Story Die Geschichte von Cassy Jones

Frau Zitrone

Member
Registriert
November 2020
hah.. cool.. Jetzt bekommt er mal was er verdient :)
Zumindest sind sie ihn für ein Weilchen los und können sich auf die schönen Dinge im Leben konzentrieren :)
und hach.. Marcus ist mein Held. Jetzt wird er evtl. doch noch in mein Spiel kommen dürfen :lol:

aber ich bin jetzt auch traurig dass es dem Ende zugeht :argh:
 
  • Danke
Reaktionen: Annarya

#debug

Member
Registriert
Mai 2019
Ort
südl.von München
Geschlecht
w

Okay es gibt wohl doch noch Recht und Ordnung! Endlich kommt Jaques hinter Gitter aber wenn der wieder raus kommt ist das vermutlich auch kein Spaß für Joa und Cas. Freut mich, dass die zwei sich nun auf ihr gemeinsames Leben konzentrieren können.😊 Trotzdem wer weiß was Leute wie Jaques vom Gefängnis aus alles für Machenschaften treiben. Hoffentlich müssen die zwei nicht Angst haben, dass Jaques nicht jemanden hinter irgendwelchen Ecken lauern lässt. Schreit nach Fortsetzung. 😁
 
  • Danke
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

So ihr Lieben. Jetzt kommen wir zum großen Finale meiner Geschichte. Ich kann noch gar nicht wirklich fassen, dass ich hier nun das letzte Kapitel meiner Geschichte veröffentliche. Okay... jeder Hauptcharakter bekommt noch einen Epilog, somit dürft ihr euch trotzdem noch auf ein wenig zu lesen freuen. Aber die Geschichte ist mit diesem Kapitel nun offiziell abgeschlossen.

Viel Spaß beim Lesen :hallo:

Kapitel 42 / Sommer – Cassy

Seit der Verhaftung von Jaques waren einige Wochen vergangen. Joaquin und ich hatten jede einzelne Gerichtsverhandlung verfolgt. Zunächst sah alles danach aus, als ob Jaques tatsächlich mit seinem Vergehen durchkommen würde, doch als die Firma komplett durchleuchtet wurde, kam heraus, dass er seit Jahren Steuern in Höhe von mehreren Millionen Simoleons hinterzogen hatte. Aus diesem Grund wurde er letztendlich zu mehreren Jahren Haft verurteilt.

Joaquin wurde nach der Verhaftung förmlich von Paparazzi und Reportern verfolgt, da diese mehr über Jaques und Joaquins Verhältnis wissen wollten. Aus diesem Grund hatten wir uns von dem restlichen Geld, welches ich bei Jaques verdient hatte einen kleinen Wohnwagen gekauft und waren ein wenig durch Sulani und Selvadorada gereist, um den neugierigen Geiern zu entkommen.

Heute kehrten wir nach Windenburg zurück, um endlich unsere Hochzeit feiern zu können. Unsere Freunde hatten für uns an den Ruinen, dem Ort, an dem wir uns damals kennengelernt hatten, etwas vorbereitet. Unser Wunsch war eine kleine Feier mit unseren engsten Freunden.

Als ich in meinem weißen Glitzerkleid zum Hochzeitsbogen schritt, an dem Joaquin schon angespannt auf mich wartete, wurde mir warm ums Herz. Ich blickte auf seinen Anzug und musste breit lächeln. Natürlich musste dieser mehr funkeln und glitzern, als mein Kleid.

1.jpg

Als wir uns gegenüber standen, schenkte mein zukünftiger Mann mir ein Lächeln. „Du siehst wunderschön aus.“ sagte er und nahm meine Hände. „Und du erst. Ich liebe deinen Anzug.“ flüsterte ich.

2.jpg

„Ja...der ist nur geliehen. Wir müssen also aufpassen, dass er nicht dreckig wird.“ zwinkerte Joaquin. „Ja...mein Kleid auch...“ sagte ich und lachte. Natürlich hatten wir kein Geld übrig, für solch teure Kleidung.

Als ich meinen Blick über unsere Freunde schweifen lies, blieb ich an einem jungen, blonden Mann mit wilder Frisur hängen, den ich gar nicht kannte. „Wer ist der blonde Kerl? Hat Candy etwa einen Freund?“ flüsterte ich zu Joaquin.

3.jpg

Er grinste mich nur breit an und antwortete nicht weiter auf meine Frage.

Wir tauschten unsere sehr emotionalen Gelübde aus und besiegelten unser Eheversprechen mit einem Kuss.

4.jpg

Unsere Freunde gratulierten uns nach und nach, doch der blonde Mann hielt sich eher im Hintergrund.

5.jpg

„Komm, ich möchte dir jemanden vorstellen.“ sagte Joaquin, nahm mich bei der Hand und ging mit mir zu dem Fremden. Neugierig musterte ich ihn, doch ich war mir sicher, ihn noch nie gesehen zu haben. „Darf ich vorstellen: Das ist Aaron.“ In diesem Moment verschlug es mir meine Sprache. „Hey..“ sagte dieser und lächelte mich an. Joaquin hatte sich mittlerweile auf einem Stuhl neben uns niedergelassen und ich lächelte Aaron verlegen an.

6.jpg

Als ich meine Stimme wieder fand, sagte ich: „Aaron... es...ich weiß nicht... was ich sagen soll...“ „Wie wär's mit ner Umarmung?“ antwortete er lächelnd und drückte mich an sich.

7.jpg

Wir setzen uns zu Joaquin an den Tisch und ich fragte: „Joa... wie hast du...?“ „Frag besser nicht. Ich glaube der Weg war nicht unbedingt legal...“ antwortete Aaron für Joaquin und lachte.

8.jpg

Ich blickte Aaron an und sagte traurig: „Es...tut mir leid...also... das ich nicht mehr online war...Ich habe dich im Stich gelassen...“ „Schon gut. Vielleicht war meine Wut auch etwas übertrieben. Du hättest mir einfach sagen können, dass du mit Joaquin zusammen bist. Dann hätte ich verstanden, wenn du weniger Zeit zum Zocken hast.“ zwinkerte er. „Was war los bei dir?“ fragte ich nun. Ich erinnerte mich an seine letzte Nachricht, in der er mir geschrieben hatte, dass sein Leben gerade kompliziert sei und er mein offenes Ohr gebrauchen könnte. „Das erzähle ich dir ein andermal. Wir werden uns jetzt Möglicherweise öfter sehen, denn ich ziehe nächsten Monat nach Evergreen Harbor. Das ist nicht mehr so weit weg von Dir.“ „Oh man, das würde mich wirklich sehr freuen. Übrigens... du siehst toll aus.“ antwortete ich lächelnd.

Während des Essens, beobachtete ich meine Freunde. Mein Blick fiel auf Sergio, der sich angeregt mit seiner Exfreundin Siobhan unterhielt und dabei lachte. Ob die beiden nach dem Betrug von ihr vielleicht wieder zusammen finden würden?

9.jpg

Marcus und Candy gesellten sich zu den beiden, während Jade etwas abseits am Schokobrunnen stand. Irgendwie wirkte sie etwas geknickt. Ob sie sich vielleicht mehr von Marcus erhofft hatte?

10.jpg

Nachdem wir alle gegessen hatten, begab Joaquin sich hinter das DJ-Pult. Mein angehender Star-DJ konnte seine Hochzeitsfeier schließlich nicht in die Hände eines anderen DJ's legen. Marcus war der Erste, der auf der Tanzfläche stand und seinen Kumpel feierte.

11.jpg

Ich gesellte mich zu meinem besten Kumpel und lächelte ihn an.

12.jpg

„Alles klar bei dir?“ fragte ich ihn. „Ja ja... ich hätte vielleicht nicht beim Essen schon so viel trinken sollen. Bei mir dreht sich schon alles.“ lachte er. „Eigentlich wäre es cool gewesen, wenn Gunner unsere Ringe zum Hochzeitsbogen gebracht hätte..“ grinste ich. Marcus hatte den Rottweiler von Jaques adoptiert, da er ihn so ins Herz geschlossen hatte. Obwohl ich den niedlichen Hund auch gern mochte, wollte ich die beiden nicht trennen. „Ja, aber das wäre zu viel für ihn gewesen. Er ist jetzt für ein paar Stunden im Hundehotel und wird dort nach Strich und Faden verwöhnt...“ lachte er. Auch ich musste lachen. „Ich bin froh, dass er bei dir so ein gutes zu Hause gefunden hat.“

Wenig später gesellte sich auch der Rest unserer Freunde auf die Tanzfläche. Immer noch beobachtete ich, wie Sergio mit Siobhan flirtete und sie förmlich umgarnte.

13.jpg

Doch leider hielt dies nicht lange, denn Siobhan hatte allen Anschein mehr für den interessanten Aaron übrig, als für Sergio. Ich konnte sehen, wie er geknickt an der Bar saß und Wein trank.

14.jpg

Ich gesellte mich zu ihm und fragte: „Wie geht’s dir? Du siehst etwas mitgenommen aus.“ Er trank sein Glas leer und antwortete: „Ich bin irgendwie noch nicht ganz über Sio hinweg und dachte, dass es ihr auch so gehen würde. Doch scheinbar hat sie mit uns beiden schon abgeschlossen.“ Er blickte zu Aaron und Siobhan, die ihrer Körpersprache nach zu urteilen immer noch heftig flirteten. Einerseits freute ich mich ja für Aaron, doch Sergio tat mir leid. Auch wenn ich ihn anfangs überhaupt nicht mochte, konnte ich ihn mittlerweile aus meinem Leben nicht mehr wegdenken. Er war ein toller Mann und hatte es nicht verdient, betrogen zu werden. Tröstend legte ich meinen Arm um ihn. „Hey...aber heute geht es um Joaquin und dich. Das ist euer Tag, da möchte ich nicht sentimental sein.“ sagte Sergio schließlich und zog mich mit auf die Tanzfläche.

Mittlerweile war es dunkel geworden und unsere kleine Feier im vollen Gange. Sergio war nun auch wieder besser gelaunt und flirtete ein wenig mit der hübschen Jade. Siobhan schien dies allerdings gar nicht zu gefallen, denn sie blickte die beiden etwas abschätzig an. Marcus hingegen schien damit kein Problem zu haben und bestärkte seinen Kumpel darin eher noch. Wahrscheinlich wollte Sergio seine Exfreundin und Jade ihren Schwarm Marcus eifersüchtig machen.

15.jpg
Ich sah zu Joaquin, der immer noch hinter dem DJ-Pult stand und unsere Blicke trafen sich. Er hauchte mir einen Kuss zu und mein Herz machte einen Salto. Ich war so dankbar, dass dieser Mann in mein Leben getreten war. Hätte mir vor einem Jahr jemand gesagt, dass ich den Le Chien Jungen heiraten würde, hätte ich denjenigen für verrückt erklärt. Dass ich jetzt selber diesen Nachnamen trug, fühlte sich zunächst komisch an, doch Joaquin und ich wollten diesen verdorbenen Namen seiner verstorbenen Mutter zu Liebe nun wieder rein waschen. Außerdem hätte sich Joaquin Jones mehr als seltsam angehört.

Ein Blick zur Bar verriet mir, dass Candy unsere Barkeeperin von der Arbeit ablenkte. Die beiden standen wild knutschend hinter der Bar und hatten scheinbar großen Spaß zusammen. Bisher war mir gar nicht bewusst, dass Candy auf Frauen stand. Ich freute mich sehr, für die beiden.

16.jpg

Ich unterhielt mich noch eine ganze Weile mit unseren Freunden. Dieser Tag war einfach so unfassbar schön und ich war dankbar, dafür einen alten Freund wieder gewonnen zu haben und dass unsere Freunde so ein tolles Fest für uns vorbereitet hatten.

Joaquin legte wenig später schließlich die Kopfhörer nieder und schaltete die Musikanlage an. „Ich möchte jetzt noch ein wenig Zeit mit meiner Ehefrau verbringen.“ flüsterte er und lächelte mich an.

17.jpg

Er schob mich etwas weg von den anderen und setzte sich mit mir auf eine kleine Bank. „Dieser Tag ist so schön...ich kann noch gar nicht richtig glauben, dass du nun meine Frau bist.“ sagte er glücklich. „Geht mir auch so...es fühlt sich irgendwie total surreal an..“ antwortete ich. „Weißt du...ich habe unser Leben im Wohnwagen echt geliebt. Ich war mein Leben lang immer an Luxus gewöhnt, doch die letzten Wochen haben mir gezeigt, dass ich das alles nicht brauche und auch gar nicht mehr möchte...“

18.jpg

„Ja...es war wunderschön und wir haben sehr viel erlebt.“ antwortete ich verträumt. Ich dachte an die heißen Tage am Meer vom wunderschönen Sulani oder die vielen Abenteuer, welche wir inmitten vom Dschungel erlebt hatten.

20.jpg

19.jpg

21.jpg

22.jpg

„Wie wär's für dich, wenn wir einfach noch eine ganze Weile durch die Welt reisen? Ich könnte in den verschiedenen Nachtclubs vor Ort auflegen und somit immer etwas Geld verdienen.“ Durch die Verhaftung von Jaques waren Joaquins Followerzahlen bei Simstagram durch die Decke geschossen. Er hatte dadurch nun einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht und er hatte weiterhin sehr viele Anfragen von verschiedenen Clubs. „Nichts lieber als das...“ antwortete ich glücklich. Ich hatte mittlerweile meinen Plan, Innenarchitektin zu werden aufgegeben. Aktuell arbeitete ich an einem Buch über meine Geschichte. Dies half mir zum einen, das Geschehene zu verarbeiten und zum anderen war das Interesse daran seitens der Medien sehr groß. Außerdem hatte ich meine Programmierfähigkeit weiter ausgebaut und hoffte, damit irgendwann eine eigene Firma gründen zu können. Somit wäre es möglich, von der ganzen Welt aus zu arbeiten und Joaquin jederzeit zu begleiten, falls er irgendwann auf Tour gehen sollte, wovon ich fest ausging. Ich wollte keinen seiner Auftritte verpassen. „Wollen wir uns langsam zurückziehen und unsere Hochzeitsnacht im Wohnwagen genießen?“ fragte Joaquin und riss mich aus meinen Gedanken. Er schaute mich mit diesem verführerischen Grinsen an und ich bejahte seine Frage mit einem Kuss.

23.jpg

Wir verabschiedeten uns von unseren Freunden und gingen in unseren Wohnwagen, der direkt neben den Ruinen parkte. Wir freuten uns auf die bevorstehende Zeit, komplett ohne Angst und ohne Sorgen. Nach diesem Drama hatten wir beide dies mehr als verdient. „Ich liebe dich, Cassy Le Chien.“ flüsterte Joaquin liebevoll. „Ich liebe dich auch.“
 

Feuerphönix

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
30
Sehr schöns Ende. Ist auch ein guter Abschluss, auch wenn ich auf die Epiloge natürlich auch gespannt bin. Die Idee mit der Hochzeit in den Ruinen gefällt mir, darauf bin ich bisher noch gar nicht gekommen.
Und interessant, dass wir Aaron auch endlich mal zu Gesicht bekommen. Hört man von dem in einem Epilog auch noch was? Es wurde immer noch nicht bestätigt oder verneint, ob er der angeheuerte Hacker war.
 
  • Danke
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht 😊 aber er war nicht der angeheuerte Hacker. Ich fand die Idee zunächst mega cool, aber es wäre schwer zu erklären gewesen, da Aaron den Joaquin ja dann bereits gekannt hätte und Cassy dann ziemlich belogen hätte. Da wäre mir jetzt keine Motivation seitens Aaron eingefallen, wieso er hätte weitermachen sollen mit dem Ganzen. 😊
 
  • Danke
Reaktionen: Feuerphönix

Julchen77

Member
Registriert
Juli 2014
Ort
Österreich
Geschlecht
w

Hach, ich schmelze!! 😍 Ein gelungenes Ende für Cassy und Joaquin, sie haben es sich auch verdient. Schade nur, dass ich Jaques jetzt nicht mehr sehe - der war echt mega. 😁 Was war denn nun eigentlich die Auflösung mit diesen Briefen, die Cassy da gefunden hatte? Sorry, wenn ich es irgendwo überlesen habe ...🙈
Auch die Auflösung mit Aaron gefällt mir sehr. So ein niedlicher Typ.
Vielen Dank für diese tolle Geschichte, und ich hoffe, wir bekommen noch viel mehr von dir zu lesen!
 
  • Danke
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

Jaques bekommt noch einen Epilog 🙂 da wird das mit den Briefen dann aufgelöst. Also ein wenig werden wir noch von seiner Gedankenwelt und Vergangenheit erfahren 😁
 

Frau Zitrone

Member
Registriert
November 2020
Hach... wunderschöööööön ❤️
Ein echt tolles Ende :love: Ich fand das mit Aaron auch so schön. So eine tolle Geste von Joaquin.
und ich freue mich auch schon total auf die Epiloge.. und ich bin sehr sehr traurig dass jetzt trotzdem vorbei ist :zitter:
Vielen Dank dir für die tolle Geschichte 🤗
 
  • Danke
Reaktionen: Annarya

#debug

Member
Registriert
Mai 2019
Ort
südl.von München
Geschlecht
w

Cas und Joa sind einem richtig ans Herz gewachsen durch deine Story.♥️ Schade, dass es schon vorbei ist. Das ist wie wenn man eine Serie suchtet und die dann aus ist. 😔 Aber die Helden und meine persönlichen Stars sind für mich Marcus und Sergio geworden.
Vielen Dank, dass du deine Geschichte mit uns geteilt hast 😊
 
  • Danke
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

@Frau Zitrone ja den Aaron wollte ich unbedingt noch abschließen 😊 irgendwie konnte ich nicht damit Leben, dass die Freundschaft zu Ende ist bei den beiden. Optisch fand ich den mal echt interessant und hätte ich selber wohl nie erstellt. Ich habe den aus der Galerie, aber ein wenig geändert 🙃

@#debug ja ich kenne dieses Gefühl mit den Serien zu gut. Ich bin tatsächlich zum einen erleichtert, dass ich endlich mal etwas fertig gestellt habe, denn ich neige dazu, mittendrin aufzuhören, andererseits bin ich schon auch traurig, dass es nun "vorbei" ist. Ich habe das tägliche Posten schon sehr genossen und eure Kommentare fand ich immer sehr spannend zu lesen. 😊 Aber ich glaube, das wars noch nicht mit meinen Geschichten. Mein Kopf platzt schon wieder vor Ideen, aber eine kurze Pause möchte ich mir doch nehmen 🙃 Sergio ist tatsächlich mein Liebling geworden. Er hat ne schöne Entwicklung durch. Eigentlich sollte er ein Arsch bleiben, aber ich habe ihn während des Spielens echt lieben gelernt und wollte das nicht so stehen lassen
 

seebee

Member
Registriert
November 2004
Alter
43
Ort
Bonn
Geschlecht
w

Ach ... auch Ärsche können einen ans Herz wachsen. Man muss ihnen nur eine Beschäftigung geben :)
 
  • Danke
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

Guten Abend zusammen ☺️

leider habe ich es bisher nicht geschafft, die Epiloge zu schreiben. Momentan steht mir leider nicht der Kopf danach. Ich hoffe, dass ich bald wieder die Motivation finde. Dennoch möchte ich euch ein paar Impressionen in Form von Bildern geben 😊 ich hoffe sie gefallen euch.

Erstmal Marcus mit seiner großen Liebe Gunner 😍

Screenshot_20220523_062858_com.android.chrome_edit_780152485428868.jpg

Joaquin und Cassy vor einem seiner Auftritte. 😊

25.jpg

Und dann die Beiden bei einem "Red-Carpet-Moment" 😊

25 (1).jpg

Und ein Bild von Jaques habe ich natürlich auch mitgebracht 😂 Gut gelaunt wie immer 😜

26.jpg
 
Registriert
September 2008
Geschlecht
w

Unglaublich tolle Bilder!!! Gefallen mir mega gut! :up::up::love:

Aaah...da wird es doch einem ganz warm ums Herz, Jaques in seinem hübschen orangenen Anzug schmollen zu sehen. =)

Danke für den Roman! Es hat Spaß gemacht, mitzulesen. Ich bin ehrlich gesagt richtig gespannt darauf, was es mit diesen Briefen auf sich hatte!
Und ist Markus jemals über Cassy hinweggekommen?
Ich bin auch gespannt drauf, warum denn Jaques so geworden ist und was er für eine Vergangenheit hatte? Wird er sich jemals ändern?

Fragen über Fragen! :D
 
  • Love
Reaktionen: Annarya

seebee

Member
Registriert
November 2004
Alter
43
Ort
Bonn
Geschlecht
w

Das letzte Bild mag ich besonders :)
Dann sage ich hier mal danke für die schöne Geschichte. Hat Spaß gemacht mitzulesen.

Und ich habe jetzt ein anderes Verhältnis zum Bro-Haushalt, vor allem zu Joaquin. Hab ja grad ein neues Spiel gestartet. Könnte passieren, dass der dieses Mal das "Bitte nicht sterben"-Flag bekommt. Zumindest für eine Weile.
 
  • Love
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

@lost.in.the.sixties ich versuche alle Fragen möglichst in den Epilogen zu beantworten, nur bezüglich Jaques Vergangenheit hülle ich mich ein wenig in Schweigen, denn ganz vielleicht wird es eine Fortsetzung geben. Aber da muss ich mich erst ransetzen und noch bisschen brainstormen ☺️

@seebee das freut mich sehr, dass du Joaquin nun mit anderen Augen siehst, genau das war mein Ziel😍 hoffentlich darf er bei dir ganz lange weiterleben ☺️
 

seebee

Member
Registriert
November 2004
Alter
43
Ort
Bonn
Geschlecht
w

hoffentlich darf er bei dir ganz lange weiterleben ☺️
Tatsächlich musste ich den Bro-Haushalt erst einmal wieder aufräumen. Die Nachbarschaftsgeschichten zerhauen einem da ja einiges. Sergio geht es jetzt jedenfalls wieder besser. So ohne quengelnde Kinder im Haus :)
Da einer meiner zukünftigen Sims im neuen Spielstand irgendwann in die konkrete Nachbarschaft auf das leere Minigrundstück dort in der Mitte ziehen wird, halten die Bros mindestens die nächsten Generationen durch. Und wenn ich mich mal an Sims gewöhnt habe ... ;)
 
  • Love
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

Ja als ich die Pose gesehen habe, musste ich sofort an ihn denken 😄 es gab noch ne coolere, aber die nutze ich für eine andere Situation 😀

Steht aber echt noch in den Sternen. Bisher hab ich nur paar grobe Ideen, aber wie ich mein Hirn kenne, wird mir das schon bald keine Ruhe mehr lassen 😀
 

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

Da ich gerade eine mega Freude am Bilder machen habe, möchte ich euch noch einen kleinen Einblick in mein letztes Kapitel / Epilog geben.

Habe heute sogar schon wieder ein bisschen was geschrieben, also die Motivation ist schon wieder deutlich gewachsen. :p

Was das wohl zu bedeuten hat? :p

27 (1).jpg

27.jpg

27 (2).jpg
 

Cindy Sim

Member
Registriert
November 2009
Ha, Steuerhinterziehung, der Klassiker! Die Strafen dafür sind ja auch recht lang. Wie cool, dass Cassy ihn drangekriegt hat.
Ich muss sagen, ich hatte auch ziemliches Herzklopfen in dem Kapitel, in dem Jaques in seiner Villa auf die Clique traf. Aber es scheint ja alles gut gegangen zu sein.
Und das Ende mit der Hochzeit und den Reisebildern war auch richtig schön. :Love:
Was ich aber wirklich liebe, liebe, liebe, ist, dass Aaron auch bei der Hochzeit war. Ich habe mir schon etwas Sorgen um ihn gemacht, weil er gar nichts mehr von sich hören lassen hat. Aber schön zu sehen, dass es ihm gut geht und er und Cassy ihre Freunschaft wieder aufleben lassen wollen. :giggle:
Danke für diese spannende und wunderschöne Fotostory!

Und jetzt bin ich gespannt auf den Epilog - die Bilder machen ja schon sehr neugierig.
 
  • Love
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

@Cindy Sim vielen Dank für deinen Kommentar 😍 ja Aaron musste einfach noch einmal vorkommen. Das wollte ich einfach nicht so offen im Raum stehen lassen. Wenn er nicht auf der Hochzeit gewesen wäre, hätte Cassy ihn nach dem Ganzen sicherlich auch "aufgesucht", nur bis dato hatte sie einfach keinen Kopf dafür.

Der Epilog wird höchstwahrscheinlich noch heute online gestellt. Ich brauche nur noch ein paar Fotos. ☺️ Mich hat wie erwartet nämlich doch noch die Schreibwut gepackt. ☺️
 

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

Hallo Zusammen,

der langersehnte Epilog kommt nun endlich. Ich habe meinen Plan geändert und nicht für jeden einzelnen Charakter einen extra geschrieben, sondern für alle Zusammen aus der Sicht von Cassy. Da sie zu Jaques allerdings nichts sagen kann, bekommt er als Einziger einen eigenen Part noch. Den werde ich vermutlich in 1-2 Tagen dann online stellen. Bei Sergio sage ich gleich mal dazu, dass ich selber überrascht wurde, aber seht selbst :)

Viel Spaß beim Lesen :)

Epilog

Seit unserer Hochzeitsfeier waren drei Jahre vergangen und in unserem Freundeskreis hatte sich einiges getan. Marcus Dilemma mit dem Kreditvertrag wurde dank der Verhaftung von Jaques und Robert Hunter aufgeklärt und er konnte seinen Club natürlich behalten. Dieser war nach wie vor absolut erfolgreich und jedes Wochenende gut besucht. Marcus lebte noch immer mit seiner WG und Gunner in Windenburg und hatte sich in den letzten Monaten hin und wieder mit seiner Barkeeperin Izzy verabredet und wir dachten alle, dass er nun endlich eine Freundin gefunden hatte, mit der er glücklich werden konnte.

30.jpg

Allerdings wurde es meinem Kumpel nach einigen Monaten doch wieder zu ernst und er beendete das Ganze. Für Marcus gab es einfach zu viele schöne Frauen auf der Welt und er wollte sich einfach nicht auf die Eine festlegen.

31.jpg

Zu seinem letzten Geburtstag hatte ich ihm eine zweitägige Wanderung auf den Mt. Komorebi geschenkt, da wir schon lange darüber witzelten, dass wir diesen Gipfel gemeinsam erklimmen möchten. Die Wanderung hatte es wirklich in sich, doch am Ende hatten wir es tatsächlich geschafft.

24 (4).jpg

24 (2).jpg

24.jpg

24 (3).jpg

24 (1).jpg

Als wir nebeneinander im Zelt lagen, bemerkte ich, dass Marcus sich mir gegenüber etwas seltsam verhielt und ich sprach ihn darauf an. Er gestand mir dabei, dass er tiefere Gefühle für mich hatte, was mich sehr überraschte. Auch ich fühlte für Marcus mehr als nur reine Freundschaft, doch ich sah ihn eher als einen Bruder an. Er versicherte mir aber, dass dies für ihn kein Problem wäre und das unsere Verbindung nicht zerstören würde und das war auch tatsächlich so. Wir hatten nach wie vor beinahe täglich Kontakt und standen uns weiterhin sehr Nahe.

Bei Sergio hatte sich in den letzten drei Jahren einiges getan. Er beendete sein Modestudium und war bereits jetzt ein gefragter Designer für Frauen- und Männermode. Er verdiente damit so viel Geld, dass er sich ein riesiges Haus in Bridleton Bay, in der Nähe seiner Eltern kaufte.

51.jpg

Sein Leben veränderte sich allerdings schlagartig, als seine Exfreundin Siobhan eines Tages plötzlich mit einem kleinen Kind vor seiner Haustüre stand. An diesem Tag waren Joaquin und ich zu Besuch und wir erkannten bei dem Anblick des Kindes sofort, dass er sich um das von Sergio handeln musste. Die beiden hatten seit unserer Hochzeit allerdings keinen Kontakt mehr. Unser Kumpel war von dieser Nachricht natürlich geschockt und wollte dies zunächst nicht wahrhaben, da er mit Kindern so gar nichts anfangen konnte und nie Eigene wollte. Außerdem war er logischerweise mächtig sauer auf Siobhan, dass diese ihm verschwiegen hatte, dass sie von ihm schwanger war und nun nach drei Jahren daher kam und wollte, dass er für sein Kind da sei. Er war bereit Unterhalt zu bezahlen, doch wollte nichts mit dem Kleinen Lijam zu tun haben. Hingegen unser aller Erwartungen schloss Sergio seinen Sohn doch nach einiger Zeit sehr ins Herz und liebte diesen über alles.

Sweet.jpg

Er kümmerte sich rührend um den Kleinen und lies Siobhan und Lijam schließlich bei sich einziehen. Mittlerweile war er ein noch erfolgreicherer Daddy-Influencer auf Simstagram. Mit Siobhan wurde er allerdings nicht mehr warm. Er wollte ihr ihren Betrug und ihre Heimlichtuerei seinem Sohn zu Liebe gerne verzeihen, doch am Ende ging die Zwangsbeziehung schließlich doch in die Brüche und beide trennten sich einvernehmlich. Glücklicherweise lernte Sergio schon bald darauf die wundervolle Psychologie-Studentin Heather kennen und die beiden wurden schnell ein Paar.

22.jpg

Heather kümmerte sich liebevoll um Lijam und nahm ihn sogar als Pflegekind an.

22 (1).jpg

Seit dem Rauswurf kümmerte sich Sio kaum noch um ihren Sohn, doch Sergio war dies egal, denn er wollte ihn sowieso nicht aus den Händen geben und war froh, sich nicht um das Sorgerecht streiten zu müssen.

29 (3).jpg

Joaquin war mittlerweile ein erfolgreicher und berühmter DJ und begeisterte Fans aus der ganzen Welt mit seiner Musik. Er war so berühmt, dass er in Del Sol Valley mittlerweile sogar eine eigene Fliese auf dem „Walk of Fame“ hatte.

29 (2).jpg

Zunächst hatte ich ein wenig Sorge, dass ihn der Ruhm verändern könnte, doch zu meiner Erleichterung war dies nicht der Fall. Natürlich genoss er es, im Rampenlicht zu stehen und er wurde von seinen Fans sehr geliebt, weil er eben nicht wie so manch anderer Star überheblich und arrogant war.

22 (2).jpg

Doch er war nach wie vor der liebevolle Ehemann und Quatschkopf, den ich vor vier Jahren kennengelernt hatte.

Sweet 2.jpg

Obwohl wir durch seinen Erfolg ebenfalls Geld im Überfluss hatten, lebten wir in dem mittlerweile kernsanierten und renovierten kleinen Häuschen meiner Oma in Windenburg.

46.jpg

Durch unsere monatelange Reise im Wohnwagen hatten wir uns an einen minimalistischen Lebensstil gewöhnt und wollten es gar nicht mehr anders haben. Einen Großteil unserer Einnahmen spendeten wir somit an Bedürftige oder unterstützen soziale Projekte. Außerdem halfen wir den Familien, die Jaques mit seinen Machenschaften zerstört hatte.

29.jpg

Ich hatte wie geplant eine eigene kleine Firma zusammen mit meinem Kumpel Aaron gegründet. Wir programmierten für unsere Kunden Software und waren sogar sehr erfolgreich damit. Da er nach Evergreen Harbor gezogen war, sahen wir uns mittlerweile auch regelmäßig und auch er war auf keiner Feier mehr wegzudenken. Ich konnte von der ganzen Welt aus mit meinem Laptop arbeiten und so begleitete ich Joaquin auf jedem seiner Auftritte und stand bei einem großen Festival sogar mit ihm hinter dem DJ-Pult.

29.jpg

Mein Buch, welches ich geschrieben hatte um die ganze Geschichte zu verarbeiten verkaufte sich ebenfalls sehr gut und war kurze Zeit nach der Veröffentlichung ausverkauft. Eine Familiengründung stand bei uns noch nicht auf dem Plan, da wir beide noch nicht bereit dazu waren und erst mal unser Leben leben wollten. In der Zwischenzeit hatte ich auch endlich Sergios Eltern Pablo und Elenor kennen und lieben gelernt. Die beiden waren genau so wundervoll, wie Joaquin sie beschrieben hatte. Wir besuchten die beiden regelmäßig und verbrachten etliche wunderschöne Tage mit ihnen.

500.jpg

Von Jaques hatten wir seit seiner Verhaftung nichts mehr gehört, bis zu dem Tag, als in den Nachrichten kam, dass seine Haftstrafe aufgrund guter Führung deutlich verkürzt werden würde. Mir war von Anfang an klar, dass er mit Sicherheit nicht die volle Zeit im Gefängnis absitzen musste. Wahrscheinlich hatte er nach wie vor Kontakte nach Außen, die ihm halfen. Diese Nachricht lies mir allerdings keine ruhige Minute mehr und so stand ich wenige Tage später vor dem Gefängnis von Oasis Springs.

Knast.jpg





 

Feuerphönix

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
30
Sieht aus, als hätte doch noch jeder sein persönliches Happy End bekommen, auf die eine oder andere Art. Auch wenn Manches vielleicht unerwartet war. :lol:
Die Bilder sind aber echt toll geworden, ganz großes Lob!
 
  • Love
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

@lost.in.the.sixties vielen Dank 😍 bei den Fotos habe ich mir jetzt auch richtig viel Mühe gegeben. Wollte das jeder noch was schönes bekommt so am Ende 🥰 für das, dass ich mal sagte ich will den Poseplayer nicht, nutze ich ihn jetzt doch recht viel 🤣 aber da gibt's halt so unfassbar viele Möglichkeiten.

@Feuerphönix ja Marcus tut mir schon bisschen Leid und Izzy vorallem.. Ihr Blick auf dem zweiten Bild hat fast mein Herz zerrissen, hab da den Schmerz echt mitgefühlt.. Aber Marcus ist halt kompliziert in Sachen Beziehung und sagt das ganz offen immer.

Bei Sergio war das Ende auch von ihm abhängig. Ich wollte sehen, wie er sich seinem Sohn gegenüber verhält und er war so liebevoll, trotz seines Merkmals. Siobhan hat Sergio ständig weggestoßen und saß nur am PC, während die Bedürfnisse ihres Kindes im Keller waren. Also die haben ihr Ende definitiv selber geschrieben. 😅
 

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

Danke @Frau Zitrone 😍 wie gesagt, das Baby war auch für mich überraschend 🤣 ich hab das ewig nicht bemerkt, dass Sio schwanger war. Erst als ich nach Wochen mal bei den Fyres vorbei geschaut hab und das Kind altern lies dachte ich mir oohhh shit, der sieht aus wie Sergio 😅😅 dachte das Kind wäre von Siobhans Eltern und ein Ergebnis von den Nachbarschaftsgeschichten, aber neee, so wars dann nicht 😅
 

Julchen77

Member
Registriert
Juli 2014
Ort
Österreich
Geschlecht
w

Dass du dir viel Mühe gegeben hast, sieht man auf jedem Bild und liest man bei jedem Wort. :Love: Wirklich schön, dass alle nun glücklich strahlen können. Für Marcus tut´s mir ein bisschen leid, aber er scheint ja so als "Dauersingle" gut leben zu können.
Sergio als Vater ist auch eine Nummer 😀... aber ich bin erleichtert, dass er seinen Kleinen dann doch letztendlich akzeptiert und die hübsche Heather in sein Herz geschlossen hat.

Ich liebe das Bild von Joaquin und Cassy auf dem roten Teppich, beide sind einfach nur zauberhaft! 🤩 Man sieht in deren Gesichtern, wie glücklich und verliebt die sind. Das Häuschen haben sie so hübsch renoviert und dieser Lebensstil passt auch tatsächlich am besten zu den beiden, finde ich. 😊

Spannend bleibt es nur wieder, was Cassy da jetzt mit Jaques besprechen möchte.
 
  • Danke
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

@Julchen77 vielen Dank ❤️❤️ wobei Marcus halt jedesmal glücklich ist, wenn er Schluss macht mit einer Frau😄 der hat ja das Merkmal sprunghaft, der packt längere Beziehungen echt nicht, aber in Cassy ist der voll verschossen. Ich hatte mittlerweile gefühlt 100x den Anruf, dass er in sie verliebt ist 🙄🙄
Ja Sergio tat mit echt leid am Anfang, weil er ja auch dieses Merkmal hat, aber der ist als Vater so niedlich ☺️ Heather und er sind auch viel süßer zusammen als Sio und er. Und ja, Cassy und Joaquin sind nach wie vor mein absolutes Lieblingspaar im Spiel. Ich hatte noch nie ein Pärchen, dass so süß zusammen war und ich hatte da jetzt schon ein paar 😆 die sind ständig autonom am küssen oder flirten 🙃 hatte echt selber so Schiss, dass ihn das Star-Sein verändert, da ich das schon mal gelesen hatte.
 

seebee

Member
Registriert
November 2004
Alter
43
Ort
Bonn
Geschlecht
w

hatte echt selber so Schiss, dass ihn das Star-Sein verändert, da ich das schon mal gelesen hatte.
Ich glaube, das kommt ganz auf die Marotten und natürlich auf die grundlegenden Sim-Eigenschaften an. Ich hab da so eine 5-Sterne-Koch-Kugel mit Emotionsbombenmerkmal ... wenn er nicht gerade todtraurig oder unglaublich wütend ist, kann er seine Hände auch nicht von seiner Frau lassen. Verliebt wie am ersten Tag. Umgekehrt durchaus auch ... wobei ihr Romantisch-Trait da definitiv mitreinspielt.
Star-Sternchen sind jedenfalls kein Hinderungsgrund für verliebte Blicke :) (Wäre irgendwo auch traurig)
 
  • Love
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

@seebee wäre mal interessant, welche Traits da mitspielen könnten 😊 ich bin jedenfalls sehr erleichtert gewesen, denn da wäre ich als Spieler echt extrem traurig geworden. Aber ich hätte schon ein paar Charaktere auf dem Schirm, bei denen das gut passen könnte, dass sie überheblich werden und da spreche ich nicht mal von Jaques 😆
 

seebee

Member
Registriert
November 2004
Alter
43
Ort
Bonn
Geschlecht
w

Die Marotte Selbstverliebtheit (das Ding, wo der Betroffene vor jedem Spiegel stehen bleibt) crasht eine Beziehung ebenfalls nicht, wie mir gerade einfällt. Mein Schauspieler kommt kaum an glänzenden Oberflächen ohne Zeitverzögerung vorbei ... aber sein Partner kann ihn immer noch ganz gut ablenken (seine Marotten ... sprich von Schauspieler Nummer zwei weiß ich aber gerade nicht aus dem Kopf). Also nur keine Scheu vor Experimenten. Wirklich kaputt machen scheint mir kann man gar nicht.
 
  • Danke
Reaktionen: Annarya

Feuerphönix

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
30
Wirklich kaputt machen scheint mir kann man gar nicht.
Sag das mal Diane! Ich meine, sie hat sich zwar nicht mit ihrem Mann gestritten, aber hin und wieder hatte sie einfach den Drang ihn ins Jenseits zu befördern. Da ist unter anderem die Marotte "Emotionsbombe" schuld daran. Sicher, natürlich nur in einer ganz speziellen Kombination mit einem ihrer Merkmale und einer Mod, aber ohne die Marotte hätte sie ihre mörderischen Tendenzen auch nicht. :lol:
 
  • Danke
Reaktionen: seebee

seebee

Member
Registriert
November 2004
Alter
43
Ort
Bonn
Geschlecht
w

Hm ... ja ok. Berühmte Vampire mit Emotionsbombe neigen dazu, autonom an ihrer Umgebung rumzunuckeln. Das macht sogar Balu ... und hinterher schämt er sich in Grund und Boden (er will nicht ohne Erlaubnis trinken), was seinem Gemütszustand erst recht abträglich ist. Das gibt dann jedes Mal eine Kettenreaktion. An der Mod bist DU aber schuld! :P
Fassen wir also zusammen: Emobombe ok. Emobombe mit Vampirismus unangenehm, aber für die Partnerschaft auch noch ok (Gabriel hat Bagheera auch schon ab und an mal ausgenuckelt ... einfach im Zuge von Schauspielübungen, die eine bestimmte Emotion erforderten) ... aber Finger weg von tödlichen Vampirmods :)
 
  • Danke
Reaktionen: Feuerphönix

#debug

Member
Registriert
Mai 2019
Ort
südl.von München
Geschlecht
w

Einfach nur zu geil diese Bilder😍 Und zuerst habe ich schon Schnappatmung bekommen, als ich anfing, den ersten Teil mit Marcus zu lesen. Aber puhh es sind für Cassy dann doch nur brüderliche Gefühle 😅 Es freut mich richtig für Sergio, dass er Vater geworden ist, den hab ich echt ins Herz geschlossen irgendwie.
Scheint auch als hat sich bei Joa viel getan was sein Selbstbewusstsein betrifft und es ist schön, dass er aber trotzdem nicht wegen des Erfolgs abgehoben ist und Cas hat auch ihren Frieden gefunden. Eine superschöne Geschichte 😊
 
  • Love
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

@#debug vielen Dank 😍 haha ich dachte mir schon, dass das bestimmt erstmal komisch kommt und habe überlegt den Satz umzuschreiben, aber irgendwie fand ichs dann auch ganz witzig, für einen kurzen Schockmoment zu Sorgen 😀 Den Sergio spiele ich mit Joa und Cassy fast am Aktivsten weiter, weil das echt schön mit anzusehen ist, wie der sich um seinen Sohnemann kümmert. 😍 Warte mal auf den Epilog von Jaques 😆 da wird sich noch herausstellen, ob Cas wirklich ihren Frieden hat 😇
 
  • Wow
Reaktionen: #debug

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

So und das ist nun wirklich das letzte Kapitel meiner Story. Das Ganze nochmal aus der Sicht von Jaques. Ich habe die Familien ja noch eine ganze Weile gespielt und spiele einige auch nach wie vor sehr aktiv. Wenn ihr möchtet, kann ich gerne hin und wieder Fotos aus dem Leben dieser Sims posten? Ich liebe es ja, Fotos zu machen und würde mich freuen, diese noch irgendwo teilen zu können. :)

Viel Spaß beim Lesen!

Epilog Jaques


Die letzten drei Jahre im Gefängnis waren für mich nicht besonders hart, denn wie immer zahlte sich meine altbewährte Methode mit der Bestechung aus und schnell war ich ein respektierter und geschätzter Mann, sowohl bei den Insassen, als auch bei den Wärtern.

78.jpg

Die Wärter ließen sich mit Geld dazu überreden, mir Zigaretten und andere Güter für die Insassen zu besorgen. Ich war immer wieder erstaunt, wie einfach es war, meine Mitmenschen zu manipulieren.

Da ich etliche gut gefüllte Konten im Ausland hatte, juckte es mich herzlich wenig, dass das Finanzamt meine offiziellen Konten eingefroren hatte. Sobald ich hier raus war, würde ich ein oder zwei Monate Gras über die Sache wachsen lassen und mir ein neues Imperium aufbauen. Da ich selbstverständlich auch den Gefängnisdirektor voll im Griff hatte, würde meine Haftstrafe auch nicht mehr all zu lange andauern.

Natürlich hatte ich mitbekommen, dass mein Sohn mittlerweile ein angesehener Star-DJ war und meine Wut darüber war unermesslich. Ohne mich hätte dieser Nichtsnutz es niemals zu etwas gebracht. Nur durch meine Verhaftung wurde er überhaupt bekannt, dem war ich mir sicher.

24.jpg

Diese Jones hingegen hatte sich meinen Respekt verdient und ich erkannte sie als ebenbürtig an. Tatsächlich hatte ich diese Frau unterschätzt und ich fragte mich bis heute, wie ich mich von ihr so an der Nase herumführen lassen konnte. Dass sie meinen Sohn geheiratet hatte überraschte mich, denn ich war davon ausgegangen, dass er nur ein Mittel zum Zweck war, um an den König ran zukommen.

Eines Nachmittags kam ein Wärter auf mich zu und meinte, dass Besuch für mich da wäre. Als er mich in das Besucherzimmer führte, war ich überrascht.

„Was führt dich hier her, Jones?“ fragte ich, als ich in das bekannte Gesicht von Cassy blickte. „Hallo, Schwiegervater. Orange steht dir nicht besonders gut, es macht dich irgendwie...blass.“ antwortete sie mit einem dämlichen Lächeln im Gesicht.

30 (1).jpg

„Soll mich das in irgendeiner Form provozieren?“ fragte ich trocken.

30.jpg

„Nein, ich bin nicht hier um dich zu provozieren. Ich möchte mit dir verhandeln. Ich habe etwas, dass du mit Sicherheit zurück haben willst.“ antwortete sie und schaute mich eindringlich an. Was sollte sie schon haben, was für mich von Interesse wäre? Ich zog eine Augenbraue hoch während sie in ihrer Tasche nach etwas wühlte. Als sie einen Stapel Briefe vor sich ablegte, schluckte ich kurz. Ich wendete meinen Blick von den Briefen ab und schaute ihr in die Augen. „Was willst du?“ fragte ich schließlich. „Dachte ich es mir doch...“ antwortete sie mit einem überheblichen Grinsen. Das Mädchen fing immer mehr an, mir zu gefallen. „Ich habe gehört, dass du in einigen Wochen wegen guter Führung hier raus kommen wirst...wie ich dich einschätze, hast du wieder irgendwelche Leute bestochen...aber das tut hier nichts zur Sache...Ich möchte, dass wenn du wieder auf freiem Fuße bist, Joaquin und mich und auch unsere Freunde in Ruhe lässt.“ „Du willst mich also bestechen?“ fragte ich grinsend.

30 (2).jpg

„Naja...ich würde es nicht zwingend Bestechung nennen, sondern eher einen Deal.“ Wieder fiel mein Blick auf die Briefe, die ich jährlich zum Todestag an meine Zoé geschrieben und aufbewahrt hatte. Natürlich hatte ich diese Tradition die letzten Jahre weitergeführt. Ich hatte erwartet, dass die Briefe vom Finanzamt beschlagnahmt worden waren, doch scheinbar hatte Cassy diese für genau diesen Moment aufgehoben. Schlaues Mädchen. „Okay.“ sagte ich knapp und griff nach den Briefen. Augenblicklich zog Cassy diese weg. „Okay? Das war's?“ fragte sie ungläubig.

„Ich schätze, wir haben einen Deal, oder was willst du hören?“ fragte ich nun genervt. „Ich...glaube nicht, dass du es uns so leicht machst.“ antwortete sie. Ich verschränkte meine Arme und blickte ihr wieder tief in die Augen. „Meine Mittel mögen für euch vielleicht nicht ganz richtig gewesen sein, aber ich war noch nie ein Mann, der sich nicht an Abmachungen gehalten hat. Also...du wirst mir entweder vertrauen müssen oder wir haben keinen Deal.“ „Nicht ganz richtig? Ist das dein Ernst?! Du hast Familien zerstört! Wissentlich!“ sagte sie nun aufgebracht. Ich lehnte mich entspannt zurück und wartete, bis Cassy sich wieder beruhigte.


27.jpg

„Was solls...dann haben wir jetzt einen Deal. Du lässt uns in Ruhe, verstanden?“ fragte sie wieder. „Verstanden.“ Nun schob sie mir die Briefe entgegen. Obwohl ich diese am liebsten sofort an mich gerissen hätte, wollte ich mein Gesicht vor ihr nicht verlieren. Ohne jegliche Emotion zu zeigen, nahm ich die Briefe an mich. Als Cassy gerade gehen wollte, sagte ich: „Normalerweise besiegelt man einen Deal mit einem Handschlag.“ Sie drehte sich um und blickte mir misstrauisch entgegen. Ich setzte mein charmantes Lächeln auf und streckte ihr meine Hand entgegen. Nach einem kurzen Zögern gab sie mir schließlich ihre Hand.

27 (2).jpg

Als sie sich wieder umdrehte um zu gehen sagte ich: „Weißt du Cassy. Wir sind gar nicht so unterschiedlich wie du denkst.“ Sie hielt inne und drehte sich erneut um. „Was soll das heißen?!“ „Ich habe dein Buch gelesen.“ „Na und? Und wieso kommst du darauf, ich wäre so wie DU?“ giftete sie und setzte sich wieder auf ihren Stuhl.


27 (1).jpg

Ohne auf ihre Frage einzugehen antwortete ich: „Mir gefällt es nicht, wie du über mich geschrieben hast.“ „Tja, daran bist du selbst schuld. Dann scheinst du dich selber nicht leiden zu können.“ zischte sie. Nun lachte ich auf. „Du willst der Wahrheit nicht ins Gesicht blicken oder?“ sagte ich immer noch lachend. Sie schaute mich verdutzt an. „Wieso sollte ich so sein wie du?!“ fragte sie wütend. „Wenn du das wirklich wissen willst, dann schreib ein Buch über mich.“ „Ein Buch über dich?! Warum? Denkst du, du könntest damit besser wegkommen?“ lachte sie nun spöttisch. „Ich weiß es nicht...aber ich weiß, dass es dich nicht loslassen wird. Du möchtest doch gerne wissen, wer ich bin, oder nicht?“ sagte ich mit einem überheblichen Grinsen. „Vergiss es Jaques! Es ist mir scheiß egal, wer du bist! Ich verschwende keinen Gedanken mehr an dich!“ rief sie wütend. Sie drehte sich um und ging. „Bis zum nächsten mal“ rief ich ihr hinterher, wissend, dass sie bald wieder auftauchen würde.

30 (3).jpg
 

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

An dieser Stelle möchte ich mich auch gleich mal bei allen aktiven und auch stillen Mitlesern bedanken. Vielen Dank für Eure positives Feedback zu meiner Geschichte. Ich hatte ja so Angst davor, diese Story hier öffentlich zu machen, aber ihr habt mir echt Mut gemacht und mich darin bestärkt, dass ich an diesem Hobby dran bleiben möchte :love: Vielen vielen Dank :)
 

Feuerphönix

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
30
Schön, dass Jaques nochmal sein eigenes Kapitel bekommen hat. Von dem kann man eh nie genug lesen! :lol:
Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn du weiterhin Updates zu deinen Sims postest. Auch zu Jaques. Aber das weiß ich ja, dass du so ne Idee hast... :p
 
  • Love
Reaktionen: Annarya

Frau Zitrone

Member
Registriert
November 2020
Hach der Jaques..böse hin, böse her.. ich mag den König =)
Und tief in ihm drin steckt ein gutes Herz ❤️

Vielen lieben Dank Annarya für diese tolle Geschichte und ich würde mich sehr freuen, wenn du uns weiterhin auf dem Laufenden hälst :)
Vielleicht gibts ja bald kleine Joaquins oder Cassy's oder sogar kleine Jaques (der Genpol überspringt ja manchmal ne Generation) :lol:
 
  • Love
Reaktionen: Annarya

seebee

Member
Registriert
November 2004
Alter
43
Ort
Bonn
Geschlecht
w

Dann auch von mir nochmal danke für die Geschichte und danke für den Epilog.
Das ich die Figur Jaques von vornherein gut fand und an ihr interessiert bin weißt du ja ;) ... Insofern auch nochmal danke für sein extra Kapitel.
 
  • Love
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

Ich habe da auch gleich ein Bild mitgebracht. Böse Zungen würden behaupten, ich habe euch die ganze Zeit an der Nase herumgeführt. Aber ohne Witz, ich musste jedes mal aufpassen, wenn ich Fotos von Joaquin in der Disco geschossen habe, denn er hatte einen ziemlich penetranten Fanboy, der immer ganz vorne dabei sein wollte.. Hat das Ganze irgendwann doch noch ein Happy End? =)

24.05.22_20-53-52.jpg
 

seebee

Member
Registriert
November 2004
Alter
43
Ort
Bonn
Geschlecht
w

Das Problem kenne ich. Sims ist es egal, wenn man sie in einen tief verbuddelten, abgeriegelten Kasten stopft. Die gehen mal eben in der nächstbesten Bar einen trinken, als ob gar nichts wäre ... und man selber darf den Mist dann erklären! Das die auch nie mitarbeiten ...
 
  • Danke
Reaktionen: Annarya

Annarya

Member
Registriert
Februar 2022
Ort
Allgäu
Geschlecht
W

@seebee ja immer die, die man gerade nicht brauchen kann kommen einem dann in die Quere. 😆 Er war sogar bei einem Event mal als Fan markiert, das fand ich auch total witzig 😀 aber ich lieb das halt auch bei Sims und freu mich immer, wenn er da ist und zu seinem Sohn abfeiert
 
  • Danke
Reaktionen: seebee

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten