Nachbarschafts-Doku Simnivals Sammelsurium zu den Sims

Simnival

Newcomer
Registriert
Juni 2018
Ort
Köln
Hallo zusammen,

mein Name ist Brina und ich mache seit einiger Zeit bei der Genpool-Challenge in diesem Forum mit. Mittlerweile stöbere ich auch vermehrt in anderen Gefilden dieses Forums herum und habe mich nach einigem Hin und Her entschieden, auch selber etwas zu posten.

Früher zu Sims 2 und Sims 3 Zeiten habe ich viel häufiger meine Geschichten rund um die Sims geteilt. Seit Sims 4 hatte ich immer wieder Hoch und Tiefs mit dem alten PC und bin nie richtig reingekommen. Seit diesem Jahr besitze ich einen neuen Laptop und spiele seither endlich sehr kontinuierlich an einem Spielstand, so dass ich nun auch die Dokumentation dazu starten möchte.

Ein wenig besteht auch noch für mich die Hoffnung, dass ich alte Projekte wieder aufleben lassen kann, für die mein alter PC mir nie wirklich gerecht wurde.

Fürs Erste wird es hier aber um meine Familie Kleinfisch gehen.

Ich hoffe, ich kann euch etwas Freude damit bereiten.

Bleibt gesund und liebe Grüße
Brina
 
Zuletzt bearbeitet:

Simnival

Newcomer
Registriert
Juni 2018
Ort
Köln
Es beginnt mit Esther

Also dann, das erste Kapitel ist natürlich auch online. Gespielt habe ich das bereits zum Frühlingsende, aber ich hatte selber viel Spaß es nun tatsächlich zu erzählen.

Alles beginnt im wunderschönen Willow Creek, wo ein kleines Häuschen einen neuen Bewohner hat.



Esther 1.1 - Willkommen in Willow Creek


Viel Spaß und einen schönen Sonntag euch! :)
 
  • Danke
Reaktionen: lunalumi

Mimi A

Member
Registriert
Februar 2002
Oh Brina, was für eine wundervolle Überraschung - dein eigener Thread! Und der Anfang klingt schonmal echt vielversprechend, ich hab mich ganz prima unterhalten gefühlt.

Ich bewundere das ja, wenn man mit weniger spielen kann, als man besitzt. Aber so entdeckt man vermutlich wirklich mehr Details im Spiel. Und noch viel mehr beneide ich darum, Bilder noch Monate später vertexten zu können, ich wüßte dann bei der Hälfte gar nicht mehr genau, warum ich sie geknipst habe.

Esther ist eine echt Süße, sie hat den typischen Brina-Charme. Wie süß sich das alles zwischen ihr und Sam entwickelt. Leider habe ich mich trotz Vorwarnung schon spoilern lassen. Dazu mich da zurückzuhalten, bin ich einfach viel, viel zu neugierig. Aber macht nix, da ich auch vergeßlich bin, wird's schon grob noch passen.
 

Nikita22

Member
Registriert
September 2016
Esther ist eine nette. hoffentlich überlebt ihr partner den feurigen herd. denn so einen start will keiner in der beziehung haben. es ist ein schlechtes omen.
 

lunalumi

Member
Registriert
August 2011
Hallo Brina,

Immer wieder schön, wie alte Dauerklassiker wieder zum Leben erwachen. Herzlich willkommen auch zu diesem Projekt, ich bin gespannt, wie weit es kommt (sind doch mittlerweile verdammt viele Dinge zu entdecken). Die Excel-Tabelle wird da sicher eine große Hilfe bleiben.
 

Simnival

Newcomer
Registriert
Juni 2018
Ort
Köln
Vielen Dank für die ersten Kommentare an euch drei, ich freu mich sehr darüber! :schäm:

@Mimi: Es ist tatsächlich vieles neu. Ich bin auch erst relativ spät bei Sims 4 und dann direkt mit mehreren EPs eingestiegen. Ich hab so viele Dinge dadurch nie ausprobiert, weil direkt ein kleine Überangebot da war.
Ich lass mich auch immer spoilern, bin da super neuigierig und ich finde, man kann dann trotzdem noch die Geschichte genießen, es passiert ja genug dazwischen.

@Nikita: Zum Glück kein allzu schlechtes Omen, das kann ich schon verraten. Wobei ich ihn bis heute nicht gerne in die Küche lasse, das hat sich nie richtig gebessert. :lol:

@lunalumi: Absolut, man verliert doch schnell den Überblick sonst.

---

Habe auch den zweiten Teil im Gepäck, der war zum Glück schon vorbereitet, bin diese Woche nicht viel an den PC gekommen.



Esther 1.2 - Familiengründung
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Nikita22

Mimi A

Member
Registriert
Februar 2002
Upsala, da hatte ich ja schon gleich einen Part verpaßt *schäm*!

Hach, ich mag Esther und ihren Sam jetzt schon total gern und freu mich schon auf die wachsende Kinderbande der Beiden. Fiete zumindest ist ja wirklich schonmal ein wahres Goldstück, da kann ich bestens verstehen, daß Du ihn fleißig fotographiert hast. Den Namen find ich schon allein supertoll, der paßt prima. Die Merkmale würfele ich auch immer aus, sonst würde ich ständig die gleichen wählen.

Und die Kuhpflanze mag ich ja total gern, trau mich aber eh nie so recht, die dauerhaft auf einem Grundstück stehen zu lassen. Insofern ist es vielleicht nicht so schlimm, daß sie nicht lange überlebt hat.
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten