Neue Richtlinien für Ersteller bezüglich Pay-Mods/CC

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
36
Ort
Dorsten
Geschlecht
?

Meinem Mann ist vorhin bei Reddit aufgefallen das EA jetzt gegen CC und Mods Ersteller vorgeht die sich Bezahlen lassen.
Auf ihrer Help Seite steht jetzt auch explizit das CC und Mods von Anfang an frei für alle sein sollen.
Klick
An sich ja keine schlechte Sache, aber die anderen Vorgaben finde ich schon etwas übertrieben 😵
 

Meryane

Member
Registriert
Januar 2015
Geschlecht
W

Meinem Mann ist vorhin bei Reddit aufgefallen das EA jetzt gegen CC und Mods Ersteller vorgeht die sich Bezahlen lassen.
Auf ihrer Help Seite steht jetzt auch explizit das CC und Mods von Anfang an frei für alle sein sollen.
Klick
An sich ja keine schlechte Sache, aber die anderen Vorgaben finde ich schon etwas übertrieben 😵
Vor ner Weile hab ich auch mal nen Post von denen gelesen, dass sie Accounts sperren würde, die sowas wie Whicked Wims nutzen....
Nunja viel Wind um gar nix. Bin gespannt ob sich da nun was ändert. Es gibt wohl schon Ersteller die angekündigt haben, alle Downloads zu löschen.
Abwarten und Tee trinken. Aber dem einen oder anderen Spieler dürfte das wohl wieder übel aufstoßen. Ich meine soviele Bugs und Probleme, die offenbar
Modder lösen, wo EA nicht willens oder nicht in der Lage ist. Und dann sowas. Was soll man davon halten?
Bin da immer zwie gespalten, was die Paywalls angeht. Aber grundsätzlich denke ich immer, es ist deren Entscheidung und das meiste gibts ja auch
kostenlos (wenn auch später). Am Schlimmsten find ich die Seiten, die kostenlose Sachen sammeln und bei sich hinter ne Paywall packen. Das ist echt ne Frechheit.
 

Hope

Member
Registriert
Mai 2002
Geschlecht
w

Meinem Mann ist vorhin bei Reddit aufgefallen das EA jetzt gegen CC und Mods Ersteller vorgeht die sich Bezahlen lassen.
Auf ihrer Help Seite steht jetzt auch explizit das CC und Mods von Anfang an frei für alle sein sollen.
Klick
An sich ja keine schlechte Sache, aber die anderen Vorgaben finde ich schon etwas übertrieben
Das ist ja Interessant. Wirkt auf mich, als wolle EA da eine deutliche Linie ziehen zwischen sich und CC. Woher das jetzt wohl kommt?
Ich finde es in Ordnung wenn die Creator nach dem Patreon Prinzip ihre Mods für eine Zeit nur gegen Bezahlung anbieten und es nach Ablauf dieser Zeit frei für alle ist. Schließlich stecken da manche viel Zeit rein.
 
  • Danke
Reaktionen: lost.in.the.sixties

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
EA wird eines Tages den Weg von Roblox bei The Sims einschlagen, davon bin ich schon länger felsenfest überzeugt. Somit könnte EA dann auch an CC und Mods endlich, endlich, endlich mitverdienen und einen Teil der Ernte an Feldern einfahren, die ihnen gar nicht gehören. Die Tage von freiem Content sind m. E. gezählt.

ED: Wie verdient man damit Geld? Siehe Wikipedia > Monetarisierung nutzergenerierter Inhalte: https://de.wikipedia.org/wiki/Roblox#Monetarisierung_nutzergenerierter_Inhalte
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Malve

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
36
Ort
Dorsten
Geschlecht
?

Nunja viel Wind um gar nix. Bin gespannt ob sich da nun was ändert.
Das hängt wohl damit zusammen ob die Spieler die Ersteller melden und ob EA da die Energie rein setzt um zu überprüfen ob sich alle Ersteller daran halten.
Ich habe kein Interesse auf einen eventuellen Rechtsstreit mit EA weswegen ich jetzt noch neben Umzugsstress gucken kann das alles ihren Vorgaben entspricht.
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Ich denke das kommt daher, dass es in letzter Zeit ein paar wenige Modder übertrieben haben. Zum einen die Ausspähgeschichten bei Patreon und zum anderen die teilweise extreme Verzögerung (EA hatte hier ja vor einer Weile gesagt, dass man es nur so und so lange (waren glaub vier Wochen?) hinter eine Paywall packen darf). Sehr schade, für andere. Ich habe früher, zu Sims 2 Zeiten, häufiger mal einen Exklusivzugang oder ein einzelnes Bezahlset gekauft. Oder auch einzelne Ersteller einfach so unterstützt (z.B. ATS). Aber gefühlt hat das in letzter Zeit, besonders durch die Einfachheit mittels Patreon, zugenommen. Und zwar auf eine unangenehme Art. Mir tut es leid für große und großartige Ersteller wie z.B. Sandy von ATS, aber generell befürworte ich das. Lieber einen netten KoFi-Button, als unangenehme PayWalls.

Meine Downloads (für Sims 4 biete ich eh nichts an, aber ich vermute das betrifft ja genauso die anderen Spielversionen) sind alle kostenlos und enthalten auch kein Logomaterial von EA (das ist ja unabhängig der neuen Richtlinien schon immer geschütztes Material gewesen). Ich bin nur gespannt, wie grob der PlumbBob ausgelegt wird. Ein hexagonale Doppelpyramide können sie generell ja nicht unter Copyright stellen. Habe so etwas ebenfalls als Icon auf meinem Simsblog. Jedoch mit komplett anderen Farben.
 

Meryane

Member
Registriert
Januar 2015
Geschlecht
W

Das hängt wohl damit zusammen ob die Spieler die Ersteller melden und ob EA da die Energie rein setzt um zu überprüfen ob sich alle Ersteller daran halten.
Ich habe kein Interesse auf einen eventuellen Rechtsstreit mit EA weswegen ich jetzt noch neben Umzugsstress gucken kann das alles ihren Vorgaben entspricht.
Tut mir leid für dich. Das ist natürlich doof.
Ich bezog mich damit aber auf das mit dem Whicked Wims. Das kam mir halt wie eine leere Drohung vor.
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
36
Ort
Dorsten
Geschlecht
?

@Meryane Ah, okay das habe ich dann nicht so kapiert :lol:
Bezüglich WW es gibt jetzt ja auf der Seite auch ne Andeutung dazu, also das hier "obszöne, anstößige" da könnte man WW drunter einordnen ob sie es aber tun. Wenn sie es tun wird der Ersteller von WW bestimmt nicht begeistert sein.

Irgendwie finde ich das Ganze aber sehr schwammig formuliert besonders auf die Sache mit den Grafiken, was soll man sich da drunter vorstellen? Fällt das ganze Interface da drunter, eventuell sogar jegliche Grafik wie sie im Spiel ist? :unsure: Alles sowas von verwirrend das Ganze.

Lustig finde ich jetzt aber das viele von Patreon nach TSR wechseln ... das TSR sich seinen VIP Modus jetzt auch in den Popo schieben kann darüber scheinen die wohl nicht nach zu denken.
 

timida

Member
Registriert
März 2008
Geschlecht
w

Lustig finde ich jetzt aber das viele von Patreon nach TSR wechseln ... das TSR sich seinen VIP Modus jetzt auch in den Popo schieben kann darüber scheinen die wohl nicht nach zu denken.

Sicher? Man bekommt die Inhalte dort ja auch ohne zu zahlen, damit sollte das doch absolut im Rahmen sein?
Mit dem VIP Modus entfernst ja nur die 10 Sekunden Wartezeit und zahlst nicht wirklich nur dafür, um an Inhalte zu kommen. Man kann TSR auch komplett kostenfrei nutzen.
 

Meryane

Member
Registriert
Januar 2015
Geschlecht
W

Ja TSR hat das ja auch noch gar nicht so lange. Vorher ging es doch nur um schneller und einfacher laden, wenn ich mich richtig erinnere. Das die nun auch early access haben ist doch noch
gar nicht so alt. Stimmt gar nicht dran gedacht, das fällt dann natürlich auch darunter.
Hab mich auch gefragt was mit anderen Sachen ist. Steht da jetzt ja nicht, aber z.b. Simfans verkauft ja Merch mit dem Plumbob drauf. Frag mich schon immer, wie das da lizenzrechtlich ist.
 

Meryane

Member
Registriert
Januar 2015
Geschlecht
W

Sicher? Man bekommt die Inhalte dort ja auch ohne zu zahlen, damit sollte das doch absolut im Rahmen sein?
Mit dem VIP Modus entfernst ja nur die 10 Sekunden Wartezeit und zahlst nicht wirklich nur dafür, um an Inhalte zu kommen. Man kann TSR auch komplett kostenfrei nutzen.
Siehe mein Post nach dir, tatsächlich hat TSR mittlerweile auch das Early Access Dings. Hier ein Beispiel.
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche und Sem

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
36
Ort
Dorsten
Geschlecht
?

@Meryane TSR hatte zu Sims 3 Zeiten noch CC den du nur bekamst wenn du VIP warst. Da gab es aber ne Seite die all die Sachen kostenlos angeboten hat und dann waren alle Sachen ne kurze Zeit vollkommen frei. Irgendwann kam dann dieser Early Access rein und die Werbung nahm überhand.
Ich bin echt mal gespannt wohin das noch führt, vermutlich dahin das die CC und Mods Ersteller weniger werden.
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Ich finde es das irgendwie blöd. Also ja, ich ärger mich, wenn ich an manche Patreon CCs nicht ran komme, aber ich finde es voll legitim, dass die Leute da "Kaffeegeld" für nehmen. Es ist ja auch eine Menge Arbeit, die sie da rein stecken. Und es ist inzwischen einfach üblich, bei vielen Sachen, um eine kleine "Spende" zu bitten. Wir User allgemein haben die letzten 15-20 Jahre immer kostenlos Sachen abgegriffen, die eigentlich Geld kosten. Sei das Journalismus, Musik oder anderes. Und gerade im künstlerischen Bereich ist es bei vielen Menschen immer noch nicht angekommen, dass das Arbeit ist. Man erwartet doch auch von niemandem, dass er den Abfluss kostenlos reinigt.
Ich bin über jeden dankbar, der seine DLS kostenlos zur Verfügung stellt. <3 Aber ich verstehe auch die anderen.
Und das mit dem PlumbBob finde ich total blöde. Verstehe auch nicht, wie man eine Flächenform schützen kann, wenn sie etwas anders aussieht als das Logo.
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Ich hatte früher sehr lange einen TSR-Zugang. Da hieß das aber noch nicht VIP, irgendwie anders. Da gab es neben den Premiuminhalten (sowas gibt es ja jetzt gar nicht mehr) auch noch einige nette und praktische Sortierfunktionen. So eine Art Einkaufswagen. Man konnte dort seine Wunschdownloads erstmal reinpacken und dann alles später auf einmal und gut sortiert runterladen. Das habe ich super oft benutzt und extrem vermisst, als ich mein Abo irgendwann gekündigt hatte. Irgendwann fielen die Premiuminhalte dann weg und dafür war es ohne Zugang eben extrem voll mit Werbung. Das mit dem EA bei TSR hab ich aber bisher auch noch gar nicht gesehen. Der Stil der meisten Downloads dort, sagt mir gar nicht mehr zu.

Eine Spende kann man ja nach wie vor geben (und das werde ich jetzt gerade am Anfang bei meinen Lieblings-Kreatoren auch vermehrt tun!). Hat ja EA auch extra geschrieben. Ich finde das auch wichtig und richtig. Und ich fand es auch ok, wenn man für einen Zugang bezahlt. Aber was da teilweise (und ja, gesehen an der Menge der Kreatoren wirklich ein Minianteil) abging rund um Pay-CC, das war einfach nicht mehr gut und richtig. Schade, dass es viele ehrliche und gute trifft, aber auch gut, dass EA auch mal was dazu sagt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Birksche

BlackMoonFox

Member
Registriert
August 2021
Alter
29
Ort
Mond
Geschlecht
w

TSR boykottiere ich schon seit Jahren. Die Fülle an Werbung dort ist einfach nur noch furchtbar. Ich versteh ja, dass man für das hosten einer Website bezahlen muss und dann irgendwo das Geld dafür herkommen muss, aber man kann die Werbung doch weniger.. störend gestalten. Die klatscht ja mehr als die Hälfte der Seite zu und man sieht auf den ersten Blick erstmal nur Werbebanner.

Wegen der Sache mit EA: ich habe mich schon länger gefragt, ob das überhaupt so erlaubt ist, für den CC Geld zu verlangen. Ich persönlich hab ja nix dagegen. Lieber jemand bietet sowas gegen Geld an, als das man sich erst durch 3 verschiedene Werbeseiten (Adfly zb) klicken muss.

Ich finde es das irgendwie blöd. Also ja, ich ärger mich, wenn ich an manche Patreon CCs nicht ran komme, aber ich finde es voll legitim, dass die Leute da "Kaffeegeld" für nehmen. Es ist ja auch eine Menge Arbeit, die sie da rein stecken. Und es ist inzwischen einfach üblich, bei vielen Sachen, um eine kleine "Spende" zu bitten. Wir User allgemein haben die letzten 15-20 Jahre immer kostenlos Sachen abgegriffen, die eigentlich Geld kosten. Sei das Journalismus, Musik oder anderes. Und gerade im künstlerischen Bereich ist es bei vielen Menschen immer noch nicht angekommen, dass das Arbeit ist. Man erwartet doch auch von niemandem, dass er den Abfluss kostenlos reinigt.
Ich bin über jeden dankbar, der seine DLS kostenlos zur Verfügung stellt. <3 Aber ich verstehe auch die anderen.
Und das mit dem PlumbBob finde ich total blöde. Verstehe auch nicht, wie man eine Flächenform schützen kann, wenn sie etwas anders aussieht als das Logo.

So sehe ich das auch. Wie viele Leute bei mir schon in den vergangenen Jahren ankamen und kostenlos eine Zeichnung haben wollten. Ich habe nie viel für meine Kunst verlangt und wäre immer schon mit 1-2 Euro zufrieden gewesen, das wäre wenigstens etwas Anerkennung gewesen, aber so wirkt es immer wie "Ja du zeichnest eh nicht gut, das ist mir jetzt nichtmal nen Cent wert, aber umsonst würd ichs halt noch nehmen". Das fühlt sich einfach scheiße für den Künstler an. Und so wird es den CC Erstellern sicher auch gehen. Natürlich ist es schade für die, die sich das nicht leisten können aber sogesehen braucht man diese Sachen nicht um das Spiel zu spielen.. Das ist quasi nur ein Extra-Luxus. Deshalb bin ich auch immer sehr dankbar für jeden kostenlosen CC den ich sehe und sofern es auf Tumblr ist, lasse ich auch immer ein Like da. (Oder wie sich das bei Tumblr auch immer nennt). Unterstützen kann man ja nicht nur mit Geld, ich denke mal wenn man Likes o.ä. vergibt, gewinnen die Sachen an Popularität wodurch es mehr Leute sehen und evtll. finden sich so mehr Leute, die mal ne Spende dalassen. Deswegen klicke ich immer auf Like oder worauf man auch immer klicken kann, um sowas zu "pushen".
 

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

Also ich sehe da schon einen ganz großen Unterschied zwischen Geld für etwas bekommen was man als Fan zu einem bereits existierenden Produkt macht und Geld für etwas bekommen was man komplett selbst erstellt hat. Wenn ich als Künstler Fan Art mache und das verkaufe ist das auch nicht so wirklich erlaubt und das finde ich ehrlich gesagt auch legitim. Die Sims ist nun mal nicht von den CC Erstellern erfunden, sie haben nur Fanprodukte entwickelt die man sich runterladen kann für sein Spiel. Klar steckt da Arbeit drinnen und ich finde es auch okay wenn sie Spenden und sowas dafür bekommen aber es ist eben trotz allem nicht ihr Produkt oder ihre Marke... wenn jetzt jemand daher kommen würde und meine selbst entworfenen Charaktere als Fan Arts malen und dann Geld damit machen würde weil er die Bilder verkauft... das fände ich ganz schon frech und unverschämt und ich wäre da echt sauer. Oder wenn ich ein Spiel entwickele und jemand anders macht Merch dazu und bekommt dann das Geld für das was ich mir hart über Jahre hinweg erarbeitet habe... o_O Wtf, das geht echt gar nicht. Also ich meine EA hat genug Geld und ich will sie auch gar nicht verteidigen oder so... aber ich finde sie haben durchaus ein Recht dazu zu sagen, dass niemand Geld für extra Content für IHR Spiel verlangen darf... 😅
Und was das mit den Logos und Bildern und so angeht finde ich auch verständlich, dass die das nicht wollen. Weil es gibt schon teilweise CC "Packs" die sehen aus als könnten sie wirklich von EA stammen und wenn sich jemand damit nicht so gut auskennt und die runterlädt und dann passt irgendwas damit nicht, verursacht Fehler oder wirft ein merkwürdiges Bild auf EA, dann werden die eben zu EA laufen und sich beschweren oder um Hilfe bitten 😅 Und es kann das Bild das EA mit Sims vermitteln möchte zerstören oder in eine ungewollte Richtung verändern. Selbst wenn der CC top und richtig richtig beliebt ist, wenn es nicht zu dem Image passt das vermittelt werden soll, stellt es für EA eben ein Problem dar.
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

@Ricki Deswegen habe ich Spende ja auch in Anführungszeichen gesetzt.
Was ging den so Ungehöriges ab?
@BlackMoonFox
Wenn ich mich recht erinnere, hieß es schon bei S 2, man darf die Sachen nicht verkaufen. Ist aber nie was passiert.
Ich finde das mit Padreon nicht schlimm. Bei fast allen Anbietern gibt es dort auch genug kostenlose Sachen. Ich jedeBefalls lade da eine Menge runter.
Ja, das mit Kunst ist echt so schlimm. Alle wollen es haben, aber keiner will zahlen. Weil, das macht man doch mal eben so nebenbei.

@Nekooky
Und es kann das Bild das EA mit Sims vermitteln möchte zerstören oder in eine ungewollte Richtung verändern
Du meinst, jemand könnte auf die Idee kommen, Die Sims funktionierein ganz ohne Fehler? 😂😂
Sorry, ist nicht gegen dich gemeint. Bin in der Hinsicht gerade sehr galgenhumorig unterwegs.

Ich glaube ja, dass EA dank der ganzen Modder viel mehr Kunden hat. Ich würde ohne jedenfalls nicht Sims 4 spielen.
Und ich glaube, EA weiß das auch.
Und wie gesagt, sie haben es schon bei S2 gesagt und nichts ist passiert. EA verliert damit nichts, ganz im Gegenteil.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ich glaube ja, dass EA dank der ganzen Modder viel mehr Kunden hat. Ich würde ohne jedenfalls nicht Sims 4 spielen.
da vertu dich mal nicht, ich würde sagen die grösste menge an spielern weiss noch nichtmal was mods sind...ich kanns nicht beweisen, aber der eindruck den wir haben, dadurch dass wir halt in foren, auf twitter oder tumblr rumlaufen, täuscht mit sicherheit, denn da sind doch immer die gleichen leute unterwegs....
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

@Orkney Ach im Detail hab ich das gar nicht verfolgt, da das gerade auf Tumblr teilweise deutlich unter die Gürtellinie ging. Absolut untragbar war aber, dass ein paar Ersteller ihre EA-Sachen markiert haben. Hat nun eine EA-Person den CC anderswo geteilt (egal ob mit Absicht oder nicht) konnte dann genau ermittelt werden, wer es ist. Und der ganze Umgang mit teilweise sensiblen Daten war bei einigen wenigen rund um Patreon sehr fragwürdig.

Ich finde Patreon auch nicht prinzipiell schlimm. Ich lade da auch einige Sachen gerne runter und bestaune da vorab von einigen die Sachen, die ich mir dann freudig nach Ablauf der Zeit runterlade. Was für mich nur so einen komischen Beigeschmack hat, wenn Leute etwas als EA verkaufen, es dann aber dennoch nie öffentlich zugänglich machen wollen. Paykram gab es schon immer. Dann nennt es doch auch so. Und: viele haben auch fehlerhaften beim EA gehabt. Klar, kommt vor. Aber wenn man das weiß, dann nimmt man es runter oder setzt zumindest einen Hinweis. Gerade wenn Leute dafür zahlen.

Bei Sims 2 (und vermutlich auch schon bei Sims 1) hat EA/Maxis auch schon was gesagt, ja. Da war das aber, in meinen Augen, mehr so Wischiwaschi-mäßig. Vor einer Weile haben sie ja konkret Stellung zu EA genommen und das unter gewissen Vorraussetzungen ja erlaubt. Da haben sich dann aber einige nicht dran gehalten, was gerade auf Tumblr teilweise für viel Unmut gesorgt hat.

Das ganze Theater ist mit ein Grund, weshalb ich zur Zeit so wenig in der TS4-Community auf Tumblr unterwegs bin. Klar, so Theater gab es immer wieder in der Simswelt. Aber da war ich einfach jünger und gelassener :D
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

LittleMagica

Member
Registriert
Juni 2009
Ort
Mannheim
Geschlecht
w

Ich glaub bei jedem Spiel wo es Mods /von Usern erstelltes material usw. gibt gibt es auch immer Modklau und Leute die dann Zeug sich im Netz zusammensuchen und es hinter ne Paywall gesetzt selbst zum Download anbieten :/ Dieser Plage wird man wohl nie Herr :(
Wenn Modder ihr Zeug selbst hinter eine Paywall setzt (dauerhaft) da bin ich immer zwiegespalten. Einerseits versteh ich natürllich das sie da viel Zeit und Arbeit reingesteckt haben...andererseits seh ich sowas aber schon auch kritisch. Und na klar find ichs oft auch einfach schade wenn man manches dann nicht haben kann.

Aber die Sache mit "kucken was für Mods man nutzt und dann anklagen" ...das seh ich ja ganz ganz kritisch...
Es sollte mir überlassen was für Mods ich nutzten möchte....und solange Mods nicht eindeutig gegen geltende gesetze, Sitten usw verstoßen sollte das jedem selbst überlassen was er nutzen mag. Die Modsordner der User durchleuchten um zu kucken ob sie Mods drin haben die ihnen nicht passen? Geht gar nicht find ich..
 

Merlin92

Member
Registriert
Oktober 2010
Alter
30
Geschlecht
M

Meinem Mann ist vorhin bei Reddit aufgefallen das EA jetzt gegen CC und Mods Ersteller vorgeht die sich Bezahlen lassen.
Auf ihrer Help Seite steht jetzt auch explizit das CC und Mods von Anfang an frei für alle sein sollen.
Klick
An sich ja keine schlechte Sache, aber die anderen Vorgaben finde ich schon etwas übertrieben 😵
Was ist denn Passive Werbung?
 

BlackMoonFox

Member
Registriert
August 2021
Alter
29
Ort
Mond
Geschlecht
w

Also ich sehe da schon einen ganz großen Unterschied zwischen Geld für etwas bekommen was man als Fan zu einem bereits existierenden Produkt macht und Geld für etwas bekommen was man komplett selbst erstellt hat. Wenn ich als Künstler Fan Art mache und das verkaufe ist das auch nicht so wirklich erlaubt und das finde ich ehrlich gesagt auch legitim. Die Sims ist nun mal nicht von den CC Erstellern erfunden, sie haben nur Fanprodukte entwickelt die man sich runterladen kann für sein Spiel. Klar steckt da Arbeit drinnen und ich finde es auch okay wenn sie Spenden und sowas dafür bekommen aber es ist eben trotz allem nicht ihr Produkt oder ihre Marke... wenn jetzt jemand daher kommen würde und meine selbst entworfenen Charaktere als Fan Arts malen und dann Geld damit machen würde weil er die Bilder verkauft... das fände ich ganz schon frech und unverschämt und ich wäre da echt sauer. Oder wenn ich ein Spiel entwickele und jemand anders macht Merch dazu und bekommt dann das Geld für das was ich mir hart über Jahre hinweg erarbeitet habe... o_O Wtf, das geht echt gar nicht. Also ich meine EA hat genug Geld und ich will sie auch gar nicht verteidigen oder so... aber ich finde sie haben durchaus ein Recht dazu zu sagen, dass niemand Geld für extra Content für IHR Spiel verlangen darf... 😅
Und was das mit den Logos und Bildern und so angeht finde ich auch verständlich, dass die das nicht wollen. Weil es gibt schon teilweise CC "Packs" die sehen aus als könnten sie wirklich von EA stammen und wenn sich jemand damit nicht so gut auskennt und die runterlädt und dann passt irgendwas damit nicht, verursacht Fehler oder wirft ein merkwürdiges Bild auf EA, dann werden die eben zu EA laufen und sich beschweren oder um Hilfe bitten 😅 Und es kann das Bild das EA mit Sims vermitteln möchte zerstören oder in eine ungewollte Richtung verändern. Selbst wenn der CC top und richtig richtig beliebt ist, wenn es nicht zu dem Image passt das vermittelt werden soll, stellt es für EA eben ein Problem dar.

Stimmt schon, daher ist das mit den Spenden doch ne gute Lösung, man bezahlt damit nicht irgendein bestimmtes Produkt sondern man spendet nur einer Person Geld. Ich weiß jetzt nicht ob ich CC tatsächlich mit Fanart vergleichen würde. Manche erstellen ja die Meshes schon aus dem "Nichts", während andere einfach die EA-Meshes verwenden und verändern. Mit dem richtigen Know-How kann man sich zumindest Haare und Kleidung auch für andere Spiele nutzbar machen (habe z.B. schon viele Sims-CC Haare für Dragon Age oder Skyrim gesehen, z.B. die von Skysims) und zumindest bei dem CC wo die Meshes nicht vom Spiel genommen sondern selbst erstellt wurden, empfände ich das jetzt nicht als das gleiche wie ein Fanart. Jemand hat halt meinetwegen eine Frisur erstellt und sie mit Sims kompatibel gemacht. Ich finde das ist nochmal was anderes als wenn man jetzt eine Frisur aus dem Spiel nimmt und sie retexturiert oder etwas verändert (zb länger macht, einen Pony dazu macht) und das dann verkauft. Das würde ich dann schon eher wie ein Fanart sehen.

Ich kaufe eh keinen CC, daher ist es mir auch egal wenn irgendwelcher CC Geld kostet. Und ich kanns wie gesagt verstehen wenn Leute für ihre Arbeit Geld wollen.
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

Du meinst, jemand könnte auf die Idee kommen, Die Sims funktionierein ganz ohne Fehler? 😂😂
Sorry, ist nicht gegen dich gemeint. Bin in der Hinsicht gerade sehr galgenhumorig unterwegs.
Nein, das meine ich nicht xD Ich meine wenn Inhalte erstellt werden, die EA selbst nicht erstellen würde. Sowas wie dieser eine ab18 Mod beispielsweise. Oder irgendwelche Kleidung die einen Look vermitteln der eben nicht zu dem passt was EA mit Sims darstellen will. Und ich meine damit auch nicht, dass EA ein BESSERES Bild vermitteln will, sondern nur dass sie vielleicht ein ANDERES vermitteln wollen :)
Und keine Sorge, ich hab das nicht negativ gegen mich aufgefasst :P
Ich glaube ja, dass EA dank der ganzen Modder viel mehr Kunden hat. Ich würde ohne jedenfalls nicht Sims 4 spielen.
Und ich glaube, EA weiß das auch.
Und wie gesagt, sie haben es schon bei S2 gesagt und nichts ist passiert. EA verliert damit nichts, ganz im Gegenteil.
Ich glaube auch, dass Mods und CC Sims deutlich interessanter machen und durchaus die Fanbase vergrößern xD Ändert aber trotz allem nichts daran, dass die Firma ein gewisses Image für Sims im Kopf hat und nicht möchte, dass Externe dieses Image verändern und es als etwas von EA gewolltes darstellen xD (Was sie ja indirekt machen wenn sie es so aussehen lassen als wäre es "Original" xD)

Stimmt schon, daher ist das mit den Spenden doch ne gute Lösung, man bezahlt damit nicht irgendein bestimmtes Produkt sondern man spendet nur einer Person Geld. Ich weiß jetzt nicht ob ich CC tatsächlich mit Fanart vergleichen würde. Manche erstellen ja die Meshes schon aus dem "Nichts", während andere einfach die EA-Meshes verwenden und verändern. Mit dem richtigen Know-How kann man sich zumindest Haare und Kleidung auch für andere Spiele nutzbar machen (habe z.B. schon viele Sims-CC Haare für Dragon Age oder Skyrim gesehen, z.B. die von Skysims) und zumindest bei dem CC wo die Meshes nicht vom Spiel genommen sondern selbst erstellt wurden, empfände ich das jetzt nicht als das gleiche wie ein Fanart. Jemand hat halt meinetwegen eine Frisur erstellt und sie mit Sims kompatibel gemacht. Ich finde das ist nochmal was anderes als wenn man jetzt eine Frisur aus dem Spiel nimmt und sie retexturiert oder etwas verändert (zb länger macht, einen Pony dazu macht) und das dann verkauft. Das würde ich dann schon eher wie ein Fanart sehen.

Ich kaufe eh keinen CC, daher ist es mir auch egal wenn irgendwelcher CC Geld kostet. Und ich kanns wie gesagt verstehen wenn Leute für ihre Arbeit Geld wollen.
Das sagst du vermutlich nur weil du selbst keine Spiele entwickelst :) Was würden die CC Ersteller denn machen wenn es Sims nicht gäbe? Was würde man dann mit den Haaren und der Kleidung machen? Sie können die nur erstellen weil das Spiel selbst als Basis schon da ist. Gäbe es Sims 4 nicht, dann könnte man mit dem CC auch herzlich wenig anfangen. Sie bauen also auf etwas auf, was jemand anders entwickelt und erfunden hat. Klar sie erweitern es und ich finde auch, dass es eine Bereicherung für das Spiel ist. Trotzdem ist es im weitesten Sinne Fan Art. Dein Vergleich, dass sie etwas aus dem "Nichts" erstellen hängt da finde ich auch ganz schön nach. Weil das tun sie nicht mehr als es Zeichner von Fan Art machen. Oder erstellen sie die Sims die die Kleidung tragen auch selbst aus dem Nichts? Fan Art Zeichner zeichnen die Charaktere auf die gleiche Weise aus dem "Nichts" xD Die zeichnen ja keine Posen oder so ab, die schauen sich an wie der Charakter aussieht und zeichnen ihn in ihrem Stil, in einer Pose die sie wollen, in einer Komposition die sie sich ausgesucht haben etc., trotzdem ist und bleibt es Fan Art xD Und was ist wenn jemand Püppchen selbst näht, häkelt oder bastelt die Charaktere einer Serie darstellen und die dann als Merch verkaufen? Das ist mindestens genauso viel Eigenleistung wie es Kleidung für Sims sind, wenn nicht sogar mehr xD Trotzdem fände ich das unverschämt wenn sie damit Geld verdienen würden das eigentlich dem Erfinder der Charaktere zusteht... Sie machen Geld aus dem geistigen Eigentum eines anderen indem sie Merch verkaufen der nur gekauft wird weil es eben Charaktere aus dieser Serie oder diesem Comic sind 🤷‍♂️ Wo ist das etwas anderes als Geld aus einem Spiel zu ziehen, das man nicht selbst entwickelt hat sondern für das man nur etwas extra dazu gemacht hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Rafaela und Birksche

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
Meinem Mann ist vorhin bei Reddit aufgefallen das EA jetzt gegen CC und Mods Ersteller vorgeht die sich Bezahlen lassen.
Auf ihrer Help Seite steht jetzt auch explizit das CC und Mods von Anfang an frei für alle sein sollen.
Klick
An sich ja keine schlechte Sache, aber die anderen Vorgaben finde ich schon etwas übertrieben 😵
Das ist ja der Hammer. Nach 20 Jahren positioniert sich EA zu Pay-Seiten. Geschwindigkeit ist keine Hexerei.
 
  • Danke
Reaktionen: Naike

bienchen83

Member
Registriert
März 2003
Alter
39
Ort
Baden-Württemberg
Geschlecht
w

Ich frage mich, ob EA sich davon erhofft, dass einige der Modder aufhören, damit der Qualitätsdruck auf EA nachlässt. Carl hat ja z.B. ganz schön gewettert, nachdem er Early Access für das Hochzeitspack hatte - und seine Mods sind nicht alle kostenlos.
 

Talja

Member
Registriert
März 2004
Geschlecht
w

Diejenigen, die ich unterstütze, werden es in Zukunft so machen, dass sie ihre 3D Modelle und Texturen auf ihrer Seite anbieten, ohne Bezug zu EA. Das gibt es ja bereits zuhauf auch ohne Sims. Diese kann man sich dann quasi privat umwandeln lassen oder selbst packages erstellen.
 

MONKEYINABOX

Member
Registriert
Dezember 2013
Geschlecht
w

Ich frage mich, ob EA sich davon erhofft, dass einige der Modder aufhören, damit der Qualitätsdruck auf EA nachlässt. Carl hat ja z.B. ganz schön gewettert, nachdem er Early Access für das Hochzeitspack hatte - und seine Mods sind nicht alle kostenlos.
Auf Reddit wurde ja gemunkelt, EA macht das, um von ihren eigentlichen Problemen mit den ganzen Bugs abzulenken. Scheint zu funktionieren. 😂
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Das ist ja der Hammer. Nach 20 Jahren positioniert sich EA zu Pay-Seiten. Geschwindigkeit ist keine Hexerei.
Das haben sie doch aber schon früher? SimGuru Drake hatte sich doch vor einigen Jahren auch schon geäußert. Damals hieß es auch schon, dass CC nicht dauerhaft hinter einer Paywall versteckt werden darf, sondern nach spätestens 21 Tagen kostenlos angeboten werden soll.
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
36
Ort
Dorsten
Geschlecht
?

sondern nach spätestens 21 Tagen kostenlos angeboten werden soll.
Ich habe mal was von maximal 14 Tage gelesen. :unsure:

Wahrscheinlich werden jetzt einige Ersteller aufhören da sie nichts mehr verdienen. Aber wer den Hals nicht voll kriegt der hat es auch nicht besser verdient und damit meine ich die die bei Patreon Preise von über 5 € haben und so jeden Monat locker über 10.000€ verdienen. Das hat für mich nichts mehr mit Spende zu tun, aber vielleicht bin ich da auch komisch.
Meine Seite ist für mich nen Hobby und Hobbys haben nun mal oft die Nebensache das sie Zeit fressen und kostspielige sind, aber ich habe mich dazu entschieden. Mir macht das Ganze spaß und das ist für mich die Hauptsache, mehr brauche ich nicht.
Als ich früher noch gemalt habe, habe ich meine Bilder verschenkt ... ich bin wohl wirklich komisch :lol:
 

Widget88

Member
Registriert
Juli 2015
Wahrscheinlich werden jetzt einige Ersteller aufhören da sie nichts mehr verdienen. Aber wer den Hals nicht voll kriegt der hat es auch nicht besser verdient und damit meine ich die die bei Patreon Preise von über 5 € haben und so jeden Monat locker über 10.000€ verdienen. Das hat für mich nichts mehr mit Spende zu tun, aber vielleicht bin ich da auch komisch.
Meine Seite ist für mich nen Hobby und Hobbys haben nun mal oft die Nebensache das sie Zeit fressen und kostspielige sind, aber ich habe mich dazu entschieden. Mir macht das Ganze spaß und das ist für mich die Hauptsache, mehr brauche ich nicht.
Als ich früher noch gemalt habe, habe ich meine Bilder verschenkt ... ich bin wohl wirklich komisch :lol:
@Sem Ich bin voll bei dir - so sehe ich das auch. Hobbys kosten oft Geld, aber mir macht meine Seite auch Spaß und das ist für mich die Hauptsache. Ich habe früher gestrickt und Pullover / Schals etc. verschenkt. @bienchen83 , dann sind wir schon mindestens 3 Komische hier. :lol:
 
  • Danke
Reaktionen: Sem

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

@Sem Ich bin voll bei dir - so sehe ich das auch. Hobbys kosten oft Geld, aber mir macht meine Seite auch Spaß und das ist für mich die Hauptsache. Ich habe früher gestrickt und Pullover / Schals etc. verschenkt. @bienchen83 , dann sind wir schon mindestens 3 Komische hier. :lol:
Vor allem macht man doch die Sachen in erster Linie für sich selber. Also zumindest war es bisher bei jedem Content den ich gemacht habe so und dann hab ich mir nur gesagt warum sollte ich das nur allein nutzen, gönn es den anderen auch und hab´s geteilt. Wenn es Auftragsarbeiten wären, da würde ich das dann schon anderes sehen, denn dann ist es ja nicht was ICH möchte, sondern eben der Auftraggeber.
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Ich habe mal was von maximal 14 Tage gelesen. :unsure:
SimsCommunity hat in diesem Artikel einen Screenshot von der Bekanntmachung. Darin ist von 2 bis 3 Wochen die Rede. (Und damals hat sie auch schon gesagt, dass sie gegen Paywall-Modder vorgehen, wenn sie ihnen gemeldet werden.)
Aber ist ja auch egal.

Ich finde die aktuelle Regelung tatsächlich sinnvoll. Spenden sind ja weiterhin erlaubt. Damit kann ja jeder Nutzer selbst entscheiden, ob er einmal etwas gibt oder vielleicht bei jedem Download. Und Ersteller, die sich ihre Mühe und Zeit wenigstens ein bisschen entlohnen lassen wollen, gehen auf diese Weise auch nicht leer aus. Klingt für mich nach einem fairen Kompromiss.

Worüber ich bei der aktuellen Bekanntmachung gestolpert bin, ist das hier:
EA schrieb:
We reserve the right to address any inappropriate Mods, including Mods that infringe the intellectual property or privacy rights of others, contain obscene, objectionable, or harmful content, jeopardize the integrity of The Sims 4 gameplay, or otherwise violate the EA User Agreement.
Ist das der Abschnitt, der teilweise so interpretiert wird, als würde EA uns in die Mods-Ordner schauen...? Ich sehe das nämlich irgendwie nicht.
 

BlackMoonFox

Member
Registriert
August 2021
Alter
29
Ort
Mond
Geschlecht
w

Das sagst du vermutlich nur weil du selbst keine Spiele entwickelst :) Was würden die CC Ersteller denn machen wenn es Sims nicht gäbe? Was würde man dann mit den Haaren und der Kleidung machen? Sie können die nur erstellen weil das Spiel selbst als Basis schon da ist. Gäbe es Sims 4 nicht, dann könnte man mit dem CC auch herzlich wenig anfangen. Sie bauen also auf etwas auf, was jemand anders entwickelt und erfunden hat. Klar sie erweitern es und ich finde auch, dass es eine Bereicherung für das Spiel ist. Trotzdem ist es im weitesten Sinne Fan Art. Dein Vergleich, dass sie etwas aus dem "Nichts" erstellen hängt da finde ich auch ganz schön nach. Weil das tun sie nicht mehr als es Zeichner von Fan Art machen. Oder erstellen sie die Sims die die Kleidung tragen auch selbst aus dem Nichts? Fan Art Zeichner zeichnen die Charaktere auf die gleiche Weise aus dem "Nichts" xD Die zeichnen ja keine Posen oder so ab, die schauen sich an wie der Charakter aussieht und zeichnen ihn in ihrem Stil, in einer Pose die sie wollen, in einer Komposition die sie sich ausgesucht haben etc., trotzdem ist und bleibt es Fan Art xD Und was ist wenn jemand Püppchen selbst näht, häkelt oder bastelt die Charaktere einer Serie darstellen und die dann als Merch verkaufen? Das ist mindestens genauso viel Eigenleistung wie es Kleidung für Sims sind, wenn nicht sogar mehr xD Trotzdem fände ich das unverschämt wenn sie damit Geld verdienen würden das eigentlich dem Erfinder der Charaktere zusteht... Sie machen Geld aus dem geistigen Eigentum eines anderen indem sie Merch verkaufen der nur gekauft wird weil es eben Charaktere aus dieser Serie oder diesem Comic sind 🤷‍♂️ Wo ist das etwas anderes als Geld aus einem Spiel zu ziehen, das man nicht selbst entwickelt hat sondern für das man nur etwas extra dazu gemacht hat?

Ich kann mich noch erinnern, dass ich mich vor Jahren hier mal geäußert habe, darüber das ich damals nix von Pay-CC hielt und da wurde ich ziemlich hart für kritisiert und da kamen unter anderem auch die Argumente, das die Leute da Zeit und Geld reinstecken. Das war ja dann auch der Grund warum ich diese Meinung nochmal überdacht hatte. Und mittlerweile versteh ich halt, wie gesagt, wenn Leute da Geld für wollen, was aber ja nicht heißt, daß es richtig ist. Bei nur der Möglichkeit aber nicht dem Muss zu spenden sehe ich persönlich das auch nicht so eng, weil man damit wie gesagt kein Produkt kauft sondern nur einer Person Geld gibt.

Und theoretisch könnten Leute einfach mit zb Blender einen Mesh erstellen und ne Textur dazu und das im Blender-Format verkaufen, damit Leute sich das selber wohin auch immer konvertieren können. Somit würde es sich nicht mehr direkt auf ein Spiel beziehen. Nur auf Blender. Wie es da aussieht mit verkaufen weiß ich nicht. Aber kann mir gut vorstellen das es erlaubt ist. Bei meinem Zeichenprogramm, Clip Studio, da gibt es zb die Assets was unter anderem auch 3D Meshes sind und da ist es erlaubt selbst erstellte Assets zu verkaufen. Gibt ja extra die Seite dafür auf die man auch vom Programm aus zugreifen kann.
Der Nachteil ist dann natürlich, daß nur technisch bewanderte Leute was davon haben. Ich wüsste zb nicht wie ich eine Blenderdatei in eine Packagedatei umwandle.
Aber so wäre es halt legal.

Vor allem macht man doch die Sachen in erster Linie für sich selber. Also zumindest war es bisher bei jedem Content den ich gemacht habe so und dann hab ich mir nur gesagt warum sollte ich das nur allein nutzen, gönn es den anderen auch und hab´s geteilt. Wenn es Auftragsarbeiten wären, da würde ich das dann schon anderes sehen, denn dann ist es ja nicht was ICH möchte, sondern eben der Auftraggeber.

Ja da liegt der Unterschied. Es ist was anderes ob ich ein Bild male und mir denke Och das finde ich so toll, das will ich kostenlos mit allen teilen oder ob jemand kommt und frech fragt "malst du mir mal das und das für umsonst" denn dann mache ich das ja nicht mehr für mich sondern investiere meine Freizeit um etwas für jemanden zu tun. Ich finde das sehr dreist einen Künstler sowas zu fragen. Man geht ja auch nicht zu einer Reinigungsfirma und fragt ob die mal umsonst die Wohnung putzen könnten.
Das bezieht sich jetzt nicht auf CC, da ist es ja nochmal etwas anders weil man da ja etwas erstellt das mit dem Produkt eines anderen benutzt wird.


Ich hoffe ich hab jetzt nix blödes geschrieben, es ist spät und die Schlaftablette kickt schon %)
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Vor allem macht man doch die Sachen in erster Linie für sich selber. Also zumindest war es bisher bei jedem Content den ich gemacht habe so und dann hab ich mir nur gesagt warum sollte ich das nur allein nutzen, gönn es den anderen auch und hab´s geteilt.
genauso gehts mir auch, alle frisuren, klamotten die ich mache sind zuallererst für meine sims, meist kommt zuerst der sim und dann die frisur passend zu ihm, wie ihr schon sagt es ist doch ein hobby an dem ich spass habe, sonst würde ich es doch gar nicht machen...sobald ich damit geld verdienen will kommt der zwang immer was neues raus zu hauen und schwupp dann ist die lust bei mir weg...ich hab mich schon lange über dieses pay-system aufgeregt, gabs zwar auch schon bei sims 3 aber ich finde bei sims 4 hat es echt überhand genommen, ich hab das gefühl dass wirklich fast jeder daran verdienen will, klar die modder wie deaderpool oder paulson die machen sachen, die viell. nicht jeder kann, oder sie waren einfach die ersten die was gemacht haben was viele user dringend haben wollten...aber guckt euch mal bei deaderpool die anzahl der patrons an: über 6000 und das x3 minimum monatlich...ganz ehrlich, das kriegt ganz bestimmt kein dev von EA gezahlt...verrückt!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Malve und Sem

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

@Nekooky : also, ich muss Deinen beiden Postings leider komplett und äußerst entschieden widersprechen. :) Vielleicht mal ein paar Worte dazu:

Also ich sehe da schon einen ganz großen Unterschied zwischen Geld für etwas bekommen was man als Fan zu einem bereits existierenden Produkt macht und Geld für etwas bekommen was man komplett selbst erstellt hat.
Ich erzähle jetzt mal von meinen Objekten - ich würde sagen, der Löwenanteil ist komplett selbst erstellt. Und zwar vom Mesh bis über die Textur. Die Rest basiert dann auch mal auf aus dem Spiel extrahierten Objekten, meist irgendein Request (Konvertierungen, Änderungen an Optik/Funktionalität, neue Recolors/Swatches etc., gelegentlich zusätzliche Objekte auf Basis existierender Objekte).

Jeder der selbst erstellten Meshes, jede der selbst erstellten Texturen sind ein Haufen Arbeit und haben NICHTS mit EA zu tun. Sie können komplett allein stehen - dass sie für eins (oder mehrere) Sims Spiele verfügbar gemacht werden, ist lediglich der letzte Schritt. Bei Sims 4 übrigens oft ein sehr peinvoller, weil die Resourcenstruktur und die CC Tools mehr als unzureichend sind.
Der Punkt ist, diesen Schritt könnte ich mir auch sparen. Denn:

Was würden die CC Ersteller denn machen wenn es Sims nicht gäbe? Was würde man dann mit den Haaren und der Kleidung machen?
Ich würde sie für ein anderes Spiel zur Verfügung stellen. Ich würde sie auf einer Plattform für Meshes oder für Game Assets verkaufen. Ich würde Sie für CAD-, Innenarchitektur oder sonstige Software zur Verfügung stellen. Oder, in meinem Fall:

Das sagst du vermutlich nur weil du selbst keine Spiele entwickelst :)
Ich verwende sie für mein eigenes Spiel. JEDES meiner selbst erstellten Objekte wird dort eingesetzt - natürlich nicht die Handvoll, die auf EA Objekten basieren. ;)
Viele meiner Objekte habe ich originär für MEIN Spiel erschaffen, und weil sie mir gefallen, stelle ich sie vorab auch für Sims zur Verfügung.

Sie können die nur erstellen weil das Spiel selbst als Basis schon da ist.
Nein. Ich brauche Sims nicht, um Objekte, Haare, Kleidung zu erstellen. Braucht kein CC-Ersteller.

Gäbe es Sims 4 nicht, dann könnte man mit dem CC auch herzlich wenig anfangen.
Nein, siehe oben. Es gibt mannigfaltige Verwendungen für Meshes und Texturen jedweder Art. Natürlich bräuchte niemand "CC" im Sims-Format, wenn es kein Sims gäbe, das stimmt natürlich. Aber wenn es kein Sims gäbe, gäbe es auch die Bereitstellung als "CC" im Sims Format gar nicht, dann gäbe es nur die Meshes und Texturen. Sicherlich weniger, weil weniger Leute auf die Idee kämen, eigene Meshes und Texturen zu erstellen, aber das eigentliche Herz jedes Objekts ist komplett unabhängig von Sims.

Kein 3D-Artist braucht Sims. Aber Sims braucht 3D-Artists.

(Um das nochmal klarzustellen: ich rede hier natürlich von CC in Form von neuen Objekten, Kleidung, Haaren etc.; allem, was Mesh- und/oder Texturbasiert ist. Das gilt natürlich nicht für Mods, die tatsächlich explizit für Sims auf Basis der Sims-Daten erstellt werden).

Sie bauen also auf etwas auf, was jemand anders entwickelt und erfunden hat.
Nein, auch das stimmt nicht. Jedes neue Objekt ist ein eigenständiges Werk. Und EA hat weder die Erstellung von 2D/3D Meshes entwickelt oder erfunden, noch UV-Mapping, noch Texturerstellung. Genau genommen baut EA bei der Herstellung ihrer Produkte auf diese Techniken auf, die jemand anders entwickelt und erfunden hat. ;)

Trotzdem ist es im weitesten Sinne Fan Art.
Auf keinen Fall. :D

Dein Vergleich, dass sie etwas aus dem "Nichts" erstellen hängt da finde ich auch ganz schön nach.
Warum? Wie gesagt, der weitaus größte meiner Teil Objekte ist aus dem "Nichts" entstanden. Vielleicht nicht aus dem Nichts - natürlich wird man durch irgendwas inspiriert, ein Bild, ein Gebäude, was auch immer.
EA ist allerdings in den seltensten Fällen eine Inspiration. :lol:

Oder erstellen sie die Sims die die Kleidung tragen auch selbst aus dem Nichts?
Ja und nein. Kleidung ist in der Tat geringfügig anders - auch Haare - weil sie dem Rigging und einigen anderen Besonderheiten der jeweiligen Sims Spiele entsprechen muss. Deshalb wird i.d.R. in diesem Fall auf einem Mesh auf dem Spiel aufgesetzt. Rein technisch gesehen wäre das aber nicht nötig, auch Haare und Kleidung könnte man komplett aus dem "Nichts" erstellen und dann das Rigging und Joints/Bones für jedes Spiel, in das man importieren möchte, nachziehen. Macht aber keiner, weil es eine Heidenarbeit ist.
Und der gesamte kreative Prozess - von der Form bis zur Texturierung - ist eben wieder komplett frei und muss gar nichts mit EA und Sims zu tun haben.

Und was ist wenn jemand Püppchen selbst näht, häkelt oder bastelt die Charaktere einer Serie darstellen und die dann als Merch verkaufen? Das ist mindestens genauso viel Eigenleistung wie es Kleidung für Sims sind, wenn nicht sogar mehr xD
Puh. Also, sorry, ich finde, es ist genau andersrum. :)

Sie machen Geld aus dem geistigen Eigentum eines anderen indem sie Merch verkaufen der nur gekauft wird weil es eben Charaktere aus dieser Serie oder diesem Comic sind
Nochmal: EA hat NICHTS mit meinen Objekten zu tun. Meine Objekte sind weder das geistige Eigentum von EA, noch hat EA irgendwas mit dem kreativen Prozess noch mit dem Entstehungsprozess zu tun.

Sorry, wenn das jetzt angebratzt klingt. :D

Aber nur mal so als Beispiel - ich habe vor Jahren eine Küche für mein Spiel entworfen, gemodelt und texturiert, alles in Handarbeit und nach eigenen Entwürfen, und sie dann für Sims 2 konvertiert und zur Verfügung gestellt, weil ich dachte, sie könnte den Spielern Freude machen.
Und jetzt bin ich - weil mich jemand darum gebeten hat - seit geschlagenen fünf Wochen (!) dran, diese Küche für Sims 4 verwendbar zu machen, weil Sims 4 für... ich sag mal... verantwortungsvoll erstellten Content ein einziger Graus ist.
Da reagiere ich grad etwas empfindlich, wenn gesagt wird, das sei ja nichts Eigenständiges und nur möglich, weil es EA gibt. Das fühlt sich nach einer kompletten Entwertung von vielen, vielen Stunden Arbeit an. :(
(Und, nebenbei, mein ganzer Content ist schon immer komplett free gewesen. :D)

Und ja, natürlich gibt es auch viele Ersteller, die einfach Meshes und Texturen aus dem Spiel extrahieren, das Ganze etwas verändern und dan re-importieren. Aber es gibt auch sehr viele andere CC-Ersteller, die so arbeiten wie ich.

Sorry, ist nicht böse gemeint. :) Aber das brannte mir jetzt einfach auf der Seele. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Meryane

Member
Registriert
Januar 2015
Geschlecht
W

Worüber ich bei der aktuellen Bekanntmachung gestolpert bin, ist das hier:

Ist das der Abschnitt, der teilweise so interpretiert wird, als würde EA uns in die Mods-Ordner schauen...? Ich sehe das nämlich irgendwie nicht.
Wenn ich nachher dran denke, schau ich mal ob ich den Thread finde wo sie sagen sie sperren Accounts die WW und sowas nutzen.
So und der Punkt ist - woher sollen sie wissen dass ich sowas nutze um mich zu sperren? Dann müssten sie ja irgendwie rein schauen. Ich glaube
das ist einfach der Gedankengang der dazu führt. Ich sehe das nicht, weil das wäre ein massiver Eingriff in die Privatsphäre (Datenschutz). Glaube
das kann sich auch EA nicht erlauben.
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
@Nekooky : also, ich muss Deinen beiden Postings leider komplett und äußerst entschieden widersprechen. :) Vielleicht mal ein paar Worte dazu:


Ich erzähle jetzt mal von meinen Objekten - ich würde sagen, der Löwenanteil ist komplett selbst erstellt. Und zwar vom Mesh bis über die Textur. Die Rest basiert dann auch mal auf aus dem Spiel extrahierten Objekten, meist irgendein Request (Konvertierungen, Änderungen an Optik/Funktionalität, neue Recolors/Swatches etc., gelegentlich zusätzliche Objekte auf Basis existierender Objekte).

Jeder der selbst erstellten Meshes, jede der selbst erstellten Texturen sind ein Haufen Arbeit und haben NICHTS mit EA zu tun. Sie können komplett allein stehen - dass sie für eins (oder mehrere) Sims Spiele verfügbar gemacht werden, ist lediglich der letzte Schritt. Bei Sims 4 übrigens oft ein sehr peinvoller, weil die Resourcenstruktur und die CC Tools mehr als unzureichend sind.
Der Punkt ist, diesen Schritt könnte ich mir auch sparen. Denn:


Ich würde sie für ein anderes Spiel zur Verfügung stellen. Ich würde sie auf einer Plattform für Meshes oder für Game Assets verkaufen. Ich würde Sie für CAD-, Innenarchitektur oder sonstige Software zur Verfügung stellen. Oder, in meinem Fall:


Ich verwende sie für mein eigenes Spiel. JEDES meiner selbst erstellten Objekte wird dort eingesetzt - natürlich nicht die Handvoll, die auf EA Objekten basieren. ;)
Viele meiner Objekte habe ich originär für MEIN Spiel erschaffen, und weil sie mir gefallen, stelle ich sie vorab auch für Sims zur Verfügung.


Nein. Ich brauche Sims nicht, um Objekte, Haare, Kleidung zu erstellen. Braucht kein CC-Ersteller.


Nein, siehe oben. Es gibt mannigfaltige Verwendungen für Meshes und Texturen jedweder Art. Natürlich bräuchte niemand "CC" im Sims-Format, wenn es kein Sims gäbe, das stimmt natürlich. Aber wenn es kein Sims gäbe, gäbe es auch die Bereitstellung als "CC" im Sims Format gar nicht, dann gäbe es nur die Meshes und Texturen. Sicherlich weniger, weil weniger Leute auf die Idee kämen, eigene Meshes und Texturen zu erstellen, aber das eigentliche Herz jedes Objekts ist komplett unabhängig von Sims.

Kein 3D-Artist braucht Sims. Aber Sims braucht 3D-Artists.

(Um das nochmal klarzustellen: ich rede hier natürlich von CC in Form von neuen Objekten, Kleidung, Haaren etc.; allem, was Mesh- und/oder Texturbasiert ist. Das gilt natürlich nicht für Mods, die tatsächlich explizit für Sims auf Basis der Sims-Daten erstellt werden).


Nein, auch das stimmt nicht. Jedes neue Objekt ist ein eigenständiges Werk. Und EA hat weder die Erstellung von 2D/3D Meshes entwickelt oder erfunden, noch UV-Mapping, noch Texturerstellung. Genau genommen baut EA bei der Herstellung ihrer Produkte auf diese Techniken auf, die jemand anders entwickelt und erfunden hat. ;)


Auf keinen Fall. :D


Warum? Wie gesagt, der weitaus größte meiner Teil Objekte ist aus dem "Nichts" entstanden. Vielleicht nicht aus dem Nichts - natürlich wird man durch irgendwas inspiriert, ein Bild, ein Gebäude, was auch immer.
EA ist allerdings in den seltensten Fällen eine Inspiration. :lol:


Ja und nein. Kleidung ist in der Tat geringfügig anders - auch Haare - weil sie dem Rigging und einigen anderen Besonderheiten der jeweiligen Sims Spiele entsprechen muss. Deshalb wird i.d.R. in diesem Fall auf einem Mesh auf dem Spiel aufgesetzt. Rein technisch gesehen wäre das aber nicht nötig, auch Haare und Kleidung könnte man komplett aus dem "Nichts" erstellen und dann das Rigging und Joints/Bones für jedes Spiel, in das man importieren möchte, nachziehen. Macht aber keiner, weil es eine Heidenarbeit ist.
Und der gesamte kreative Prozess - von der Form bis zur Texturierung - ist eben wieder komplett frei und muss gar nichts mit EA und Sims zu tun haben.


Puh. Also, sorry, ich finde, es ist genau andersrum. :)


Nochmal: EA hat NICHTS mit meinen Objekten zu tun. Meine Objekte sind weder das geistige Eigentum von EA, noch hat EA irgendwas mit dem kreativen Prozess noch mit dem Entstehungsprozess zu tun.

Sorry, wenn das jetzt angebratzt klingt. :D

Aber nur mal so als Beispiel - ich habe vor Jahren eine Küche für mein Spiel entworfen, gemodelt und texturiert, alles in Handarbeit und nach eigenen Entwürfen, und sie dann für Sims 2 konvertiert und zur Verfügung gestellt, weil ich dachte, sie könnte den Spielern Freude machen.
Und jetzt bin ich - weil mich jemand darum gebeten hat - seit geschlagenen fünf Wochen (!) dran, diese Küche für Sims 4 verwendbar zu machen, weil Sims 4 für... ich sag mal... verantwortungsvoll erstellten Content ein einziger Graus ist.
Da reagiere ich grad etwas empfindlich, wenn gesagt wird, das sei ja nichts Eigenständiges und nur möglich, weil es EA gibt. Das fühlt sich nach einer kompletten Entwertung von vielen, vielen Stunden Arbeit an. :(
(Und, nebenbei, mein ganzer Content ist schon immer komplett free gewesen. :D)

Und ja, natürlich gibt es auch viele Ersteller, die einfach Meshes und Texturen aus dem Spiel extrahieren, das Ganze etwas verändern und dan re-importieren. Aber es gibt auch sehr viele andere CC-Ersteller, die so arbeiten wie ich.

Sorry, ist nicht böse gemeint. :) Aber das brannte mir jetzt einfach auf der Seele. ;)
Liebe Julsfels, ich liebe deine Sachen, die du für Sims2 erstellt hast. Aber nun zu einigen Fragen: Niemand verwehrt dir, dass du 3-D-Models erstellst und mit entsprechender Textur auf entsprechenden Seiten anbietest und verkaufst. Das ist völlig legal, deine Arbeit, dein Geld. Davon gibt es hunderte Seiten, sehr viele der Ersteller auf diesen Seiten verschenken allerdings ihre Kreationen, ist jedem selbst überlassen. Nun zu deinen selbst erschaffenen 3-D-Models einschließlich Textur, die könnte dort jeder Simmer sich kaufen, runterladen und nun? Gar nicht für Sims tauglich, oder? Die müssen nämlich durch das Sims4-Studio oder den Work-Shop von TSR, dort auf ein entsprecchendes Objekt von EA geklont werden, um in Sims eingebracht werden zu können. Ach ja, du schriebst ja, du bräuchtest gar keine Objekte von EA? Bitte erkläre das mal genauer, dann wären viele Simmer glücklicher, die sich heute ein bestimmtes CC-Objekt kaufen und dann feststellen, dass sie noch ein entsprechendes Addon von EA kaufem müssen, weil sie das erforderliche Original-Objekt auf dem das CC-Objekt gekont wurde, noch nicht im Spiel haben. Diese Frage bewegt wahrscheinlich nicht nur mich.
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Wenn ich nachher dran denke, schau ich mal ob ich den Thread finde wo sie sagen sie sperren Accounts die WW und sowas nutzen.
So und der Punkt ist - woher sollen sie wissen dass ich sowas nutze um mich zu sperren? Dann müssten sie ja irgendwie rein schauen. Ich glaube
das ist einfach der Gedankengang der dazu führt. Ich sehe das nicht, weil das wäre ein massiver Eingriff in die Privatsphäre (Datenschutz). Glaube
das kann sich auch EA nicht erlauben.
Oja bitte such das mal raus, will das mal einem Anwalt vorlegen. Bei nem MMO ist das ja noch in Ordnung wenn man gebannt wird, wenn man spezielle Mods die Vorteile bringen nutzt. Aber Sims ist ja ein Singlespiel. Aber andererseits muss man halt auch bedenken das einem das Spiel nicht gehört, sondern man nur ein Nutzungsrecht hat. Aber wiegesagt ich würd das gern einem Anwalt mal zukommen lassen.
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

@Rafaela Na, sie schreibt doch, dass es im letzten Schritt für die Sims Verfügbar gemacht wird, was sie ABER nicht muss!! Da sie es auch für ihr eigenes (selbst programmiertes) Spiel nutzen kann.
Und sie schreibt auch, dass es eine Handvoll Objekte gibt, die auf EA basieren.
Und ernsthaft, ist es dir wirklich schon mal passiert, dass du dir ein Objekt gekauft hast, dass du dann nicht nutzen konntest??
Also mir nicht. 1. sind fast alle Objekte basegametauglich 2. steht es immer dabei.
Merkwürdige Art, zu argumentieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

@julsfels Ich sehe schon was du meinst und wenn du die Objekte nicht für Sims 4 anbietest finde ich es auch vollkommen in Ordnung Geld dafür zu verlangen xD Ich hab auch schon 3D Stuff selbst modelliert und texturiert und ich weiß natürlich wie viel Arbeit das ist (Ja der Vergleich mit dem Püppchen nähen war echt nicht so gut was den Arbeitsaufwand angeht, ich gebs zu :lol:), trotzdem bin ich der Meinung, dass sobald du es für Sims 4 anbietest, du für diese Version kein Geld mehr verlangen kannst weil diese Version dann eben nicht mehr für dein Spiel oder einen extra Assetshop ist bei dem das explizit erwünscht ist. Und das macht für mich einen Unterschied. Klar ist es dann nicht weniger Arbeit gewesen oder weniger wert aber es ist dann eben in einem Spiel das ein anderer gemacht hat und mit dem ein anderer Geld verdienen möchte. Und ich meine damit jetzt nicht, dass du das Objekt an sich nicht mehr für Geld anbieten solltest xD Ich meine nur dass ich es echt schwierig finde die für Sims 4 konvertierte Version zu verkaufen xD Ich finde das ist eine komische Ansicht... wenn ich ein Spiel mache und jemand möchte unbedingt daran mitarbeiten aber ich möchte diese Person nicht einstellen, dann hat die trotzdem kein Recht einfach selbst Dinge für mein Spiel zu erstellen und Geld dafür zu verlangen?! xD
Ich meine das übrigens auch nicht böse und ich verstehe schon was du meinst und kann auch nachvollziehen, dass mein Post dich verärgert hat. Ich finde im Grunde auch, dass EA mehr als genug Geld hat und sich da nicht so anstellen muss xD Sie zocken ihre Kunden sowieso ab aber darum gehts nicht. Wenn man es bei EA erlaubt, muss man es bei allen anderen Spielern auch erlauben weil es sonst heuchlerisch ist finde ich. Und ich persönlich wäre stinksauer wenn ich ein Spiel als Indieentwickler auf den Markt bringe und Fans fangen dann an mit selbst erstellten Assets Geld mit meinem Spiel zu verdienen, während ich selbst am Hungertuch nage und mich versuchen muss über Wasser zu halten und um jeden Cent den ich mit meinem Spiel verdiene kämpfen muss xD

@BlackMoonFox Von Spenden hab ich ja gar nicht geredet. Ich finde es absolut ok sich Spenden geben zu lassen oder so, solange "Spenden" nicht bedeuten, dass man es nur bekommt wenn man spendet. Weil dann sind es keine Spenden sondern Bezahlung xD
 
  • Danke
Reaktionen: julsfels

Meryane

Member
Registriert
Januar 2015
Geschlecht
W

Oja bitte such das mal raus, will das mal einem Anwalt vorlegen. Bei nem MMO ist das ja noch in Ordnung wenn man gebannt wird, wenn man spezielle Mods die Vorteile bringen nutzt. Aber Sims ist ja ein Singlespiel. Aber andererseits muss man halt auch bedenken das einem das Spiel nicht gehört, sondern man nur ein Nutzungsrecht hat. Aber wiegesagt ich würd das gern einem Anwalt mal zukommen lassen.
Ich weiß jetzt nicht ob der Tweet gelöscht wurde, auf den sie da geantwortet haben, aber zumindest das kann man noch nach lesen.
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi und AmyD

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
@Rafaela Na, sie schreibt doch, dass es im letzten Schritt für die Sims Verfügbar gemacht wird, was sie ABER nicht muss!! Da sie es auch für ihr eigenes (selbst programmiertes) Spiel nutzen kann.
Und sie schreibt auch, dass es eine Handvoll Objekte gibt, die auf EA basieren.
Und ernsthaft, ist es dir wirklich schon mal passiert, dass du dir ein Objekt gekauft hast, dass du dann nicht nutzen konntest??
Also mir nicht. 1. sind fast alle Objekte basegametauglich 2. steht es immer dabei.
Merkwürdige Art, zu argumentieren.
Was Dir oder mir passiert oder nicht passiert, spielt keine Rolle. Vielen Simmer dürfte es aber passiert sein, weil sie vielleicht gar nicht wissen, wie Objekte funktionieren. Und Du schreibst selbst, fast alle Objekte sind basegametauglich. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass es auch anderen CC gibt, der auf ein Addon basiert. Aber eine Basis, nämlich die Originalobjekte von EA, braucht jeder CC. Keine Ahnung, warum Dir meine Argumente merkwürdig vorkommen.
 

Rafaela

Member
Registriert
April 2013
@Nekooky : also, ich muss Deinen beiden Postings leider komplett und äußerst entschieden widersprechen. :) Vielleicht mal ein paar Worte dazu:


Ich erzähle jetzt mal von meinen Objekten - ich würde sagen, der Löwenanteil ist komplett selbst erstellt. Und zwar vom Mesh bis über die Textur. Die Rest basiert dann auch mal auf aus dem Spiel extrahierten Objekten, meist irgendein Request (Konvertierungen, Änderungen an Optik/Funktionalität, neue Recolors/Swatches etc., gelegentlich zusätzliche Objekte auf Basis existierender Objekte).

Jeder der selbst erstellten Meshes, jede der selbst erstellten Texturen sind ein Haufen Arbeit und haben NICHTS mit EA zu tun. Sie können komplett allein stehen - dass sie für eins (oder mehrere) Sims Spiele verfügbar gemacht werden, ist lediglich der letzte Schritt. Bei Sims 4 übrigens oft ein sehr peinvoller, weil die Resourcenstruktur und die CC Tools mehr als unzureichend sind.
Der Punkt ist, diesen Schritt könnte ich mir auch sparen. Denn:


Ich würde sie für ein anderes Spiel zur Verfügung stellen. Ich würde sie auf einer Plattform für Meshes oder für Game Assets verkaufen. Ich würde Sie für CAD-, Innenarchitektur oder sonstige Software zur Verfügung stellen. Oder, in meinem Fall:


Ich verwende sie für mein eigenes Spiel. JEDES meiner selbst erstellten Objekte wird dort eingesetzt - natürlich nicht die Handvoll, die auf EA Objekten basieren. ;)
Viele meiner Objekte habe ich originär für MEIN Spiel erschaffen, und weil sie mir gefallen, stelle ich sie vorab auch für Sims zur Verfügung.


Nein. Ich brauche Sims nicht, um Objekte, Haare, Kleidung zu erstellen. Braucht kein CC-Ersteller.


Nein, siehe oben. Es gibt mannigfaltige Verwendungen für Meshes und Texturen jedweder Art. Natürlich bräuchte niemand "CC" im Sims-Format, wenn es kein Sims gäbe, das stimmt natürlich. Aber wenn es kein Sims gäbe, gäbe es auch die Bereitstellung als "CC" im Sims Format gar nicht, dann gäbe es nur die Meshes und Texturen. Sicherlich weniger, weil weniger Leute auf die Idee kämen, eigene Meshes und Texturen zu erstellen, aber das eigentliche Herz jedes Objekts ist komplett unabhängig von Sims.

Kein 3D-Artist braucht Sims. Aber Sims braucht 3D-Artists.

(Um das nochmal klarzustellen: ich rede hier natürlich von CC in Form von neuen Objekten, Kleidung, Haaren etc.; allem, was Mesh- und/oder Texturbasiert ist. Das gilt natürlich nicht für Mods, die tatsächlich explizit für Sims auf Basis der Sims-Daten erstellt werden).


Nein, auch das stimmt nicht. Jedes neue Objekt ist ein eigenständiges Werk. Und EA hat weder die Erstellung von 2D/3D Meshes entwickelt oder erfunden, noch UV-Mapping, noch Texturerstellung. Genau genommen baut EA bei der Herstellung ihrer Produkte auf diese Techniken auf, die jemand anders entwickelt und erfunden hat. ;)


Auf keinen Fall. :D


Warum? Wie gesagt, der weitaus größte meiner Teil Objekte ist aus dem "Nichts" entstanden. Vielleicht nicht aus dem Nichts - natürlich wird man durch irgendwas inspiriert, ein Bild, ein Gebäude, was auch immer.
EA ist allerdings in den seltensten Fällen eine Inspiration. :lol:


Ja und nein. Kleidung ist in der Tat geringfügig anders - auch Haare - weil sie dem Rigging und einigen anderen Besonderheiten der jeweiligen Sims Spiele entsprechen muss. Deshalb wird i.d.R. in diesem Fall auf einem Mesh auf dem Spiel aufgesetzt. Rein technisch gesehen wäre das aber nicht nötig, auch Haare und Kleidung könnte man komplett aus dem "Nichts" erstellen und dann das Rigging und Joints/Bones für jedes Spiel, in das man importieren möchte, nachziehen. Macht aber keiner, weil es eine Heidenarbeit ist.
Und der gesamte kreative Prozess - von der Form bis zur Texturierung - ist eben wieder komplett frei und muss gar nichts mit EA und Sims zu tun haben.


Puh. Also, sorry, ich finde, es ist genau andersrum. :)


Nochmal: EA hat NICHTS mit meinen Objekten zu tun. Meine Objekte sind weder das geistige Eigentum von EA, noch hat EA irgendwas mit dem kreativen Prozess noch mit dem Entstehungsprozess zu tun.

Sorry, wenn das jetzt angebratzt klingt. :D

Aber nur mal so als Beispiel - ich habe vor Jahren eine Küche für mein Spiel entworfen, gemodelt und texturiert, alles in Handarbeit und nach eigenen Entwürfen, und sie dann für Sims 2 konvertiert und zur Verfügung gestellt, weil ich dachte, sie könnte den Spielern Freude machen.
Und jetzt bin ich - weil mich jemand darum gebeten hat - seit geschlagenen fünf Wochen (!) dran, diese Küche für Sims 4 verwendbar zu machen, weil Sims 4 für... ich sag mal... verantwortungsvoll erstellten Content ein einziger Graus ist.
Da reagiere ich grad etwas empfindlich, wenn gesagt wird, das sei ja nichts Eigenständiges und nur möglich, weil es EA gibt. Das fühlt sich nach einer kompletten Entwertung von vielen, vielen Stunden Arbeit an. :(
(Und, nebenbei, mein ganzer Content ist schon immer komplett free gewesen. :D)

Und ja, natürlich gibt es auch viele Ersteller, die einfach Meshes und Texturen aus dem Spiel extrahieren, das Ganze etwas verändern und dan re-importieren. Aber es gibt auch sehr viele andere CC-Ersteller, die so arbeiten wie ich.

Sorry, ist nicht böse gemeint. :) Aber das brannte mir jetzt einfach auf der Seele. ;)
Liebe Julsfels, ich liebe deine Sachen, die du für Sims2 erstellt hast. Aber nun zu einigen Fragen: Niemand verwehrt dir, dass du 3-D-Models erstellst und mit entsprechender Textur auf entsprechenden Seiten anbietest und verkaufst. Das ist völlig legal, deine Arbeit, dein Geld. Davon gibt es hunderte Seiten, sehr viele der Ersteller auf diesen Seiten verschenken allerdings ihre Kreationen, ist jedem selbst überlassen. Nun zu deinen selbst erschaffenen 3-D-Models einschließlich Textur, die könnte dort jeder Simmer sich kaufen, runterladen und nun? Gar nicht für Sims tauglich, oder? Die müssen nämlich durch das Sims4-Studio oder den Work-Shop von TSR, dort auf ein entsprecchendes Objekt von EA geklont werden, um in Sims eingebracht werden zu können. Ach ja, du schriebst ja, du bräuchtest gar keine Objekte von EA? Bitte erkläre das mal genauer, dann wären viele Simmer glücklicher, die sich heute ein bestimmtes CC-Objekt kaufen und dann feststellen, dass sie noch ein entsprechendes Addon von EA kaufem müssen, weil sie das erforderliche Original-Objekt auf dem das CC-Objekt gekont wurde, noch nicht im Spiel haben. Diese Frage bewegt wahrscheinlich nicht nur mich.
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Ich weiß jetzt nicht ob der Tweet gelöscht wurde, auf den sie da geantwortet haben, aber zumindest das kann man noch nach lesen.
Danke. Ich hab mal die Kanzlei WBS über Insta gefragt, mal schaun ob ne Antwort kommt.
 

Sem

Member
Registriert
Dezember 2013
Alter
36
Ort
Dorsten
Geschlecht
?

@AmyD was ich dir auch sagen kann ist das es schon Leute gab die wegen WW gesperrt wurden.
Wie genau EA das herausfindet fraglich, eventuell mit der Klausel Nutzerdaten Teilen :unsure: ich möchte ehrlich nicht wissen wie viele diese Option aktiv haben.
Vielleicht haben sie aber auch irgendwo in ihren Kilometer langen AGB drinnen stehen das sie sich das Recht bei verdächtigen Aktivitäten nehmen den PC des Users nach "Schadsoftware" zu durchsuchen.
Mich stört es jetzt nicht wirklich, sollen sie doch gucken was ich auf meinem PC habe, erstens nutze ich WW nicht und zweitens weis Blizzard doch auch schon was ich auf meinem PC habe 😅
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten