Spekulationsthread - Die Zukunft der Sims Reihe - Project Rene

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Dann müsste EA ja aus seinen Fehlern gelernt haben und mal auf die Stimmen aus der Community hören UND diese beherzigen.

EA hat schon zigmal auf die community gehört, das fing gleich nach erscheinen an und ich rede jetzt gar nicht davon, dass sie geister, stammbäume und pools recht schnell nachgereicht haben, also z.b. musste man bei vielen karrieren um ins nächste level zu kommen mit anderen sims agieren...was weiss ich befreunde dich mit 3 sims oder so in der art, nach lautem murren wurde es aus den karrieren genommen, dann hiess es: was? es gibt keine richtigen kollegen? also wurden vorhandenen sims berufe gegeben, dann hiess es: wah jetzt haben so viele sims schon einen beruf! ( klar, wo sollen sonst echte kollegen herkommen) also hat man es wieder runter gefahren, so dass nur noch wenige sims berufe hatten...weiter hat man das gesamte culling bearbeitet, das war ein dringender wunsch der community...wir wollten hochbetten, es kamen hochbetten, wir wollten ein geländetool, es kam ein geländetool undund....und jedesmal wenn ein wunsch erhört und umgesetzt wird heisst es kurz danach: endlich hören sie mal auf uns!...nur das dauert nie lange und schon gehts wieder los: EA hört ja nicht auf die community
 
  • Danke
Reaktionen: Dijula und Froitsch

Tiffy14

Member
Registriert
September 2004
Ort
Hamburg
Geschlecht
w

Ich finde schon, dass auf uns gehört wird. Leider ist dann oft die Umsetzung etwas fragwürdig oder bugbehaftet. Grade bei den letzten Packs haben sie sich nicht oft mit Ruhm bekleckert. Hochzeitspack war heissgewünscht, Umsetzung eine Katastrophe - wenn auch schöne neue Welt und gute CAS- und BB-Objekte. Ähnliches beim Highschool Pack. Gute Ansätze, aber Wunsch/Angstsystem ein Totalausfall und Gameplay auch nicht so der Knaller. In letzter Zeit ist oft das Gameplay sehr mager oder nur eingeschränkt nutzbar. Und das ist schade, denn für mich ist Sims halt kein Bausimulator, sondern immer noch ne Lebenssimulation.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ich finde schon, dass auf uns gehört wird. Leider ist dann oft die Umsetzung etwas fragwürdig oder bugbehaftet. Grade bei den letzten Packs haben sie sich nicht oft mit Ruhm bekleckert. Hochzeitspack war heissgewünscht, Umsetzung eine Katastrophe - wenn auch schöne neue Welt und gute CAS- und BB-Objekte. Ähnliches beim Highschool Pack. Gute Ansätze, aber Wunsch/Angstsystem ein Totalausfall und Gameplay auch nicht so der Knaller. In letzter Zeit ist oft das Gameplay sehr mager oder nur eingeschränkt nutzbar. Und das ist schade, denn für mich ist Sims halt kein Bausimulator, sondern immer noch ne Lebenssimulation.
ja stimmt was du sagst,... hat aber nichts mit: "EA hört nie auf die community" zu tun...aber das scheint so ein gängiger frame zu sein den einige im kopf haben und dann ist das auch so, egal wie es in der realität aussieht
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

EA hat schon zigmal auf die community gehört, das fing gleich nach erscheinen an und ich rede jetzt gar nicht davon, dass sie geister, stammbäume und pools recht schnell nachgereicht haben, also z.b. musste man bei vielen karrieren um ins nächste level zu kommen mit anderen sims agieren...was weiss ich befreunde dich mit 3 sims oder so in der art, nach lautem murren wurde es aus den karrieren genommen, dann hiess es: was? es gibt keine richtigen kollegen? also wurden vorhandenen sims berufe gegeben, dann hiess es: wah jetzt haben so viele sims schon einen beruf! ( klar, wo sollen sonst echte kollegen herkommen) also hat man es wieder runter gefahren, so dass nur noch wenige sims berufe hatten...weiter hat man das gesamte culling bearbeitet, das war ein dringender wunsch der community...wir wollten hochbetten, es kamen hochbetten, wir wollten ein geländetool, es kam ein geländetool undund....und jedesmal wenn ein wunsch erhört und umgesetzt wird heisst es kurz danach: endlich hören sie mal auf uns!...nur das dauert nie lange und schon gehts wieder los: EA hört ja nicht auf die community
Jein, hier stimme ich nur teilweise zu.

Gerade die ersten Punkte: Geister, Stammbäume, Pools - und ich zähle auch KK dazu - gehören bei Sims seit Teil 2 ins Grundspiel. Ich bezweifle ernsthaft, dass wir diese Dinge der unermesslichen Güte von EA zu verdanken haben, sondern dass diese Sachen eh fürs Spiel geplant und zum Release einfach noch nicht fertig waren - d. h.: Ich vermute, das Grundspiel war zum Release tatsächlich noch unfertig.

Bei vielen anderen Dingen, die du auch erwähnst, sehe ich es ähnlich und man bemüht sich, uns entgegen zu kommen. Teilweise werden dabei sogar alte Regeln umgeworfen. Dazu gehören für mich die maximale Simanzahl wegen der Performance und die damit verbundene Culling-Überarbeitung oder auch die runden Wände, die ja nicht ganz so ideal funktionieren (vermutlich weil's halt aus technischen Gründen nicht besser geht).
 
  • Danke
Reaktionen: Malve

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

gerade die ersten Punkte: Geister, Stammbäume, Pools - und ich zähle auch KK dazu - gehören bei Sims seit Teil 2 ins Grundspiel.
genau deshalb hab ich diese sachen ja nicht als beispiel genommen...viell. hätte ich noch schreiben sollen, dass die eh ins grundspiel gehören...aber ich dachte, weil ich sie ausgenommen habe, versteht man das auch so ;-)

übrigens die neuen nachbarschaftsgeschichten gehören auch zu meiner aufzählung was sie alles gemacht haben, weil wir es verlangten, auch diese modularen treppen, oder wie sich das nennt, ich denke das soll ein ersatz für die wendeltreppen gewesen sein, weil ich immer noch glaube dass wendeltreppen aus mehreren gründen nicht machbar sind...ehrlich, dieser standardsatz: EA hört nicht auf die community, ich kann ihn nicht mehr hören/lesen...tut mir leid😞 *hier fehlt jetzt ein schulterzuck-smiley*
 
  • Danke
Reaktionen: Dijula, Kuroi und Sem

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Ich habe ja nicht gesagt, dass EA nie auf die Community hört. 😉

Aber sie lassen sich mit vielen Dingen sehr sehr viel Zeit und oft ist die Umsetzung dann auch eher schlecht als recht. (Ich meine, allein 2 (!) Jahre für Kleinkinder? Wer bei EA hat bitte gedacht, dass jemand ein Sims ohne Kleinkinder gut finden würde? Und 8 Jahre für bessere Babys?)

Ich liebe dieses Spiel wirklich. Nur werde ich EA sicherlich nicht dafür feiern, dass sie irgendwelche Sachen X Jahre nach Veröffentlichung nachreichen, NACHDEM sie gemerkt haben, dass ihre abgespeckten oder verbugten Ideen nicht gut angekommen sind. Für mich hat das eher was von Schadensbegrenzung, als von „auf die Community hören.“ 🙃
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Das habe ich tatsächlich falsch verstanden, wie's aussieht.
schon das 2.mal reden wir aneinander vorbei, also wirklich was ist denn los mit uns :lol:

@youkai es ist doch nicht so, dass sie krabbelbabys von anfang an im sinn hatten oder dass die leute sich seit 8 jahren krabbelbabys wünschen, für mich ist es ein total schönes geschenk...
und dass es am anfang keine kks gab wurde doch erklärt, sie sind einfach in totalen verzug mit dem erscheinen des spiel gekommen, haben geguckt: welche alterstufe wird am kürzesten gespielt, die kks ! natürlich war das blöd die erstmal wegzulassen...für mich war es aber glück im unglück, hätten sie die kks noch kurz zurechtgeschustert wären die bestimmt nicht so toll geworden wie sie jetzt sind...und da sims 4 nicht nur 4 jahre laufen sollte - wie die vorgänger - finde ich 2 jahre programmierzeit nicht schlimm, im gegenteil sie haben sich wirklich mühe mit den toddlern gegeben...2017 war mein 1. enkelkind so um die 2 jahre, ich konnte also richtig gut vergleichen, manche bewegungen und reaktionen der kleinen haben sie eins zu eins hingekriegt... :Love:

mist, man kann nicht zitieren wenn man schon einmal aus dem post raus war, warum ist das eigentlich so? naja...
jedenfalls viele meiner beispiele die ich oben genannt hatte, haben keine jahre gedauert bis sie umgesetzt wurden, sondern kamen sofort! und z.b. das culling vom kopf auf die füsse zu stellen dauert nunmal...die ewig gleichen behauptungen finde ich einfach nur ungerecht...meine güte, wenn ihnen die community so egal wäre, warum geben sie uns dann so viele kostenlose erweiterungen? wenn keine krabbelbabys angekündigt worden wären, würde doch nicht einer weniger das spiel, bzw. die packs kaufen...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Froitsch

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Also ehrlich, ich finde, das Sims 4 eine sehr abgespeckte Version von den Vorgängern ist. Was war bei den S2 an Interaktionen alles möglich! Und wenn ich an die Uni von 2+3 denke und mir nun die 4er Uni anschaue, die kaum jemand mag. Ganz schlimm finde ich auch die Sachen zum Sammeln, verglichen mit den 3ern. Ich war bei Landhausleben so bitter enttäuscht. 3 Sammelobjekte (Pflanzen) in einem Areal.

Gut, das war nicht explizit das Thema hier, aber bei dir @Birksche, hört sich das so an, als würde sich EA für uns ein Bein rausreißen. Das _fühle_ ich leider nicht.
Kann natürlich sein, dass bei mir ( und vielen anderen?) der Frust über die vielen halben Sachen dazu führt, dass man sich gar nicht mehr richtig freuen kann und alles nur noch mit Vorsicht und Skepsis betrachtet.
Krabbelbabys schön und gut - wenn es denn so wird, wie wir uns das denken. Es tut mir leid (das tut es mir wirklich, es schmerzt mich ganz ehrlich), aber ich vertraue EA nicht mehr. Vertrauen im Sinne davon, dass ich das bekomme, was ich von früher gewohnt bin. Ich bin gar kein skeptischer Mensch, aber inzwischen sitze ich da und denke nur: Na, mal abwarten,

Und da rede ich nicht mal von den ganzen Bugs.

Ich würde mich so gerne einfach mal wieder richtig freuen, weil EA im Vorfeld an alles gedacht hat. 😑
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

@Orkney ich konnte mit sims 2 nicht warm werden aus vielen gründen, und überhaupt bin ja erst 2011 eingestiegen, also häng ich nicht so wie viele an diesem sims 2, sims 3 hab ich geliebt, trotzdem empfand ich die sims eigentlich zu steif, ...was ich aber mit erstaunen bemerkt habe als sims 4 raus war, wie sims 3 auf einmal in den himmel gehoben wurde, wo ich doch vorher in sämtlichen foren gelesen hatte wie sehr da geschimpft wurde, das beamen in autos, die vielen rabbits usw, wie verzweifelt viele waren das spiel überhaupt erstmal ans laufen zu kriegen...sims 4 galt von anfang an als rückschritt, das wort des jahres 2014 :lol: ja und irgendwie hat sich das nie geändert, da kann kommen was will, sims 4 ist nix *punkt*
ich glaube eher kein simsteil wird die gleiche begeisterung auslösen wie damals die ersten 2 teile...es war eben alles neu, vergleiche gabs keine...ich schwärme selbst noch heute von meinem allerersten PC-spiel, das war in den 90ern, auf windows 98, glaub ich...meine güte ich konnte nur noch in leveln denken..:giggle:.würde ich heute einen weiteren teil von diesem spiel in die finger kriegen wäre ich bestimmt nicht mehr so gehyped wie damals...es nutzt sich halt alles ab

Ich würde mich so gerne einfach mal wieder richtig freuen, weil EA im Vorfeld an alles gedacht hat. 😑
ja aber wie sollen sie das denn machen, da müssten sie ja so ungefähr jeden einzelnen spieler vorher interviewen und dann alle wünsche jedes einzelnen berücksichtigen

sims 4 ist in meinen augen ein gutes spiel, ja es gibt bugs, sims 3 hatte bugs, ich könnte mir vorstellen, dass sims 2 auch bugs hatte?;-)
 
  • Danke
Reaktionen: Froitsch

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

schon das 2.mal reden wir aneinander vorbei, also wirklich was ist denn los mit uns :lol:
Ich glaube, das liegt an mir. 😅 Ich schaue hier immer nur zwischendurch kurz rein und lese manches wahrscheinlich einfach nicht genau genug.

Birksche schrieb:
was ich aber mit erstaunen bemerkt habe als sims 4 raus war, wie sims 3 auf einmal in den himmel gehoben wurde, wo ich doch vorher in sämtlichen foren gelesen hatte wie sehr da geschimpft wurde, das beamen in autos, die vielen rabbits usw, wie verzweifelt viele waren das spiel überhaupt erstmal ans laufen zu kriegen...
Tja, man weiß halt oft erst zu schätzen, was man hatte, wenn es dann nicht mehr da ist... 😇 😋

Nee, aber ehrlich: Zu Sims 3 kann ich persönlich eh kaum was sagen, weil ich es ja bisher noch nie gespielt habe. Ausgehend von den Eindrücken, die ich damals dazu in der Community gesammelt habe, kommt mir das Spiel aber tatsächlich auch sehr buggy vor.

Bei Sims 2 hatte ich nie Grund zu meckern. Das lief bei mir immer zuverlässig trotz Tonnen an CC und einigen Mods. (Mein Spiel war damals wirklich extrem zugemüllt. 😄) Das "Schlimmste", woran ich mich spontan erinnere, waren kleinere Jumpingbugs, die allerdings auch nur sehr selten vorkamen.

Birksche schrieb:
ich könnte mir vorstellen, dass sims 2 auch bugs hatte?.
Joah, wie gesagt: Kann ich aus meiner Erfahrung heraus absolut nicht bestätigen - schon gar nicht auf dem Niveau, das ich bei Sims 4 erlebe. Das Spiel lief so, wie man es erwartet. Es gab für mich keine Gameplay-beeinträchtigenden Bugs und einfach generell nichts, was meinen Spielfluss und die Immersion irgendwie gestört hätte. Ich konnte einfach spielen, wie ich wollte und mich stundenlang darin verlieren.

Bei Sims 4 dagegen muss ich sowohl im Livemodus als auch im Baumodus ständig kreative Problemlösung betreiben, immer schon im Hinterkopf haben, an welchen Stellen es wahrscheinlich Bugs geben wird, damit ich die durch meine Art zu spielen oder zu bauen irgendwie umgehen oder zumindest kompensieren kann. Ich muss quasi um Bugs "herumspielen" wie bei einem verrückten Slalom. Und ich muss mich ständig dazu ermahnen, Fehler zu ignorieren, damit's doch noch irgendwie Spaß macht. Und das alles stresst und frustriert mich - da bin ich ehrlich. Und ein Spiel sollte einen weder stressen noch frustrieren - eher im Gegenteil.

Das einzige Feature, das für mich in Sims 4 zur Zeit zuverlässig und ohne Stress funktioniert, ist der CAS. Deswegen bin ich momenten - wenn ich im Spiel bin - hauptsächlich mit dem Basteln von Sims beschäftigt. Darin kann ich mich fast wieder so verlieren wie früher bei Sims 2. (Ist halt nur doof, dass dieses Erlebnis naturgemäß immer recht schnell vorbei ist.)

Birksche schrieb:
ich glaube eher kein simsteil wird die gleiche begeisterung auslösen wie damals die ersten 2 teile...es war eben alles neu, vergleiche gabs keine...
Ja, da ist was dran. Teil 1 war allein vom Konzept her schon vollkommen neuartig und deswegen was besonderes. Und Teil 2 hat dann das Konzept auf die nächste Stufe gehoben mit der echten 3D-Ansicht, der Einführung von Genetik und Alterung und den frei gestaltbaren Nachbarschaften. Das war wirklich ein richtig tolles Paket. Schade, dass du das damals verpasst hast. Ich glaube, zu der Zeit hätte es dir auch richtig gut gefallen. 😊
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

@youkai es ist doch nicht so, dass sie krabbelbabys von anfang an im sinn hatten oder dass die leute sich seit 8 jahren krabbelbabys wünschen, für mich ist es ein total schönes geschenk...
und dass es am anfang keine kks gab wurde doch erklärt, sie sind einfach in totalen verzug mit dem erscheinen des spiel gekommen, haben geguckt: welche alterstufe wird am kürzesten gespielt, die kks ! natürlich war das blöd die erstmal wegzulassen...für mich war es aber glück im unglück, hätten sie die kks noch kurz zurechtgeschustert wären die bestimmt nicht so toll geworden wie sie jetzt sind...und da sims 4 nicht nur 4 jahre laufen sollte - wie die vorgänger - finde ich 2 jahre programmierzeit nicht schlimm, im gegenteil sie haben sich wirklich mühe mit den toddlern gegeben...2017 war mein 1. enkelkind so um die 2 jahre, ich konnte also richtig gut vergleichen, manche bewegungen und reaktionen der kleinen haben sie eins zu eins hingekriegt... :Love:

mist, man kann nicht zitieren wenn man schon einmal aus dem post raus war, warum ist das eigentlich so? naja...
jedenfalls viele meiner beispiele die ich oben genannt hatte, haben keine jahre gedauert bis sie umgesetzt wurden, sondern kamen sofort! und z.b. das culling vom kopf auf die füsse zu stellen dauert nunmal...die ewig gleichen behauptungen finde ich einfach nur ungerecht...meine güte, wenn ihnen die community so egal wäre, warum geben sie uns dann so viele kostenlose erweiterungen? wenn keine krabbelbabys angekündigt worden wären, würde doch nicht einer weniger das spiel, bzw. die packs kaufen...

Nein, wir wissen natürlich nicht, wie lange sie die neuen Babys schon im Sinn hatten, aber die Beschwerden über die Objektbabys, welche eher zu Sims 1 passten, kamen eigentlich sofort. (Ähnlich wie bei den Teens).

Und natürlich haben sie die Kleinkinder damals nicht fertig gehabt. Die Frage ist nur, warum bringt man ein unfertiges Spiel raus? (Rhetorische Frage) Es ist ja so, dass Sims 3 unspielbar geworden war durch all die dämliche Bugs, sie hatten also keine andere Wahl.

Und auch wenn ich mich über Erneuerungen per Update oft freue, sehe ich das eher weniger als Geschenk. Oft wird ja nur nachgereicht, was nicht rechtzeitig fertig war. Wie eben Kleinkinder, Pools, Stammbäume. Jetzt die Wünsche und Ängste sind doch auch total murks und keine Verbesserung des Spiels.

Und ja natürlich bringt EA Dinge per Update. Wir sind ja immer noch eine sehr kauffreudige Kundschaft und man möchte uns ja nicht verlieren. Aber das ist ja auch nicht unüblich, in vielen Bereichen bekommen „Stammkunden“ auch ein Extra, um sie „bei Laune zu halten“. 🙃

Sims 4 ist ein tolles Spiel, EA hat natürlich auch gute Ideen, gute Umsetzungen.
Ich möchte ja auch gar nicht alles schlecht reden.
Ich bin nur… müde, von den oft unfertigen Ideen, die ins Spiel gebracht werden. Ich bin enttäuscht vom schlechten Bugmanagement. (Wie lang sind die Restaurants schon fehlerhaft?) Ich bin müde davon, dass vorher funktionierende Sachen kaputt gepatcht werden.
Ich möchte nicht jedes Mal meine Spielweise abändern müssen, weil irgendwas nicht so funktioniert wie es soll. Ich möchte nicht Geld ausgeben und dann unfertige Inhalte kaufen. Und sowas häuft sich leider.

Ja, ich weiß, Bugmanagement und Programmierung sind zwei Paar Schuhe in so einem großen Unternehmen. Aber leider läuft ja beides oft ohne gutes Qualiätsmanagement. Mir wäre es viel viel lieber, wenn EA dieses Grundproblem erst einmal lösen würde. Dort bestehen doch die Baustellen. Alles andere, jedes „Extra“ ist für mich daher nur eine Ablenkung.

So sehr ich mich beispielsweise auf die kommenden Inhalte freue, auf die Babys und die Erweiterungen (bin auf die Themen sehr gespannt), so hab ich doch echt Angst, dass es irgendwann wie bei Sims 3 endet und EA einfach nicht mehr hinterher kommt, fehlerhafte Inhalte auszubessern und das Spiel dann einfach beendet wird.
 

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

Ich wünsche mir für den neuen Simsteil eine komplexere Vererbung die auch Vorfahren mit einbezieht die länger zurückliegen und nicht nur die Eltern! Und auch so Haarfarben (und Augenfarben) die je nach Farbe stärker dominieren in den Genen! Und dass Sims sich die Haare färben können aber ihre Naturhaarfarbe bleibt trotzdem in ihrem Erbmaterial vorhanden! Also ein Sim der sich die Haare später rot färbt aber früher blond war, sollte keine roten Haare vererben xD Wäre cool wenn es da irgendwie ne Unterscheidung gäbe ob man die Naturhaarfarbe verändern möchte oder ob der Sim sich die Haare färbt! :unsure: Aber ich befürchte, dass sowas wieder nicht mit drinnen sein wird 🥲
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

@Birksche Ja, S3 hatte viele Bugs. Wobei ich ja sagte, es geht mir gar nicht um die Bugs, sondern um die Spielinhalte.
Ich selbst war bei S3 nie so schlimm betroffen, wie andere. Das bin ich auch bei S4 nicht. Aber ich musste bei S3 im Forum nie soviel um Hilfe bitten, wie jetzt.

Aber wie gesagt, es geht mir um die Inhalte.

ja aber wie sollen sie das denn machen, da müssten sie ja so ungefähr jeden einzelnen spieler vorher interviewen und dann alle wünsche jedes einzelnen berücksichtigen
Es geht hier ja nicht um jeden einzelnen Wunsch oder um irgendwelche verrückten Wünsche.
Es geht um so Selbstverständlichkeiten wie Babys, Teenager, Vererbung. EA muss nicht alle Spieler interviewen, um zu wissen, dass bei einer Lebensimulation Vererbung wichtig ist. Auch bei Tieren! Die Wünsche von @Nebooky waren bei Sims 2 real. Da ging die Vererbung über die Eltern hinaus. Man konnte die Haar- oder Hautfarbe der Großeltern erben. Das war cool und jedes Mal habe ich es vor Spannung kaum ausgehalten.
Oder warum gibt es nur noch diese Sets, statt vernünftige Accessoires Packs?

Ist ja nicht so, dass ich meine Pixel nicht trotzdem mag und das Spiel gerne spiele. Aber mich frustet es, dass es eine sehr abgespeckte Version der Vorgänger ist und trotzdem von Fehlern (Bugs) nur so wimmelt.
In der Regel hofft man ja bei neueren Generationen, wovon auch immer, dass es besser wird, mehr kann und leistet. Niemand will sein aktuelles Smartphone von den letzten 3 Jahren gegen ein Uraltnokia von 2000 eintauschen. Das EA das Spiel für schwächere PCs kompatibler gemacht hat, geschenkt! (Und das sage ich, obwohl ich die offene Welt am allermeisten vermisse). Aber deswegen kann es doch inhaltlich nicht solche Rückschritte geben, dass Sims 2 von 2005 besser war, als ein Addon von 2022.
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Oder warum gibt es nur noch diese Sets, statt vernünftige Accessoires Packs?
Und vor allen warum kommen die dämlichen Sets dann nicht auch ins Bundle, also dass man dann 1 EP+1GP+ 2 Sets bekommt. Oder warum gibts die Sets nicht auch mal vergünstigt oder als Pack z.B. 5 Packs für 20€?
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Und vor allen warum kommen die dämlichen Sets dann nicht auch ins Bundle, also dass man dann 1 EP+1GP+ 2 Sets bekommt. Oder warum gibts die Sets nicht auch mal vergünstigt oder als Pack z.B. 5 Packs für 20€?

Oh, das frage ich mich auch oft. Also klar, Bundles wird irgendwann schwierig, weil es an Erweiterungen fehlt.

Aber dass die Sets bisher nie im Angebot waren… für das bisschen Inhalt find ich 5€ echt teuer. Denn aufs Preis-Leistungsverhältnis gesehen, sind die Sets im Vergleich zu den EP oder selbst damals den AP echt extrem überteuert. Hab daher auch bisher nur 2 gekauft.
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Ja, das stimmt. Ich habe auch nur die Pflanzen, das Industrieloft und das kostenlose.
Bei den Klamotten denke ich immer, da habe ich bei den CCs mehr Auswahl und nach _meinem Geschmack_ sind die sogar in der Regel hübscher.
 
  • Danke
Reaktionen: MONKEYINABOX

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Hab daher auch bisher nur 2 gekauft.
2 mehr als ich ;) Ich hab nur ein Set hier gewonnen und eben das was sie gratis rausgegeben haben. Aber auch wenn mir das ein oder andere Set gefallen würde, bin ich nicht bereit das zu Unterstützen.
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

MONKEYINABOX

Member
Registriert
Dezember 2013
Geschlecht
w

2 mehr als ich ;) Ich hab nur ein Set hier gewonnen und eben das was sie gratis rausgegeben haben. Aber auch wenn mir das ein oder andere Set gefallen würde, bin ich nicht bereit das zu Unterstützen.
Geht mir genauso. Habe nur das Gratisset und werde nicht einen Cent für diese Kits ausgeben. Das, was die Kits bieten, kann kostenloser CC auch :D
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Geht mir genauso. Habe nur das Gratisset und werde nicht einen Cent für diese Kits ausgeben. Das, was die Kits bieten, kann kostenloser CC auch :D
Hallo

Habe auch nur dieses kostenlose Set, habe mir bisher keines geklauft werde ich auch nicht. Acc.-Packs waren mir hundert mal lieber als diese überteuerten Kits. Wann kam das letzte Acc.-Pack raus? ist ja nun schon eine ganze Weile her, da wird es langsam mal Zeit für ein Acc.-Pack.
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Feuerphönix

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
30
Da hat sich wohl jemand einen Spaß erlaubt. Laut den Kommentaren sind das Bilder aus Sims Freeplay und wenn man das vergleicht, sieht es auch sehr stark danach aus. :lol:
 
  • Wow
Reaktionen: Kuroi

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Da hat sich wohl jemand einen Spaß erlaubt. Laut den Kommentaren sind das Bilder aus Sims Freeplay und wenn man das vergleicht, sieht es auch sehr stark danach aus. :lol:
wobei das mit den Apartments im Grundspiel aber auch auf Simscommunity schon stand.
Ich hab den Tweet dann mal rausgenommen
 

Feuerphönix

Member
Registriert
Juli 2006
Alter
30
Das mit den Apartments hab ich auch schon aus verschiedenen Quellen gehört. Ich würde es auch begrüßen, wenn es so wäre.
 

Faridah

Newcomer
Registriert
November 2016
Ort
Bremerhaven
Geschlecht
w

Das mit den Apartments hab ich auch schon aus verschiedenen Quellen gehört. Ich würde es auch begrüßen, wenn es so wäre.
Naja, ich würde da eher jein zu sagen. Eigentlich bin ich ein totaler Apartment-Fan. In Sims 2 habe ich nach dem Erscheinen von Apartment-Leben eigentlich nur noch Apartmenthäuser und Reihenhäuser ect. gebaut und damit gespielt. Mit der abgespeckten Variante in Sims 3 kann ich noch halbwegs leben, aber die Apartments in Sims 4 sind einfach nur....mäh....um mal freundlich zu bleiben. Und in Sims 5 ein vernünftiges Apartmentsystem gleich im Basisspiel ? Das wage ich stark zu bezweifeln. Damit würde man quasi ja eine Erweiterung verschenken und somit die potenziellen Einnahmen. Daher bin da sehr skeptisch.
Sollte es kein gutes Apartmentsystem geben, würde Maxis die Kritik (die sehr laut und sehr deutlich war), die es an den Sims 4 Apartments gegeben hat, ignorieren und das wäre kein gutes Zeichen für Sims 5.
@Orkney
ich glaube eher kein simsteil wird die gleiche begeisterung auslösen wie damals die ersten 2 teile...es war eben alles neu, vergleiche gabs keine...ich schwärme selbst noch heute von meinem allerersten PC-spiel, das war in den 90ern, auf windows 98, glaub ich...meine güte ich konnte nur noch in leveln denken..:giggle:.würde ich heute einen weiteren teil von diesem spiel in die finger kriegen wäre ich bestimmt nicht mehr so gehyped wie damals...es nutzt sich halt alles ab


ja aber wie sollen sie das denn machen, da müssten sie ja so ungefähr jeden einzelnen spieler vorher interviewen und dann alle wünsche jedes einzelnen berücksichtigen

sims 4 ist in meinen augen ein gutes spiel, ja es gibt bugs, sims 3 hatte bugs, ich könnte mir vorstellen, dass sims 2 auch bugs hatte?;-)
Birksche, ich hoffe, Du faßt das jetzt nicht als Kritik auf, denn es macht mir unglaublichen Spaß Deine Beiträge hier zu lesen, da Deine Liebe und Begeisterung für Sims 4 einfach Spaß macht und ansteckend wirkt. Ich möchte jetzt auch nicht darüber diskutieren, was in welchem Spiel besser war oder nicht, denn letztendlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks und das kann man nur für sich alleine heraus finden. Dennoch möchte ich etwas anmerken, was mir selbst immer sehr zu denken gibt, wenn ich über die "Frage" Sims 2, Sims 3 und Sims 4 nachdenke. Und zwar ist das der Punkt Mods.
Ich persönlich bin immer noch der Auffassung, daß Mods eigentlich ein Gimmick sein sollten, die eventuell das Spiel erweitern. Also ein "kann man machen, muß man aber nicht". Bei den Sims läuft das aber seit Sims 3 in eine komplett falsche Richtung. Sims 2 konnte ich und habe ich komplett ohne Mods gespielt. CC ja, Mods nein.
Bei Sims 3 habe ich exakt drei Mods, um das Spiel stabil zu halten. Die Anzahl an Mods in Sims 4 zähle ich einfach gar nicht mehr. Selten, daß ich einen raus schmeißen kann, mit jeder Erweiterung kommen neue hinzu. Und keiner davon ist ein Gimmick. Sie dienen dazu Bugs und Spielmechaniken zu korrigieren, sowie mir die Kontrolle über das Spiel zu geben (zumindest halbwegs).
Lange Rede, kurzer Sinn : Ohne die Arbeit und das Engagement von Moddern wie Deaderpool, LittleMsSam, Bienchen Und Roburky (um mal die für mich am wichtigsten zu nennen), wäre Sims 4 für mich komplett unspielbar. Und das dürfte nicht sein. Ein Spiel sollte ohne Mods funktionieren. Aber die Spielmechanik von Sims 4 topediert alles, was ich als Spielerin versuche aufzubauen oder zu machen. Oder mit anderen Worten : Sims 4 ignoriert den Spieler und spielt sich selbst. Und damit verliert Sims 4, egal wie schön es aussieht, wie toll die Kleinkinder sind oder wie fantastisch der Baumodus. Daher ist es keine Frage der Nostalgie.
Zur Zeit bin ich wieder voll in Sims 4 am bauen. Aber das Gameplay, da harkt es. Die Mods helfen, aber ich weiß auch, dass es nur temporär ist. Nach einer Weile werde ich wieder zu Sims 3 flüchten und das hat nicht mal mit dem vermaledeiten "Ladebildschirmfestival" zu tun.
Warum es mit Sims 4 so ist, darüber kann man spekulieren. Ich habe da so meine Theorien, aber das ist nicht wichtig. Ich hoffe einfach, daß Maxis die Chance hat, die Kritik und die Fehler als eine "Lehre" zu nehmen für Sims 5 und EA mit der Finanzierung nicht am falschen Ende knausert und/oder zu viel dazwischen funkt.
Ein Sims 5, was die Stärken aller Teile in sich vereint, wäre mein Ideal.
Naja, träumen kann man ja, stimmt's ? ;-)
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Birksche, ich hoffe, Du faßt das jetzt nicht als Kritik auf, denn es macht mir unglaublichen Spaß Deine Beiträge hier zu lesen, da Deine Liebe und Begeisterung für Sims 4 einfach Spaß macht und ansteckend wirkt.
nein das tu ich nicht und es freut mich dass du meine beiträge magst... :giggle:

haha mit den mods das seh ich genau andersrum als du, sims 3 war schlicht unspielbar ohne den overwatch, also wirklich unspielbar nicht als geschmacksache, sondern in dem sinne, dass man das spiel ohne den overwatch nicht spielen konnte, weil die ruckelei so weit ging, dass aus ruckeln stillstand wurde...das schonmal vorne weg, ich hatte unfassbar viele mods im spiel, damit ich spielen konnte, das fing mit twallans Overwatch, MC, progression mod an über kleine von ihm wie diese umzugs-und urlaubsmod ( weiss nicht mehr wie die hiessen ) bis hin zu solchen mods wie dem 4 gb patch, mods die die saves verschlankten, kleine fix-mods , z.b. damit man überhaupt artefakte ausbuddeln konnte, man brauchte tools um vernünftig patchen zu können und ins spiel zu kommen...und dann noch berge von CCs wie fremdskins, ohne ende CC-möbel, deko usw.... (CC-kleidung, -frisuren hab ich in sims 4 auch)...allerdings hätte ich ohne den MC und den Progression keine generationen spielen können, denn ab der 3. generation ging vom spiel her nichts mehr, keine heirat, kein nachwuchs nur noch alte sims in der welt, die zähl ich dadurch auch noch zu den zwingend nötigen mods, jedenfalls für die art wie ich sims spiele

in sims 4 hab ich bequemlichkeitsmods im spiel z.b. den dresser oder das cheat-modul vom MC..., eine sache, die ich dringend für ein befriedigendes spielen in sims 4 brauche, das ist die lebenszeit-verlängerung im main-modul vom MC, alle anderen wie den npc oder jetzt als ersatz, den lothareo-mod, der bewirkt, dass (fast) keine sims gespawnt werden, machen mir das spielgeschehen nur einfacher, ohne sie ist das game aber auf keinen fall unspielbar, es wäre für mich nur aufwändiger ( löschen der gespwanten sims ),
auch an CCs habe ich viel weniger im spiel, keine möbel, keine fremdskins...verhaltens-mods brauch ich nicht, mich nervt kein einziges verhalten der sims, einen mod hab ich allerdings füs restaurant, damit man nicht so lange aufs essen warten muss, denn ich gehe gerne mit vielen sims zum essen
sims 4 lässt mich den fortschritt der geschichte ganz einfach ohne mods im CAS machen, und lässt mich spielen wie ich will, keine gescripteten situationen wie in sims 3, die ich fürchterlich fand, z.b. dass ich nicht selbst bestimmen konnte ob und wie lange meine teens ausgehen dürfen, kinder wurden bestraft wenn sie nicht pünktlich zur schule gingen, da konnte ich als spielerin nur daneben stehen und nicht eingreifen, von mir gespielte paare haben sich getrennt, auch dagegen konnte ich nichts tun, nee sowas brauch ich ganz und gar nicht:lol:...ich empfinde sims 4 als ein freies, rundes spiel in dem ich wirklich bestimmen kann wo's langgeht und zwar für meine gesamte community..:Love:
 
  • Danke
Reaktionen: Faridah

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Project Rene ist gehacked worden - damit ist es wohl der früheste Leak in der Geschichte eines Sims-Spiels.

Die Hacker haben wohl Zugriff über die Einladen-Funktion der Playtester bekommen - jeder Playtester durfte bis zu 3 Freunde zum testen einladen. EA muss also, falls Project Rene Richtung Mehrspielermodus gehen sollte - dann dringend an den Sicherheitseinstellungen arbeiten.

Falls euch also jetzt Links zu Project Rene zum Spielen/antesten über den Weg laufen sollten - nicht nutzen, sondern an EA weiter melden.
Gleiches gilt auch für Bilder/Berichte - auch hier bitte ganz genau darauf achten, wie vertrauenswürdig die Quelle ist und im Zweifel ebenfalls melden.

 

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

Oh nein das ist ja richtig doof D: Das tut mir voll Leid für EA muss ich sagen D:
Davon ab finde ich aber dieses Zitat:
Apart from the potential disaster though, it seems like The Sims 5 is already going down well with fans. “Everyone loves it in the playtest discord”, said one source.
sehr erfreulich xD
Aber dass es so gehackt wurde puh...
Ich hoffe das sorgt jetzt nicht dafür, dass EA es als Fehler ansieht so früh damit an die Öffentlichkeit gegangen zu sein...
Weil ich find das schon cool und positiv dass sie das getan haben D:
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ich hoffe das sorgt jetzt nicht dafür, dass EA es als Fehler ansieht so früh damit an die Öffentlichkeit gegangen zu sein...
ich denke eher sie sehen wie wichtig sicherheit ist und kümmern sich umso mehr darum...ist ja grossartig noch nichts passiert, das ist das gute daran...besser jetzt als wenn das spiel fertig ist :-)
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

nein das tu ich nicht und es freut mich dass du meine beiträge magst... :giggle:

haha mit den mods das seh ich genau andersrum als du, sims 3 war schlicht unspielbar ohne den overwatch, also wirklich unspielbar nicht als geschmacksache, sondern in dem sinne, dass man das spiel ohne den overwatch nicht spielen konnte, weil die ruckelei so weit ging, dass aus ruckeln stillstand wurde...das schonmal vorne weg, ich hatte unfassbar viele mods im spiel, damit ich spielen konnte, das fing mit twallans Overwatch, MC, progression mod an über kleine von ihm wie diese umzugs-und urlaubsmod ( weiss nicht mehr wie die hiessen ) bis hin zu solchen mods wie dem 4 gb patch, mods die die saves verschlankten, kleine fix-mods , z.b. damit man überhaupt artefakte ausbuddeln konnte, man brauchte tools um vernünftig patchen zu können und ins spiel zu kommen...und dann noch berge von CCs wie fremdskins, ohne ende CC-möbel, deko usw.... (CC-kleidung, -frisuren hab ich in sims 4 auch)...allerdings hätte ich ohne den MC und den Progression keine generationen spielen können, denn ab der 3. generation ging vom spiel her nichts mehr, keine heirat, kein nachwuchs nur noch alte sims in der welt, die zähl ich dadurch auch noch zu den zwingend nötigen mods, jedenfalls für die art wie ich sims spiele

in sims 4 hab ich bequemlichkeitsmods im spiel z.b. den dresser oder das cheat-modul vom MC..., eine sache, die ich dringend für ein befriedigendes spielen in sims 4 brauche, das ist die lebenszeit-verlängerung im main-modul vom MC, alle anderen wie den npc oder jetzt als ersatz, den lothareo-mod, der bewirkt, dass (fast) keine sims gespawnt werden, machen mir das spielgeschehen nur einfacher, ohne sie ist das game aber auf keinen fall unspielbar, es wäre für mich nur aufwändiger ( löschen der gespwanten sims ),
auch an CCs habe ich viel weniger im spiel, keine möbel, keine fremdskins...verhaltens-mods brauch ich nicht, mich nervt kein einziges verhalten der sims, einen mod hab ich allerdings füs restaurant, damit man nicht so lange aufs essen warten muss, denn ich gehe gerne mit vielen sims zum essen
sims 4 lässt mich den fortschritt der geschichte ganz einfach ohne mods im CAS machen, und lässt mich spielen wie ich will, keine gescripteten situationen wie in sims 3, die ich fürchterlich fand, z.b. dass ich nicht selbst bestimmen konnte ob und wie lange meine teens ausgehen dürfen, kinder wurden bestraft wenn sie nicht pünktlich zur schule gingen, da konnte ich als spielerin nur daneben stehen und nicht eingreifen, von mir gespielte paare haben sich getrennt, auch dagegen konnte ich nichts tun, nee sowas brauch ich ganz und gar nicht:lol:...ich empfinde sims 4 als ein freies, rundes spiel in dem ich wirklich bestimmen kann wo's langgeht und zwar für meine gesamte community..:Love:
Bei mir war und ist Sims 3 toll Spielbar, ohne mod, wie auch mit mod. Es läuft, noch heute flüssig und einwandfrei, also unspielbar, sehe ich da als falsch, den viele können es spielen, wie halt auch viele nicht, liegt aber kaum alleine am Spiel, sonst würds auch bei mir auch nicht laufen.
Für mich ist Sims 4 leider ohne mods unspielbar, nicht weils nicht läuft, sondern ohne mods ich kein sinn an diesem Spiel finde, Sims 2 und 3, spielte ich 20 Jahre ohne mods, und konnte alles bestens spielen bei Sims 3, was auch heute noch geht, Sims 4, nicht mal ein Jahr.
Heute spiele ich alle drei Teile mit mods, da bin ich leider auf den Geschmack gekommen.

Sims 5, ja mal sehn, hoffe es wird was andres als Sims 4, was zur Zeit, zum Glück so scheint.
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Es gab neue Leaks zu Sims 5:

Die Grafik gefällt mir wirklich sehr gut, nicht zu realistisch, sondern tatsächlich wie ein besseres Sims 4. (Meiner Meinung nach die beste Optik der 4 Simsspiele) Ich hatte Angst, dass man in die mega realistische Schiene rutschen würde, aber das scheint unbegründet.

Appartements wären schon toll für den Anfang… ich mein, nicht jeder Sim kann direkt mit einem Einfamilienhaus starten. 😉

Ich denke, da besteht sehr viel Potential und EA scheint für den Anfang schon mal auf einem guten Weg zu sein.
 

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

Zur Grafik muss man aber sagen, dass das vermutlich alles Platzhalter sind und die sich noch sehr drastisch ändern kann. So früh in der Entwicklung ist das eher selten dass finale Assets verwendet werden :unsure:
Aber so an sich finde ich auch, dass da viel Potential zu sehen ist :D Fänds auch cool wenn die Grafik irgendwie in diese Richtung gehen wird aber das ist auch recht wahrscheinlich xD WEil auch als Platzhalter nimmt man ja eher was, was auch irgendwie zum zukünftigen Stil passt xD
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

diese stadt, die da gezeigt wurde finde ich aber eher ungemütlich irgendwie, die wäre mir schon zu realistisch...dieses baugedöns interessiert mich ja nicht so wirklich, ich würde lieber mal sims sehen :giggle: ich weiss, ich weiss dafür ist es viel zu früh...
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Ich habe mir es gestern erst halb angeschaut. Wenn jemand so schnell Englisch spricht, verstehe ich das immer nicht. Aber das hatte mich interessiert, ob die Grafik so bleibt. Bisher gefällt die Grafik mir nämlich gar nicht. 😬 Ja, zu realistisch mag es treffen.
Aber die Gestaltungsmöglichkeiten gefallen mir. Und er hat was von einer offenen Welt gesagt. :love: (So schnell kann er gar nicht rede, dass ich DAS nicht höre. 😂)
 

Ambinas

Member
Registriert
September 2012
Alter
30
Ort
Merkwürdighausen
Geschlecht
w

Die Grafik sieht bisher wie ein gesunder Mix aus Sims 3 & 4 aus, was ich nicht schlecht finde.
Die gezeigte Stadt sieht recht europäisch aus und erinnert an mich an meine eigene Wohngegend. 🙂
Und von Anfang an Apartments im Spiel - klasse.
Ich glaube, wir können fast sicher sein, dass es wieder nutzbare Autos geben wird.
Die grünen Parkstreifen am Rande der Straßen unterstützen die Vermutung.

Dafür, dass das Spiel quasi noch ein Fötus ist, sieht es jetzt schon umfangreicher aus, als das Sims 4 Basegame.

Bin echt gespannt, wie die Sims und das Gameplay aussehen werden und hoffe, dass sie sich die Wünsche der Spieler
zu Herzen nehmen.
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Dafür, dass das Spiel quasi noch ein Fötus ist, sieht es jetzt schon umfangreicher aus, als das Sims 4 Basegame.
Ich bin da noch skeptisch. Wir haben erstmal nur den Baumodus und ein Stückchen von der Nachbarschaft gesehen. Das reicht noch nicht, um bei mir Begeisterung auszulösen.

Und gerade beim Anblick der Nachbarschaft war mein erster Gedanke: Da scheint wieder mehr Deko verbaut worden zu sein als nutzbare Objekte, das erinnert mich stark an das Konzept von Sims 4. Und ich habe mich sofort gefragt, ob unter diesen Umständen ein CAW-Tool möglich wäre.
 
  • Danke
Reaktionen: cig und Monic

cig

Member
Registriert
Mai 2013
Geschlecht
w

Ich bin da noch skeptisch. Wir haben erstmal nur den Baumodus und ein Stückchen von der Nachbarschaft gesehen. Das reicht noch nicht, um bei mir Begeisterung auszulösen.

Und gerade beim Anblick der Nachbarschaft war mein erster Gedanke: Da scheint wieder mehr Deko verbaut worden zu sein als nutzbare Objekte, das erinnert mich stark an das Konzept von Sims 4. Und ich habe mich sofort gefragt, ob unter diesen Umständen ein CAW-Tool möglich wäre.
Genau so geht es mir auch.
Der Stil - so wie er nun gezeigt wurde - gefällt mir sehr gut und ich hoffe wirklich, dass der endgültige Look in diese Richtung gehen wird. Und die Möglichkeiten im Kaufmodus scheinen auch umfangreich zu sein. Das alles hat für mich allerdings keinen wirklichen Wow!!!-Effekt ausgelöst, weil dieser bei mir schon bei den kurzen Einblicken in Paralives aufgekommen ist. Beim Anschauen des Sim Summit kam bei mir daher eher der Gedanke "Ah, also so ähnlich wie bei Paralives".
Und das Grundspiel ist nur deswegen, weil möglicherweise Appartements enthalten sein werden und vielleicht auch Autos für mich noch lange nicht ausreichend gefüllt...
 

Ambinas

Member
Registriert
September 2012
Alter
30
Ort
Merkwürdighausen
Geschlecht
w

Ich bin da noch skeptisch. Wir haben erstmal nur den Baumodus und ein Stückchen von der Nachbarschaft gesehen. Das reicht noch nicht, um bei mir Begeisterung auszulösen.
Da hast du recht, für Luftsprünge ist es noch viel zu früh.
Aber dass von Anfang an Apartments und Fan-Wünsche wie das Farbrad und CAS (was ich beides zwar nicht gebraucht hätte) eingebaut werden, lässt mich hoffen,
dass nicht nochmal ein Spiel ohne Verkehrsmittel, Kleinkinder und Pools auf den Markt geworfen wird. 🤫

Und gerade beim Anblick der Nachbarschaft war mein erster Gedanke: Da scheint wieder mehr Deko verbaut worden zu sein als nutzbare Objekte, das erinnert mich stark an das Konzept von Sims 4. Und ich habe mich sofort gefragt, ob unter diesen Umständen ein CAW-Tool möglich wäre.
Die Nachbarschaft sieht man ja noch nicht wirklich, nur nen kleinen Ausschnitt mit 4 Häusern drauf.
Sieht alles noch sehr provisorisch und leer aus. Es fehlt sogar noch ein riesen Stück der Map und war ja eigentlich auch noch gar nicht für unsere Augen bestimmt.

Ich hoffe, wir kriegen bald mehr zu sehen.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

bei benutzbaren autos in offenen welten, also wo man da auch wirklich mit rumfährt, muss man immer bedenken, dass dann auch genügend parkplätze da sein müssen, hätte man nicht sims im 3er in die autos gebeamt, wären die welten voller parkplätze gewesen, um jedes haus zig stück, weil der besuch ja auch aus und ins auto kommen muss, ich weiss jetzt allerdings nicht ob es in sims 5 überhaupt feste punkte braucht um ins auto zu kommen, wenn nicht wäre es natürlich einfacher obwohl auch dann, wie im RL, alles zugestellt würde mit autos oder sim kann sie einfach ins inventar nehmen, das ginge ja auch...k.a. eigentlich finde ich persönlich eine welt ohne autos besser, gerne mit öffis. wo sim auch wirklich ein- und aussteigt...ich wünschte im RL würde es schneller gehen, dass jeder ohne auto von a nach b käme..sollte nicht so ein spiel vorreiter/vorbild sein?
 

ralna

Member
Registriert
August 2010
Geschlecht
w

Bei dem Bild mit der Stadtansicht gab es doch Parkstreifen neben der Straße, wenn ich mich recht erinnere. Da standen einige kleine Autos drauf, die alle gleich aussahen und daher vermutlich noch Platzhalter-Items sind.
Ich sehe keinen Bedarf für endlos viele Parkplätze. Das Stadtzentrum könnte so gestaltet werden, dass in den unteren Stockwerken der Gebäude Geschäfte untergebracht sind und in den Stockwerken darüber Apartments. Die Bewohner dieser Apartments bräuchten dann nicht unbedingt Autos, da sie ja viele wichtige Orte zu Fuß erreichen können. Falls die Parkstreifen am Straßenrand trotzdem nicht ausreichen, kann man Tiefgaragen unter die Gebäude bauen oder ein Parkhaus. Außerhalb des Stadtzentrums wird es sicher auch Einfamilienhäuser geben, so dass aufgrund der geringeren Einwohnerdichte die Parkstreifen sicher ausreichen und je nachdem, wie die Grundstücke gestaltet sind, kann es dort zusätzliche Parkmöglichkeiten geben.
Ich fände es toll, wenn es öffentliche Verkehrsmittel gäbe, finde aber nicht, dass Autos (und weitere Verkehrsmittel wie Fahrräder) deswegen weggelassen werden sollten. Zu einer realistischen Umgebung gehört für mich beides dazu. Animationen sollte es natürlich geben. Es gab sie schon bei Sims 2 und wenn bei Animationen gespart wird, wirkt das schnell lieblos.
Ich denke nicht, dass Sims bei der Verkehrsthematik ein Vorreiter bzw. Vorbild sein kann. Es gibt im Spiel kein ausgereiftes Finanzsystem, keine Stadtverwaltung, die mit einem begrenzten Budget haushalten muss und Zeit ist keine Naturkonstante, sondern kann von den Entwicklern beliebig gewählt werden. Natürlich kann man unter diesen Voraussetzungen einen "perfekten" öffentlichen Nahverkehr umsetzen. Aber das lässt sich eben nicht auf das echte Leben übertragen. Versteh mich bitte nicht falsch, ich bin auch dafür, dass die öffentlichen Verkehrsmittel ausgebaut werden. Es gibt aber Konstellationen, gerade auf dem Land, in denen auch subventionierte öffentliche Verkehrsmittel nicht ausreichen werden, um Menschen all die Wege zu ermöglichen, die zu ihrem Alltag gehören. Sims ist eine Lebenssimulation. Ich finde, dass man da auch erwarten kann, dass man mit dem Spiel verschiedene Lebensrealitäten abbilden kann - und eben nicht nur die Lebensrealität eines Städters mit guter Anbildung ans ÖPNV-Netz.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

@ralna naja es wird ja hoffentlich nicht nur grosstädte in sims 5 geben, aber auch da, deine beschreibung: strassen voll parkender autos, tiefgaragen gruselt mich direkt:P sollte es eine offene welt geben glaub ich nicht dass man offen von ort zu ort fahren kann, also von newcrest nach willow creek z.b. ...da bräuchten wir wahrscheinlich pcs, die ich mir z.b. nicht leisten könnte, da könnte man doch gut öffis einsetzen um von einem ort in den anderen zu kommen, richtig ein- ,kurzer ladebildschirm und aussteigen...:-)
... was sollte man dann mit autos als verkehrsmittel? innerhalb der grossstadt braucht man sie nicht und in ländlichen gegenden auch nicht, da kann man schön mit dem fahrrad fahren oder zu fuss gehen.. sowas wie in sims 3 wo jeder haushalt mind. ein auto besass und wenn nicht, mit dem taxis fuhr, wünsche ich mir jedenfalls nicht zurück...aber zum glück kann ich nicht beeinflussen was in sims 5 kommt und was nicht;-)

und zum realen: wo steht geschrieben dass man keinen öffentl. verkehr auf dem land einrichten könnte...sagen wir es fährt alle 20 minuten ein bus in die nächste grössere stadt und von da gehts weiter mit vorhandenem und ausgebautem schienen-verkehr? ist doch nur ne frage des politischen willens...irgendwann wird - nein muss - es so kommen:up:
 
  • Danke
Reaktionen: Froitsch

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Zuletzt bearbeitet:

vanLuckner

Member
Registriert
September 2008
Alter
55
Ort
Dorf an de Düssel ;-)
Geschlecht
w

bei benutzbaren autos in offenen welten, also wo man da auch wirklich mit rumfährt, muss man immer bedenken, dass dann auch genügend parkplätze da sein müssen
Warum? Bei Sims2 gibt es Autos und keine Parkplätze; die stehen dann einfach vor dem Grundstück. Und bei Sims3 gibt es zwar ab und an Parkplätze auf Gemeinschaftsgrundstücken, aber die Sims packen sich ihre Autos im Zweifelsfall auch einfach ins Inventar. Für Sims sind die also echt kein "Must Have".

innerhalb der grossstadt braucht man sie nicht
Dem möchte ich vehement widersprechen :lol:. Ich lebe in einer Großstadt und ich brauche mein Auto. Ohne wär ich aufgeschmissen..bzw. sehr seeeeeeehr lang unterwegs. Allein um zu meiner Mutter zu fahren (die wohlgemerkt in der gleichen Stadt wie ich wohnt, nur halt beinahe am anderen Ende) bräuchte ich mit ÖPNV ca. 90 Minuten. Wenn es gut läuft und ich alle Anschlüsse mitbekomme. Inbegriffen sind dabei auch die ca. 15 Min. Fußweg von der Haltestelle bis zu meiner Mutter. Mit dem Auto sinds 30 Minuten von Tür zu Tür...

Bei den Sims liebe ich die Autos, und ich hoffe das es wird wie in Sims2 - wo sie auch drin sitzen und Musik hören, rumknutschen oder techteln können........

Edit: und bitte auch wieder Motorräder..........das ist eines meiner Sims3-Highlights...
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

und bitte auch wieder Motorräder
das stimmt, die fand ich auch gut, oder diese motorroller, die gibts als CC in sims 4 aber nur zum rumstehen
Bei den Sims liebe ich die Autos, und ich hoffe das es wird wie in Sims2 - wo sie auch drin sitzen und Musik hören, rumknutschen oder techteln können........
ja sowas kanns ja meinetwg. auch geben aber nicht unbedingt als fortbewegungsmittel, die oldtimer in sims 3, die man erst zusammen bauen musste und dann darin knutschen und musik hören fand ich auch toll
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten