Medival Dynasty

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
45
Ort
Altusried
Geschlecht
w

mammut

Member
Registriert
Januar 2006
Geschlecht
w

Hach, was habt ihr alle für wunderschöne Bilder gezeigt :love:
Ich bewundere euch, wie schnell ihr vorankommt, da muss ich wohl erst mal mehr üben, bis ich das schaffe!
Habe ewig gebraucht, bis ich endlich mein erstes Tier (ein Karnickel) erlegt habe (am letzten Herbsttag). Sowas ist ja, genau wie bei Birksche, nun gar nicht meins - hoffentlich komme ich in Zukunft drum rum! Jeden Tag eines in der Hasenfalle reicht, den Rest werde ich einem Jäger überlassen, wenn ich mal soweit komme.

Bin richtig stolz auf mein ersten Haus :lalala:

20211013105958_1.jpg

Hier ist meine zukünftige Siedlung:

Racigost_3.jpg

Haha, und das habe ich hinterm Haus von dem Einsiedler gefunden, als ich ihm Lehm holen sollte:

Racigost_4.jpg

Das haben sie bestimmt für uns Simsspieler eingebaut, die sich an netten Kleinigkeiten erfreuen können, obwohl sie im Grunde keine Auswirkungen aufs Spielgeschehen haben :lol:
Das liegt jetzt in meiner Hütte - schade, dass man es nicht hinstellen kann...

Ich kämpfe immer noch ums Sattwerden und ums liebe Geld und kann mir gar nicht vorstellen, wie ich sowiel Nahrung zusammenbekomme, um mal ein Dorf zu ernähren... Immerhin stehen mittlerweile schon ein zweites Haus und ein Lager.

EDIT:
@Birksche,
Blut kann man ausstellen! Es wird auch nicht gezeigt, wie man das Tier häutet und zerlegt :)
Außerdem sind diese Dinge kein Muss, glaube ich jedenfalls. Vermutlich entwickelst du dich dann bei bestimmten Sachen, die mit Jagd zu tun haben, nicht weiter, aber bei den anderen Fertigkeiten schon! Ich glaube, es müsste auch ohne gehen mit dem Spielen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Meryane

Member
Registriert
Januar 2015
Geschlecht
W

Haha, und das habe ich hinterm Haus von dem Einsiedler gefunden, als ich ihm Lehm holen sollte:
Das haben sie bestimmt für uns Simsspieler eingebaut, die sich an netten Kleinigkeiten erfreuen können, obwohl sie im Grunde keine Auswirkungen aufs Spielgeschehen haben :lol:
Das liegt jetzt in meiner Hütte - schade, dass man es nicht hinstellen kann...
Da gibts auch eine Quest zu.
Meine Siedlung steht auch ungefähr an der Stelle.
 
  • Danke
Reaktionen: mammut

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Blut kann man ausstellen! Es wird auch nicht gezeigt, wie man das Tier häutet und zerlegt :)
Außerdem sind diese Dinge kein Muss, glaube ich jedenfalls. Vermutlich entwickelst du dich dann bei bestimmten Sachen, die mit Jagd zu tun haben, nicht weiter, aber bei den anderen Fertigkeiten schon! Ich glaube, es müsste auch ohne gehen mit dem Spielen...
oh das wäre ja noch mal eine überlegung wert, danke mammut :up:
 
  • Danke
Reaktionen: mammut und Monic

cig

Member
Registriert
Mai 2013
Geschlecht
w

Am Ende des zweiten Jahres hat meine Siedlung nun den Status "Weiler" erreicht, mit 13 Bewohnern (darunter Racimirs Frau und Kind), drei Hennen, drei Schweinen (Männlein, Weiblein und frisch geschlüpftes Ferkel), 24 Gebäuden und einigen Feldern :)
Mit der Versorgung klappt es soweit ganz gut, ich muss allerdings in einigen automatisierten Bereichen noch die richtige Balance finden (z.B. sind entweder massig Baumstämme da und kaum Brennholz oder anders herum) :D
Landwirtschaft und Kochen erledigt Racimir noch selbst, damit er mehr Erfahrung sammelt (mit dem Kohl habe ich es ein wenig übertrieben, aber zum Glück fordern die Bewohner keine abwechslungsreiche Kost).
Im Jagen ist er (oder ich :glory:) inzwischen gut genug geworden, um sich auf längeren Reisen ausreichend versorgen zu können, das spart schonmal einiges an Geld. Steinmesser herstellen bringt zwar einiges ein, aber das Sammeln wird mit der Zeit etwas ätzend :lol: Wenn ausreichend Ton da ist, stelle ich daraus Sachen her (Ton benötige ich derzeit nicht, habe ja keine Flechtwände). Und Leinsamen bringen ja auch gutes Geld :up:
Auf den ersten Nachwuchs bei den Bewohnern warte ich noch, aber immerhin habe ich beim Umsiedeln bemerkt, dass einige wohl bereits verheiratet sind. Die Stimmungsanzeigen sind auch bei allen grün, dann wird das hoffentlich bald was.

Den ersten Banditen ist mein armer Kerl auch schon begegnet, aber das sind zum Glück nicht die hellsten Köpfe oder die besten Angreifer (da ist man von den Witcher-Spielen doch anderes gewohnt :lol:) und Racimir ist inzwischen recht treffsicher geworden...
Nur den Bären, der für die Kapitelquest benötigt wird...den hat Racimir noch nicht besiegt. Eher anders herum :lol:

Und nachdem ich durch ein anderes Forum auf eine gute Idee bezüglich des Bergbaus (Vor-Mienen-Ära) gekommen bin, sollte jetzt hoffentlich auch genügend Kupfer und Zinn für Bronze-Waffen und -Werkzeug zur Verfügung stehen.
Nachdem ich viele südlichen Mienen abgeklappert habe und immer auf einen Bären gestoßen bin, habe ich nun endlich die perfekte Miene im Norden bei Branica gefunden. Kein Bär und massig Platz, um ein Materiallager vor dem Mieneneingang zu bauen. Jetzt ist Racimir nicht mehr so limitiert, was die Beschaffung von Erzen angeht, da sich alle Materiallager ja ein Inventar teilen. Was ich bei den Sims 4-Bückerregalen und -Kühlschränken hasse, ist hier wirklich eine Erleichterung :D

Ansonsten ist Racimir dabei, alle (kleinen) einfachen Häuser durch große zu ersetzen. Gleich mit Steinwänden und Holzbretterdächern, damit hoffentlich die Zufriedenheit steigt und weniger Brennholz verbrannt wird.

Die beiden großen Quests gefallen mir gut, mit den kleinen bin ich noch nicht warm geworden. Da rennt man im Winter Kilometer weit durch den Wald, watet durch Flüsse und vermeidet allerlei Viecher (die Fähigkeit, Tiere im "Überlebensmodus" zu sehen, habe ich leider erst spät entdeckt :D), nur um feststellen zu müssen, dass irgendjemand zwanzig Beeren möchte :rolleyes:
Die sind im Sommer, als ich noch keine Schweine hatte, immer in einem Weidekorb vor Racimirs Haus gelandet, damit sie verderben und ich Material für Dünger bekomme...Und ich sehe es nicht ein, nur für ein bisschen Reputation das hart erarbeitete Geld auszugeben...Und jetzt will ich keine mehr im großen Stil sammeln, da die weder viel Geld einbringen noch einen großen Nährwert besitzen.

Bilder habe ich gerade leider keine, aber wenn ich drandenke, stelle ich demnächst mal welche hier rein :)

Ich möchte euch aber nochmal danken, dass ihr hier so fleißig vom Spiel berichtet habt - da hätte ich echt was verpasst :D
 
  • Danke
Reaktionen: mammut und Monic

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Niemand muss Blut sehn, kann alles ausschalten, dass ist ja das gute am Spiel.
Auch Banditen, kann man ausschalten, oder verletztung auf 0 einstellen, wer nicht kämpfen will, muss nicht.
dazu habe ich mal Banditen normal eingeschaltet, bin im 3 Jahr, habe lange eingestellt, aber sah noch nie ein Bandit.
Auch können sie das Dorf, nicht überfallen, sie , sind meist nur im Wald, am Lagerfeuer, mann kann ihnen sehr gut ausweichen, es ist und bleibt, kein kampfspiel.
Ich töte auch nur Tiere wegen der Quest, und ganz am anfang zum überleben, mal eins, aber sobald ich Jäger habe, machen die das.
Das Spiel, hat auch an Leute gedacht, die lieber bauen, statt jagen, es hat wircklich einstellungen, da muss niemand Blut sehn, ich selber bins mir von andern Spielen schon gewohnt, heisst aber nicht, dass ich kämpferspiele spiele.
Ich habe noch andre Mittelalterspiele, weil die meins sind.

mammut tolle Bilder, wie ich sehe, hast du es gut im griff, freud mich sehr.
Im Frühling, und Sommer viele Beeren sammeln, und verkaufen, bringt schnell Geld.
Und ich mache immer bevor ich in die Dörfer gehe, Werkzeug, so ca 50 bis 100 Messer oder Steinaxt, und verkaufe sie dann den Händler in den Dörfern, so kommst schnell mal auf 1000, immer und immer wieder verkaufen.


cig toll, du bist schon mega weit gekommen, Bravo.
Habe auch beide grossen Quest toll gefunden, wenn ich vergleiche vor einem Jahr, bin ja von anfang an dabei, haben sie sich toll gesteigert, besonders mit den Quest. Sind gut gemacht, und ja, mann durfte wenig überlegen fands toll.
Ich erledige alle kleinen Quest auch, bin daher nicht die schnellste, aber mir eilts auch nicht. Habe 30 tage eingestellt, sind alle Quest erledigt, und gebaut, was ich will, springe ich in die nächste jahreszeit, so kann ich in ruhe Bauen, und Geld machen.
Auch wenn ich nie 30 Tage spiele, liegen die länge der Tage in meiner Hand.
Danke für dein tollen Bericht, freue mich hier so einiges zu sehn und lesen, lieben Dank


Ich habe Hühner und Schweine, bald habe ich auch Gänse erreicht, am meisten freue ich mich natürlich aufs Pferd, das habe ich noch keins gehabt bisher, das braucht schon mal geduld, diese Punkte zu erreichen.
Mein Bernhard ist noch immer ein Baby, warte jetzt bis meine Dorfbewohner, mal Nachwuchs bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: mammut und Deacon1006

cig

Member
Registriert
Mai 2013
Geschlecht
w

Ich erledige alle kleinen Quest auch, bin daher nicht die schnellste, aber mir eilts auch nicht. Habe 30 tage eingestellt, sind alle Quest erledigt, und gebaut, was ich will, springe ich in die nächste jahreszeit, so kann ich in ruhe Bauen, und Geld machen.
Auch wenn ich nie 30 Tage spiele, liegen die länge der Tage in meiner Hand.
So wie ich mich kenne würde ich die gesamten 30 Tage pro Jahreszeit durchspielen, auch wenn ich längst keinen Bock mehr hätte :lol: Weiß nicht wieso, aber das Überspringen längerer Zeitspannen sagt mir in Spielen irgendwie nicht so zu. Bin wirklich froh, dass dem Spieler hier eine Einstellungsmöglichkeit gegeben wurde :up:
Mein aktueller Spielstand läuft mit fünf oder sechs Tagen pro Jahreszeit, aber das ist mir im Nachhinein fast etwas zu kurz. Vermutlich wäre ich mit zehn Tagen besser bedient gewesen. Das nächste Mal dann :)

Und ich mache immer bevor ich in die Dörfer gehe, Werkzeug, so ca 50 bis 100 Messer oder Steinaxt, und verkaufe sie dann den Händler in den Dörfern, so kommst schnell mal auf 1000, immer und immer wieder verkaufen.
Messer dürften effizienter sein, da man hierfür nur zwei Steine und fünf Stöcke benötigt, während Steinäxte - wenn ich mich richtig erinnere - doppelt so viele Stöcke benötigen :)


Inzwischen habe ich Bilder von meinem kleinen Dorf aufgenommen.

In der Nähe von Wald, Wasser und Gostovia hatte sich Racimir am wohlsten gefühlt:
20211016092415_1_klein.jpg

Wenn man ein wenig reinzoomt, siehts so aus:
20211016134912_1_klein.jpg

Hier sitzen einige der Bewohner gemütlich ums Lagerfeuer:
War aber auch schweinekalt an dem Tag. Schade, dass Racimir sich nicht dazusetzen und mit ihnen plaudern kann.
20211016091953_1.jpg

Das ist ein Bild von der Straße aus (im Rücken der Fluss) auf den vorderen Teil des Dorfes:
Einen Preis fürs schönste Layout werde ich nicht erhalten, aber vermutlich wird das ganze Dorf eh etwas weiter westlich wandern und umstrukturiert werden.
Das erste, vollständig abgebildete Haus von links gehört Racimirs Familie. Ganz rechts im Hintergrund ist die Scheune zu sehen, dahinter befinden sich die Jagdhütte, die Ställe und die Felder.
20211016092010_1.jpg

Hier ein Blick zwischen die beiden Häuserreihen:
Bei einem Neubau möchte ich so etwas vermeiden, lieber groß und geräumig mit Garten (+ Obstbaum und etwas Deko). Aber derzeit ist es halt da...
20211016092351_1.jpg

Racimirs Familie - Rozalinda und Alaryk:
20211016092249_1klein.jpg

Und - nachdem ich gestern noch geschrieben hatte, dass ich ungeduldig auf den ersten NPC-Nachwuchs warte - hat es mit Beginn des dritten Jahres endlich geklappt:
Für die beiden Ladies habe ich bereits Schwangerschaftsvertretungen organisiert, da die Grabungshütte und der Hühnerstall ununterbrochen betrieben werden müssen. Bis zu ihrer Elternzeit werden sie Aufgaben übernehmen, die Racimir bisher auch alleine bewerkstelligt hat. Und danach werden sich schon Aufgaben für die beiden finden :)
20211016104650_1_klein.jpg

Das Licht und die ganze Umgebung liebe ich wirklich. Da wird m.M.n. eine sehr schöne Stimmung erzeugt:

Leider war ich hier zu spät dran, alle Bewohner waren bereits in ihren Betten. Bis auf einer, der immer mit einer Fackel herumläuft. Nachbarschaftswache?
20211016095426_1.jpg

Uuund Racimir hat - nachdem er einen doppelten Anlass dafür hatte (die Kapitel-Quest und Alwins Quest) - endlich den Bären in Angriff genommen. Ausstaffiert mit Langbogen und vergifteten Eisenpfeilen ging's ins Mittelgebirge. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten hat es dann endlich funktioniert.

Schlussendlich habe ich vor den Eingang der Miene einen Zaun gebaut, bin dann zum Bären und habe seine Aufmerksamkeit auf mich den armen Racimir gelenkt.
Der gute Kerl hat dann die Beine in die Hand genommen und ist hinter den Zaun gehopst. Nach einigen bangen Augenblicken durfte ich erleichtert feststellen, dass selbst der billigste Zaun - welch Glück für Racimir - den Bären aufhalten konnte. Das Vieh stand dann am Zaun und hat in die Gegend gestarrt, ohne sich großartig zu bewegen :D

So ganz treffsicher war ich zwar trotzdem nicht, aber das Endergebnis zählt :D

Hier meine wundervolle "Jagdkonstruktion":
Der Bär ist hier schon tot, daher steht Racimir auf der ehemals gefährlichen Seite des Zauns.
20211016133043_1.jpg

Der Bär hat eine sehr große Angriffsfläche geboten, aber ein Pfeil ist leider trotzdem...im Holzzaun stecken geblieben *hust*
20211016133217_1.jpg

Können Schwangerschaften eigentlich nur zum Jahreswechsel beginnen? Habt ihr da Erfahrungswerte? Und weiß jemand, wie viel Tierfutter ein Schwein bzw. ein Huhn pro Tag benötigt?
Hafer habe ich diesen Frühling mal auf gut Glück gepflanzt, aber hoffentlich finde ich noch heraus, wie viel ich für inzwischen vier Schweine und vier Hühner pro Jahr benötige.

Und kommen die Bären an den Mienen immer wieder zurück, nachdem der Vorgänger erlegt wurde?
 
  • Danke
Reaktionen: mammut und Monic

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Ja die kommen wieder , hat immer ein Bär dort, oder gar zwei.

Deine Bewohner, wau, sind mega zufrieden, ich habe noch einige die gelb sind erst um die 25 % aber wird immer besser.
Racimiers Frau ist die glücklichste.
Bei mir wurde die zweite Schwanger angezeigt bei einer Bewohnerin, im wechsel vom Sommer, auf den Herbst.

Wau sieht toll aus bei dir, bin ganz in der nähe, wo du bist, richtung Rolnica, unterhalb Denica.
Spiele vielmals 30 Tage, habe damit gar keine Probleme, ich geniesse das Spiel, ist einfach wunderschön.
 
  • Danke
Reaktionen: cig

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

So ich habe mein erstes erlebnis, mit drei Banditen gehabt, war auf dem Heimweg, und überraschte sie am Lagerfeuer
Es war gar kein Problem, sie zu besiegen, und Münzen hatten sie auch noch dabei.

Ein ander mal, kam einer alleine im Wald, und greifte mich von hinten an, ich war gar nicht vorbereitet, und musste einige schläge einstecken.
Aber ja mit meinem Bogen, mit vergifteten Pfeile, hatte er trotzdem keine Chance.

20211016235351_1.jpg








20211017012634_1.jpg
 

cig

Member
Registriert
Mai 2013
Geschlecht
w

Es war gar kein Problem, sie zu besiegen, und Münzen hatten sie auch noch dabei.
Meine hatten die Taschen v.a. mit Zwiebelsamen gefüllt :lol:
Aber Racimir ist da nicht wählerisch, der nimmt alles mit, was nicht niet- und nagelfest ist :D

Danke für die Antworten! Inzwischen ist auch bei mir eine weitere Frau schwanger (Wechsel Frühling --> Sommer).

Schade, dass der Bär/die Bären dort zurückkommen. Das ist zwar aufgrund des Bären und des Platzmangels nicht meine Stammmine (zum Glück), aber immerhin habe ich den Bären-Schutzzaun noch stehen gelassen, falls ich mal ganz dringend Erze oder Salz benötigen sollte.
Ich freue mich schon so darauf, endlich ausreichend Technologienpunkte für die Miene zu besitzen. Derzeit schlurft Racimir einmal pro Jahreszeit zur Stammmine und nimmt alles an Erzen und Salz mit (bzw. lagert es im Materiallager direkt vor dem Eingang), aber ich freue mich schon darauf, dass das mal automatisiert abläuft und ich nicht mehr bei jedem mühsam hergestellten Bronzebarren dreimal überlegen muss, was ich damit jetzt anstelle.
Oder vielleicht wird's auch einfacher, wenn ich mal den Stall nutzen und Esel kaufen kann. Die können dann ja auch nochmal mehr tragen. Dann lohnt es sich vielleicht, auch die anderen Mienen abzuklappern :)

Die Zufriedenheit war bei mir bis vor kurzem auch im gelben Bereich. Sie hat sich verbessert, als ich alle Bewohner in große Steinhäuser umziehen ließ. Und auch da ist noch Potential nach oben, denn bisher ist nur eines teilweise mit Kalkstein gedämmt, das steht auch noch aus :)
 
  • Danke
Reaktionen: mammut und Monic

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Ich habe nur Steinhäuser, bin jetzt dran, alle mit Kalksteine zu verbessern, hoffe meine werden auch mal so zufrieden wie deine.
Immer so eine sache, mit der Mine, die zu Bauen, immer mit einem Auge auf die Bären gerrichtet, bis ich die gebaut habve, mit Zaun.
Mir folgte mal ein Bär, bis in die Hölle, da hatte ich keine Chance.

Bin gespannt, obbald mehre Damen schwanger werden.

Lieben Dank dir
 

cig

Member
Registriert
Mai 2013
Geschlecht
w

Immer so eine sache, mit der Mine, die zu Bauen, immer mit einem Auge auf die Bären gerrichtet, bis ich die gebaut habve, mit Zaun.
Wenn du die Miene bereits freigeschaltet hast, könntest du sie auch nördlich von Branica platzieren: Da gibt es keinen Bären, daher kann in aller Ruhe gebaut werden. Ist vielleicht einmal etwas weiter zu gehen, von deinem Dorf aus, aber danach läuft ja alles automatisiert. So wie ich das verstanden habe, muss man höchstens mal zum reparieren hin :)

Und wie oben geschrieben: Da hat es auch massig Platz, um direkt vor dem Eingang ein Materiallager zu errichten. Das erleichtert das manuelle Abbauen ungemein, aus meiner Sicht: Da sich die Lager das Inventar teilen, kann man auch vom Dorf aus auf die Erze und das Salz zugreifen :)
Finde ich ganz angenehm so :D
 
  • Danke
Reaktionen: Monic

mammut

Member
Registriert
Januar 2006
Geschlecht
w

Aaah, also ihr habt die Alterung verlängert?
Ich hatte sie auf 3 Tage gelassen, weil ich irgendwo gelesen hatte, das sei die beste Einstellung... Aber dann kommt man vielleicht ja auch schneller voran, weil die Alterung dann ja auch langsamer voranschreitet, vermute ich mal...
Ich glaube, das werde ich auch probieren, wenn der PC irgendwann mal frei ist. Ich vermute nämlich, dass ich eh einen großen Fehler gemacht habe (hatte das Bier verkauft für Winterstiefel, dabei hätte ich das doch abliefern sollen), und fange dann wohl noch mal neu an... mit verlängerten Jahreszeiten.
 

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

3 Tage wären mir viel zuwenig, da ich alle Dörferquest erledigen will, die kommen ja alle Saison neu, und noch die andern Quest, in 3 Tagen, ich will mir Zeit nehmen, gerade jetzt noch mit Banditen.
30 Tage, finde ich super, muss nie stressen, und kann jeder Zeit überspringen, sobald ich alle Quest erledigt habe.
Musst immer Augen offen behalten, ich habe schon 3 mal Winterkleider, und Winterstiefel gefunden, nun kanns meine Näherin eh selber machen.
 
  • Danke
Reaktionen: mammut

Deacon1006

Member
Registriert
September 2012
Ort
Unterhalb vom Oberwald
Geschlecht
m

Also ich spiele 10 Tage für jede Jahreszeit und das ist dann für mich schaffbar.
(Es gibt eine Steam-Errungenschaft "Spiel den Winter komplett ohne Kleider," da werden die 10 Tage definitiv sehr hart, aber habe ich auch vor zu schaffen).


Screenshot (79).png


Meine Stadt wächst und gedeiht.
Ich habe immer noch ein bisschen Schwierigkeiten mit der Landwirtschaft, - also ich komme zurecht, aber ich merke irgendwie, dass ich da nächsten Frühling mehr Augenmerk drauf richten muss.

Mein Racimir ist jetzt 20 Jahre alt, seine Leopolda ist schwanger.
Darüber hinaus ist eine weitere Frau im Dorf schwanger.

Ich habe auch mittlerweile alles freigeschaltet, bis zur Scheune III.

Ich verdiene auch ganz gut: Ich habe mittlerweile 9 Hühner, 5 Schweine (2 Ferkel sind zum Herbstbeginn geboren worden), 3 Gänse (da tut sich leider gar nichts), 3 Schafe und 3 Kühe.
Ganz rechts seht ihr ja mein zweites (großes) Haus, das wird der Kuhbauer, der wird auch einen zweiten Kuhstall bekommen.

Jetzt versuche ich die Ziegen, nebst Ziegenhirt zu bekommen, die werde ich ein bisschen weiter den Hügel hinter dem Dorf ansiedeln (Alm-Öhi-mäßig).

Außerdem habe ich meine erste Mine (nordöstlich von Branica) erbaut.
Da schaffen mittlerweile auch schon 4 Minenarbeiter*innen.

Die Bären sind ja nur für uns als Erbauer der Minen gefährlich, die Arbeiter*innen sind da save.
(Gibt eine weitere Steam-Errungenschaft, die möchte, dass an allen Höhlen Minen errichtet werden).


Screenshot (80).png


Ich versuche aktuell, meine Häuser upzugraden und das Dorf zu beleuchten.
Das Lagerfeuer funktioniert schon mal und wird auch angenommen.


Screenshot (81).png


Als richtige, echte Goldquelle hat sich übrigens die Imkerei erwiesen.
Die Honigwaben lassen sich sehr gut verkaufen (und das zu einem anständigen Preis)

VG :hallo:
 
  • Danke
  • Love
Reaktionen: cig, mammut und Monic

mammut

Member
Registriert
Januar 2006
Geschlecht
w

Hab ne Frage:
Ich komme mit dem Anpflanzen von Obstbäumen nicht zurecht - Anderes aussäen klappt wunderbar :confused::D
 

cig

Member
Registriert
Mai 2013
Geschlecht
w

Anstelle der normalen Felder muss man Plantagen anlegen. Findet man auch über Q --> Gebäude --> Landwirtschaft --> Plantage :)
 
  • Danke
Reaktionen: mammut und Monic

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Wau Deacon bist schön weit, tolle Bilder , lieben Dank.
Bei mir ist der Sohn geboren, und wie bei dir ist eine Dorfbewohnerin schwanger.
Ich habe Hühner, Schweine und Gänse, mehr noch nicht.
Bin jetzt sehr damit beschäftigt, die Häuser zu verbessern, Steinhäuser mit kalkstein, bin fleissig mit den Steinen am abbauen.

Und ja Banditen, habe ich schon einige um die Ecke gebracht, sie werden immer stärker, und teilweise mit Armbrust befaffnet, aber ja dumm sind sie =) zum Glück.
 
  • Danke
Reaktionen: mammut und Deacon1006

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Uiiiii das war echt ein Kampf, diese Mine zu bauen.
Zwei Bären, die ewigs hin und her gingen, und warteten, bis ich ihnen ins Maul springe.
Ich habs nach einer Zeit geschafft, alles zu bauen, ohne die Bären zu töten, wären eh wieder neue gekommen, so musste ich sehr aufpassen.
In die Mine hinein, folgten sie mir nicht mehr, vorher in die Hölle schon, zum Glück, bleiben sie vor der Mine stehn.
Ins Haus kommen sie auch nicht, aber warten ganz gierig, eine ganze Zeit, bis ich rauss komme, aber ich hatte echt grossen Adrealin, bis ichs fertig hatte.

Mein zweites Dorf, bei der Mine, habe dort ein Päärchen platziert.
Mit einem Lebensmittellager.
Wollte noch ein Ressoirlager bauen, aber meine Nerven mit den Bären, sagten erst mal nein, war froh, wenigstens ihnen ein Haus, und Lebensmittellager zu bauen.
Nächst mal will ich ein zweites Haus, sie sollen dort nicht vereinsammen, und ein Lagerfeuer bauen.
Schön wäre noch das Ressoirlager, mal sehn , wann die Bären nicht immer dort sind.


20211019221637_1.jpg





Der Bär könnt ihr sehn, war immer in der nähe


20211019230528_1.jpg







20211019235713_1.jpg


Schon verrückt, alle haben grosse, oder mittelgrosse Häuser, ich als Chef, wohne hier im kleinen .
Ich weiss könnte umziehn, aber seh kein Grund, da Racimier, eh nur 1. Kind haben wird, mehr können die Dorfbewohner machen.

Schlaft gut, freue mich schon zum weitermachen
 

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Lieben Dank Birksche , da steckt viel arbeit dahinter, jeder Stein einzeln suchen , wie Bäume fällen, mann hat nie nichts zutun.


Mein erster Markt, jetzt wird verdient

20211023013504_1.jpg
 
  • Danke
Reaktionen: Deacon1006

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

20211023221135_1.jpg

Meine Obstbäume blühn


20211023221150_1.jpg


Habe schon 15 Felder, die ich keine Arbeiter zuweise, die mache ich alle selber.

20211023230325_1.jpg


Mein Dorfeingang, mit mehren Obstbäume, und der zweite ruhe Platz für meine Dorfbewohner.


20211024012015_1.jpg



20211024001406_1.jpg


Nichts mehr von klein, jetzt hoffe ich auf Nachwuchs.


20211024012037_1.jpg



20211024012102_1.jpg


Nebenstrassen, so laufen sie brav im Weg



20211023005449_1.jpg
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten