• Aus gegebenem Anlass...

    ...weisen wir nochmals darauf hin, dass hier im neuen Forum nur noch jpg als Bildformat zugelassen ist.

    Dies gilt auch für externe Hoster oder Bilder auf dem eigenen Webspace!


    Bitte achtet darauf, dass ihr am besten eure pngs bereits vor dem Hochladen auf eine externe Plattform in jpg umwandelt, da manche Hoster die Bilder nicht wirklich konvertieren, sondern nur die pngs als jpg verlinken.
    Alternativ könnt ihr die Bilder auch als png direkt in den Beitrag reinziehen (oder als Anhang hochladen und dann in den Beitrag kopieren), und nach dem Speichern des Beitrags die Bilder über den Button "Bilder zu jpg konvertieren" am unteren Rand des Postings von png zu jpg umnwandeln.

    Dies gilt für alle neu hochgeladenen Bilder. Alte, bereits vorhandene Bilder müsst ihr nicht ersetzen, ihr müsst also nicht all eure alten Threads überarbeiten.
    Aber ihr dürft natürlich, wenn ihr mögt. :)

    Hier noch eine kurze Erläuterung, warum uns das so wichtig ist:

    Um Bilder zu speichern, müssen Server betrieben werden, die massig Energie verbrauchen. Je mehr Daten, um so mehr Server, logischerweise. Und dazu kommt dann noch der Traffic.
    Deshalb hier mal ein Vergleich von ein und demselben Bild in unterschiedlichen Formaten.

    Das erste ist ein png, das zweite ein jpg auf höchster Qualität, das letzte ein jpg auf mittlerer Qualität.
    Wie ihr sehen könnt, gibt es keinen nennenswerten Qualitätsunterschied bei der Präsentation im Forum. (Alle Headerbilder sind jpgs in mittlerer Qualität.)

    Und jetzt dazu die Dateigrößen:


    png - 2652 KB



    jpg, hohe Qualität - 1250 KB



    jpg, mittlere Qualität - 150 KB

    Nein, das ist kein Tippfehler. Das png ist 17 mal so gross wie das jpg in mittlerer Qualität.

    Deshalb unsere Bitte: unterstützt uns dabei, möglichst viel Energie einzusparen!
    Bitte, verwendet nur dann pngs, wenn es zwingend erforderlich ist - wenn also Transparenz benötigt wird.

    Vielen Dank!

    Wenn ihr diese Info gelesen habt, könnt ihr sie mit dem kleinen "X" oben rechts ausblenden.



Sims 4 - Pro und Contra

Shinjukai

Member
Registriert
Oktober 2010
Wenn man sich in Sims 2 seinen Spielstand nicht so schnell zerschießen möchte, sollte man allerdings auch ein paar Mods zur Hilfe nehmen und überarbeitete Templates der Nachbarschaften, da die Originale schon einige Fehler enthalten und diese auf Dauer zu unschönen Bugs führen. Dann sollte es allerdings auch gut laufen. Beachtet man diese Dinge nicht, oder macht andere "verbotene" Dinge, wie z.B. Sims löschen, wird der Spielstand irgendwann unspielbar.

Bei mir läuft Sims 3 mit sämtlichem Zusatzcontent, Mods und ein paar Feinanpassungen gut. Nur die Texturen brauchen manchmal etwas Zeit zum Laden, so dass es nicht 100%ig flüssig aussieht. Allerdings traue ich Sims 3 auch nicht so ganz über den Weg und hätte da immer Bedenken, dass der Spielstand plötzlich nicht mehr zu laden ist oder ähnlich schlimme Fehler auftreten.

Sims 4 spiele ich tatsächlich gerade mit nur einer einzigen Mod und die brauche ich auch nur für Reich der Magie. Es gibt Bugs, viele Bugs aber sie sind nicht so dramatisch, dass man deswegen einen ganzen Spielstand oder eine Familie verlieren würde. In dieser Hinsicht finde ich Sims 4 besser als die Vorgänger.
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
w

Ellacharmes hat die gefixten Versionen bei MTS
Die aber auch teilweise nur bei der CD/DVD Version hilfreich sind. Lädt man es über Origin runter und überschreibt damit die Welten sieht Sunset Valley zB sehr unschön aus :nick:
Hab ich damals nämlich gemacht und sie direkt wieder gegen die Original Datei ausgetauscht. Damit sieht die Nachbarschaft zwar wieder gut aus, aber ruckelt wieder unerträglich ...
Ich bleib da bei Sims 3 braucht einen 64 Bit Modus ohne kann man es vergessen :naja:
 

carlfatal

Forenkater
SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2010
Alter
54
Ort
Ladadi
Geschlecht
m

Wenn man sich in Sims 2 seinen Spielstand nicht so schnell zerschießen möchte, sollte man allerdings auch ein paar Mods zur Hilfe nehmen und überarbeitete Templates der Nachbarschaften
Ich hab Sims 2 nur mit Mods gespielt, aber hier im Forum waren einige auf Vanilla eingeschworen und hatten ihren Spaß damit (allerdings auch immer mal Speicherprobleme). Mit Sims 3 wurde das anders, und das hat viele der alten Sims 2 Fans dann wahrscheinlich abgeschreckt.

Btw. Simbology ist nicht mehr seit gestern... :(

Allerdings traue ich Sims 3 auch nicht so ganz über den Weg und hätte da immer Bedenken, dass der Spielstand plötzlich nicht mehr zu laden ist oder ähnlich schlimme Fehler auftreten.
Ich auch nicht! :lol: Aber Software sollte man grundsätzlich nicht über den Weg trauen. Je umfangreicher Programme werden, desto fehleranfälliger werden sie auch.

Sims 4 spiele ich tatsächlich gerade mit nur einer einzigen Mod und die brauche ich auch nur für Reich der Magie. Es gibt Bugs, viele Bugs aber sie sind nicht so dramatisch, dass man deswegen einen ganzen Spielstand oder eine Familie verlieren würde. In dieser Hinsicht finde ich Sims 4 besser als die Vorgänger.
Na, bei Sims 4 habt EAxis ja auch praktisch nur entfernt, was die Vorgänger drinhatten, und ohne Kollisionsabfrage würde auch Sims 3 nicht ruckeln... Wenn ich meine Sims 4 Simse so unbeirrt durch Wände und Möbel laufen sehe, - bei Sims 2 haben die sich noch Wege drumrum gesucht und sie gefunden. :argh:
Aber so ist natürlich eine stabilere Software entstanden, nur kenne ich keinen Teil der Reihe, bei dem ich soviel Inhalte wieder reinpatche, wie hier. In Sims 2 gab es noch Akne, Pickel und Clearasil... :scream:
Was mich bei Sims 4 hält, sind die Simse selbst, die zum ersten Mal brauchbare Versammlung von Kleidungsbasics im CAS und die "Multitaskingfähigkeit" der Sims. Da verzeihe ich andere Sachen sehr schnell für, immerhin spiele ich praktisch garkein Spiel ohne Mods. Und dadurch fehlt mir auch diese Hürde, die viele empfinden, die nicht eh auch selbst modden.

Lädt man es über Origin runter und überschreibt damit die Welten sieht Sunset Valley zB sehr unschön aus :nick:
Oh, das ist mir zumindest nicht aufgefallen. Ich spiele ja dank verlorener DVDs inzwischen auch über Origin, aber ich hab auch die gefixten Templates schon vor dem ersten Spielstart integriert. Und ich muß zugeben, daß ich die meisten EA-Nachbarschaften praktisch nicht spiele, weil ich zu faul bin, all die Puddinggesichter zu überarbeiten, bzw. die Städte mit eigenen Sims zu befüllen.
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo


Also ich versuche es doch mal eine Weile mit Sims 3, mal sehen wie lange es gut geht. Habe zur zusätzlichen Entlastung mit dem MasterController alle Bewohner von Sunset Valley außer meiner Familie, gelöscht.
Ich mag das sowieso lieber, das nur meine Familie die Welt(en) bevölkert. Bei Sims 2 hatte meine Familie schon ihre Nachbarschaft für sich alleine, bei Sims 4, da habe ich auch wenn ich eine neue Familie mal wieder anfange, alle anderen Bewohner aus den Häusern geschmissen.
 

ingerigar

Member
Registriert
Januar 2010
Geschlecht
w

Also so ohne andere Bewohner könnte ich mit dem Spiel überhaupt nichts anfangen. Haushalt schmeißen, zur Arbeit gehen und Kinder großziehen - da kann ich ja gleich bei meinem eigenen real life bleiben. :lol:
 

Shinjukai

Member
Registriert
Oktober 2010
Habe zur zusätzlichen Entlastung mit dem MasterController alle Bewohner von Sunset Valley außer meiner Familie, gelöscht.
Ich mag das sowieso lieber, das nur meine Familie die Welt(en) bevölkert. Bei Sims 2 hatte meine Familie schon ihre Nachbarschaft für sich alleine, bei Sims 4, da habe ich auch wenn ich eine neue Familie mal wieder anfange, alle anderen Bewohner aus den Häusern geschmissen.

Du kannst auch "leere" Savefiles für Sims 4 downloaden, dann musst du nicht selbst alles löschen (gibt es z.B. auch von Bienchen).
Ich finde diese Spielweise irgendwie kurios. Ich verstehe zwar, dass man gerne den Überblick über seine Nachbarschaft haben möchte aber ich mag es, wenn meine Sims ihre Freunde in der Nachbarschaft finden können, sie zufällig auf einem Gemeinschaftsgrundstück treffen, jemanden besuchen gehen können usw. Aus diesem Zusammenspiel mit der Nachbarschaft, entwickele ich dann meine Geschichten. Deshalb fällt es mir schwer, nur eine Familie zu spielen. Die anderen machen von alleine ja nichts (und mit den Modulen vom MC Command machen sie zu viel Blödsinn).

Gerade Sims 3 lebt für mich total dadurch, dass ich die Nachbarn beobachten kann. Ich sehe, wie sie das Haus verlassen, zur Arbeit gehen, mit ihren Kindern spielen usw. Das liebe ich an Sims 3! Diese Lebendigkeit fehlt Sims 4 einfach. Das ist tatsächlich eine der Sachen, die ich am meisten vermisse. In Sims 4 laufen die Sims nur auf den Gemeinschaftsgrundstücken rum, wenn ich selbst da bin und auch dann, machen sie einfach nur das, was das Grundstück ihnen vorgibt. Sie interagieren mit irgendwelchen anderen Sims und nicht mit denen, die zu ihrer Familie gehören oder mit denen sie befreundet sind und rennen von einer Aktivität zur nächsten. Das fand ich in Sims 3 wesentlich besser gelöst.
 
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Wenn ich meine Sims 4 Simse so unbeirrt durch Wände und Möbel laufen sehe, - bei Sims 2 haben die sich noch Wege drumrum gesucht und sie gefunden. :argh:

Wie lustig, ich hab das genau andersrum wahrgenommen...bei mir sind die Sims in Sims 2 immer stur stehengeblieben, wenn irgendetwas oder irgendjemand scheinbar im Weg war. Sie haben mit dem Fuß aufgestampft und mir zugewunken und waren fertig. Dann konnte ich zusehen, dass ich denen den Weg freimache. Dabei war oft richtig viel Platz zwischen dem Gegenstand und denen.
Ich fand es so erleichternd, als ich Sims 4 damals angefangen hab und die Sims einfach durch Gegenstände oder andere Sims, die im Weg waren, hindurchgegangen sind. Die können fast überall dran, auch wenn viel Zeugs drumrum verbaut ist. :up:

Bei all dem Sims 3 Gerede hier hab ich gestern abend auch mal Lust drauf bekommen, und hab es mir nochmal installiert und meinen kurzlebigen Spielstand geladen. :) Hab einmal ne Runde mit dem Pferdchen gedreht und war fertig... :lol: Irgendwie fesselt mich dieses Spiel überhaupt nicht. Denke, weil mir der Anreiz fehlt. Ich will die Kontrolle haben und mit verschiedenen Familien rotierend spielen, aber bei Sims 3 muss ich mich für ein Kind entscheiden und alle anderen werden von dem Fortlauf der Geschichte bestimmt. Überhaupt nicht meins.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinjukai

Member
Registriert
Oktober 2010
Wie lustig, ich hab das genau andersrum wahrgenommen...bei mir sind die Sims in Sims 2 immer stur stehengeblieben, wenn irgendetwas oder irgendjemand scheinbar im Weg war. Sie haben mit dem Fuß aufgestampft und mir zugewunken und waren fertig. Dann konnte ich zusehen, dass ich denen den Weg freimache. Dabei war oft richtig viel Platz zwischen dem Gegenstand und denen.
Ich fand es so erleichternd, als ich Sims 4 damals angefangen hab und die Sims einfach durch Gegenstände oder andere Sims, die im Weg waren, hindurchgegangen sind. Die können fast überall dran, auch wenn viel Zeugs drumrum verbaut ist. :up:

Geht mir auch so. Ich habe z.B. vor einiger Zeit den "Hübsch" Haushalt in Sims 2 mal wieder angespielt (2 Erwachsene, 2 Teenager) und andauernd wurden Befehle, die ich gegeben habe nicht ausgeführt, weil die Sims nicht dahin kamen, wo sie hinmussten. Befehlsketten waren damit unmöglich und ich habe die Sims ständig irgendwo wiedergefunden, wo sie überhaupt nicht sein sollten weil sie dann einfach etwas anderes gemacht haben. Allein, dass immer nur ein Sim die Treppe benutzen kann, ist furchtbar unpraktisch.
 

carlfatal

Forenkater
SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2010
Alter
54
Ort
Ladadi
Geschlecht
m

@lost.in.the.sixties, @Shinjukai,

ja, es gab auch in Sims 2 schon Routing-Probleme, aber die gibt es grundsätzlich, sobald man eine Kollisionsabfrage einbaut, und ich halte sowas eigentlich auch für selbstverständlich. Nur wurden die in der offenen Nachbarschaft von Sims 3 zu einem echten Problem, was die Speicherverwaltung betrifft. Und leider werden wir auf eine 64bit-Version noch ewig warten, sofern wir Windoof-User sind.

Aber selbst in Gothic 1 konnte man nicht durch Wände laufen, und das war 2001...

Auch in Sims 3 können Simse nur alleine Treppen benutzen, wenn man die nicht breit baut, in Sims 4 hab ich da allerdings noch nicht drauf geachtet. Aber da die ja jetzt nur noch Geister sind und eben auch durch andere Sims laufen können... Nur ist das meiner Ansicht nach keine Lösung sondern nicht geleistete Arbeit.

Bei Star Citizen arbeitet ein einziges Team seit drei Jahren ausschliesslich an Wegfindung und Kollision. Und das ist beileibe nicht fertig, aber so kriegt man solche Geschichten dann irgendwann auch in den Griff. Bloß kostet das Unmengen Kohle, und da darf eben kein Publisher im Hintergrund partizipieren, sonst gilt das als unnötiges Beiwerk.

@ingerigar,
ich hab keine Kinder, keine Familie, und ich spiel sowas in Sims, weil das für mich wiederum eben genau kein Teil meines RL ist. Das ist wieder mal das, was die Sims-Reihe nicht nur für mich so fantastisch macht: daß da eben jeder und jede irgendwie ihr eigenes Spiel drin finden, ohne Bestleistung, ohne Konkurrenzgetue, eben einfach spielen, worauf man Bock hat. =)
Und je nach Teil der Reihe spiele ich unterschiedlich, wobei ich in Sims 4 noch vor allem ausprobiere, weil ich ja erst dieses Jahr da eingestiegen bin.
 

MONKEYINABOX

Member
Registriert
Dezember 2013
Wie lustig, ich hab das genau andersrum wahrgenommen...bei mir sind die Sims in Sims 2 immer stur stehengeblieben, wenn irgendetwas oder irgendjemand scheinbar im Weg war. Sie haben mit dem Fuß aufgestampft und mir zugewunken und waren fertig. Dann konnte ich zusehen, dass ich denen den Weg freimache. Dabei war oft richtig viel Platz zwischen dem Gegenstand und denen.
Ich fand es so erleichternd, als ich Sims 4 damals angefangen hab und die Sims einfach durch Gegenstände oder andere Sims, die im Weg waren, hindurchgegangen sind. Die können fast überall dran, auch wenn viel Zeugs drumrum verbaut ist. :up:

Bei all dem Sims 3 Gerede hier hab ich gestern abend auch mal Lust drauf bekommen, und hab es mir nochmal installiert und meinen kurzlebigen Spielstand geladen. :) Hab einmal ne Runde mit dem Pferdchen gedreht und war fertig... :lol: Irgendwie fesselt mich dieses Spiel überhaupt nicht. Denke, weil mir der Anreiz fehlt. Ich will die Kontrolle haben und mit verschiedenen Familien rotierend spielen, aber bei Sims 3 muss ich mich für ein Kind entscheiden und alle anderen werden von dem Fortlauf der Geschichte bestimmt. Überhaupt nicht meins.

Konnte man den Fortlauf der Geschichte nicht ausschalten? (Ist eine ernstgemeinte Frage, ich weiss es wirklich nicht mehr. Aber ich kann mir fast nicht vorstellen, dass das nicht geht?).

Für mich war der Fortlauf der Geschichte ein Segen. Ich spiele nie rotierend, und fand es schön, dass sich auch meine vernachlässigten Familienmitglieder selbstständig weiterentwickelt haben. Der Storyfortlauf vom MC in Sims 4 finde ich dagegen nicht so prall. Ich habe das Gefühl, dass sich die Sims da nur fortpflanzen und nach 2 Generationen jede*r mit jeder*m Kinder hat und die Haushalte dann wild durcheinandergewürfelt werden. Und auch die Konstellationen, wie die Haushalte plötzlich zusammenleben, ist merkwürdig. Das sieht dann aus, als würde in jedem Haushalt eine grosse Patchworkfamilie leben, aber im Endeffekt sind es nur fremde Sims, die eigentlich gar nicht miteinander verwandt sind.

So ein Mittelweg für beide fände ich toll für Sims 5 :D Also ein im Spiel integrierter Fortlauf der Geschichte, den man aber ausschalten kann, wenn man lieber rotierend spielt.
 

vanLuckner

Member
Registriert
September 2008
Alter
53
Ort
Dorf an de Düssel ;-)
Geschlecht
w

:hallo:

Zur "Ehrenrettung" von Sims2 ;):
Allein, dass immer nur ein Sim die Treppe benutzen kann, ist furchtbar unpraktisch.
Das stimmt nur zur Hälfte :nick: - für die "normalen" Treppen. Alle "Verbindungstreppen" (die man aber auch als ganz normale Treppe verbauen kann) sowie die Wendeltreppen können sehr wohl zwei Sims gemeinsam/direkt hintereinander benutzen!
Und mit ein wenig Achtsamkeit (Platz genug lassen, nicht 5 Sims gleichzeitig zum Kühlschrank schicken, allzu enge Passagen meiden...) gibt es für mich nur sehr selten massive Probleme mit dem Routing ;).

So, jetzt aber genug davon!

@ Carlfatal:
Das ist wieder mal das, was die Sims-Reihe nicht nur für mich so fantastisch macht: daß da eben jeder und jede irgendwie ihr eigenes Spiel drin finden, ohne Bestleistung, ohne Konkurrenzgetue, eben einfach spielen, worauf man Bock hat.
Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen!!!!

LG :hallo: - vL
 

Irisa

Member
Registriert
März 2006
Geschlecht
w

Für mich war der Fortlauf der Geschichte ein Segen. Ich spiele nie rotierend, und fand es schön, dass sich auch meine vernachlässigten Familienmitglieder selbstständig weiterentwickelt haben. Der Storyfortlauf vom MC in Sims 4 finde ich dagegen nicht so prall. Ich habe das Gefühl, dass sich die Sims da nur fortpflanzen und nach 2 Generationen jede*r mit jeder*m Kinder hat und die Haushalte dann wild durcheinandergewürfelt werden. Und auch die Konstellationen, wie die Haushalte plötzlich zusammenleben, ist merkwürdig. Das sieht dann aus, als würde in jedem Haushalt eine grosse Patchworkfamilie leben, aber im Endeffekt sind es nur fremde Sims, die eigentlich gar nicht miteinander verwandt sind.
Ich mach mir den Fortlauf selbst, ich verpartner die regelmäßig und erstell ihnen im CAS dann Kinder, dann haben die aus der aktiven Familie auch Spielgefährten.
Da ich ohne Mods spiele (oder ginge das auch per Cheat? Da kenn ich mich nicht so aus), sind die dann halt nicht verheiratet, das stört mich aber nicht.
Die werden dann halt jedesmal wenn einer altert umgestylt, zumindest wenn ich Lust dazu habe (hab ich aber i.d.R. ziemlich schnell, weil die Outfits eigentlich nie normal aussehen) wenn ich dann doch mit denen spielen will, kann ich das ja machen und die Alterung einfach solange deaktivieren dann passiert bei der Hauptfamilie nix. :)
 
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Konnte man den Fortlauf der Geschichte nicht ausschalten? (Ist eine ernstgemeinte Frage, ich weiss es wirklich nicht mehr. Aber ich kann mir fast nicht vorstellen, dass das nicht geht?).

Dafür hab ich mich zuwenig mit Sims 3 auseinandergesetzt, was machbar ist und was nicht, das weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Ich war davon ausgegangen, weil ich bei Sims 3 immer nur gehört hab, dass man nur eine Familie spielen kann und alle anderen vom Fortlauf der Geschichte bestimmt werden.
In meiner relativ kurzen Spielzeit (genau 68 Stunden :D) hab ich da einmal versucht, einen Haushalt zu wechseln. War nur für ne Minute in dem anderen Haushalt, und bin wieder zurück...da hatte die Simin bereits einen Job, den ich ihr nicht gegeben hatte. :rolleyes:
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

irisa, genauso wie du mach ich mir auch den fortlauf der geschichte, mit dem cas.fulleditmode -cheat kannst du die sims auch im CAS verheiraten oder auch andere verwandtschaftsverhältnisse ändern...:)


Monkey, den fortlauf konnte man in sims 3 abstellen, hat nur nicht viel genützt, die haben sich trotzdem weiter vermehrt undso...andersrum hat der fortlauf nach 2 generationen versagt, heiraten taten sie noch aber keiner kriegte mehr kinder und keiner zog mehr zusammen, mit einem wort der fortschritt war mist so oder so, ohne den fortlauf von twallan hätte ich meine zig generationen nie hingelriegt...:)


Stubi, du hast doch schon zigmal wieder sims 3 oder 2 gespielt, deine langeweile liegt nicht an den spielen, sondern an deiner spielweise, wie viele tipps hast du schon gekriegt? deshalb ist das zu diesem langeweile-thema auch mein abschlusswort, so nicht böse sein...nimms dir mal zu herzen:):hallo:
 

carlfatal

Forenkater
SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2010
Alter
54
Ort
Ladadi
Geschlecht
m

@lost.in.the.sixties,
mit dem Storyprogressionsmod kannst du das so einstellen, da du quasi nach Sims 2 Methode rotierend spielst und die Zeit deiner Sims nur im gespielten Haushalt vergeht.

Ich weiß, daß viele das sehr gerne machen, ich hab das aber nie ausprobiert, da ich es schon genieße, in Sims 3 nur einen Haushalt zu spielen, ich bin aber auch nicht so der Generationenspieler.

Wie man das richtig einstellt, erfährst du am sichersten bei nraas industries selbst, ich sag da lieber nichts zu. Freundlich und hilfsbereit sind die Leute dort aus dem Team ganz sicher. Aber auch hier gibt es bestimmt wen, der das so macht und sich damit auskennt.
 

isus60

Member
Registriert
Juni 2003
Geschlecht
w

irisa, genauso wie du mach ich mir auch den fortlauf der geschichte, mit dem cas.fulleditmode -cheat kannst du die sims auch im CAS verheiraten oder auch andere verwandtschaftsverhältnisse ändern...:)


Genauso mache ich das auch und finde das super :nick:
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Stubi, du hast doch schon zigmal wieder sims 3 oder 2 gespielt, deine langeweile liegt nicht an den spielen, sondern an deiner spielweise, wie viele tipps hast du schon gekriegt? deshalb ist das zu diesem langeweile-thema auch mein abschlusswort, so nicht böse sein...nimms dir mal zu herzen:):hallo:


Hallo


Naja, ist ja nicht nur das ich mich langweile, und ich deswegen Sims 4 mal auf Eis gelegt habe. Am wenigsten langweile ich mich bei meiner einzigsten rotierenden Familie, mit mir (mein Avatar) als Gründerin. Da bin ich sogar schon in der 9. Generation (für mich ist das sehr viel) und das bei einer rotierenden Familie.
Den Ausschlag bei mir gab wohl da kommende StarWars Pack, das bei mir wohl der berühmte Tropfen war der das Fass zum überlaufen gebracht hatte und ich auf Frust zu Sims 3 zurückgegriffen habe. Hatte ja gehofft das Strangerville ein einmaliger Ausrutscher in diese Richtung war. Habe mich wohl geirrt und EA hat da bei dieser Idee wohl das gleiche geraucht, wie als EA die Idee von Strangerville gekommen ist.
Die Sims schweift meiner Meinung immer mehr vom eigentlich Prinzip des Spieles ab, das man ohne Aufgaben und dergleichen so spielen kann, wie man möchte, ohne besch.... Story und dergleichen, das hat einfach nichts mehr mit den Sims zu tun.
Da ist nun meine Sorge, da das ja anscheinend ankommt (obwohl die negativ Stimmen bei youtube überwiegen), EA diesen Story Blödsinn noch öfters bringen wird, auf dieser einmal aufgeprungenen Schiene bleibt.

Das ist nun also noch ein Grund für mich, das mir Sims 4 einfach nicht mehr so gefällt (also wirklich nicht nur Langeweile), trotz dem schönen Sims und den zuckersüßen Kleinkindern.
 
Zuletzt bearbeitet:

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
44
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Hallo


Naja, ist ja nicht nur das ich mich langweile, und ich deswegen Sims 4 mal auf Eis gelegt habe. Am wenigsten langweile ich mich bei meiner einzigsten rotierenden Familie, mit mir (mein Avatar) als Gründerin. Da bin ich sogar schon in der 9. Generation (für mich ist das sehr viel) und das bei einer rotierenden Familie.
Den Ausschlag bei mir gab wohl da kommende StarWars Pack, das bei mir wohl der berühmte Tropfen war der das Fass zum überlaufen gebracht hatte und ich auf Frust zu Sims 3 zurückgegriffen habe. Hatte ja gehofft das Strangerville ein einmaliger Ausrutscher in diese Richtung war. Habe mich wohl geirrt und EA hat da bei dieser Idee wohl das gleiche geraucht, wie als EA die Idee von Strangerville gekommen ist.
Die Sims schweift meiner Meinung immer mehr vom eigentlich Prinzip des Spieles ab, das man ohne Aufgaben und dergleichen so spielen kann, wie man möchte, ohne besch.... Story und dergleichen, das hat einfach nichts mehr mit den Sims zu tun.
Da ist nun meine Sorge, da das ja anscheinend ankommt (obwohl die negativ Stimmen bei youtube überwiegen), EA diesen Story Blödsinn noch öfters bringen wird, auf dieser einmal aufgeprungenen Schiene bleibt.

Das ist nun also noch ein Grund für mich, das mir Sims 4 einfach nicht mehr so gefällt (also wirklich nicht nur Langeweile), trotz dem schönen Sims und den zuckersüßen Kleinkindern.


Also das seh ich nicht als Grund sondern nur als Ausrede, denn was hält dich davon ab das Pack einfach nicht zu kaufen und weiter zu spielen wie bisher. Es ist ja schließlich nicht so das du gezwungen wirst mit dem Pack zu spielen.
 

MONKEYINABOX

Member
Registriert
Dezember 2013
Ich mach mir den Fortlauf selbst, ich verpartner die regelmäßig und erstell ihnen im CAS dann Kinder, dann haben die aus der aktiven Familie auch Spielgefährten.
Da ich ohne Mods spiele (oder ginge das auch per Cheat? Da kenn ich mich nicht so aus), sind die dann halt nicht verheiratet, das stört mich aber nicht.
Die werden dann halt jedesmal wenn einer altert umgestylt, zumindest wenn ich Lust dazu habe (hab ich aber i.d.R. ziemlich schnell, weil die Outfits eigentlich nie normal aussehen) wenn ich dann doch mit denen spielen will, kann ich das ja machen und die Alterung einfach solange deaktivieren dann passiert bei der Hauptfamilie nix. :)

Ja, so mache ich das im Moment auch - oder ich versuche es zumindest. Dadurch werden aber sicher viele der Nachkommen kinderlos bleiben, denn bei zwei Kindern in der zweiten Generation ist das noch überschaubar, aber wenn die dann nochmal beide mehrere Kinder kriegen wächst das schnell ins Unermessliche und dann bin ich nur noch im CAS am Familien kreieren ;) Deshalb fand ich den Storyfortlauf in Sims 3 ganz toll.

Monkey, den fortlauf konnte man in sims 3 abstellen, hat nur nicht viel genützt, die haben sich trotzdem weiter vermehrt undso...andersrum hat der fortlauf nach 2 generationen versagt, heiraten taten sie noch aber keiner kriegte mehr kinder und keiner zog mehr zusammen, mit einem wort der fortschritt war mist so oder so, ohne den fortlauf von twallan hätte ich meine zig generationen nie hingelriegt...:)

Ah okay, danke für die Aufklärung. Das ist natürlich doof, für diejenigen, die rotierend spielen. Das müssten die natürlich ausmerzen, bevor es die Option wieder gibt. So dass beide Seiten glücklich wären.

(Wobei ich ja befürchte, dass Sims 5 ohnehin weniger auf Familienspiel, als auf Online-Einzelsim-Spieler*innen ausgerichtet sein wird. Aber das ist wieder ein anderes Thema :glory:)
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Also das seh ich nicht als Grund sondern nur als Ausrede, denn was hält dich davon ab das Pack einfach nicht zu kaufen und weiter zu spielen wie bisher. Es ist ja schließlich nicht so das du gezwungen wirst mit dem Pack zu spielen.


Hallo


Nein, keine Ausrede, ich weiß das ich nicht gezwungen bin mir das Pack zu kaufen/spielen, werde ich auch nicht, nicht mal im sale.
Aber, weiß nicht wie ich mich da ausdrücken soll, aber ich finde das einfach unverschämt und berechnend von EA ein Pack zu bringen um ihre Marke StarWars an den Mann/Frau zu bringen um auch reine StarWars Fans zu den Sims hinzuzugewinnen (hätten sie auch in einem ACC-Pack bringen können und das wäre dann für mich auch ok gewesen). Aber so ein Story Quatsch gehört und passt nicht zu den Sims, was von der Community bei der Umfrage auf den letzten Platz war. Habe gerade eben ein Video von sims-blog.de gesehen, da wurde das mit der Umfrage gezeigt, auf den letzten Platz, ganz unten in der Liste stand da StarWars. Der Titel vom Video sagt schon alles, wie dieses Thema doch bei einem Spiel wie den Sims ankommt: "DARUM ist Star Wars bei den Sims eine schlechte Idee!" Auch in den Kommentaren zu dem Video, fast nur negative Stimmen zu dem Pack. Dann wurde noch eines draufgesetzt indem es hieß nicht mal Grundstücke wo die Sims dort wohnen könnten, so hätte ich mir dieses Pack vielleicht mal irgendwann im sale gekauft. Dann, als ob das noch nicht genug wäre, die Ankündigung das es in wenigen Wochen eine Ankündigung zu einem EP gibt (das ist nicht das schlimme), aber gleich danach wurde auch schon alles ausgeschlossen was sich die Community schon seit Jahren wünscht. Aber ein Pack was sich Niemand gewünscht hat, das gibt es dann, nur weil EA Werbung für seine StarWars machen will und StarWars Fans neu zu den Sims hinzugewinnen möchte.

Das hat mich einfach so dermaßen aufgeregt (soll ich eigentlich nicht mit meinem Bluthochdruck), bin ich immer noch, das mir die lust komplett an den Sims 4 vergangen ist.:polter:
Ja, mir ist oft langweilig mit meinen Sims, aber das wäre für mich dann doch kein Grund komplett aufzuhören. Da würde ich dann vielleicht mal 1-2 Wochen pausieren und meistens habe ich dann auch schon wieder lust zu spielen.
Sollte es noch irgendwann mal Änderungen an den Babys, normal große Teens (oder eben Pre-Teens), schwimmen in allen Welten in den öffentlichen Gewässern, Etagenbetten geben, wo ich nicht mehr dran glaube, denn nach 6 Jahren immer noch nichts in dieser Richtung?, dann würde ich wohl Sims 4 noch eine Chance geben. Aber so nicht, wenn die Sims immer weiter in Richtung Story abdriftet. Ich spiele Sims weil ich da eben spielen kann wie ich möchte ohne eine Story, wenn ich sowas spielen wollte, würde ich mir dementsprechend so ein Spiel kaufen. Wenn Paralives mal rauskommt, dann tschau EA, das wars, ihr hattet eure Chance.
 

~Kathy~

Member
Registriert
März 2002
Ort
Braunschweig
Geschlecht
w

Stubenhocker,
das kann ich dir gut nachfühlen.
Es ist das teuerste Spiel der Welt und nichts funktioniert wirklich.
Über die vielen Bugs in meinem Spiel will ich gar nicht schreiben... das würde ein Roman werden.:polter:
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ja, so mache ich das im Moment auch - oder ich versuche es zumindest. Dadurch werden aber sicher viele der Nachkommen kinderlos bleiben, denn bei zwei Kindern in der zweiten Generation ist das noch überschaubar, aber wenn die dann nochmal beide mehrere Kinder kriegen wächst das schnell ins Unermessliche und dann bin ich nur noch im CAS am Familien kreieren

:glory:)


ich behandel die ganze welt so, also so um die 60 familien..und das schon seit beginn von sims 4, du musst doch gar nicht dauernd erstellen, die generationen wachsen dir doch zu... ich hab in jeder altersklasse genug sims, die ich verheiraten kann und kinder machen kann, wenn ich mal jemanden neu erstelle dann nur wenn ich für meinen eigenen nachwuchs nichts passendes finde...du musst nur einmal dafür sorgen, dass du dir die grundlage dazu anlegst, dann fluppt das wie von allein...:)
 

carlfatal

Forenkater
SimForum Team
SimForum BAT Team
Registriert
Mai 2010
Alter
54
Ort
Ladadi
Geschlecht
m

@melisendre,
genau so habe ich das auch gemeint. Es gibt vier Sims-Spiele, und alle vier haben - nach meiner Auffassung - ihren Reiz, ihre Vor- Und Nachteile. Mir ist wichtig, daß wir alle mit diesen Spielen Spaß haben und uns darüber austauschen können.

Tja, und was Sims 4 betrifft, ist mein grosses Kontra heute, daß EAxis doch nochmal jede Menge Features zerschossen hat. Haben ja auch andere schon gemerkt, mir ist es vorhin auch aufgefallen, daß alle möglichen Aktionen steckenbleiben. Dabei ist seit heute Slice Of Life endlich wieder aktuell... :argh:

Ich werde jetzt jedenfalls ein bischen Haus bauen, denn das funktioniert einwandfrei, vor allem mit der neuen Fensterrumschiebfunktion. Und auch wenn ich streng CC-frei baue: Die meisten Fenster und Türen der üblichen verdächtigen ErstellerInnen sind inzwischen per Update wieder voll funktionstüchtig. Es gibt also immer zwei Seiten einer Medaille! :up:
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
44
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Stubenhocker,
das kann ich dir gut nachfühlen.
Es ist das teuerste Spiel der Welt und nichts funktioniert wirklich.
Über die vielen Bugs in meinem Spiel will ich gar nicht schreiben... das würde ein Roman werden.:polter:

Sims 4 ist weder in der Produktion noch in der Anschaffung das teuerste Spiel der Welt.
 

MONKEYINABOX

Member
Registriert
Dezember 2013
ich behandel die ganze welt so, also so um die 60 familien..und das schon seit beginn von sims 4, du musst doch gar nicht dauernd erstellen, die generationen wachsen dir doch zu... ich hab in jeder altersklasse genug sims, die ich verheiraten kann und kinder machen kann, wenn ich mal jemanden neu erstelle dann nur wenn ich für meinen eigenen nachwuchs nichts passendes finde...du musst nur einmal dafür sorgen, dass du dir die grundlage dazu anlegst, dann fluppt das wie von allein...:)


Ich steh gerade auf dem Schlauch und versteh nicht genau was du meinst? Mit "Familien erstellen" meinte ich nicht neue, sondern halt aus den einzelnen Nachkommen, wieder neue Familien mit Partnern und Kindern zu machen. Ich muss ja trotzdem immer ins CAS und den Sims eine*n Partner*in anhängen und dann manuell Kinder hinzufügen, von alleine passiert das ja nicht. Und ich komme schon so selten zum Sims spielen, wenn ich das dann in Generation 10 bei ... kA 50 Urururur...enkel machen müsste, dann bin ich ja nur noch dabei, manuell Kinder und Familien für die Nachkommen zu erstellen und zum Spielen komme ich dann gar nicht mehr. Daher auch mein Wunsch, für einen im Spiel integrierten Fortlauf der Geschichte wie bei Sims 3, da konnte ich mir das alles ersparen und mich nur immer auf meinen Hauptsim der aktuellen Generation fokussieren. Dieses manuelle Erstellen von Kindern + Partnersuche ist mir zu aufwändig und ehrlich gesagt auch zu langweilig. ;D
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
w

Ja, mir ist oft langweilig mit meinen Sims, aber das wäre für mich dann doch kein Grund komplett aufzuhören. Da würde ich dann vielleicht mal 1-2 Wochen pausieren und meistens habe ich dann auch schon wieder lust zu spielen.
Und warum dir Langweilig ist das haben dir schon mehrere gesagt, egal mit welcher Familie du spielst, sie haben den selben Tagesablauf und sie machen das selbe. Wenn ich so spielen würde wäre mir auch ruck zuck langweilig. Das Spiel bietet weiß Gott mehr als nur Bücher schreiben, Bilder malen und stricken und damit beziehe ich mich jetzt nicht nur auf 4 sondern auch auf 3 und 2.
Du redest von keiner Spieltiefe aber was willst du mit Spieltiefe wenn deine Sims eh immer das selbe machen?

Du willst das EA die Babys überarbeitet damit man sie mit raus nehmen kann ... wofür wenn deine Sims eh immer zu Hause sind?

Du vorderst etliches von EA weil du der Meinung bist das sie daran schuld sind das dir so schnell langweilig wird, dabei ist es deine Spielweise die dafür sorgt das dir langweilig wird.
Du spielst jetzt Sims 3 und machst das selbe wie bei Sims 4.
In 1-2 Wochen jammerst du Sims 3 hat keine Spieltiefe und wechselst nach Sims 2 ... nicht EA ist für deine Langeweile verantwortlich sondern du selber, auch wenn du das Wahrscheinlich nicht hören bzw lesen willst.
 

kleenemaus84

Member
Registriert
November 2006
Geschlecht
w

Nennt mich dumm und naiv, aber ich verstehe diese ganze Aufregung nicht :nonono:
Ich mag Star Wars eigentlich gerne, allerdings möchte ich es nicht im Spiel haben, demnach kaufe ich das Pack nicht und gut. Tut mir nicht weh, ich werde ja nicht gezwungen es zu kaufen und es gibt sicherlich auch viele, die das Pack toll finden :nick:
Warum muss es diesen Shitstorm geben? Euch ist bewusst, das nicht wir entscheiden, sondern EA das sagen hat? Wieso muss man verlangen, dass EA auf alle Wünsche eingeht und sogar behaupten, EA muss das machen, was die Spieler wollen? (Zumindest wenn man mal kurz durch die YouTube Kommentare scrollt, da ist der Ton und dieses 'EA muss das tun, was der Spieler will' schon echt nicht mehr normal)

EA produziert das, was sie wollen und wir Spieler kaufen dann wiederum das, was wir wollen, wo ist da das Problem? :ohoh:
Es ist doch nur ein Spiel! Und ich möchte mal anmerken, das ich Sims 4 echt über alles Liebe, aber trotzdem, es ist ein nur Spiel. Ein Pack weniger das man kaufen möchte oder das einem gefällt, ist doch kein Weltuntergang :nonono:

Und jeder Sims Teil ist nun mal anders. Das sie jetzt bei 4 mal was neues ausprobieren, Packs die mal eine Story haben... und? Kauft die betreffenden Packs doch nicht :naja: wobei man die Story ja bei StrangerVille ausschalten konnte und nicht mal gezwungen wurde, die zu spielen...

Und nur weil im nächsten Pack weder Stockbetten, Farm, bessere/richtige Babys kommen sollen... darum muss es doch nicht direkt schlecht sein? Es kann ja andere Inhalte liefern, von denen wir einfach nur noch nicht wussten, das wir uns das gewünscht haben, weil man sich einfach zu sehr an Babys und Stockbetten klammert %)

So, um aber mal zum eigentlichen Thema zurück zu kommen, Pro und Contra :lalala:
Ich persönlich finde, das Spiel hat schon viel Tiefe. Es wirkt auf den ersten Blick vielleicht flacher, als die Vorgänger, weil zb das gemeinsame Tanzen und sowas fehlt, aber wenn man seine Sims mal über einen gewissen Zeitraum begleitet, dann merkt man, das sie alle ihren eigenen Charakter haben :nick: selbst mit gleichen Merkmalen, sind die Sims total verschieden. Ein düsterer Sim ist meistens trotzdem meist zufrieden, während ein anderer düsterer Sim dann wiederum sehr oft traurig ist. Ich hab auch einen Familienvater, der laut Merkmalen ein absoluter Familienmensch ist, aber jedes Mal in Gegenwart seiner Kinder aussieht, als würde er gerade schreckliche Qualen erleiden :lol:
Oft lasse ich meine Sims auch einfach machen und gucke einfach nur zu, was die so verzapfen :nick: gerade wenn Besuch im Haus ist, man ins Restaurant geht mit Freunden oder ein Date hat, greife ich überhaupt nicht ein und lasse meine Sims entscheiden, wie es ausgeht. Es ist einfach spannend, wie sich alles mögliche entwickeln kann. Ein von mir gebastelter, und laut Merkmalen auch total netter, Sim, hat sich mal zu einem Stalker entwickelt, der schon psychophatische Ausmaße angenommen hat, der war echt gruselig und praktisch durchgehend wütend :lol: (und er hat seiner Tochter den Schädel rasiert... es kann natürlich ein Speicherfehler gewesen sein, weil ich vorher ihre Frisur geändert hatte, aber ich bin mir ziemlich sicher, das er seine Tochter kahl geschoren hat, würde perfekt zu ihm passen :ohoh:)
Das liebe ich so an den 4er Sims, man weiß nie so genau, was man bekommt :lol: Ich mache das wirklich total gerne, einfach mal den freien Willen machen lassen und den Sim kennenlernen, da tun sich teilweise Abgründe auf :lol: oder Freundschaften mit anderen Sims, die man nie erwartet hätte, manchmal auf die Liebe seines Simlebens :nick:
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
44
Ort
Altusried
Geschlecht
w

einfach mal den freien Willen machen lassen
Genau das ist aber eben auch eins der Probleme bei unserer Stubi, der Freie Wille wird immer Ausgeschalten damit alles akkurat von Hand täglich zur selben Zeit ausgeführt wird, das das dann zur Langeweile führt ist nicht verwunderlich. Genauso das sie immer gleich lernen , ihre KK in Sims 4 lernen immer nur über das Tablet, Ihre Sims im 3 lernen nur über das Tablet was sie sich im Store geholt hat. Dabei ist doch genau das seit Sims 3 das tolle das sie das nicht mehr Zuhause machen müssen.
 

Lyria

Member
Registriert
August 2004
Geschlecht
w

Ich könnte mir vorstellen, dass ein Teil der ganzen Gegenstimmen auch daran liegen, dass man ja ein Spiel mit einer bestimmten Erwartung kauft und dann auch (in den eigenen Augen) passende Inhalte erwartet. Wer Fifa kauft, würde vermutlich auch zumindest verwundert sein, wenn er seine Spieler vom Babyalter her heranziehen müsste und so ihre Fähigkeiten in Richtung eines professionellen Fußballspielers entwickeln würde - auch wenn es andere Spieler gäbe, die es lieben, Computerwesen heranzuziehen und ihre Fähigkeiten von der Wiege her zu entwickeln ;)



Das neue Pack scheint nun auf den ersten (und evtl. auch dem zweiten) Blick nicht ganz in die ursprüngliche Simsspielart zu passen. Für mich und vielleicht auch einzelne andere Spieler standen da bisher die Entwicklung der Sims im Vordergrund, das Leben an (mehr oder weniger) interessanten Orten und all das. Das neue Pack klingt für mich gemessen an meinen Spielinteressen doch eher eingeschränkt. Aber das ist ja nun nicht schlimm und ob ich gerade die Kundin bin, die EA braucht und wünscht, sei dahingestellt ;) Für andere können Packs dieser Art vielleicht gerade das Spielerlebnis bringen, das sie für Sims interessiert - wobei ich nicht die Frage beantworten will, ob es da nicht passendere Spiele auf dem Markt gibt, auch zum Thema Starwars.



Auch Computerspiele entwickeln sich weiter - das sollen sie ja auch, selbst die überzeugtesten Fans kaufen nicht immer wieder identische AddOns, aber genau so ist es meiner Ansicht nach in Ordnung, für sich selbst zu entscheiden, dass die Entwicklung nicht die ist, die einem selbst Freude bringt. Das ist für mich aber auch keine emotionale sondern eine rein pragmatische Entscheidung - für mich ist das Ganze nichts - aber das hindert weder jemand anders am Spielspaß, noch wird das Spielentwicklerteam nun verzweifelt den Job hinwerfen. Es ist doch trotz allem nur ein Spiel und bringt vielen Menschen Freude - und anderen eben nicht, ohne dass eine Gruppe sich dafür schämen müsste.
 

Shinjukai

Member
Registriert
Oktober 2010
Ich habe gar nicht so Probleme damit, dass das Star Wars Pack wieder ein Pack mit einer Story ist. Ich fände es sogar noch blöder, wenn es keine Story hätte. Ich kann nur nichts damit anfangen weil es eben Star Wars ist. Ich hätte auch ein Pack über Weltraum und Aliens im allgemeinen nicht gemocht, weil das für mich persönlich einfach kein so interessantes Thema ist. Nur bei einem allgemeiner gehaltenen Pack, hätte ich vielleicht noch etwas gefunden, was mich gereizt hätte. Im Star Wars Pack ist nur Star Wars drin, ich mag Star Wars nicht und deswegen kaufe ich es nicht. Fertig.

Was mir tatsächlich zeitweise ordentlich die Lust am Spiel verhagelt hat war Nachhaltig Leben mit den ganzen NAPs, wodurch die Sims so viele unheimlich nervige Dinge tun. Dieses EP fand ich wirklich schrecklich und ich glaube, es wird kein Pack kommen, das ich mehr hassen werde als dieses und sei es noch so schlecht. Ich werde die Inhalte darin vermutlich nie wirklich spielen, weil die ganzen "Features" meine Nachbarschaft ruinieren. Das einzig akzeptable daran ist, dass es mittlerweile zumindest möglich ist, den Mist abzustellen.
 

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
Und nur weil im nächsten Pack weder Stockbetten, Farm, bessere/richtige Babys kommen sollen... darum muss es doch nicht direkt schlecht sein? Es kann ja andere Inhalte liefern, von denen wir einfach nur noch nicht wussten, das wir uns das gewünscht haben, weil man sich einfach zu sehr an Babys und Stockbetten klammert %)
Diese ganze Kiste mit Babys, Stockbetten, Farm usw sind sehr viel mehr Symptom als Problem. Sims 4 fehlt es am Kern, an der eigentlichen Lebenssimulation. Es ist kein schlechtes Spiel (mehr), aber eben noch lange kein wirklich gutes. Die Dinge, nach denen jetzt gerufen wird, sind eher ein Ausdruck von dem was viele vermissen, ein bedeutungsvolles Spiel mit allen Altersstufen und Alltagserlebnissen.


Auf ein Sims 5 hoffen scheint momentan eher vergeblich. Und das Team hat in den letzten Jahren gezeigt, dass sie immer wieder tolle Statements zum Thema "Transparenz, wir hören auf euch" gemacht werden - aber spätestens 2 Monate später wird wieder ignoriert und was komplett anderes getan. Nur wenn die Youtube-Influencer laut genug nach etwas verlangen oder der Protest lange und laut genug ist, kommt es eventuell (siehe Kleinkinder). Die Fans werden quasi drauf trainiert, laut und ausdauernd nach dem zu rufen was sie wollen.


Und um mal ein Statement dazu abzugeben: Ich mag Sims 4. Ich spiele es gern und viel. Es gibt einige Features, wegen denen es mir schwer fallen würde zu Sims 2 zurückzukehren - grade die temporären Gruppen, mit denen man Leute zusammenrufen kann. Oder einige der Baumöglichkeiten. Ich mag es, weil es mir so viel Bindung zu meinen kleinen Figuren gibt, so viele Möglichkeiten sie zu gestalten und ihr Leben zu füllen.



Aber es gibt auch viele Dinge, die mir dabei sauer aufstoßen. Die zu erwachsenen Teenager, der allgemeine Mangel an Interaktionen, die deutlich weniger sinnvollen Gespräche. Der Mangel an "normalen" Hobbys. Der Mangel an Einfluss auf die eigene Welt.



Ich würde Sims 4 nicht missen wollen. Aber wenn ein Konkurrent daherkommt, der mir mehr vom eigentlichen Kern, der Lebenssimulation, bieten kann, dann bin ich weg von Sims und pfeife auf EA und ihre merkwürdigen Entscheidungen.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ich steh gerade auf dem Schlauch und versteh nicht genau was du meinst? Mit "Familien erstellen" meinte ich nicht neue, sondern halt aus den einzelnen Nachkommen, wieder neue Familien mit Partnern und Kindern zu machen. Ich muss ja trotzdem immer ins CAS und den Sims eine*n Partner*in anhängen und dann manuell Kinder hinzufügen, von alleine passiert das ja nicht. Und ich komme schon so selten zum Sims spielen, wenn ich das dann in Generation 10 bei ... kA 50 Urururur...enkel machen müsste, dann bin ich ja nur noch dabei, manuell Kinder und Familien für die Nachkommen zu erstellen und zum Spielen komme ich dann gar nicht mehr. Daher auch mein Wunsch, für einen im Spiel integrierten Fortlauf der Geschichte wie bei Sims 3, da konnte ich mir das alles ersparen und mich nur immer auf meinen Hauptsim der aktuellen Generation fokussieren. Dieses manuelle Erstellen von Kindern + Partnersuche ist mir zu aufwändig und ehrlich gesagt auch zu langweilig. ;D


ach so, dann hatte ich dich falsch verstanden...aber das verheiraten und kinder machen ist doch nur dann, wenn ein teen zum JE wird, das passiert doch nicht täglich...ja ich habe eine ellenlange lebenszeit eingestellt, ich hab das aber auch die ersten 2-3 jahre schon so gespielt als ich den MC noch nicht im spiel hatte...also ganz normale lebenszeiten hatte, glaub mir das ist total schön, wenn man sieht wie sich die ganze welt verändert und mitwächst...das bisschen CAS zahlt sich aus:)

Kleenemaus, ganz genaus das: jeder sim ist ein eigener charakter hab ich schon so oft gesagt, wenn man sich nämlich auf das spiel richtig einlässt, dann - wie du schon sagst - passieren tausend kleine schöne, lustige, traurige dinge
und ehrlich gesagt glaub ich dass die leute die nach tiefe rufen in wirklichkeit den fortlauf d. geschichte meinen und diese situationen, die so vieles vorschreiben, wie eben die ausgangssperre, keine kinder mehr nach acht im park...k.a. eben diese beschränkungen...viele wollen sich mehr unterhalten lassen als selbst was dafür zu tun, freiheit kann auch etwas anstrengender sein ( wie z.b. den forlauf der geschichte selbst im CAS zu machen )---okay bei sims 2 gabs auch keinen fortlauf, aber da musste man sich ja auch nicht um die townies kümmern, dass die nachbarschaft lebendig bleibt...jede familie war ein eigenes spiel und wenn man sich treffen wollte hat das spiel dafür gesorgt, dass leben in der bude war ohne dass die sims "gepflegt" werden mussten ( eben die, mit denen man nicht spielt )...
aber gerade diese freiheit liebe ich so an sims 4, dass man sich wirklich die ganze welt so gestalten kann wie man will, wer mit wem, wer wohnt mit wem wo, wieviele kinder. keine üblen überraschungen mehr so wie in sims 3...da besucht man ne familie in ner kleinen wohnung und die haben auf einmal 3 riesenhunde oder sowas:lol: ...oder wie in sims 2 ewig warten bis mal irgendein arbeitskollege nett ist, oder am haus vorbeischlappt, der als partner in frage käme...ich hoffe ihr versteht was ich meine:D
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
w

Ja ja der Fortlauf der Geschichte ... der ohne einen umfassenden Mod auch keiner wäre :nick:
Wer den so unbeschreiblich in Sims 4 vermisst, das bissel was der in Sims 3 angerichtet hat, kriegt der MC auch hin, sogar mit dem Vorteil das keine Kinder und Kleinkinder sterben wie es bei Sims 3 immer war.

Ich war am Anfang auch nicht so dicke mit Sims 4, fehlende Kleinkinder und so :D
Aber seit dem die dabei sind liebe ich den 4 Teil so wie er ist. Klar es könnte Sachen geben die besser sind, wie zB das wenn man einem Mann einen Antrag macht der andere Sim nicht mit einen Klunkerring ankommt ... aber das sind Kleinigkeiten über die man wohl stehen muss :lol:
Mich überrascht das Spiel nach über 1760 Spielstunden immer noch mir Kleinigkeiten die mir noch nie aufgefallen sind :nick:
Gerade spielte ich einen Sim der angelt und mir ist noch nie aufgefallen wie süß sie einen kleinen Fisch, wenn sie den aus den Wasser ziehen, begrüßen. Fehlende Animationen hin und her, aber sowas zeigt doch das die Leute bei EA immer noch Herzblut in das Spiel stecken :nick:
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo


Der ausgeschaltete freie Wille bei Sims 4, da braucht es dann ein haufen Mods damit die Sims z.B. nicht im tiefesten Winter in den Pool gehen oder eben sonst einen Unsinn machen. Da war der freie Wille bei Sims 2 ja noch gut (obwohl der bei mir auch meistens aus war, hatte den aber auch schon länger mal an).
Solange das nicht "richtig" mit den freien Willen bei Sims 4 funktioniert und ich da deswegen noch etliche Mods brauche, solange werde ich das mit den freien Willen auch nicht nochmal ausprobieren. Hatte ich schon ein paar mal versucht, solange bis meine Sims wieder irgendeinen Unsinn machten, wo ich eigentlich dann einen Mod dagegen mir ins Spiel holen müsste.
Was das Bücher schreiben meiner Sims anbelangt, bei Sims 3 habe ich (meine Sims) das Bücherschreiben geliebt, das wurde mir nie langweilig. Da war das auch richtig spannend und mein Sim (einer in der Familie hat immer Bücher geschrieben) hatte dann immer den Ehrgeiz 25 Bücher zu schreiben um das Genre Meisterwerk freizuschalten, was dann ein haufen Geld eingebracht hatte. Man konnte nachlesen wieviele Bücher von welchem Genre mein Sim schon geschrieben hatte. Je nachdem wieviele Sterne so ein Genre hatte (Schwierigkeitsgrad) desto mehr Geld gab es und desto länger wurde daran geschrieben. Aber hinterher wenn das Meisterwerk fertig war, da war man schon sehr stolz drauf, es geschafft zu haben.
Bei Sims 4 habe ich nie das Gefühl das die unterschiedlichen Genres, die Dauer wie lange man dranschreibt oder die höhe der Tantiemen, beeinflusst. Vielleicht ist es so, aber da man bei Sims 4 nichts nachlesen kann, verliert man da leicht den Überblick.
Fazit: Bücher schreiben bei Sims 3 top wurde mir nie dabei langweilig. Bücher schreiben bei Sims 4 wird mir schnell langweilig. Kein Überblick über die schon geschriebenen Bücher (um sich über den Fortschritt zu erfreuen), keine interresanten Bücher die freigeschaltet werden wenn man eine bestimmte Anzahl oder auch bestimmte Genre, geschrieben hat.

Auch das Tablet ist sehr praktisch, da ging bei Sims 3 auch schon etwas Multitasking. Mein Simjunge z.B. der lernt an diesem Tablet gerade die Fähigkeit Logik und nebenher spielt er mit seinem imaginären Freund, aus dem Inventar. Also bei diesem Tablet kommt für meine Kinder auch das spielen nicht zu kurz. Also, wenn ich die Kinder am Schachbrett lernen lassen würde, da wäre nichts mit nebenher spielen.
Ja, ich gehe selbst bei Sims 3 mit meinen Sims kaum aus dem Haus, aber wenn ein Baby da ist, das ist für meine Sims dann ein Grund mal raus zugehen, da wird der Kinderwagen geschnappt und mit dem Würmchen spazierengefahren.:)
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

Definiere "Unsinn"..
Die Sims machen mit freiem Willen machen dann auch mal das, was ihnen gerade in dem Moment Spaß macht.

Gegen das erfrieren im Pool im Winter gibts jetzt übrigens ein wunderbares Grundstücksmerkmal seit nachhaltig leben - meine Sims gehen auch im Winter gerne in den Pool und drehen da ihre Runden, ohne zu erfrieren - und wenn ich das nicht will, gebe ich ihnen halt eine andere Aufgabe bzw schicke sie rein, fertig.

Ich habe keine einzigen Mod im Spiel, der bei den Sims irgendwelche Verhaltensweisen unterbindet und trotzdem sterben mir keine Sims weg.
Man muss halt bei freiem Willen etwas mehr auf die Sims und ihre Bedürfnisse achten - aber das macht es eben auch herausfordernder, als wirklich jeden Tag nur nach Schema X zu spielen.
 

Shinjukai

Member
Registriert
Oktober 2010
Ich frage mich nur, warum Sims 3 spielen, wenn man nicht rausgehen möchte und auch keine Nachbarn haben will? Ist nicht blöd gemeint oder so aber für mich sind das die Punkte, in denen Sims 3 besser ist als die Sims 2 und 4.
Die erwachsenen Sims sehen gut aus, wenn man sie richtig bearbeitet und CC Skins drin hat, die Kinder sehen furchtbar aus, egal was man tut und die Mimik und die Bewegungen sind leider auch oft ziemlich unschön. Da finde ich die Sims 2 Sims noch netter anzusehen.
Bei der oben genannten Spielweise würde ich am ehesten Sims 2 spielen, glaube ich.

Mir sterben bei Sims 4 auch keine Sims mehr aber ich habe die Termperatureffekte auf die Sims auch abgestellt in den Optionen. Ich möchte nämlich auch nicht, dass irgendwelche anderen Sims sterben weil sie im Winter zu lange draußen standen, in den Pool gegangen sind o.ä.
 

BloodOmen1988

SimForum Team
Registriert
Februar 2009
Ort
Greiffenstein
Geschlecht
w

Kann man denn nicht einfach jeden spielen lassen, was und wie er will? Beim Sims-Spielen gibt es kein richtig und kein falsch, finde ich und wenn jemand den freien Willen nicht einstellen mag oder kein CASt-Tool haben mag oder Kleinkinder blöd findet ... muss man das dann be- und verurteilen? Und wenn der eine mit seiner Spielweise bei einem Teil halt nicht glücklich ist, kann man ihm das dann nicht einfach zugestehen? ... Der eine findet halt, Sims 4 hat keine Spieltiefe, WEIL es ihn nicht erfüllt, so wie er es spielt und der nächste findet die offenen Welten in Sims 3 total idiotisch. Das sei doch jedem unbenommen ...

Ich finde die Diskussion hier wirklich schwierig, weil sie den Eindruck vermittelt, jemand, der an Simsteil-XYZ keinen Gefallen findet, würde lediglich etwas "falsch" machen.
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
34
Ort
Wuppertal
Geschlecht
w

Solange das nicht "richtig" mit den freien Willen bei Sims 4 funktioniert und ich da deswegen noch etliche Mods brauche, solange werde ich das mit den freien Willen auch nicht nochmal ausprobieren.
Was ist den in deinen Augen richtig? Mal so aus Interesse. :nick:

Richtig nerviges Autonomes Verhalten ist für mich das ständige Wasser trinken, das Kleinkinder im Klo spielen (Ehrlich wer hat sich den Mist ausgedacht :ohoh: ) und das aufwischen von Pfützen draußen während es Regnet ... Das sind so meine Top drei der nervigsten Aktionen und gegen das Pfützen aufwischen gibt es nicht mal nen funktionierenden Mod :lol:
Vieles andere ist auch schon mal nervig, aber ist wie mit kleinen Kindern, die machen auch immer Sachen die man nicht will =)
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
41
Ort
Greven
Geschlecht
w

9 Erweiterungs-Packs a 39,95 = 359,55 Euro

8 Gameplay-Packs a 19,99 = 159,92 Euro (ohne StarWars)

17 Accessoires-Packs a 9,99 = 169,83 Euro

Zusammen: 689,30 Euro :read::p

World of Warcraft - gespielt seit 2007, also alle Erweiterungen soweit selber gekauft, keine im Abo inkludiert:
Battlechest: - ich meine um 60€
Erweiterungen, meist Deluxe Edition - 6x 60€ = 360€
12 Jahre dreimonatiges Abo = 36€ x 144 = 5184€
seit 1,5 Jahren sechsminatiges Abo = 66€ x 3 = 198€

Zusammen bislang: 5802€

Dagegen ist jedes andere PC- und Konsolenspiel billig...
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

BloodOmen, ja sicher kann stubi spielen wie sie will, aber sie beschwert sich immer wieder, nicht erst diesmal, dass ihr langweilig wird...da darf man ihr schon mal sagen, dass es vielleicht an ihrer spielweise liegt...niemand sagt, dass sie "falsch" spielt, sondern dass ihr ihre eigene spielweise ja wohl nicht richtig spass macht, sonst hätte sie gefühlt nicht jedes halbe jahr langeweile, sie spielt genauso kurz sims 2 oder 3...also liegts nicht unbedingt am 4er spiel, oder?:)
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
44
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Fraggle

Member
Registriert
Januar 2003
Alter
43
Ort
Bremen
Geschlecht
w

Wenn wir dann alle mit dem Erbsenzählen fertig sind, können wir festhalten, dass Kathy sicher nur sagen wollte, dass ...

1. Die außerordentlich treue Sim-Fan-Gemeinde einen guten Haufen Geld für die Spiele bezahlt hat und immer wieder bezahlen wird. Da werden sogar Packs gekauft, deren Inhalt einem überhaupt nicht zusagt, nur um alles komplett zu haben, oder um die Meshes für zukünftige Downloads zu haben.

2. EA sich ruhig mal etwas mehr Mühe geben könnte und zwar in Bezug auf
Bugfixing
Animationen
Details
Packumfang
Spielerwünsche
Kommunikation

aber zumindest an Letzterem arbeiten sie ja wohl gerade.
 

MONKEYINABOX

Member
Registriert
Dezember 2013
Warum sollten die Verantwortlichen irgendwas an einer Strategie ändern, die doch wunderbar funktioniert. Das Pack wird gekauft und dann wird ein bishen rumgejammert, und dann kommt das nächste Pack und wird wieder gekauft.

Aber es gibt auch begeisterte Stimmen... :lol:

Carl´s Guide: https://www.youtube.com/watch?v=8sigf-YL7PY


LGR: https://i.imgur.com/ZGMQeju.jpg


Das mit LGR habe ich gestern auf Reddit auch gelesen und hat mich traurig gemacht. Auf sein Review zu diesem Pack habe ich mich am meisten gefreut. :argh:
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten