andere Entwickler bemerken, dass es bzgl. Sims viel Unruhe und Unzufriedenheit gibt, und es eben oft auch nur gekauft wird, weil es gänzlich an Alternativen fehlt.
Mich würde es also nicht wundern, wenn wir vielleicht in ein oder zwei Jahren sogar von verschiedenen Studios Alternativen angekündigt bekommen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
September 2004
Alter
30
Ort
Büttelborn
Geschlecht
w

@Psychodoll, nö ich sehe nicht ein, warum ich hier was überlesen sollte, und dann noch von leuten, die das spiel sowieso nicht mehr oder noch nie spielten und nur hier rein schneien um rumzumeckern...und ich reagiere auch nicht auf jegliche kritik...

Dann beglückwünsche ich dich dafür, dass du die Zeit, Kraft und Nerven hast, mit dieser Nachhaltigkeit ein Computerspiel zu verteidigen.
Das ist nich böse gemeint, nur gibt es für mich eben definitiv ungefährt 20 andere Prioritäten im Leben, die mit weitem Abstand davor kommen, daher mein Überlesen-Tip. Ich kann halt nicht nachvollziehen, wie man sich damit immer wieder befassen kann. Aber jeden macht etwas anderes glücklich :)
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Leute, wer sagt denn, dass es nicht in irgendeinem Hinterzimmer bereits Pläne bezüglich eines Sims-Konkurrenten gibt? Paradox Interactive äußerte bereits im letzten Jahr in einem Forum, dass es tatsächlich eine Überlegung wert wäre und man dieses Genre auch sehr interessant findet. So ein Projekte aber Zeit (Jahre!) braucht. Leider war das keine offizielle Information. :/ Also nicht in dem Sinne, dass es eine offizielle Presse-Mitteilung war, sondern einfach ein Beitrag des Vice President of Business Development. Immerhin. ^^

http://de.ign.com/the-sims-4-game-pc/104541/news/macht-paradox-auch-bald-das-bessere-the-sims

Ich denke schon, dass viele andere Entwickler bemerken, dass es bzgl. Sims viel Unruhe und Unzufriedenheit gibt, und es eben oft auch nur gekauft wird, weil es gänzlich an Alternativen fehlt.
Mich würde es also nicht wundern, wenn wir vielleicht in ein oder zwei Jahren sogar von verschiedenen Studios Alternativen angekündigt bekommen. :D

Hallo

Da würde ich mich drüber freuen, wenn sich doch mal irgendwann ein anderer Publisher an dieses Genre heranwagen würde. Ich wünsche mir auch schon soooo lange Alternativen. Vielleicht wird es ja doch mal in naher Zukunft, was mit anderen Alternativen.
Ich hoffe halt weiter darauf. Die Hoffnung stirbt bekannlich zuletzt.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Dann beglückwünsche ich dich dafür, dass du die Zeit, Kraft und Nerven hast, mit dieser Nachhaltigkeit ein Computerspiel zu verteidigen.
Das ist nich böse gemeint, nur gibt es für mich eben definitiv ungefährt 20 andere Prioritäten im Leben, die mit weitem Abstand davor kommen, daher mein Überlesen-Tip. Ich kann halt nicht nachvollziehen, wie man sich damit immer wieder befassen kann. Aber jeden macht etwas anderes glücklich :)
das weiss ich... in deinem alter hatte ich auch noch tausend andere sachen...;) aber ich hab nunmal zeit seit ich in rente bin und beschäftige mich fast täglich - auch durch das modden - mit den sims, ich mein wir sind fast 40 jahre auseinander..da verschieben sich die aktivitäten nun mal...:lol:
falls denn mal eine alternative zu den sims kommen sollte, hoffe ich dass ich das denn auch noch aktiv erlebe...wäre jedenfalls spannend...:nick:
 
Zuletzt bearbeitet:

ingerigar

Member
Registriert
Januar 2010
Geschlecht
w

Aber du gibst schon zu, dass du sehr einseitig alles nur positiv siehst - oder?
Ich finde das nur deshalb schade, weil sich durch bloße Bewunderung auch nichts bessert. :)
 
  • Danke
Reaktionen: Psychodoll1991

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten