Verlosung Erste Outfits-Kit

Thalassa

Member
Registriert
Juni 2007
Nein, das verstehst Du vollkommen falsch. Du setzt eine Korrealition des zweiten Satzes zum ersten, die nicht vorhanden ist und die auch gar nicht dort steht.
Ich kann die hier geschilderten Gefühle verstehen und nachempfinden. Punkt. Und gleichzeitig bedaure ich, dass Gönnen können immer weniger zu werden scheint.
Ah, du hast also ein ganz neues Thema angefangen, das nichts mit dem aktuellen Diskussionsthema zu tun hatte? Das habe ich tatsächlich nicht mitbekommen. 😅 Ich ging davon aus, dass die Sätze im gleichen Abschnitt zusammenhängen, aber da war ich natürlich zu voreilig. (Ist jedoch immer noch nicht ganz das, was ich meinte, denn mir ging es wirklich um gegenteilige Gefühle zur gleichen Sache, die gleichzeitig empfunden werden, so was wie dein Mörderbeispiel unten. Es ging mir nicht um Gefühle ohne jeden Zusammenhang. Dass man die gleichzeitig empfinden kann, ist nicht weiter überraschend, denke ich. :))

Das neue Thema ist natürlich auch interessant. Gibt es da eigentlich repräsentative Umfragen dazu? Wenn ich nämlich alte Bücher lese (also tatsächlich Bücher, die vor ein-, zweihundert Jahren geschrieben wurden, nicht einfach historische Romane), habe ich den Eindruck, dass sich an der Gesellschaft nicht viel geändert hat, was Neid, Missgunst und so weiter angeht.

Ich kann verstehen, was in der Kindheit eines Serienmörders zu seinen Taten geführt hat, deswegen vielleicht sogar so etwas wie Mtleid mit ihm haben, UND gleichzeitig seine Taten verabscheuenswert finden und sie auf das Schärfste ablehnen.
Ja, genau so was meinte ich.
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten