Spekulationsthread - Die Zukunft der Sims Reihe - Project Rene

Widget88

Member
Registriert
Juli 2015
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

ja ich auch... :up:
teilweise hat mich die beschreibung sehr an Second Life erinnert, marktplatz wo man alles mögliche kaufen und sich treffen kann als spieler z.b....wenn dieses online-dings so gelöst würde, also spezielle grundstücke zum treff und alles andere bleibt singleplayer, damit könnte ich leben
...aber vielleicht wird ein sims 5 ja auch ein VR-spiel?=) das wär was, ich würd sofort reinspringen...( die idee hab ich gekriegt weil ich vor kurzem nen bericht über den fortschritt bei der VR gesehen habe, sie arbeiten jetzt auch am "fühlmodus" )
Hallo

Mal ne dumme Frage, was ist ein VR-Spiel?:confused:
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

...aber vielleicht wird ein sims 5 ja auch ein VR-spiel?=) das wär was, ich würd sofort reinspringen...( die idee hab ich gekriegt weil ich vor kurzem nen bericht über den fortschritt bei der VR gesehen habe, sie arbeiten jetzt auch am "fühlmodus" )
Ui, interessant! Und der Spieler ist dann der Sim? :D
Ich versuche gerade, mir vorzustellen, wie ich in einer VR-Version von Sims versuche, ein Schloss zu bauen. :unsure: 😆
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

aber vielleicht wird ein sims 5 ja auch ein VR-spiel?=) das wär was, ich würd sofort reinspringen...( die idee hab ich gekriegt weil ich vor kurzem nen bericht über den fortschritt bei der VR gesehen habe, sie arbeiten jetzt auch am "fühlmodus" )
Damit wäre das Spiel für mich dann gestorben - ich krieg dann motion sickness, könnte also dann gar nicht spielen. Die Ego-Perspektive im Spiel geht daher auch nicht für mich. Und ich weiß, dass es durchaus vielen anderen Menschen auch so geht.
Ganz zu schweigen vom teuren Zubehör dafür dann.
 
  • Danke
Reaktionen: Malve und Neyla

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Virtual Reality Spiele. Die spielt man meines Wissens nach mit diesen grossen Brillen.
und auch anzügen und so ne art sohlen, dann läuft man im ganzen zimmer rum und stösst, wenn man nicht aufpasst, an die eigenen wände, sollen schon fernseher und sonstiges gerät dabei kaputt gegangen sein...:P
Ui, interessant! Und der Spieler ist dann der Sim
nein, ich wäre als spielerin zwischen den sims, würde aufm sofa mit nathalie oder philipp oder beiden zusammen sitzen:Love: aber wahrscheinlich könnte man auch in einen avatar schlüpfen
Damit wäre das Spiel für mich dann gestorben - ich krieg dann motion sickness,
jetzt mal ernsthaft, das glaube ich nicht weil man sich in einem 3d-raum bewegt..für das gehirn ist es genauso wie in der realität, es gibt ja angstbewältigungsprogramme, die genauso arbeiten, z.b. bei höhenangst

ist eh zukunftsmusik, ich finde es nur schade, dass ich das höchstwahrscheinlich nicht mehr erleben werde...bis jetzt gibt es für jedermann/-frau nur sowas wo man sich mit der brille auf einer art kissen oder so sitzend durch irgendwelche welten bewegen kann, würde ich gerne mal machen...:-)
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Ich liebe es ja, Sci-Fi Bücher über VR Spiele zu lesen!!! Und dann träume ich immer davon, wenn ich mal alt und tattrig bin, in so einer Kapsel zu sitzen und als Sim über die Welten zu hüpfen. Natürlich hat man bis dahin was gegen Motion Sickness erfunden. :lol:
Und die Kosten zum Erwerb so einer Kapsel sind total gesunken. Die Kosten dann nur noch so viel wie ein Fernseher heute. xD
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

Ich mag VR, kann mir das bei Sims aber nicht vorstellen. Gerade beim Bauen will ich auch unnatürliche Perspektiven, wie auch von oben.

Zudem neige ich bei VR leider auch schnell zu MotionSickness. Bei manchen mehr, bei manchen weniger. Daher spielen wir relativ wenig VR-Spiele. Ich denke aber in Zukunft ist ein VR-Headset genauso gängig wie Monitor oder Tastatur und Maus. Allein in den letzten Jahren sind die ja wesentlich günstiger und zahlreicher auf dem Markt erschienen.
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

Boah nee VR in Sims da wäre ich auch raus D:
Also gegen Motion Sickness bin ich ziemlich resistent aber ich möchte nicht in meine Sims schlüpfen und ich möchte auch nicht neben meinen Sims rumlaufen oder so xD
Das wäre ja richtig gruselig xD Und dann leite ich sie an zu techteln oder sie machen das selbstständig während ich danebenstehe EEWWWWWW NO WAY XD
Von so na oben Perspektive auf nem Computerbildschirm ist das noch ok aber wenn ich das Gefühl hätte wirklich in der Welt zu sein und so... nee xD Bah xD
Aber ich wäre auch sehr verwundert wenn sowas in Sims kommen würde... das würde ja so gar nicht zum Spielprinzip passen D:
Ich meine man weiß ja nie... aber ich wünsche es mir auf jeden Fall nicht xD
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Interessant, was Instant Gaming da so rausgehauen hat. 😆

Klingt ja fast zu gut, um wahr zu sein... und das befürchte ich dann auch. Dass es (oder viel davon) nicht wahr ist.

Aber bei einer offenen Welt gruselt es mich eher und ich verstehe tatsächlich nicht, warum sich dies so viele Spieler wünschen. Ich bin noch schwer "geschädigt" von Sims 3, wo ein falsch liegender Teller am Ende der Stadt das komplette Spiel verbugt hat. Und das wurde ja mit jeder weiteren Erweiterung schlimmer... Und diese ganzen "Deko-Gebäude" (Rabbit-Holes). Da fand ich die Lösung mit den teilweise offenen Bereichen in Sims 4 schon gut gelöst. (Auch wenn es da ja wieder Rabbit-Holes gibt. Die einfache Lösung für faule Programmierer. 🤪 )
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

ist keine sci-fy sondern science :DD wenn ich richtig geld hätte würde ich mir alles kaufen was es da schon so gibt:up:
Bei Büchern fällt das schon unter das Genre Sci-Fi. Da gehört dann ja meisten noch eine Dystopie dazu und eine Welt, in der so ziemlich alles online stattfindet.

Wenn das mal so weit ist, würden die Sims sicher nicht mehr das sein, wie wir es heute kennen. Wenn man das in der Lebenssimulation weiter denkt, wären wir sicher keine Begleiter, die ihre Sims anleiten oder ihnen was befehlen. Wir selbst wären die Avatare, die als Astronauten ins Weltall fliegen oder als Vampir Plasmafrüchte anbauen (oder andere Wesen überreden, sie beißen zu dürfen.)
Beim Bauen wäre man vielleicht selbst der Architekt, der seine Drohne hochschickt, um einen Blick von oben drauf zu werfen.

Das finde ich das faszinierende an dem Gedanken. Es wird Techniken und Möglichkeiten geben, die wir uns heute noch gar nicht vorstellen können. Vielleicht sitzen wir in 40 Jahren da und denken: "Haha, weißt du noch, wie billig das damals mit Sims 4 war?!" So wie wir heute über Videorekorder und Kassetten nur schmunzeln können. Was hat sich in den letzten 40 Jahren in Bezug auf Technik alles verändert?! Und die Entwicklung ist hier ja nicht gleichmäßig schnell, sondern exponentiell.
Ich bin sehr gespannt, was die Zukunft uns in der Hinsicht bringen wird.
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Daher spielen wir relativ wenig VR-Spiele.
ihr habt VR-spiele? welche denn und was kostet so eine ausrüstung? klar könnte ich mir auch ergooglen, aber erzähl trotzdem mal wie das alles geht, bitte :giggle:
Vielleicht sitzen wir in 40 Jahren da
witzbold, wie alt bist du? in 40 jahren wäre ich 110, mal sehen ob ich da noch irgendwo sitze:lol:

aber denkt doch mal, sie sind ja laut dem fernsehbericht i.m. an diesem fühlmodus...sand fühlen undso...stellt euch vor wir könnten die toddler anfassen und sie wären so knuddelig wie echte kleinkinder, wär das nicht süss? eigentlich möchte ich wirklich nicht in einen sim oder anderen avatar schlüpfen, lieber wäre mir als beobachter und mitspieler...man kann ja auch diskret aus dem zimmer gehen wenn sie techteln @Nekooky ;-) ausserdem passiert da eh nix, ausser dass sich die decke habt und ein paar herzchen und federn fliegen...oder dachtest du sie würden echten sex machen? nein, nein...nee, nee:P
Ich bin noch schwer "geschädigt" von Sims 3, wo ein falsch liegender Teller am Ende der Stadt das komplette Spiel verbugt hat.
hihi, so gehts mir auch: schwer geschädigt, deshalb reagier ich auch oft so harsch bei wünschen nach offenenen welten, aber auch ein farbtool für alles löst bei mir horror aus, weil ich weiss wie sehr es das spiel belastet hatte...aber kann ja sein, dass heutzutage so programmiert werden kann, dass es die performance nicht mehr kaputt macht...?!
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Vielleicht sitzen wir in 40 Jahren da und denken: "Haha, weißt du noch, wie billig das damals mit Sims 4 war?!" So wie wir heute über Videorekorder und Kassetten nur schmunzeln können. Was hat sich in den letzten 40 Jahren in Bezug auf Technik alles verändert?! Und die Entwicklung ist hier ja nicht gleichmäßig schnell, sondern exponentiell.
Ich bin sehr gespannt, was die Zukunft uns in der Hinsicht bringen wird.
Hallo

Das in 40 Jahren werde ich wohl auch nicht mehr erleben, außer bis dahin wurde das Geheimnis des ewigen Lebens (oder sehr viel längeren Lebens) erforscht. :lol:
Ich wäre da 99 Jahre, bin gerade erst im September schon 59 Jahre geworden, im nächsten Jahr werde ich schon 60 Jahre, will gar nicht dran denken.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Orkney

bienchen83

Member
Registriert
März 2003
Alter
39
Ort
Baden-Württemberg
Geschlecht
w

An sich fände ich offene Nachbarschaften echt schön, aber nach dem Wünsche"upgrade" traue ich mich gar nicht mehr, mir das für Sims 4 zu wünschen. Vermutlich wären dann die einzelnen Grundstücke entweder total leer, wenn EA das Limit von 20 Sims zeitgleich nicht anhebt, oder das Spiel würde laggen, weil sie es tun. Ich bau jetzt schon immer gern kompakte Grundstücke, weil ich möchte, dass sich die 20 Sims, die mir zur Verfügung stehen, möglichst an einem Ort befinden (so kriegt man beim Beobachten viel mehr mit). Wenn die Nachbarschaft offen sind, verteilen sie sich zwangsläufig auf bis zu 5 Grundstücke.
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney und Birksche

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Vermutlich wären dann die einzelnen Grundstücke entweder total leer,
so wie in sims 3...bei mir waren sie zwar später nicht mehr leer, weil ich, dank twallan mod, weit mehr als 400 sims im spiel hatte...aber eine offene welt mit 180 sims, so wie es vom spiel her programmiert war, ist zwangsweise leer, weil ja auch nicht jeder sim zeit hat auf ein bestimmtes grundst. zu kommen: wg. zu alt, zu jung, arbeit usw. usf.
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

An sich fände ich offene Nachbarschaften echt schön, aber nach dem Wünsche"upgrade" traue ich mich gar nicht mehr, mir das für Sims 4 zu wünschen. Vermutlich wären dann die einzelnen Grundstücke entweder total leer, wenn EA das Limit von 20 Sims zeitgleich nicht anhebt, oder das Spiel würde laggen, weil sie es tun. Ich bau jetzt schon immer gern kompakte Grundstücke, weil ich möchte, dass sich die 20 Sims, die mir zur Verfügung stehen, möglichst an einem Ort befinden (so kriegt man beim Beobachten viel mehr mit). Wenn die Nachbarschaft offen sind, verteilen sie sich zwangsläufig auf bis zu 5 Grundstücke.

Ich weiß, es ist OT, aber kann man das mit den 20 Sims eigentlich anheben?

Ich erstelle gerade nur Sims, hab schon ewig nicht mehr in den Welten gespielt. 😅
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

ihr habt VR-spiele? welche denn und was kostet so eine ausrüstung? klar könnte ich mir auch ergooglen, aber erzähl trotzdem mal wie das alles geht, bitte :giggle:

witzbold, wie alt bist du? in 40 jahren wäre ich 110, mal sehen ob ich da noch irgendwo sitze:lol:

aber denkt doch mal, sie sind ja laut dem fernsehbericht i.m. an diesem fühlmodus...sand fühlen undso...stellt euch vor wir könnten die toddler anfassen und sie wären so knuddelig wie echte kleinkinder, wär das nicht süss? eigentlich möchte ich wirklich nicht in einen sim oder anderen avatar schlüpfen, lieber wäre mir als beobachter und mitspieler...man kann ja auch diskret aus dem zimmer gehen wenn sie techteln

Das ist hoffentlich etwas, was es nie geben wird. Kleine Kinder streicheln, wenn auch „Pixelkinder“, würde sehr sehr sehr schnell falsch genutzt werden. 😳

Auch so möchte ich eher nicht „fühlen“, was die Sims fühlen kann. Ich stell mir den Schlag von einem Satelliten echt unangenehm vor. 😉😅

(Sorry für den Doppelpost, Beitrag bearbeiten geht am Handy gerade nicht. 🤔)
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

Oder wenn sich die Sims wieder mal prügeln sollten, stelle ich mir da auch ziemlich schmerzhaft vor, das möchte ich ungern selber fühlen. Oder wenn es bei den Sims brennt, der Sim in Flammen steht, auch das ich möchte ich nicht fühlen wie mein armer Sim gerade fühlt, während er/sie zur "Asche" wird. Auch was harmloses wie der Sim muß dringend auf die Toilette, wenn ich das dann auch fühle, muß ich dann etwa auch zur Toilette obwohl ich vorher nicht den Drang dazu hatte? :lol:
 

Ricki

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
bei Karlsruhe
Geschlecht
w

ihr habt VR-spiele? welche denn und was kostet so eine ausrüstung? klar könnte ich mir auch ergooglen, aber erzähl trotzdem mal wie das alles geht, bitte
Nur kurz vom Handy aus, weil ich unterwegs bin: wir haben eine PlayStation 4 mit VR. Das ist inzwischen schon veraltet. Ist schon etwas her, aber wir haben damals glaub so 200 für ein Set bezahlt? Am meisten hab ich Robinson gespielt, aber dort gleichzeitig extrem Probleme mit MotionSickness bekommen. Man steuert da auch den Coursor mit dem Kopf. Blöd gemacht. Ansonsten hab ich hier und da noch Minispiele gespielt, von Sony selbst. Bin aber nicht so der Konsolentyp. Da hab ich Kinect von der Xbox mehr genutzt. Der Mann spielt mehr damit, aber tatsächlich meist auch ohne VR
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney und Birksche

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ich weiß, es ist OT, aber kann man das mit den 20 Sims eigentlich anheben?
ja mit dem MC....
Das ist hoffentlich etwas, was es nie geben wird. Kleine Kinder streicheln, wenn auch „Pixelkinder“, würde sehr sehr sehr schnell falsch genutzt werden
wirklich? muss ich es sagen oder kommst du selbst drauf? ganz abgesehen davon hab ich nur an unschuldigen tastsinn gedacht, genauso wie man sand oder wasser spüren könnte...und nicht gleich den ganzen sim in den arm nehmen..wir sind ja nicht auf dem holodeck von startrek;-)
@Stubenhocker50 wieso sollte man sich in virtuelles feuer stürzen oder sich verprügeln lassen? abgesehen davon, dass man weder schmerz spürt, noch verbrennen kann, das ist ja das gute, immerhin ist es nur eine simulation, da spürt man keinen schmerz und kriegt auch keine blauen flecken und genau deshalb gibt es ja heute schon patientenprogramme für leute, die z.b. höhenangst haben, sie befinden sich virtuell auf nem gerüst und können nicht abstürzen, weil sie RL auf dem boden stehen, das gehirn reagiert aber so als sei das gerüst real und so kann der patient seine phobie verlieren...

ah danke @Ricki ich muss tatsächlich mal mehr darüber im netz suchen :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

MissLibelle

Member
Registriert
November 2019
Hallo

Das in 40 Jahren werde ich wohl auch nicht mehr erleben, außer bis dahin wurde das Geheimnis des ewigen Lebens (oder sehr viel längeren Lebens) erforscht. :lol:
Ich wäre da 99 Jahre, bin gerade erst im September schon 59 Jahre geworden, im nächsten Jahr werde ich schon 60 Jahre, will gar nicht dran denken.
Krass Stubi, ich dachte irgendwie immer du wärst so in den 30ern. Da sieht man mal wieder wie erstaunlich die Anonymität des Internets ist😁

Ich frag mich öfter mal, wer ‚hinter dem Namen steckt‘ bei einigen😊

Das war jetzt mal kurz nichts zum Thema🙈
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

wirklich? muss ich es sagen oder kommst du selbst drauf? ganz abgesehen davon hab ich nur an unschuldigen tastsinn gedacht, genauso wie man sand oder wasser spüren könnte...und nicht gleich den ganzen sim in den arm nehmen..wir sind ja nicht auf dem holodeck von startrek;-)

Ja, wirklich. Wenn man die Arbeit einiger „Hacktivisten“ mal verfolgt, da sieht man tatsächlich ziemliche Abgründe. Und das tatsächlich sehr oft in sehr „harmlosen“ Zusammenhängen.

Denn ich frage mich tatsächliche : wozu sollte man es brauchen? Warum sollte ich einen Sim „anfassen“ wollen? Welchen Mehrwert sollte das denn bieten? Die Unwelt erleben (Wind; der Boden unter den Füßen), ok. Aber Sims/Spielcharaktere?

Und ja, auch wenn es „harmlos“ sein soll, 1. kann das auch umprogrammiert werden und 2. kann selbst vermeintlich harmloses fatale Folgen haben. Auch ein „tasten“. Dazu braucht es keine Umarmungen. Es braucht oft sogar viel viel weniger.

Ich finde aber auch den Gedanken „Sim-Kleinkinder anfassen zu wollen, weil sie so knuddelig wie echte Kleinkinder sein könnten“ sehr grenzwertig. Kinder sind keine Tiere, die man nach Belieben anfassen kann, nur weil sie „knuddelig“ sind. Auch nicht die aus Pixeln. Daran ist nichts süß, das ist nicht „harmlos“ und ganz gewiss nicht notwendig. Diese Thematik ist so schon schlimm genug, die muss nicht noch durch Spieleentwickler befeuert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simchecker04

Member
Registriert
Juli 2004
Geschlecht
m

Typische Reaktion. Hauptsache direkt vom Super-GAU ausgehen. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
Ich denke, die Möglichkeiten die VR und AR bieten, werden in vielen Bereichen noch zu nehmen.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Typische Reaktion. Hauptsache direkt vom Super-GAU ausgehen. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
Ich denke, die Möglichkeiten die VR und AR bieten, werden in vielen Bereichen noch zu nehmen.
Ganz ehrlich - wenn ich mir anschaue, was derzeit in der Welt so passiert, muss man vom Super-GAU ausgehen -
auch bei nem Kinder-Spiel, dass es ggf dann Pädopholie etc befriedigt, wenn man auch nur ansatzweise per VR da was in die Richtung Kinder umarmen oder generell andere Sims umarmen, einprogrammiert. Irgendwelche Programmierer, Hacker etc werden das dann ganz sicher in nicht gewollte Richtungen ummodeln - Stichwort auch Vergewaltigung, LGBTQIA+Phobien und Gewalt gegen andere.

Schau dir an, was es für die bisherigen Simsspiele schon für Mods gab und übertrage das dann mal auf die VR-Möglichkeiten. Gerade auch, wenn es nen Online-Modus geben sollte.
Das Spiel sollte dann für vulnerable Gruppen ein geschützer, sicherer Raum sein, und nicht die Realität dann wieder spiegeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
abgesehen davon, dass man weder schmerz spürt, noch verbrennen kann, das ist ja das gute, immerhin ist es nur eine simulation
Da setzt die Technik mittlerweile aber ganz andere Signale. Ja, im Moment sicher noch Kinderkram, aber es wird energisch in dem Bereich gearbeitet. Einerseits natürlich die entwicklungstreibende Porno-, auf der anderen Seite die Gaming-Industrie. Da sind Controller mit Haptik-Feedback nur ein erster kleiner Schritt.

 
  • Danke
Reaktionen: Orkney und youkai

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Typische Reaktion. Hauptsache direkt vom Super-GAU ausgehen. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
Ich denke, die Möglichkeiten die VR und AR bieten, werden in vielen Bereichen noch zu nehmen.

Sorry, das ist nicht der „SuPeR-GaU“, sondern die ALLTÄGLICHE Realität. Ich will nicht wissen, was es so schon für Mods für das aktuelle Sims gibt.
Aber Pädophile fotografieren Kinder auf der Straße und bewerten sie online in ihren Foren (nicht im Darknet!) nach fu**ability. Es werden Spielzeug- oder Schulungsbabypuppen zweckentfremdet. Kinder werden regelmäßig online angeschrieben. Bilder von Kindern von Influencern werden nach Asien geschickt, um realistische Puppen von ihnen nachbauen zu lassen. In D haben wir ein massives Problem mit Kinderprostitution. Ein (ehemaliger!) Bekannter meines Mannes wurde vor zwei Jahren verurteilt: weil er sich an seinen Nichten vergriffen hat und online ein riesiges Netzwerk organisiert hat. Dabei war der Typ für alle nur ein cooler, netter, unauffälliger Kerl.
Ein Mann hat versucht meinen 12-jährigen Neffen und andere Jungs in seine Wohnung zu locken. (Zur Klage kam es nicht, ist ja, so weit man es nachweisen kann, nichts passiert.)
Die Nichte meiner besten Freundin wurde online von „Kinderprofilen“ (offensichtlich Fake) nach ihrer Adresse und nach Treffen gefragt.
Das sind alles keine Einzelfälle, das ist kein kleiner Personenkreis. Das passiert tagtäglich. Und ja, schlimmstenfalls sogar nebenan. Man will es nicht hoffen, für niemanden, aber man sieht es diesen Leuten nicht an! Und vor dieser Problematik die Augen zu verschließen ist garantiert nicht die Lösung!

Wenn man schon sieht, dass es allein in meinem Radius 3 Pädophile gab, einen davon bewiesenermaßen schwer mit anschließender Verurteilungen (und anschließender Sicherungsverwahrung), kommt man da nicht ins Grübeln, wie es sonst noch so um einen herum aussehen könnte?

Ich werfe hier auch Niemanden böse Absichten oder schlimme Gedanken vor. Ich möchte lediglich zu dieser Thematik sensibilisieren, dass vermeintlich „harmlose“ Dinge eben doch meist gar nicht so harmlos sind und schnell Teil eines riesigen Problems sein können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

witzbold, wie alt bist du? in 40 jahren wäre ich 110, mal sehen ob ich da noch irgendwo sitze:lol:
Du bist 70? :oops: Das hätte ich jetzt nicht gedacht.
@Stubenhocker50
Ich werde diesen Monat 49. 😭 Aber ich habe fest vor, mindestens 90 zu werden!! Außer die Welt liegt im Chaos, die Kontinente sind überflutet und man kann wegen der Ozonstrahlung nicht mehr vor die Tür. 😬
Na ja, vielleicht geht die Entwicklung ja auch schneller. Also die mit der Technik, nicht die mit der Katastrophe.

In meinen Büchern kann man die haptische Empfindung ausstellen. Außer, man ist Strafgefangener. 🤐
(edit: Damit meine ich jetzt Schmerzen, durch Prügeleien oder harte Arbeit. )

@youkai
Ich gebe dir da sehr recht. Generell ist die Spielewelt ja schon sehr frauenfeindlich. Ich habe auf dem Handy schon Werbung für Spiele gesehen, in dem eine Frau vergewaltigt wurde. Ich war leider viel zu geschockt (man sah es nur eine Sekunde), um einen Screen zu machen.
Die Mehrheit (der Menschen) blendet das leider immer wieder aus. Daher finde ich es gut, wenn es Menschen gibt, die Versuchen zu sensibilisieren.
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Ganz ehrlich - wenn ich mir anschaue, was derzeit in der Welt so passiert, muss man vom Super-GAU ausgehen -
auch bei nem Kinder-Spiel, dass es ggf dann Pädopholie etc befriedigt, wenn man auch nur ansatzweise per VR da was in die Richtung Kinder umarmen oder generell andere Sims umarmen, einprogrammiert. Irgendwelche Programmierer, Hacker etc werden das dann ganz sicher in nicht gewollte Richtungen ummodeln - Stichwort auch Vergewaltigung, LGBTQIA+Phobien und Gewalt gegen andere.

Schau dir an, was es für die bisherigen Simsspiele schon für Mods gab und übertrage das dann mal auf die VR-Möglichkeiten. Gerade auch, wenn es nen Online-Modus geben sollte.
Das Spiel sollte dann für vulnerable Gruppen ein geschützer, sicherer Raum sein, und nicht die Realität dann wieder spiegeln.
Kann ja alles sein - aber du sagst ja selbst: Es sind Mods. Das sind Dinge, die man sich selbst ins Spiel holt, weil man sie da haben will. Die werden einem nicht aufgezwungen und die Mehrheit der Durchschnittsuser kriegt nichtmal mit, was für kranke Sachen es für das Spiel in den Tiefen des Internets so gibt (weil sie nicht danach sucht).

@youkai
Du hast recht damit, dass in der Welt schlimme Dinge passieren und es Menschen gibt, die Kindern schlimme Dinge antun (wollen).

Das ist für mich aber kein Argument dafür, eine VR-Version von Die Sims sein zu lassen. Denn wenn du danach gehst, was mit dem Spiel mithilfe von Mods alles möglich ist, dann müsste man die bisherigen Sims-Spiele auch abschaffen.

Aber letztenendes bringt diese Diskussion eh nichts, weil diese ganze VR-Geschichte doch eh gerade nur heiße Luft ist, über die wir diskutieren, weil wir noch keine neuen Infos haben. Bringt doch nichts, sich über ungelegte Eier Gedanken zu machen. 😅
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: Birksche

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Das ist für mich aber kein Argument dafür, eine VR-Version von Die Sims sein zu lassen. Denn wenn du danach gehst, was mit dem Spiel mithilfe von Mods alles möglich ist, dann müsste man die bisherigen Sims-Spiele auch abschaffen.
die bisherigen Versionen sind aber keine Online-Games, sondern Sandbox.
In nem Online-Game können dir ggf durch Modnutzer dann aber bestimmte Handlungen ggf aufgezwungen werden, die du nicht willst.

Selbst ohne Mods, sobald es nen Chat gibt, ist das Spiel im Prinzip kein sicherer Raum mehr.
 
  • Danke
Reaktionen: Faridah und youkai

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

@Sem
Kann ja alles sein - aber du sagst ja selbst: Es sind Mods. Das sind Dinge, die man sich selbst ins Spiel holt, weil man sie da haben will. Die werden einem nicht aufgezwungen und die Mehrheit der Durchschnittsuser kriegt nichtmal mit, was für kranke Sachen es für das Spiel in den Tiefen des Internets so gibt (weil sie nicht danach sucht).

@youkai
Du hast recht damit, dass in der Welt schlimme Dinge passieren und es Menschen gibt, die Kindern schlimme Dinge antun (wollen).

Das ist für mich aber kein Argument dafür, eine VR-Version von Die Sims sein zu lassen. Denn wenn du danach gehst, was mit dem Spiel mithilfe von Mods alles möglich ist, dann müsste man die bisherigen Sims-Spiele auch abschaffen.

Aber letztenendes bringt diese Diskussion eh nichts, weil diese ganze VR-Geschichte doch eh gerade nur heiße Luft ist, über die wir diskutieren, weil wir noch keine neuen Infos haben. Bringt doch nichts, sich über ungelegte Eier Gedanken zu machen. 😅

Das sind aber nun mal Dinge, die Spieleentwickler beachten müssen und zum Glück ja auch tun. Natürlich kann man nicht alles verhindern. Bisher gibt es ja schon Mods, die beispielsweise Mord darstellen.

VR ist aber nun mal noch eine ganz andere Nummer, gerade in Anbetracht der zu erwartenden Entwicklung. Es ist eine Sache, Sims „direkt“ anschauen zu können. Aber selbst zum Sim zu werden, für ihn zu handeln und die Figuren berühren zu wollen, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Spieleentwickler haben dementsprechend auch Verantwortung. Man kann nicht einfach drauf los entwickeln und dann sagen „ich kann nichts dafür, was die Perversen draus machen!“. Man gibt schließlich erst mal den Nährboden. Und ich möchte mir nicht vorstellen müssen, wie viele dann den Schritt von „virtueller Erfahrung“ zu „realer Erfahrung“ machen würden.

Und wie Dark Lady schon sagte: das noch in Kombination mit einer Online-Funktion. Das kann nur richtig übel ausgehen.

Aber ja, für das neue Sims wird das wohl (zum Glück) kein Thema. Im Falle einer Onlinefunktion wird dann nur Thema, dass es ein sicherer Bereich für alle bleibt.
 
  • Danke
Reaktionen: Faridah

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

die bisherigen Versionen sind aber keine Online-Games, sondern Sandbox.
In nem Online-Game können dir ggf durch Modnutzer dann aber bestimmte Handlungen ggf aufgezwungen werden, die du nicht willst.

Selbst ohne Mods, sobald es nen Chat gibt, ist das Spiel im Prinzip kein sicherer Raum mehr.
Kann ja alles sein - aber noch ist das doch alles pure Spekulation. Das nächste Sims wird doch höchstwahrscheinlich eh kein VR-Spiel. Wie gesagt: Ungelegte Eier.

youkai schrieb:
Spieleentwickler haben dementsprechend auch Verantwortung. Man kann nicht einfach drauf los entwickeln und dann sagen „ich kann nichts dafür, was die Perversen draus machen!“. Man gibt schließlich erst mal den Nährboden.
Aber wer sagt denn, dass sie "drauf los entwickeln"? Den Eindruck habe ich zumindest bei Sims 4 nicht, was die Sicherheit in den sozialen Bereichen des Spiels angeht. (Man kann ja nichtmal "ganz" schreiben, weil das als "böses Wort" gelistet ist.)

Wenn das nächste Spiel einen stärker ausgebauten Online-Bereich bekommt, wird dieser garantiert auch sehr sicher gestaltet werden. Gibt's dazu nicht eh Gesetze, an die Entwickler sich halten müssen? Wenn man unter 14 ist, kriegt man zu diesen Features doch eh keinen Zugang, zum Beispiel.

Ich kann ja verstehen, dass dir das Thema aus persönlichen Gründen sehr nahe geht. Ich finde nur, dass hier gerade viel Wind um wortwörtlich nichts gemacht wird. Wir wissen doch noch nichtmal, was Mitte Oktober überhaupt angekündigt wird. ;)
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ich finde nur, dass hier gerade viel Wind um wortwörtlich nichts gemacht wird.
das finde ich aber auch...bevor ich das thema VR angeschnitten hatte, hab ich ja erzählt dass mich gerade eine reportage darüber im TV "beflügelt" hat und da ging es u.a. auch um die neuheit bzw. den versuch sachen nicht nur zu sehen sondern auch fühlen zu können, harmloses zeug wie sand oder steine...von da aus auf die idee zu kommen, pixel, ob in gestalt von toddlern oder anderen sims, würden vom spieler missbraucht, ...nee, tut mir leid, dann ist auch der nocensor-mod schon ein missbrauch oder dass wir überhaupt mit der kamera ins bad der sims gehen können...
tut mir leid, dass ich das thema ( VR ) überhaupt zu sprache gebracht habe...

PS: @Orkney nein ich werde am 1.februar 70...aber wenn ich so in mich reinfühle, würde ich das auch nicht denken :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

MissLibelle

Member
Registriert
November 2019
ich glaube die jungen tummeln sich mehr auf facebook, oder?
Ich glaube allgemein ist facebook bei vielen jungen Leuten schon wieder out🙈 aber Foren sind da noch ‚outer‘ 😅 ich bin damit groß geworden, aber ja was diesen Austausch über bestimmte Dinge angeht sind bei der jüngeren Generation wohl wirklich Facebook usw angesagter😁
Ich bin da übrigens auch in einer internationalen Gruppe über Sims und da sind die meisten so zwischen 20 und 30 schätze ich jetzt mal.

Aber Birksche…70.. ich muss jetzt einfach mal loswerden wie cool ich das finde😁 das geht auch gar nicht in meinen Kopf rein… also als meine Oma in dem Alter war (sie wäre jetzt 85) da gabs Kaffeekränzchen, Mallorca Urlaube, Karten spielen usw🙈 die wusste nicht einmal wie man einen Computer anschaltet.
Ich ‚sehe‘ dich immer wie den Sim auf deinem Avatar hier😁
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche und Kuroi

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
ich glaube die jungen tummeln sich mehr auf facebook, oder?
Ganz bestimmt – nicht. Auf Facebook triffst du i.d.R. nur die älteren Semester (ab 30+). Die jungen Hüpfer tummeln sich auf Instagram, Snapschat, TikTok, etc. Die fassen Facebook nicht mal mit der Kneifzange an. Klar, Ausnahmen bestätigen die Regel, aber Facebook hat schon länger keinen Plan, wie sie die jüngere Generation erreichen sollen. Zumal sich LinkedIn in den letzten Jahren erfolgreich als alternative Plattform für alle Generationen etabliert. Ansonsten gäbe es für Games noch Diskord, Reddit, Twitter, Twitch, etc., aber das sind eher die Spartensender.
 

MONKEYINABOX

Member
Registriert
Dezember 2013
Geschlecht
w

Ganz bestimmt – nicht. Auf Facebook triffst du i.d.R. nur die älteren Semester (ab 30+). Die jungen Hüpfer tummeln sich auf Instagram, Snapschat, TikTok, etc. Die fassen Facebook nicht mal mit der Kneifzange an. Klar, Ausnahmen bestätigen die Regel, aber Facebook hat schon länger keinen Plan, wie sie die jüngere Generation erreichen sollen. Zumal sich LinkedIn in den letzten Jahren erfolgreich als alternative Plattform für alle Generationen etabliert. Ansonsten gäbe es für Games noch Diskord, Reddit, Twitter, Twitch, etc., aber das sind eher die Spartensender.
Ich wurde mit meinen 31 bislang ja noch nie als älteres Semester bezeichnet. 😂
Also wir tummeln uns übrigens auch nicht mehr auf Facebook, seitdem die Boomergeneration (aka unsere Eltern) die Plattform für sich entdeckt haben. Wir haben auch alle Instagram und Snapchat. So alt sind wir dann doch nicht 😂😂
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

ah ja stimmt, da ist jetzt mehr tiktok und insta angesagt...auf facebook bin ich schon lange nicht mehr, war ich auch nur so 2 jahre sowas...
ältere semester 30+ ist auch gut :lol: meine kinder sind über 40, und für mich immer noch jung...
Ich ‚sehe‘ dich immer wie den Sim auf deinem Avatar hier
ja, ich mich auch:giggle:
eure avatare haben auch auf mich totale wirkung, deshalb bin ich jedesmal verstört wenn die gewechselt werden;-)
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Aber wer sagt denn, dass sie "drauf los entwickeln"? Den Eindruck habe ich zumindest bei Sims 4 nicht, was die Sicherheit in den sozialen Bereichen des Spiels angeht. (Man kann ja nichtmal "ganz" schreiben, weil das als "böses Wort" gelistet ist.)
Wenn das nächste Spiel einen stärker ausgebauten Online-Bereich bekommt, wird dieser garantiert auch sehr sicher gestaltet werden. Gibt's dazu nicht eh Gesetze, an die Entwickler sich halten müssen? Wenn man unter 14 ist, kriegt man zu diesen Features doch eh keinen Zugang, zum Beispiel.

Ich kann ja verstehen, dass dir das Thema aus persönlichen Gründen sehr nahe geht. Ich finde nur, dass hier gerade viel Wind um wortwörtlich nichts gemacht wird. Wir wissen doch noch nichtmal, was Mitte Oktober überhaupt angekündigt wird. ;)

Ich bin damit lediglich auf die Aussage, es seien „nur“ Mods, von denen der Durchschnittspieler nichts mitbekommen würde, eingegangen. Denn für jeden Mod setzt der Spielentwickler nun mal den Grundstein. Und eben weil sie die Verantwortung haben, entwickeln sie nicht einfach darauf los, sondern werden sehr sehr gut überlegen, was sie möglich machen und welche technischen Möglichkeiten genutzt werden.

Und ja, es sind „ungelegte Eier“, aber wenn diese „Vorstellung“ von VR in Zusammenhang mit Sims in den Raum geworfen wird, darf man doch ebenso seine Meinung zu diesem Gedanken äußern, oder nicht?

das finde ich aber auch...bevor ich das thema VR angeschnitten hatte, hab ich ja erzählt dass mich gerade eine reportage darüber im TV "beflügelt" hat und da ging es u.a. auch um die neuheit bzw. den versuch sachen nicht nur zu sehen sondern auch fühlen zu können, harmloses zeug wie sand oder steine...von da aus auf die idee zu kommen, pixel, ob in gestalt von toddlern oder anderen sims, würden vom spieler missbraucht, ...nee, tut mir leid, dann ist auch der nocensor-mod schon ein missbrauch oder dass wir überhaupt mit der kamera ins bad der sims gehen können...
tut mir leid, dass ich das thema ( VR ) überhaupt zu sprache gebracht habe...
Bei aller Liebe Birksche, ich hab hier versucht zu sensibilisieren, hab gesagt es geht gegen Niemanden persönlich, habe verdeutlicht, wie schnell aus „harmlos“ gefährlich werden kann und du ziehst es noch ins lächerliche und meinst ein Mod, welcher lediglich Pixel entfernt, wäre dann ebenso Missbrauch. Wenn online jemand davon fantasiert, virtuelle KINDER anfassen zu wollen, dann schrillen bei mir eben sämtliche Alarmglocken. (Sollte es übrigens bei Jedem!) Du hast nicht von Blumen gesprochen. Nicht davon, wie es sein könnte, die Welt der Sims via VR zu sehen. Nicht mal von Tieren. Sondern von Kleinkindern. DU hast das selbst zum Thema gemacht, da ist keiner einfach „drauf gekommen“.

Und es freut mich auch wirklich für dich, dass du nie auf die Idee gekommen wärst, man könnte so eine Funktion missbrauchen. Wenn du dann aber schon darauf hingewiesen wirst, welche potentielle Gefahren das birgt und wie es online und in Spielen schon jetzt aussieht, dann Versuch es mal mit ein wenig Selbstreflexion. Und setz dich mal tatsächlich kritisch mit dem Thema Missbrauch auseinander. Wenn es für dich das gleiche ist, die Sims im Bad zu sehen und ein potentieller Mod in einer VR-Version, die sexuelle Handlungen an Kindern möglich machen könnte.

Und das war die letzte Aussage zu dieser Thematik meinerseits.

.
.
.

Zurück zu den schöneren Dingen:

Ganz bestimmt – nicht. Auf Facebook triffst du i.d.R. nur die älteren Semester (ab 30+). Die jungen Hüpfer tummeln sich auf Instagram, Snapschat, TikTok, etc. Die fassen Facebook nicht mal mit der Kneifzange an. Klar, Ausnahmen bestätigen die Regel, aber Facebook hat schon länger keinen Plan, wie sie die jüngere Generation erreichen sollen. Zumal sich LinkedIn in den letzten Jahren erfolgreich als alternative Plattform für alle Generationen etabliert. Ansonsten gäbe es für Games noch Diskord, Reddit, Twitter, Twitch, etc., aber das sind eher die Spartensender.

Facebook ist was das angeht doch ziemlich „tot“. Jugendliche sieht man da ohnehin so gut wie gar nicht mehr. (Und ich war noch Generation SchülerCC und SchülerVZ, StudiVZ und dann eben Facebook. Facebook hat sich als einziges gehalten, aber da begegne ich eher Leuten im Alter meiner Eltern.
Dagegen ist auf Instagram ist recht viel los, auf Tumblr und Reddit ebenso.

Aber schön, dass man mit Ü30 bereits zum älteren Semester gehört. 😂

Als ich damals hier anfing, gab es jemand (@Michalis), der über 40 war. Das hatte mich schwer beeindruckt, weil ich über 40 ziemlich alt fand. 😂 Tja nun… 🤣

Oh ja, den kenne ich auch noch.
Ich weiß noch, @Pumi damals, hat ein Kind bekommen, da war ich gerade mit der Schule fertig. Da fand ich es irgendwie erstaunlich, dass Leute Kinder bekommen und sich für Sims interessieren. Hat damals in meinem Kopf nicht zu „Erwachsenen“ gepasst. Jetzt bin ich selbst Mutter und spiele auch noch Sims, wenn es die Zeit zulässt. 😂
 
Zuletzt bearbeitet:

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
ältere Semster: Erkenntnis, selten leicht zu nehmen. ;)
Ihr habt natürlich recht. In der Außenkommunikation spricht man vom ›älteren Semester‹ ab etwa 60–70 Jahren.
In internen Gesprächen (bspw. Zielgruppenbestimmung, o.ä.) sprechen Angenturen (habe ich zumindest nicht anders erlebt) gern flappsig vom ›älteren Semester‹ ab etwa 30, um die Ausreisser nach unten zu integrieren. In Agenturen gilt man eh gern ab 40 als gesättigt, ausgebrannt und kurz vor der Rente – aber mit ordentlich Kaufkraft! ;)

Deswegen ist die Bezeichung ›hauptsächlich junge Spieler/innen‹ auch schwierig, wenn keine Altersstufe angegeben wird. Ich habe mal eine Analyse von einem Autokonzern gelesen, da war die ›junge Käuferschicht‹ mit 18–49 angegeben. Einfach mal mehrere Alterstufen zusammengefasst, für das ›Auto der jungen Generation‹.

ED; Btw., ich bin noch Generation X, aber für die meisten einfach kurz Boomer. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Wenn du dann aber schon darauf hingewiesen wirst, welche potentielle Gefahren das birgt und wie es online und in Spielen schon jetzt aussieht, dann Versuch es mal mit ein wenig Selbstreflexion.
This.

Mal ein kleiner Ausflug in die Welt der MMORPG, in diesem Fall World of Warcraft.
Was da teilweise in den Chats abgeht, ist heftig - von den privaten Whispern mal ganz zu schweigen.
Natürlich gibt es da Meldefunktionen, aber im ersten Moment stehst du erst mal alleine da.
Und auch das Spiel ist auch schon ab 12 Jahren freigegeben.

Sims ist ab 6 freigegeben. Da fangen die Kinder das Lesen gerade erst an und wären mit einem Chat schon völlig überfordert.
Also wenn Online-Fubnktionen, und dazu gehört auch schon der Chat, dann nur optional, oder nur mit strengster Überwachung durch EA-Mitarbeiter - und letzteres wird nicht passieren, allein aus Datenschutzgründen nicht.
 

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Ich habe vor Sims auch viele MMORPGs gespielt und kenne auch noch die Zeit, wo die Community noch „menschlich“ war. Habe 2005 mit den Spielen angefangen. Anfangs saßen wir in Guild Wars 1 noch gemütlich zusammen und haben über Gott und die Welt geplaudert und später in World of Warcraft ging es ja auch noch. Bis es dann ein bestimmtes Add-on davon gab und die Leute immer arroganter wurden und meinten die besten zu sein. Das gab einen ordentlichen Knick und heute sieht es leider nicht anders aus. Ich war auch mit Rollenspielern unterwegs, genauso wie in Raids zugange.

Ich möchte in Ruhe meine Geschichte spielen und gern auch mit der Community irgendwo treffen, aber von den ganzen Klugscheißern und Möchtergern-Pros möchte ich die Finger lassen.
 

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
Möchte man Multiplayer spielen ohne das einem 12 jährige wüst beleidigen und verfassungsfeindliche ›Gespräche‹ aufzwingen, empfehlen sich Games mit eigenem Server oder Clans die den eigenen Vorstellungen entsprechen. Ich zocke nebenbei Arma III und da ist auf privaten Servern alles tutti. Wäre immerhin eine Option für etwaige Bestrebungen der Entwickler in diese Richtung für die Sims-Reihe. – Auch wenn ich nicht daran glaube, aber wer weiß?

Btw.: Bei Arma kann der Serverinhaber auch Mods instalieren*! Das wäre bei Sims 4 natürlich grandios.
*Die sind dann für alle gültig/verpflichtend.
 

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Es sind aber auch nicht immer nur die Jüngeren, die so sind. Ich war auch schon in vielen Ü-30 Gilden die dann auch nur Ü30 gesucht haben. Nachher war da Kindergarten vom Feinsten. Das Alter ist manchmal echt irrelevant. Manchmal sind Jüngere reifer als manch Ü30. Der gesunde Menschenverstand spielt eine größere Rolle, als das Alter. Und wenn der vorhanden ist, bin ich dabei.
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

hab gesagt es geht gegen Niemanden persönlich, habe verdeutlicht, wie schnell aus „harmlos“ gefährlich werden kann und du ziehst es noch ins lächerliche und meinst ein Mod, welcher lediglich Pixel entfernt, wäre dann ebenso Missbrauch.
das war nicht ins lächerliche ziehen, sondern ein argument, es handelt sich im sims-spiel nicht um kinder und nicht um kleinkinder, es sind pixel, bestehend aus nullen und einsen, bits und bites soweit ich weiss...ich berühre keine realen fremden kinder und schon gar nicht babys, kleinkinder, so wie das früher mal war: ach wie niedlich* backekneifen* ...meine güte, ich würde mir im VR spiel auch wünschen dass man gerüche wahrnehmen könnte, genauso wie eben oberflächen zu spüren, und ja auch haut die aus p i x e l n besteht...was soll daran gefährlich werden?
ich hab hier versucht zu sensibilisieren
zu was denn? glaubst du wer im VR-raum sein sim-kind an die hand nimmt oder das baby betüddelt, rennt im RL hinter sämtlichen kindern her?
tut mir leid...für mich sind das ganz unschuldige wünsche und deine reaktion darauf finde ich einfach nicht nachvollziehbar
 
  • Danke
Reaktionen: Froitsch und AmyD

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Die Täter bei Kindesmissbrauch kommen am häufigsten aus der Familie.
Und Pädophile befriedigen sich an Bildern und Videos, warum dann nicht auch an Pixeln. Pixeln, die ggf von Kindern gesteuert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

das war nicht ins lächerliche ziehen, sondern ein argument, es handelt sich im sims-spiel nicht um kinder und nicht um kleinkinder, es sind pixel, bestehend aus nullen und einsen, bits und bites soweit ich weiss...ich berühre keine realen fremden kinder und schon gar nicht babys, kleinkinder, so wie das früher mal war: ach wie niedlich* backekneifen* ...meine güte, ich würde mir im VR spiel auch wünschen dass man gerüche wahrnehmen könnte, genauso wie eben oberflächen zu spüren, und ja auch haut die aus p i x e l n besteht...was soll daran gefährlich werden?

zu was denn? glaubst du wer im VR-raum sein sim-kind an die hand nimmt oder das baby betüddelt, rennt im RL hinter sämtlichen kindern her?
tut mir leid...für mich sind das ganz unschuldige wünsche und deine reaktion darauf finde ich einfach nicht nachvollziehbar

Du kapierst es einfach nicht.
Warum sollten sich Pädophile nicht an Pixeln befriedigen (vor allem in dem von dir geäußerten Gedanken, dass man diese Berührungen ja FÜHLEN kann), wenn sie sich auch an harmlosen Bildern oder Kinderpuppen oder Kinderkleidung befriedigen.
Der „Ursprung“ des Materials ist vollkommen irrelevant. Die Optik zählt. Die Haptik, was auch immer. Irgendetwas wird sie ansprechen. Es gibt bereits Videospiele zur sexuellen Befriedigung, da interessiert es die Käufer auch 0, dass es lediglich Pixel sind. Es gibt gezeichnete oder animierte P*rnos, auch das ist für die Nutzer vollkommen ausreichend. Und jetzt denkst du, ein Pädophiler würde eine VR-Version mit Tastsinn von Sims nicht zweckentfremden?
Sorry, dann bist du echt verdammt naiv.

Und nur so: „Ausweichmaterialien“ (Bilder, Puppen, Spiele) verhindern NICHTS, wenn ein Pädophiler so etwas schon konsumiert, ist es nur die Frage der Zeit, bis er zu richtigen Kindern übergehen würde, ja.

Vielleicht solltest du dich mal selbst hinterfragen, warum es für dich so spannend wäre, Sims zu berühren die, ich zitiere: „so knuddelig wie echte kleinkinder“ wären. Findest du den Gedanken immer noch so unschuldig, wenn er von einem 60 jährigen Manfred gekommen wäre?
 
Zuletzt bearbeitet:

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten