Challenge Ich bin von Idioten umgeben!

SimmyDoggy

Member
Registriert
Dezember 2011
Alter
29
Ort
Gmuatli Kaff Nähe Minga
Geschlecht
w

Das wird jetzt aktuell meine letzte Challenge sein, habe ja nebenbei auch das Single-Projekt und den Plumbob-Genpool. Und mehr als 2 aktive Threads darf ich ja nicht haben.

Also, das hier ist die „I'm surrounded by idiots!“ (kurz: ISBI)-Challenge. Habe die Übersetzung als Threadnamen gewählt damit Nabila und Lulu ihn nicht mit ihren verwechseln. Kurz gesagt, steuert man in dieser Challenge immer nur einen Sim pro Generation, der Rest ist sich selbst überlassen. Die ausführlichen Regeln und Punktesystem könnt ihr hier (auf Englisch) nachlesen

Jetzt rede ich aber nicht weiter rum sondern stelle euch meine Sima für diese Challenge vor:

01.jpg

Tamara ist eine Wintersport-Fanatikerin. Als Kind waren ihre Eltern mit ihr oft in Mt. Komorebi Urlaub machen, was ihre Liebe zu diesem Ort entfachte. Jetzt, wo sie erwachsen ist, ist sie gleich direkt in ihr Schneeparadies gezogen.

02.jpg

Für das Haus hab ich mal diese Merkmale gewählt. Hoffentlich machen sie die Challenge ein bisschen leichter.

Inhaltsverzeichnis​

Cover.jpg

Kapitel 1.1: Walking in a Winter Wonderland
Kapitel 1.2: Jiro, der furzende Verkäufer von Nebenan
Kapitel 1.3: Was stinkt hier so?
Kapitel 1.4: Mein Baby, mein Mitbewohner, der Vampir und ich
Kapitel 1.5: Ein kleiner Ausreißer und ein neues Heim

Kapitel 1.1: Walking in a Winter Wonderland


03.jpg

Uff, nicht das beste Wetter an Tamaras Ankunft. Aber eigentlich ist Regen ja nix anderes als geschmolzener Schnee, also könnte das bedeuten…

04.jpg

Bingo! Auf dem Berg liegt viel Schnee, der nur darauf wartet, befahren zu werden.

05.jpg

Tamara ist auch ziemlich gut, nur das Bremsen muss sie noch üben, beinahe wäre sie in Eliza Pancakes reingerauscht. Was steht die auch am Ende des Abhangs und starrt Löcher in die Luft?!

06.jpg

Nach dem Snowboarden wird beim Wandern die Natur genossen.

07.jpg

Tamara hat auch Glück und trifft ein paar freundliche Waldgeister, die ihr eine Simmi-Kapsel schenken.

08.jpg

So viel Winter-Action macht natürlich durstig.

09.jpg

„Pssst, sag’s nicht weiter, aber ich habe gerade auf die Dango-Spieße gefurzt.“ (Den Furz hab ich leider nicht mehr erwischt, aber wenn ihr genau hinseht, seht ihr hinten noch die grünen Wölkchen)

10.jpg

*kicher* Tamara findet den furzenden Verkäufer Jiro echt witzig und sympathisch.

11.jpg

Was ist schöner, als durch die Winterlandschaft in den Sonnenuntergang zu wandern? Reiten vielleicht, aber Pferde gibt es in Sims 4 ja nicht.

12.jpg

Tamara scheint jedenfalls meine Gedanken gelesen zu haben. So einen tollen Sonnenuntergang muss man doch festhalten!

13.jpg

Und wieder trifft sie auf Waldgeister. Diesmal wird sie mit einer positiven Aura gesegnet.

14.jpg

Erschöpft, aber glücklich fällt Tamara ins Bett. Sie ist schon ganz gespannt, was sie morgen in Mt. Komorebi erwartet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cindy Sim

Member
Registriert
November 2009
Oh, wie cool, dass sie gleich Mt. Komorebi wohnt. Ich muss sagen, wegen der Wintersportarten und des neuen Cottage Living Packs würde ich mir die Sims 4 am ehesten zulegen. Hoffentlich sehen wir Tamara noch oft beim Snowboarden oder Schifahren.

Und wie Glaskatze warte ich auch gespannt darauf, dass mehr Sims in den Haushalt einziehen. ;-)
 

SimmyDoggy

Member
Registriert
Dezember 2011
Alter
29
Ort
Gmuatli Kaff Nähe Minga
Geschlecht
w

Danke ihr beiden, für eure Kommentare! Zumindest mit den Mitbewohner müsst ihr nicht mehr länger warten aber lest selbst:

Kapitel 1.2: Jiro, der furzende Verkäufer von Nebenan


15.jpg

Der nächste Tag. Erstmal etwas Morgengymnastik.

16.jpg

Das Spiel hat empfohlen, dass Tamara sich an der Uni einschreibt. Na ja, probieren wir’s!

17.jpg

Vor allem braucht Tamara aber einen Job. Und so steigt sie in die Sportlerkarriere ein.

18.jpg

In der Nähe wurde eine Eislaufbahn aufgebaut. Das läuft noch nicht so gut wie das Snowboarden aber guckt mal, ein bekanntes Gesicht!

19.jpg

Bis auf ein paar Pinkel-und Essenspausen verbringt Tamara tatsächlich den ganzen Tag auf der Eisfläche. Vielleicht, weil sie die Augen nicht mehr von Jiro lassen konnte? Ich glaube, sie hat sich in ihn verguckt.

20.jpg

Warum ich das glaube? Seht selbst:

„Hey, ich hab Jiro auf Simstagram gefunden!“

Na na Tami, wir wollen hier mal nicht stalken.

21.jpg

Er scheint aber auch nicht uninteressiert zu sein. Aber muss er Tamara ausgerechnet dann anrufen, wenn sie auf Arbeit ist?!

22.jpg

Am Abend ruft sie ihn zurück und es geht mal wieder auf die Piste. Eigentlich sollte sie mit Jiro auf den Übungshängen Schlitten fahren und damit ihren ersten Bestreben-Meilenstein abschließen (und mir die ersten Punkte geben), aber sie hat wohl die Challenge etwas missverstanden und fing an, sich selbst wie eine Idiotin zu verhalten und ständig zu behaupten, dass etwas im Weg wäre. (Habe ich generell oft, wenn meine Sims gemeinsam Schlitten fahren sollen. Geht es euch genauso oder hab nur ich das Problem?)

23.jpg

Nach mehreren Fehlschlägen schickte ich die Beiden dann stattdessen in die heißen Quellen. Nein, keine Ahnung, warum Jiro zum Baden ein Schleifchen auf dem Kopf trägt und ich glaube, ich will es auch gar nicht wissen.

24.jpg

Kurz nachdem sie drinnen sind, verfärbt sich das Wasser grün. Tamara ist genervt.

„Ich dachte, wir wären hier, um zu entspannen!“

25.jpg

Jiro dagegen scheint das grüne Wasser überhaupt nicht zu stören. Vielleicht, weil er weiß, woher das kommt? 🤨

26.jpg

Das Winterfest ist da und natürlich hat Tamara Jiro eingeladen. Auch wenn dieser ihre Kochkünste skeptisch beäugt.

„Wenn du weiter so rumhantierst, passiert noch was.“

„Schnauze, was soll schon passieren?!“

27.jpg

„So was zum Beispiel.“

„Idiot, nur weil du mich abgelenkt hast!“

28.jpg

„Und jetzt hör auf zu nörgeln und komm zum Essen. Ich hab mir Mühe gegeben.“

29.jpg

„Hohoho! Na? Mein dröhnendes Lachen klingt doch echt super, oder etwa nicht?“

30.jpg

„Sorry, aber der Herr hier kann das besser.“ – „Spielverderber!“

31.jpg

Aber man will mal nett zu Väterchen Frost sein.

32.jpg

Schließlich gibt es dann Geschenke.

33.jpg

Am nächsten Tag beweist Tamara gleich mal, dass sie das Geschenk zu Recht bekommen hat und macht brav – völlig autonom – ihre Unihausaufgaben. Bravo Tami, da muss ich mir ja keine großen Sorgen machen, wenn ich dich – in ferner Zukunft – in den Idiotenstand entlasse. Allerdings musste sie den Job wechseln, weil sie sonst nie zu ihren Vorlesungen gehen kann. (Ich wünsche mir ja schon lange, dass beim Einschreiben wenigstens dabei stehen würde wann die Vorlesungen stattfinden.) Will ja, dass ihr pflichtbewusstes Pauken sich auch auszahlt. Deswegen ist sie jetzt Babysitterin, da kann sie schon mal üben, hehe =)

34.jpg

Zum Üben ihrer Abschlusspräsentation holt sich Tamara mal wieder Jiro rüber.

35.jpg

Aber Jiro, wie soll Tamara sich denn da auf ihren Vortrag konzentrieren?!

36.jpg

Tamis Präsentation wird wohl warten müssen. Den Gesichtsausdrücken nach zu urteilen, haben die Beiden bestimmt Besseres zu tun.

37.jpg

Öhm… das habe ich jetzt nicht unbedingt gemeint. Selbst Tamara scheint unsicher zu sein. Sie ist zwar abenteuerlustig, aber geht das nicht doch ein bisschen zu schnell? Und vor allem: Haben sie nicht was Wichtiges vergessen?

38.jpg

Nach einiger Zeit unter der Bettdecke hat sie aber schon vergessen, worüber sie sich eben noch Sorgen machte. Übrigens ein netter Zufall, dass die beiden zumindest farblich bei ihren Schlafanzügen im Partnerlook sind.

39.jpg

Bald schon rundet sich Tamaras Bauch. Und das kommt nicht nur vom Truthahn! Scheinbar blieb ihr Bettabenteuer nicht ohne Folgen…

„Shit, ich wusste doch, dass wir was vergessen haben!“

40.jpg

Wo willst du bei dem Wetter bloß hin, Tami?!

41.jpg

Na, zu Jiro natürlich! Diesmal hatte ich echt keine Ahnung, dass er am anderen Ende der Map war aber Tamara hat da wohl schon ihr ganz eigenes Radar entwickelt 🤭

42.jpg

Dann mal schnell ab ins Warme, ihr Beiden!

43.jpg

Wo er schon mal da ist, kann Tamara Jiro ja auch gleich die Neuigkeiten erzählen.

„Ähm also, du weißt doch noch, unsere unglaubliche Nacht damals… Tja, ich weiß nicht, wie ich es sagen soll…“

44.jpg

„Du bist schwanger?! Das ist irgendwie heiß…“

45.jpg

„Du bist also gar nicht sauer?“ – „Nein. Es war zwar nicht geplant, aber irgendwie ist es auch sehr aufregend. Ich werde Vater!“

Tamara fällt ein Stein vom Herzen. Und weil sie beide ja jetzt Eltern werden, frägt sie Jiro, ob er denn nicht bei ihr einziehen möchte.

46.jpg

Woraufhin der erstmal einen fahren lässt. Zum Glück nicht, weil er die Idee scheiße findet und so begrüßen wir ihn als Tamaras ersten Mitbewohner. Leider zählt Essensstand-Verkäufer in Sims 4 ja nicht als richtiger Job, weshalb Jiro jetzt arbeitslos ist. Wir dürfen also gespannt sein, wie er sich so als Hausidiotmann macht, v.a. wenn Tamara auf Arbeit oder in der Vorlesung ist.

47.jpg

Weil Jiro das Bestreben Meister-Mixer hat, habe ich draußen einen kleinen Partybereich aufgebaut. Das Mixen muss er sich aber selbst beibringen, ich darf ihn ja nicht steuern.

48.jpg

Kaum ist Jiro eingezogen, gehen auch schon die ersten Probleme los. Jiro findet irgendwie immer was zum Aussetzen und Tamara beginnt, an ihren Entscheidungen zu zweifeln. Hat sie einen großen Fehler gemacht? Ist sie manche Dinge zu schnell angegangen?

49.jpg

Alles lässt Tamara natürlich auch nicht auf sich sitzen und kontert da schon mal zurück.

Die Beziehung wird dadurch natürlich auch nicht besser. Seit sie zusammen wohnen, sind die Beiden fast ständig am Streiten, Annäherungsversuche von Tamara werden gleich abgeblockt und mittlerweile sieht die Beziehung so aus:

50.jpg

Das geht ja schon gut los! Hoffentlich können sie sich noch zusammenraufen, schließlich ist ein Kind unterwegs…

51.jpg

Solange sie sich das Bett teilen, habe ich da noch Hoffnung!
 

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Habe mich hier reingelesen und es geht ja wirklich richtig gut los. Drama pur. Genau mein Ding. Und du hast sogar noch den Originalen Väterchen Frost. Bei mir kommt seit dem Fix im letzten Jahr, immer Fake-Frosts. Da hab ich den dann rausgenommen. Gibt nur den Einen, haha.

Bin gespannt, ob sich die beiden noch zusammenraufen.
 

SimmyDoggy

Member
Registriert
Dezember 2011
Alter
29
Ort
Gmuatli Kaff Nähe Minga
Geschlecht
w

So, ich hoffe ihr seid alle gut ins Jahr 2022 rübergerutscht.

Yep, bisschen Drama ist lustig, so lange es "nur" in Sims ist =)

Und du hast sogar noch den Originalen Väterchen Frost. Bei mir kommt seit dem Fix im letzten Jahr, immer Fake-Frosts. Da hab ich den dann rausgenommen. Gibt nur den Einen, haha.

Kleiner Fun Fact: Ich kriege in meinen Hauptspielstand auch nur Fakes. In meinen ISBI-und Plumbobspielständen, die ich erst später erstellt habe, kam bisher aber immer das Original.

Ich beginne das Neue Jahr auch gleich mal mit einem neuen Kapitel:

Kapitel 1.3: Was stinkt hier so?


52.jpg

Pflichtbewusst macht Tamara gleich nach dem Schlafen wieder ihre Uni-Hausaufgaben. Zumindest glaube ich dass ich zuletzt das Spiel beendet habe, als beide schlafen gingen, könnte mich aber auch täuschen, denn Tamara hat ja wieder mal ihre Winterkluft und nicht den Schlafanzug an.

53.jpg

Jiro pennt auch nicht im Bett, sondern auf dem Sofa.

54.jpg

Für Tamara wird es immer schwieriger, sich auf das Lernen zu konzentrieren. Regelmäßig tut ihr der Rücken weh, das Baby könnte jetzt jeden Augenblick kommen.

55.jpg

Trotzdem gibt sie ihr Bestes, sich auf ihre Abschlusspräsentation vorzubereiten. Jiro stellt sich irgendwann dazu und gibt Feedback. Diesmal war das autonom, ich habe Tamara nur gesagt, sie soll ihre Präsentation üben.

„Also wenn das keine 1 gibt, dann weiß ich es auch nicht!“

56.jpg

Und diesmal gibt Jiro auch richtiges Feedback, anstatt seine Muskeln zu zeigen.

„Ähm… also an dem Punkt versteh ich nur Bahnhof…“

„Mist, dann muss ich das noch genauer erläutern. Und ich dachte, ich wäre endlich fertig…“

57.jpg

Ja, es scheint sich langsam wieder einzurenken bei den Beiden! Nicht nur, dass Jiro Tamara bei ihren Studium hilft, er scheint sich auch daran erinnert zu haben, wie sehr er sich vor dem Einzug über den Nachwuchs gefreut hat und willigt nun endlich ein, das Baby zu fühlen. Davor hat er die Aktion immer wieder abgeblockt. Vielleicht wird das Kind die Beiden dann endgültig wieder zusammenschweißen, mal sehen.

58.jpg

Tamara zockt noch ein bisschen bevor sie zur Arbeit muss und hat so prompt ein neues Hobby entwickelt.

59.jpg

Clemens, bist du sicher, dass es deswegen ist und nicht, weil Geschenke machen quasi dein Job ist?

60.jpg

Jiro nutzt sogleich die Gelegenheit, dass Tamara weg ist und damit der Laptop endlich frei.

61.jpg

Es dauert aber nicht lange, bis er wieder ein Nickerchen macht, diesmal im Bett. Ich glaube, der Kerl macht grundsätzlich lieber Power-Napping als mal richtig durchzuschlafen.

62.jpg

…und rülpst und furzt im Ehebett! Ähm, Moment, Tamara und Jiro sind nicht verheiratet… Egal, Jiro hat trotzdem aufs Bett gefurzt.

63.jpg

Und dann, nachdem ich Tamara nach der Arbeit erstmal schlafen ließ und sie dann am Abend auf eine Uni-Feier schicken wollte, passierte es! Ausgerechnet von meinen gesteuerten Sim, wie peinlich!

Self Wetting : -5

64.jpg

„Was stinkt hier so? Da bekommt man ja Kopfschmerzen.“

Sagt der Richtige, der fast jede freie Minute einen fahren lässt.

65.jpg

Ja Tami, ich schäme mich ja mit dir, ich hätte echt besser auf deine Bedürfnisse achten sollen.

66.jpg

Jiro scheint sich erinnert zu haben, dass man im Bett auch richtig schlafen kann und dass das seinen Energiebalken viel besser auffüllt als ein Nickerchen.

67.jpg

Kaum lass ich Tamara einen kurzen Moment aus den Augen, steuert sie schon zielstrebig auf die Bar draußen zu. Aber falsch gedacht. So lange ich dich steuern kann, gibt’s keinen Alkohol während der Schwangerschaft, Tami!

„Darauf achtest du, aber meine Blase ist dir scheißegal… Aaah, mein Rücken!“

68.jpg

Willst du wirklich weiter darauf rumreiten? Sieh lieber zu, dass du deine Präsentation überarbeitest.

69.jpg

Na bitte, sieht doch schon viel ordentlicher und strukturierter aus!

70.jpg

„Ich rufe dich an, um dir zu sagen, dass meine Spielerin es diesmal doch tatsächlich geschafft hat, mich rechtzeitig aufs Klo zu schicken! Stell dir das mal vor!“

Kein Kommentar.

71.jpg

„Hallo Kummer-Hotline? Mir stinkt’s, was soll ich nur tun?“

Tja, da würde ich mal das dreckige Geschirr abspülen und ein Bad könnte auch nicht schaden.

72.jpg

Letzteres macht er dann auch und scheint dabei viel Spaß zu haben.

73.jpg

Als ich nachgesehen habe, wieviel Minuspunkte es für Self Wetting gibt, fiel mir auf, dass ich die Free Actions ganz vergessen habe. Damit darf Jiro sich ja einen Job suchen. Er bekommt die Leckermaul-Karriere, passend zu seinem Mixer-Bestreben. Mal sehen, ob es für Tamara jetzt leichter wird, wenn sie nicht mehr die einzige Brotverdienerin ist.

Aktueller Punktestand: -5
 

SimmyDoggy

Member
Registriert
Dezember 2011
Alter
29
Ort
Gmuatli Kaff Nähe Minga
Geschlecht
w

@Meiridia Richtig vermutet ;)

Kapitel 1.4.: Mein Baby, mein Mitbewohner, der Vampir und ich


074.jpg

Nachdem es im letzten Kapitel leider ausblieb, geht es jetzt sofort mit den Wehen los. Noch äußern sie sich nur durch Rückenschmerzen.

075.jpg

Jiro ist allerdings jetzt schon voll im Panik-Modus.

076.jpg

Tamara dagegen hat die Ruhe weg.

„Erstmal esse ich fertig auf, das Baby kann noch warten!“

077.jpg

„Mir geht’s gut. Nur ein paar Rückenschmerzen, wie immer.“

„Puuh, da bin ich ja erleichtert.“

078.jpg

„Oder auch nicht. Ich glaube, das Baby kommt!“

079.jpg

„Willst du mich verarschen?!!“

080.jpg

Nein, der Baby-Alarm stimmt schon und nach einiger Zeit hält Tamara den Familienzuwachs sicher in ihren Armen. Man beachte auch, was Jiro grad auf dem Bildschirm hat. Hofft er etwa, in den Memes Erziehungstipps zu finden? 🤨

Single Birth : +5

081.jpg

Es ist ein Junge geworden. Und da Tamara hofft, dass der Kleine hilfreich sein könnte, um sie und Jiro wieder näher zu bringen, ist sein Name eine Kombination aus den Namen seiner Eltern: Tanjiro. Mit einem N statt einem M, denn zufällig weiß ich, dass der Protagonist von Demon Slayer so heißt. Auch wenn ich den Anime selbst nicht gucke.

082.jpg

Jiro kümmert sich sogleich um seinen kleinen Sohn, damit Tamara sich einen Nachschlag holen kann. Sie scheint noch starken Hunger und Nachwehen zu haben.

083.jpg

„Was hast du?“ – „Ich mache mir Sorgen. Glaubst du wirklich, wir kriegen das hin?“ – „Nun ja, wir haben wohl keine andere Wahl.“

084.jpg

So lange der Kleine schläft, bringt Tamara den Haushalt auf Vordermann. Jiro spült das schmutzige Geschirr ja nie ab, außer auf Arbeit. Würde sie nicht für jedes Teil extra laufen, wäre Tamara viel schneller fertig.

085.jpg

Megumi steht vor der Tür. Scheint sich wohl rumgesprochen zu haben, dass es Nachwuchs in der Nachbarschaft gibt.

086.jpg

Sie hilft auch gleich mal mit dem Abwasch. Von mir aus darf sie ruhig öfter vorbei kommen.

087.jpg

Süß, wie Jiro gleich herbei eilt als Tanjiro schreit, damit Tamara weiter schlafen kann.

088.jpg

Leider checkt er aber nicht, dass sein Sohn eher eine frische Windel braucht als das Fläschchen. So wird Tamara doch wieder aufgeweckt und macht Sit-ups, bis Jiro sie übernehmen lässt.

089.jpg

Schließlich schafft es Jiro doch noch, den Kleinen zu wickeln und muss davon gleich mal einem Freund erzählen.

090.jpg

Dass Vlad sich so kurz nach Tanjiros Geburt meldet ist ja mal gruselig.

091.jpg

Und vielleicht sollte Megumi doch nicht so oft vorbei kommen. Sie scheint es geschafft zu haben, beim Abwasch das Spülbecken kaputt zu machen. Da wird Tamara am nächsten Morgen wieder ihre Freude haben.

092.jpg

Yep, ihr steht die Begeisterung deutlich ins Gesicht geschrieben.

093.jpg

„Was machst du da mit dem Spülbecken?!!“

„Ich hab’s repariert, du Idiot.“

094.jpg

„Ach so, na dann danke. Dafür gibt’s ein Luftküsschen.“

095.jpg

Als Antwort darauf gibt Tamara ihn einem Handkuss.

096.jpg

Diesen Morgen kriegt Tanjiro auch mal Muttermilch.

097.jpg

Jiro macht kurz vor der Arbeit noch sein berühmtes Power-Napping auf dem Sofa.

098.jpg

Tamara verlässt mit ihm das Haus, um ihre Abschlusspräsentation zu halten. Tanjiro ist für die kurze Zeit in der Tagespflege.

099.jpg

Auf dem Heimweg rutscht Tamara auf einem Schneeberg aus. Wo kommt denn der auf einmal her, es ist doch inzwischen schon Frühling.

100.jpg

Daheim wird auch gleich nach ihr verlangt. Tanjiro hat sich wieder in die Windel gepupst. So sind Babys nun mal.

101.jpg

Aber was ist deine Ausrede, Jiro?

„Ich muss Tamara doch wissen lassen, dass ich wieder zuhause bin.“

Oooookaaaay…

102.jpg

Mein neues Kit macht sich auch langsam bemerkbar.

103.jpg

So süß die Wollmäuse auch sind, Tamara staubsaugt lieber mal gründlich durch.

104.jpg

Derweil ist auch ihr erstes Semester um. Tamara schließt es immerhin mit einer befriedigenden Note ab.

105.jpg

So kann Tamara sich gleich über 2 Sachen freuen: Ein frisch gestaubsaugtes Wohnzimmer und ein überstandenes Semester.

106.jpg

Jiro bemüht sich weiterhin, dass sein kleiner Sohn Tamara nicht aufweckt. Diesmal hatte der Kleine auch wirklich Hunger.

107.jpg

Dennoch wird Tamara schon wieder aus dem Schlaf gerissen. Diesmal nicht von Tanjiro, sondern einem Eindringling: Vlad, der seine Drohung wahr macht.

108.jpg

Wenigstens besitzt er noch genug Anstand, sie erstmal aus dem Schlafzimmer raus zu locken.

109.jpg

So muss Tanjiro nicht mit ansehen, wie seine wehrlose Mama ausgesaugt wird.

110.jpg

Dafür aber der arme Jiro.

111.jpg

„Ich krieg Hunger.“

OK? Du willst doch nicht etwa auch…?! :Oo:

112.jpg

Vlad hat jedenfalls keinen Hunger mehr.

„Mmmh, vorzüglich, echt vorzüglich!“

113.jpg

„Du blöder Vampir, mach dass du rauskommst! Sonst vergase ich das Haus, damit du draußen bleibst!“

„Dein Ernst, Jungchen?!“

114.jpg

Tja, in den Regeln steht leider nichts zu Pass-out-weil-von-Vampir-ausgesaugt, also zähle ich das einfach mal mit, oder?

Pass Out : -5

115.jpg

Als Tamara wieder zu sich kommt, braucht sie erstmal einen starken Drink und eine Comedy-Show.

116.jpg

Dann versucht sie sich wieder auf ihr Studium zu konzentrieren.

117.jpg

Und baut draußen Knoblauch an. Ein Treffen mit dem Obervampir genügt ihr und sie will nicht darauf bauen, dass Jiros Fürze Vlad tatsächlich fern halten.

118.jpg

Weil sie keine Lust hatte, zusätzlich zu ihren eigenen auch noch weiterhin die Kinder der Nachbarn zu babysitten, hat Tamara wieder mal den Job gewechselt. Studienbedingt kann sie weiterhin nur Teilzeitjobs annehmen, aber Taucherin klingt schon wieder abenteuerlicher. Nach den letzten Ereignissen hat Tamara aber generell grad keine Lust auf Arbeiten, da wäre eine längere Elternzeit schön gewesen.

119.jpg

Diesmal kommt Jiro nicht nur mit einem Furz, sondern auch mit einer Beförderung nach Hause.

120.jpg

„Schau mal, mein Sohn: So pupst man richtig!“

Tanjiro: „Zzzzzzz…“

Richtig so, Tanjiro, lass dich bloß nicht von deinen Papa schlecht beeinflussen.

121.jpg

„Du Spielerin, kann ich vom Instantnudeln-in-der-Mikrowelle-aufkochen nicht auch meine Kochenpunkte für die nächste Beförderung bekommen?“

Leider nicht, da musst du dir schon mal was anderes zum Essen machen als immer nur Schnellgerichte.

122.jpg

„Ach, scheiß drauf!“

Aktueller Punktestand: -5
 

Cindy Sim

Member
Registriert
November 2009
😂 Jiro schaut ja echt richtig fertig aus auf dem letzten Bild. Der Arme. Dabei muss er ja "nur" arbeiten und sich um das Kind kümmern und nicht, wie Tamara, auch noch studieren. Cool, dass sie das Semester abgeschlossen hat. Scheint ja ganz gut zu laufen.
Und der Vampir...oha. Kommt das denn oft vor, dass die die Sims nicht verwandeln, sondern nur aussaugen?
 

SimmyDoggy

Member
Registriert
Dezember 2011
Alter
29
Ort
Gmuatli Kaff Nähe Minga
Geschlecht
w

😂 Jiro schaut ja echt richtig fertig aus auf dem letzten Bild. Der Arme. Dabei muss er ja "nur" arbeiten und sich um das Kind kümmern und nicht, wie Tamara, auch noch studieren. Cool, dass sie das Semester abgeschlossen hat. Scheint ja ganz gut zu laufen.
Ja, Tamara schlägt sich trotz des ganzen Chaos ganz wacker. Jiro dagegen scheint jetzt schon überfordert zu sein. Und es wird nicht besser, wie ihr bald merken werdet.

Und der Vampir...oha. Kommt das denn oft vor, dass die die Sims nicht verwandeln, sondern nur aussaugen?
Weiß ich gar nicht mal. Ich hatte tatsächlich davor noch nie einen Vampireinbruch, also zumindest das scheint nicht so häufig zu passieren. Aber wo passiert mir das das erste Mal und auch noch recht früh? Natürlich in meiner ISBI-Challenge :scream:

Kapitel 1.5: Ein kleiner Ausreißer und ein neues Heim


123.jpg

„Bitte, sei still und lass Mama schlafen!“

124.jpg

Arme Tami, ist alles bisschen viel in letzter Zeit. Und sie würde es sehr begrüßen, wenn Jiro mal das Bad sauber machen würde.

125.jpg

Anstatt den Bonsai zu stutzen, der doch vorhin die ganze Zeit schon unbemerkt rum stand.

126.jpg

Immerhin fällt ihm auf, dass Tamara etwas Aufmunterung brauchen könnte und er versucht es mit Grimassenschneiden.

127.jpg

Scheint zu funktionieren, denn Tamara wird in Flirtlaune versetzt.

128.jpg

Ein inzwischen selten gewordener Moment der Zweisamkeit. Sie sind schon süß zusammen.

129.jpg

Tamara traut sich auch mal, Jiro richtig zu küssen. Damit hat er wohl nicht gerechnet.

130.jpg

Als er von der Arbeit zurückkommt, wartet schon die nächste Überraschung auf ihn: „Dada!“

Tanjiro ist während er auf Arbeit war und Tamara schläft mal fix aus der Wiege gehüpft und zum Kleinkind gealtert. Die grünen Haare hat er vermutlich, weil das Spiel Tamaras CC-Haare nicht als rot erkennt, also habe ich das später korrigiert.

131.jpg

Jiro ist so geschafft von der Arbeit, dass er in der Badewanne einnickt.

132.jpg

Pech für Tami, die ein Bad bitter nötig hat aber nicht kann solange Jiro darin schläft. Wenigstens die Wohnung ist sauber.

133.jpg

Tanjiro bekam das Merkmal Unabhängig ausgewürfelt und macht diesen auch gleich alle Ehre, indem er ausreißt. Jetzt aber hat er sich verlaufen.

134.jpg

„Wo sind Mama und Papa? Und was ist das für ein gruseliger Mann da hinter mir?!“

135.jpg

„Da bist du ja, ich hab dich schon überall gesucht!“ – „MAMA!!“

136.jpg

Weil das gegenwärtige Haus zu klein für ein Kinderzimmer ist, zieht die kleine Familie in ein größeres. Die Merkmale bleiben größtenteils dieselben. Heimisch, weil Jiro Kochen für seine Beförderung und Mixen für sein Bestreben braucht. Vom Lernort profitiert im Moment Tamara und später bestimmt auch Tanjiro. Neu ist Teenie-Nachbarschaft, das hab ich vorausschauend gewählt, damit Tanjiro später hoffentlich leichter gleich alte Freunde findet.

137.jpg

„Was soll das, Papa?! Das ist MEIN Bett!!“

138.jpg

Der arme Kleine. So lange Papa seinen Allerwertesten nicht vom Bett hoch kriegt, kann er sich nur darauf einigeln.

139.jpg

Tamara baut auch hier wieder Knoblauch an. Wollen mal nicht riskieren, dass Vlad herausfindet, dass sie umgezogen ist.

140.jpg

Jiro hat sich dann auch endlich mal vom Kinderbett erhoben und Tamara liest Tanjiro eine Gute-Nacht-Geschichte vor.

141.jpg

Der nächste Tag. Wie der Vater, so der Sohn? Zwei Stinker halt.

142.jpg

Besten Dank, Jiro.

Pass Out : -5

143.jpg

„Und wer badet mich jetzt?!“

144.jpg

„Endlich bist du wieder wach, Papa. Jetzt bade mich mal!“

145.jpg

„Ich bade dich gleich mit!“

146.jpg

Gute Idee, funktioniert nur leider nicht. Papa ist immer noch dreckig. Wenigstens bringt er Tanjiro noch ins Bett, bevor…

147.jpg

Jiro, meinst du nicht, du solltest auch mal ins Bett gehen?

Pass Out : -5

148.jpg

Ich geb’s auf.

149.jpg

Und stinken tust du inzwischen auch ohne deine Fürze genug.

150.jpg

Da brauchst du mich gar nicht so anzusehen. Von deiner schlechten Körperhygiene bekommst du schon Pickel.

151.jpg

Na endlich!

152.jpg

Jiro hat echt ein Talent dafür, überall zu schlafen, nur nicht da, wo er soll.

153.jpg

Als er wieder wach ist, schimpft er gleich mal mit seinem Spiegelbild.

„Ich hab doch jetzt gebadet, verdammt! Warum habe ich immer noch Pickel?!“

154.jpg

Trotzdem kümmert er sich um Tanjiro und gibt ihm Frühstück. Ich glaube, Tamara braucht auch eins.

155.jpg

Allerdings sollte sie dafür nicht fast die neue Küche abfackeln.

156.jpg

Die neuen Nachbarn kommen vorbei und werden gleich mal vom kleinen Stinker begrüßt.

157.jpg

Und von einer stinkigen Tamara.

„Ihr habt Obstkuchen mitgebracht?! Ich hasse Obstkuchen!“

158.jpg

Jiro probiert den Obstkuchen, aber er schmeckt ihm auch nicht.

159.jpg

Tanjiro hat sich derweil in sein Kinderzimmer zurückgezogen, um seine Nachwuchssportler-Fähigkeiten zu üben.

160.jpg

Um dann vor seinem Papa damit zu prahlen.

161.jpg

Tamaras Laune hat sich inzwischen auch gebessert. So kann sie sich doch noch recht gut mit den Nachbarinnen unterhalten.

162.jpg

Dann ist es an der Zeit, den kleinen Stinker wieder zu waschen.

163.jpg

Der macht sich gleich danach wieder in die Windel. Zum Glück ist Jiro zur Stelle.

164.jpg

„Hör mal, so geht das nicht! Deine Eltern waschen dich nicht, damit du kurz darauf wieder stinkst!“

Du weißt aber schon, von wem er das hat, Jiro?

165.jpg

Wie niedlich, der Kleine ist beim KiKa-Gucken eingeschlafen!

166.jpg

Wieder mal ist es Tamara, die ihm ins Bett bringt. Ähm Tami, das sind deine Uni-Hausaufgaben, kein Kinderbuch. Kein Wunder, dass der Kleine so schnell eingeschlafen ist :lol:

Aktueller Punktestand: -15

Ob wir hier je ins Plus kommen werden?
 

Chocolate Chip

Newcomer
Registriert
März 2010
Geschlecht
w

Jiro sieht im vorletzten Kapitel ja wirklich super fertig aus. 🤣 Kein Wunder, dass er jetzt einfach überall schlafen kann.

Ein Vampir ist bei mir noch nie ins Haus gekommen. Bisher stehen die bei mir immer nur unbeachtet vor der Tür rum. Und dann schleicht Vlad danach auch schon wieder ums Haus rum und verängstigt das Kind. Vielleicht sollte ich auch mal mehr Respekt vor ihm haben. 😁
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten