Spekulationsthread - Die Zukunft der Sims Reihe - Project Rene

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Warum müssen hier eigentlich manche Themen immer so eskalieren? Geht es hier bald noch um Vergewaltigung und Krieg und Totschlag und was weiß ich nicht? Das hab ich da draußen schon genug und würde mir wünschen, davon nicht noch im Gelben lesen zu müssen. Dafür hat man dann ja den Smalltalk, wenn´s denn unbedingt sein muss.

Sorry, aber musste mal raus.

PS: Ich bin hier, weil ich mich genau von dem ablenken möchte.
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Dass hier Themen „immer“ eskalieren, wage ich jetzt mal zu bezweifeln.

Zudem sind hier nun mal echte Menschen unterwegs, mit echten Gedanken. Foren leben vom Austausch und der Diskussion. Dass nicht jeder alles lesen will, verständlich und auch in Ordnung.
Aber darf man deswegen seine Gedanken nicht mehr äußern? Oder darf es nur positiv sein? Bedenken zu gewissen Themen sind also tabu, weil es unbequem sein könnte?

Es war zudem nicht mal OT, da der Thread ja „die Zukunft der Simsreihe“ heißt und es um ein potentielles VR-Sims ging bzw um eine Onlinefunktion. In dem Smalltalk-Bereich gehört es demnach auch nicht.

Nur so fürs Verständnis.

Wie dem auch sei, für mich ist das Thema ohnehin durch.
 
  • Danke
Reaktionen: Faridah und Orkney

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Natürlich kann man sich austauschen, aber auch so, dass es im Rahmen bleibt. Aber irgendwann hat man das Gefühl, ihr geht euch gleich an die Gurgel und dann sind es nur noch Diskussionen zwischen zwei Usern, was dann meiner Meinung nach nicht mehr mit diesem Thema zu tun hat, sondern mit persönlichen Empfindungen, jenseits von Sims 4.
 
  • Danke
Reaktionen: Froitsch

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Ganz allgemein wäre es toll, wenn alle bei heikleren Themen Triggerwarnungen/Inhaltswarnungen verwenden und die entsprechenden Stellen im Post dann mit einem Spoiler versehen würden.
Ihr wisst nie, wer hier mitliest und mit welchen Erfahrungen diese Menschen eventuell zu kämpfen haben. So eine Warnung kann dann hilfreich sein, um andere nicht zu retraumatisieren.
Danke, bin wieder weg :hallo:
 

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Ganz allgemein wäre es toll, wenn alle bei heikleren Themen Triggerwarnungen/Inhaltswarnungen verwenden und die entsprechenden Stellen im Post dann mit einem Spoiler versehen würden.
Ihr wisst nie, wer hier mitliest und mit welchen Erfahrungen diese Menschen eventuell zu kämpfen haben. So eine Warnung kann dann hilfreich sein, um andere nicht zu retraumatisieren.
Danke, bin wieder weg :hallo:
Und das auch noch dazu. Du sagst selbst, dass hier echte Menschen mit echten Gefühlen unterwegs sind @youkai und genau deswegen sollte man darauf nicht rumtanzen. Jeder empfindet anders. Jeder fasst irgendwas anders auf. Und genau das ist Jenseits von Sims 4.

Deswegen klinke ich mich an dieser Stelle auch wieder aus und hoffe hier bald wieder wirkliche Spekulationen zur Simsreihe zu lesen. Bin gespannt :)
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Ganz allgemein wäre es toll, wenn alle bei heikleren Themen Triggerwarnungen/Inhaltswarnungen verwenden und die entsprechenden Stellen im Post dann mit einem Spoiler versehen würden.
Ihr wisst nie, wer hier mitliest und mit welchen Erfahrungen diese Menschen eventuell zu kämpfen haben. So eine Warnung kann dann hilfreich sein, um andere nicht zu retraumatisieren.
Danke, bin wieder weg :hallo:

Da hast du natürlich Recht, hab ich im Eifer tatsächlich vergessen. Ich habe meine Beiträge entsprechend angepasst und die entsprechenden Inhalte in Spoiler mit Triggerwarnung gesetzt.
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

Da hast du natürlich Recht, hab ich im Eifer tatsächlich vergessen. Ich habe meine Beiträge entsprechend angepasst und die entsprechenden Inhalte in Spoiler mit Triggerwarnung gesetzt.
Ich ebenfalls - danke fürs Aufmerksam machen.
 

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

So meinte ich das eigentlich auch, mit dem Eskalieren. Es macht schon einen Unterschied, ob man mit wildfremden Menschen über irgendwas diskutiert, den man nicht wirklich kennt oder ob man sich mit Freunden trifft und das anspricht. Hier tummeln sich doch schon grundverschiedene Menschen rum, auch wenn solch eine Plattform zum diskutieren anregt. Aber das sollte immer seine Grenzen haben. Und daher fand ich ja, dass es hier langsam doch etwas ausartet.

Ich diskutiere auch gerne mit, aber dann doch lieber sims-gerecht :)
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Und daher fand ich ja, dass es hier langsam doch etwas ausartet.
Jedem sind halt andere Dinge wichtig. Da könnte man auch sagen, du reitest darauf rum, nachdem du das nun viermal geschrieben hast.

Ich finde es wichtig, was @youkai und @Dark_Lady angesprochen haben und für mich gehört das zum Thema VR. Du kannst doch auch einfach weiter scrollen. Nach dem ersten Satz sieht man doch, um welches Thema es geht. Ist halt so, dass in einem Forum nicht jeden alles interessiert.
 
  • Danke
Reaktionen: Faridah

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Ganz allgemein wäre es toll, wenn alle bei heikleren Themen Triggerwarnungen/Inhaltswarnungen verwenden und die entsprechenden Stellen im Post dann mit einem Spoiler versehen würden.
Ihr wisst nie, wer hier mitliest und mit welchen Erfahrungen diese Menschen eventuell zu kämpfen haben. So eine Warnung kann dann hilfreich sein, um andere nicht zu retraumatisieren.
Danke, bin wieder weg :hallo:
Da wären wir wieder bei diesem Thema @Orkney . Natürlich ist es wichtig zu diskutieren und dadurch lebt das Forum.

Um was anderes geht es mir nicht und das sage ich jetzt gerne auch noch ein fünftes Mal. VR schön und gut und gehört zum Thema, jupps. Aber wenn da dann Wolfgang wer auch immer kommt der sich Kinderbilder usw. Ne. Da bin ich raus. Das hat selbst nichts mehr mit der zukünftigen Spielreihe zu tun.

Ach, egal. Möchte ja nicht noch ein sechstes Mal dasselbe schreiben %)

*so nun aber raus. Endgültig. :hallo:*
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche und Orkney

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Da wären wir wieder bei diesem Thema @Orkney . Natürlich ist es wichtig zu diskutieren und dadurch lebt das Forum.

Um was anderes geht es mir nicht und das sage ich jetzt gerne auch noch ein fünftes Mal. VR schön und gut und gehört zum Thema, jupps. Aber wenn da dann Wolfgang wer auch immer kommt der sich Kinderbilder usw. Ne. Da bin ich raus. Das hat selbst nichts mehr mit der zukünftigen Spielreihe zu tun.

Ach, egal. Möchte ja nicht noch ein sechstes Mal dasselbe schreiben %)

*so nun aber raus. Endgültig. :hallo:*

Dann vielleicht als letzte Ergänzung, warum es eben doch was damit zu tun hat:

Aktuell ist Sims ab 6 Jahren frei gegeben. Also für wirklich sehr junge Kinder. Als Mutter möchte ich einfach, dass mein Kind, sollte es mal Sims spielen wollen, sicher in dem Spiel unterwegs sein kann, ohne dass ich jede Minute daneben sitzen und schlimmstenfalls eingreifen muss.

That’s it.

So, Thema beendet.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

@youkai so, ich wollte eigentlich nichts mehr dazu sagen: aber "vielleicht sollte ich mich selbst mal hinterfragen?" ich finde das grenzt jetzt schon ans unverschämte, ich glaube du solltest dich mal selbst hinterfragen wie du auf solche ideen kommst? was hat sims mit sexpuppen zu tun? und 60jährige männer stehen bei dir unter generalverdacht, oder wie? im übrigen, ob man vor dem bildschirm oder sich im virtuellen raum mit den sims bewegt, an interaktionen sind nur die möglich, die programmiert sind...punkt! und das wars denn auch meinerseits...
 
  • Danke
Reaktionen: Froitsch und Kuroi

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Sorry @Birksche, die einzigen fragwürdigen Aussagen kamen von deiner Seite, nicht von meiner.
Wiederhole deine Aussagen gern noch mal im englischsprachigen Forum und schau dir da an, wie die Reaktionen ausfallen.

Und nun lass es einfach mal gut sein. Du verstehst es einfach nicht oder willst es nicht verstehen. Ist mir auch egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Faridah

julsfels

SimForum Team
Registriert
Juli 2006
Ort
Marburg
Geschlecht
w

Okay, Pause. :) Bitte alle einmal tief durchatmen. ;)

Und dann würde ich es gut finden, wenn man diese Diskussion vielleicht in konstruktive Bahnen lenken könnte? Denn das eine solche Diskussion im Prinzip nötig ist, wird durch das, was gerade hier passiert, ziemlich deutlich, finde ich.

Die Frage, ob das jetzt zu diesem Zeitpunkt überhaupt nötig ist, ist natürlich sicher gerechtfertigt, da es ja zur Zeit keine Hinweise darauf gibt, dass etwas in dieser Art angekündigt werden wird.
Dennoch sollte man sich darüber klar sein, dass VR quasi vor der Haustür steht, und früher oder später wird das bestimmt in irgendeiner Form Einzug halten.
Und ich finde es nicht verkehrt, sich darüber Gedanken zu machen, was für Probleme dabei auftreten könnten und was man dagegen tun könnte.

Das Problem bei VR in einer Lebenssimulation liegt in meinen Augen tatsächlich nicht so sehr bei technischen Problemen (von denen es natürlich auch genügend gibt :) ), sondern vor allem auch in ethischen und moralischen Fragen.
Ob diese Probleme bei einer Firma wie EA in guten Händen liegen würden, wage ich zu bezweifeln. :unsure:

Ich kann verstehen, dass viele von uns die Möglichkeiten, die VR bieten würde, großartig finden. Das sind sie ja auch. Aber, @Birksche, nur weil gute Menschen wie Du sich nicht vorstellen können, dass ein Spiel auch den Boden für Böses bereiten kann, heißt das nicht, dass es das nicht gibt. Ich kann gut verstehen, dass sich alles in einem dagegen sträubt, solche Gedanken auch nur zu denken, aber etwas zu negieren oder nicht wahrhaben zu wollen, sorgt nicht dafür, dass das Problem nicht mehr existent ist.
Im Gegenteil, wenn gute Menschen die Augen verschließen, kann das schlimme Folgen für Opfer und vulnerable Gruppen haben.

Deshalb finde ich, dass der Ausgangspunkt für diese Diskussion nicht die Frage sein sollte, ob es sowas gibt.
Und sich dabei gegenseitig zu unterstellen, wie verquer man drauf ist, nur weil vielleicht einige es nur schwer aushalten können, dass etwas, das sie lieben, für üble Zwecke herhalten muss, und dann auch noch für Dinge, die noch schwerer zu ertragen sind.

Selbst wenn es schwer fällt, selbst, wenn man es nicht wahrhaben will, nützt es nichts, die Augen davor zu verschließen, dass es sowas bereits heute gibt. Das lässt sich einfach nicht wegdiskutieren.
Und dass die Problematik mit VR noch um ein Vielfaches größer werden könnte.

Die Diskussionsgrundlage sollte in meinen Augen also eher sein: ja, solche Probleme gibt es. Es gefällt uns nicht, wir würden uns wünschen, es wäre nicht so, aber dass es sowas gibt, lässt sich nicht wegwünschen.
Und von dieser Grundlage aus könnte sich die Diskussion dann darauf richten, wie man dem begegnen könnte.

Was könnte man tun, damit gewisse Dinge gar nicht oder nur sehr schwer umzusetzen wären? Welche Kontrollmechanismen könnte man aufbauen, welche Möglichkeiten hat die Community?
Gerade die Sims-Spieler zeichnet doch eine solche Kreaktivität aus, ich könnte mir gut vorstellen, dass dabei großartige Ideen entstehen könnten.

Ich würde es schön finden, wenn wir als Spieler alles daran setzen würden, dass "unser" Spiel ein "gutes" Spiel bleibt, auch wenn das technisch Mögliche in den Himmel wächst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Deswegen greife ich das Thema nochmal auf, mit dem Online-Sims und dem eigenen Server. Ich würde es cool finden, mal mit der Comm durch die Gegend zu wuseln und mit ihnen eine Geschichte erzählen. Gibt noch einmal einen ganz anderen Touch. Server nur für die „Gelben“. =)

Bin für alles offen, aber hoffe sehr, dass Sims 5 dann auch viel bieten kann und man wirklich einen Grund hat, seine Geschichte dort weiterzuerzählen.
 
  • Danke
Reaktionen: Birksche

Faridah

Newcomer
Registriert
November 2016
Ort
Bremerhaven
Geschlecht
w

So, als überwiegend stille Leserin (weil schreibfaul....), möchte ich meine Gedanken zu der Spekulation "Sims 5 online" mal abgeben. Mir fallen dazu einige Dinge ein, hoffentlich bekomme ich es geordnet. :rolleyes:.
Ich habe den Eindruck, dass die meisten bei einer erweiterten Onlinefunktion automatisch an den MMORPG's orientieren. Meine persönlichen Spielerfahrungen in dem Genre bestehen aus Wow, Swtor und Teso. Wow habe ich aufgegeben, da ich es inzwischen vorziehe alleine zu spielen. Das hat nicht nur mit "unangenehmen" Mitspielern zu tun, sondern viel mehr damit, dass ich mich nicht mehr fest legen will, ob-wann-was und wie ich spiele. Wenn ich spiele, will ich mich entspannen und kein "Risiko" eingehen, mich eventuell über jemanden zu ärgern. Das nur zur Erklärung am Rande.
Jetzt komme ich dazu, warum ich mir nicht vorstellen kann, dass Sims 5 als eine Art MMORPG erscheinen wird.

1. Ein nicht unerheblicher Großteil der Spieler lehnt eine Onlinefunktion in der Form ab, weil sie nicht mit anderen Spielern interagieren wollen und/oder die Welt alleine gestalten wollen und/oder alleine bestimmen wollen, was für Sims in ihrer Welt leben. Ich glaube, dass dies überwiegend die alten Sims-Hasen betrifft und auch wenn man den Eindruck gewinnen kann, dass EA diese Spieler inzwischen egal sind, ist dieser Eindruck nicht ganz richtig. Denn für EA zählt nur die Kohle und alte Sims-Hasen haben die Kohle, die EA will. Also das Risiko eingehen, einen Großteil der Spieler durch solch einen Genrewechsel zu verlieren ? Ne, nicht EA.

2. MMORPG`s und ihre "Kontrollierbarkeit". Das ist nicht unwichtig. Die meisten MMO`s, die ich kenne sind ab 12Jahren. Nun mögen Kinder/Teenager in dem Alter wesentlich "abgeklärter" sein, als viele von uns wahrhaben wollen, dennoch muss ich @youkai hier in vielen Dingen zustimmen, denn sobald diese "Onlinetür" geöffnet wird, tauchen automatisch -wie soll ich die nennen ? Seltsame Gestalten ?- na, jedenfalls tauchen Gestalten auf, die selbst mich als erwachsene Person sprachlos machen. Und ich rede hier nicht von Beleidigungen und dergleichen. Onlinespiele wird von dieser Klientel genutzt, um ihre Fantasie auszuleben und jeder der mal in WoW unterwegs war, weiß wovon ich rede. Ich sage nur Stichwort : die Aldor/ Goldhain... Und nach dem was ich so gehört habe, ist das wohl geradezu ein Waldorfkindergarten im Vergleich zu Second Life. Kontrollieren kann man das nicht, selbst wenn man massenweise Gamemaster einsetzt (Personalkosten !!!!) Denn wenn tausende Spieler auf einem Server unterwegs sind, können nicht alle Chats gleichzeitig mit gelesen werden. Also kann man erst nachträglich melden und hoffen, dass es irgendwelche Konsequenzen gibt.
Und jetzt stelle man sich das ganze mal als Sims 5 vor. Die Sims - ein Spiel, das ab 6 Jahren ist und als Kinder- und Familienfreundlich gilt. Das wird nicht funktionieren. Wenn ich mir vorstelle, dass ein 7 oder 8 jähriges Kind vor dem PC sitzt, auf eine dieser Gestalten trifft, die dem Kind dann freudig erklärt, dass vor dem Woohoo ein High-Five nicht das richtige Vorspiel ist, sondern etwas anderes und wie das aussieht, wird dann im privaten Chat "erklärt", wird mir schummrig.
Jetzt mag der ein oder andere denken, wird schon nicht passieren (Wird es doch !). Aber kann EA dieses Risiko eingehen ? Man darf nicht vergessen, dass es ein amerikanisches Spiel ist und eine amerikanische Firma. Abgesehen davon, dass die Amerikaner da "etwas sensibilisierter" sind, sie haben auch den Vorteil, sie können klagen. Eins solches Szenario, wie oben dargestellt, würde verdammt teuer werden. Denn es wäre kein Einzelfall, es kämen so einige Klagen. Dazu wäre dann auch noch die Reputation als Kinder- u. Familienfreundliches Spiel futsch.

Fazit : Mit der Onlineversion von Sims, einen Großteil der Spieler verlieren, die Altersfreigabe auf 18+ setzen oder Klagen riskieren, das Image als Kinder-und Familienfreundliches Spiel aufgeben ? Ich glaube kaum. Dazu kommt mit Paralives zum ersten mal Konkurrenz, die wohl dankbar jeden Spieler aufnehmen wird, den EA vergrault (wenn es dann mal erscheint, aber kommen wird es wohl).
Meine persönliche Einschätzung geht eher dahin, dass wenn eine Form des Onlinespiels kommen wird, es eher so in die Richtung von Animal Crossing gehen wird. Damit wäre EA auf der sicheren Seite. Diejenigen, die keine Lust auf andere Spieler haben, müssen es nicht nutzen und diejenigen, die mit Freunden spielen wollen, müssen "Schlüssel" verteilen, um sie in ihre Welt zu holen. Und für Eltern könnte man da sogar noch eine Kontrolle einbauen, was die "Schlüssel" betrifft, Chatfunktion könnte deaktiviert werden.

Juhu, geschafft. Habe die Gedanken endlich aus meinen Kopf. Ansonsten bleibt mir nur noch anzumerken, dass es mir wie vielen anderen hier geht. Sims 5 ? Egal, was angekündigt wird. Mein Vertrauen ist seit Sims 4 futsch. Es werde weder blind vorbestellen oder direkt zu Release kaufen, selbst ohne Onlinegedöns. Die Zeiten sind vorbei.
Aber was immer auch kommen mag, wird haben ja zum Glück unser Sims 3 und Sims 4. Und ich weiß nicht, wie es bei Euch so ausschaut, aber ich habe in beiden Spielen noch lange nicht alles gebaut und gespielt, was ich so wollte und will. Beschäftigt bin ich da noch auf Jahre und kann also ganz entspannt warten.

Euch allen wünsche ich einen schönen Sonntag :hallo:
 

vanLuckner

Member
Registriert
September 2008
Alter
55
Ort
Dorf an de Düssel ;-)
Geschlecht
w

:hallo:

@Faridah :

Ich bin da gedanklich ganz bei dir - zum einen, was Sims5 als eine Art MMOPRG angeht (und ich sehe da auch eindeutig mehr Nach- als Vorteile, die sind hier nun aber auch schon alle zur Genüge besprochen) als auch was die "Animal Crossing"-Variante angeht.
Da sie damals ja schon bei Sims3 mit etwas in dieser Art (Sims-Port für die Sänger, Zauberkünstler usw) experimentiert haben, würde ich vermuten, das sie dieses Konzept mit dem von Animal Crossing mixen und da ihre Version von "Online-Sims" draus zusammen basteln.
Zumal das Sims3-Feature damals durchaus Freunde hatte (leider wars für die Katz weil ziemlich verbuggt - aber hey, es ist von EA...) und zum anderen weil sie ja sicherlich um den Riesen-Erfolg von Animal Crossing wissen. Und der Erfolg kommt nicht zuletzt durch die Online-Features, die dabei rege genutzt und -soweit ich das bisher sehen konnte- die auch (kinder-)sicher sind (soweit halt irgendwas, was online ist überhaupt jemals sicher sein kann).
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Eine "Online-Funktion" kann ja aber letztenendes sehr viel und sehr wenig bedeuten.
Sims 4 hat ja mit der Galerie auch eine Online-Funktion.

Wogegen ich persönlich nichts hätte (und was wahrscheinlich auch kinderfreundlich wäre), wäre wenn die (Kopien der) Sims anderer Spieler, denen man folgt, ab und zu als Townies in der eigenen Welt auftauchen würden, und zwar ohne Chatfunktion und einfach als normale Sims. Meinetwegen könnten die dann im Spiel als "Touristen" und mit dem Namen des Erstellers gekennzeichnet werden. Das würde das Spiel vielleicht etwas lebendiger erscheinen lassen und wäre mal ein überraschendes, erfrischendes Element. Die eigenen Sims könnten dann mit ihnen interagieren und sie bei entsprechend hohem Freundschaftslevel "bitten sich dem Haushalt anzuschließen". Falls das nicht passiert, gehen die "Touristen" halt irgendwann wieder "nachhause".

Es wäre doch lustig, wenn wir wir uns dann z. B. hier im Forum schreiben könnten: "Hey, dein Sim ist in meiner Stadt aufgetaucht und hat dann mit meinem Sim Party gemacht!" usw. Es wäre vielleicht auch eine tolle Grundlage für neue Challenges innerhalb der Community.

Die Entwickler müssten aber wahrscheinlich Sims, die mit CC erstellt wurden, von dieser Funktion ausschließen, damit Spieler nicht ständig "Touristen" in ihrer Welt haben, die glatzköpfig und in Unterwäsche durch die Gegend laufen. Das würde sonst die Immersion stören. Was auch noch nützlich wäre: Wenn man dann die Möglichkeit hätte, einzelne Spieler von dieser Funktion fürs eigene Spiel auszuschließen, deren Sims man nicht unbedingt im Spiel haben will (weil sie z. B. von der Thematik her nicht in die eigene Welt passen: Fantasy- vs. normale Sims), denen man aber ansonsten gerne folgt.
 

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Kuroi genau, diese vorstellung, würde online intressant werden.
Das habe ich bei Big Farm, laufe ich herum, kommen Touristen, gekennzeichnet mit Namen, und ja kannst sie einladen, einen Besuch auf deiner Farm zu machen.
So ists total ungezwungen, und kannst andrre Farms besuchen, und ansehn.
Oder wenn wircklich ein Freund hast, kann man zusammen was aufbauen, also nur sschlecht ist online nicht.

Eins ist für mich klar, sage sonst hier lieber nichts, leider habe ich mich schon dadurch verhasst gemacht, weil ichs einfach so empfinde, und meine Meinung dazu sage, aber ja bins mir gewohnt, das man gegen mich schisst ,das hier nicht mehr mein zuhause ist, aber ein zweites Sims 4 brauche ich gar nicht, das sage ich nochmal. Den ich werde meine Meinungen sagen, solange ich noch Geld für dieses Spiel ausgebe.
Auch keine totale Wiederholungen, von den Vorgängern auch nicht, es dürfte schon mal was neues dazu kommen, den immer wieder dasselbe Sims muss auch nicht sein, immer wieder von vorn beginnen, da dürften schon mal neue Jdeen sein.
Sonst kann ich alle Vorgänger spielen, wo ich schon taussende Franken ausgab, wenn ich denke seit Sims 1 bis Sims 4, alles mit allem, darf gar nicht denken, wie viel Geld da weg ist, sags nicht weil ichs bereue, aber irgentwie sollte man von diesem konzept weg kommen, Basis Spiel, und die vielen Erweiterungen dann zusätzlich.
Jedenfalls nicht in dem masse wie bei Sims 4, das kann und will ich nicht mehr unterstützen, nach über 20 Jahren, immer wieder dasselbe.
Haubtspiel, das Grundspiel das noch wenig bietet, dann immer wieder eine Erweiterung, sind wir mal ehrlich, wer macht das noch ?
Habe viele Spiele ja, die machen auch zusatzpacks, aber nie in dem masse, das Haubtspiel, enthält immer alles, zusätzlich kommt dann was , aber nicht was beim Haubtspiel fehlt, wie zum beispiel Wetter.
Auch Sims könnte und sollte es schaffen ein fertiges Spiel, rauszuwerfen , und nicht immer diese teuren Erweiterungen nachschicken, mann bedenkt gar nicht, wie viel Geld da weg geht. Das würde ich mir wünschen ein fertiges Sims, so wie die meisten Spiele fertig kommen, Paralieves wird ja auch nur ein Spiel sein, was alles beinhaltet, von anfang an, mit Whorkshop, wo man gratis sachen holen kann, wie bei Sims 4 die Galery, ab und zu ein DL der um die 10 bis 15 euro kostet, und nicht wie bei Sims 40 euro oder bei uns 39.90 Fr.

Ich wünschte mir EA würde mal endlich von ihrer Geldfresserei weg kommen, und die Fans nicht so ausnützten, dass macht ehrlich fast niemand.
Ich habe bei Steam über 100 Spiele, und bin immer wieder überrascht, wie viele fertige Spiele, immer wieder mal ein gratis zusätzliches Updates schicken, mit neuen actionen oder einfach sachen, die man gerne brauchen kann, einfach so, auch Spiele, die schon älter sind.
EA macht einfach ihre Reihen, bis zu ihrem schluss, und dann wircklich schluss, kommt niemehr was nach, es wird einfach vergessen, dass es mal ein Sims 1 ,2 und 3 gab. Klar Sims 1 gehts wohl nicht mehr, wie auch Sims 2 von den PC her, und doch spielen noch einige diese Teile, aber EA macht schluss und Bye , denn viele würden noch mehr Sims 3 spielen, wenns auch weiterhin mal was geben würde, und nicht einfach vergessen wird, und den User überlassen, dass ist eben leider EA und ich unterstützte das nicht mehr, nach über 22 Jahre.
Kaufe ich lieber etwas, was mein Geld wert ist , zahle gerne mehr für ein Spiel, aber nicht zwei dreimal im Jahr, das reicht ja nicht mal mehr für Sims 4, und auch wenn ichs leider kaufte, selten meiner zufriedenheit wurde.
Sims 5 muss anderst werden für mich, echt anderst, sonst verzichte ich drauf, den so ganz alleine steht EA nicht mehr da, mit dieser Lebensimulation, da kommen immer mehr, nur mit dem unterschied, dass sie ein fertiges Spiel machen, und sogar Early Access und noch in diesem Stadium wünsche der User animmt, und es umsetzt . Also denke ich eh, für mich wirds kaum ein Sims 5 mehr geben, ausser es passiert vieles mit ihrer arbeitsweise.
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

CC: Sims mit cc müssten nicht unbedingt ausgeschlossen werden. Bei Sims 2 haben die Sims, deren CC Klamotten nicht mehr im Spiel waren, Standardklamotten an.
Dass die Sims in Unterwäsche rumlaufen, ist erst seit S3, seid man mit einem Klick in den CAS kann und die Sims umstylen kann. Das war bei S2 ja immer sehr kompliziert.

Ich glaube auch nicht, dass es mit S5 eine "nur online"-Funktion geben wird. Für die weitere Zukunft würde ich das allerdings nicht abschließen.

@Monic Also ich hoffe mal fest, dass es nicht einfach ein zweites Sims 4 gibt. Das wäre wohl was, wo ich draußen wäre.

Ich habe schon höhere Erwartungen, auch wenn ich weiß, es ist EA. Ich konnte mich ja lange nicht mit Sims 4 anfreunden und habe daher lange auf Sims 5 gewartet. Ich dachte ja schon, es kommt zum Jubiläum 2020 raus. Daher hoffe ich fest, dass sie sich was Gutes überlegt haben, wo ich nun so lange gewartet habe. xD
 
Zuletzt bearbeitet:

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Sims ist ein wirklich teures Spiel, ich kaufe daher schon seit Jahren die Spiele nur im Angebot, nie zum Vollpreis.

Andererseits, wenn ich mir überlege, was man sonst für, angenommen, 50€ bekommt… manche geben das an einem Abend in der Disco aus. Oder kaufen sich davon 3-4 Bücher, die aber auch nur einen recht kurzen Unterhaltungswert haben. Auch andere „Vollversionen“ sind oft (nicht immer) nach X Stunden ausgespielt. Ich muss sagen, ich kenne wirklich kein Spiel, welches über so viele Jahre und so viele Stunden fesselt und dann immer noch Neues zum Entdecken bietet.
So gesehen sind die Preise auf all die Jahre gerechnet (und da ich sowieso reduziert kaufe) für mich schon in Ordnung. Dass EA aber mal mehr an der Kundenbindung und den Inhalten arbeiten sollte, steht natürlich außer Frage. Ständig unfertige und verbugte Packs auf den Markt zu werfen und sich dann nicht weiter drum kümmern ist schon echt ne Sauerei.

Denn die Frage ist dann auch, wie „anders“ kann ein neuer Simsteil schon werden? Andere Grafik, alles „moderner“, klar. Aber die Inhalte? Natürlich wird es wieder Wetter, Tiere, Uni, etc geben. Denn wie sollte denn auch die Alternative aussehen? Selbst jetzt für Sims 4 fällt mir keine (große) Erweiterung mehr ein, die noch kommen könnte.

Interessant wird es dann wirklich, wenn Konkurrenzspiele auf dem Markt sind. Da frage ich mich, wie EA sich „inspirieren“ lässt und wie der Wettbewerb sein wird. Mit etwas Glück legen sie sich richtig ins Zeug. Denn ich denke schon, dass sie Paralives als Konkurrenz ernst nehmen werden, sofern da die Entwickler den Spielstart nicht versauen.

@Faridah: ein Online-Modul auf Einladung fände ich tatsächlich eine gute Lösung. Man hat besser die Hand drauf, wer ins Spiel kommt und wird nicht wahllos von Fremden genervt oder gar belästigt.
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

@youkai Mit dem Preis und was man heute noch für 50€ bekommt, da gebe ich dir recht.
Ich lese sehr viel und 4 Bücher für 50€ sind kaum mehr machbar. Ein normales Taschenbuch kostet inzwischen 15/16€. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber das sind in der Regel Bücher, die schon lange auf dem Markt sind. Neuerscheinungen für 10-12€ ist total schwer zu finden.
Bei meinem dritten Hobby bekommt man für 50€ noch weniger....
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

@Orkney: Ja, deswegen sag ich es ja. 😅 Hier trudeln aktuell einige Bücher ein (Neuerscheinungen) und die wenigsten kosten unter 15€. (Daher hab ich 3-4 Bücher geschrieben). Und wie lang liest man dann daran? 8 Stunden? 12 maximal? Auf jeden Fall verbringe ich deutlich weniger Zeit mit den Büchern, als für das gleiche Geld mit Sims. (Was wie gesagt aber keine Entschuldigung für schlechte Inhalte sein darf. Für Sims brauch ich noch Strom und den PC, für meine Bücher nur ein Regal. 😆)

Ich habe aber beispielsweise erst letzte Woche 2 GameplayPacks für je 13€ auf Amazon gekauft. Find den Preis tatsächlich sehr ok und bin beispielsweise damit schon seit Tagen am Vorbereiten meiner Magier. 😍 Ich kann nun das Magierblut bei den Goths wieder aktivieren. Und Alexander darf, sobald er erwachsen ist, in den Dschungel. (Erstelle gerade eine frische Save-Datei mit großen, vollständigen Stammbäumen, daher sind die Goth-Sprösslinge noch Schüler) So viele Dinge und so viele Pläne, die nun möglich sind, weil ich noch mal je 13€ ausgegeben hab. (Also beinahe 2 Packs zum Preis von einem)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Orkney

ralna

Member
Registriert
August 2010
Geschlecht
w

2. MMORPG`s und ihre "Kontrollierbarkeit". Das ist nicht unwichtig. Die meisten MMO`s, die ich kenne sind ab 12Jahren. Nun mögen Kinder/Teenager in dem Alter wesentlich "abgeklärter" sein, als viele von uns wahrhaben wollen, dennoch muss ich @youkai hier in vielen Dingen zustimmen, denn sobald diese "Onlinetür" geöffnet wird, tauchen automatisch -wie soll ich die nennen ? Seltsame Gestalten ?- na, jedenfalls tauchen Gestalten auf, die selbst mich als erwachsene Person sprachlos machen. Und ich rede hier nicht von Beleidigungen und dergleichen. Onlinespiele wird von dieser Klientel genutzt, um ihre Fantasie auszuleben und jeder der mal in WoW unterwegs war, weiß wovon ich rede. Ich sage nur Stichwort : die Aldor/ Goldhain... Und nach dem was ich so gehört habe, ist das wohl geradezu ein Waldorfkindergarten im Vergleich zu Second Life. Kontrollieren kann man das nicht, selbst wenn man massenweise Gamemaster einsetzt (Personalkosten !!!!) Denn wenn tausende Spieler auf einem Server unterwegs sind, können nicht alle Chats gleichzeitig mit gelesen werden. Also kann man erst nachträglich melden und hoffen, dass es irgendwelche Konsequenzen gibt.
Und jetzt stelle man sich das ganze mal als Sims 5 vor. Die Sims - ein Spiel, das ab 6 Jahren ist und als Kinder- und Familienfreundlich gilt. Das wird nicht funktionieren. Wenn ich mir vorstelle, dass ein 7 oder 8 jähriges Kind vor dem PC sitzt, auf eine dieser Gestalten trifft, die dem Kind dann freudig erklärt, dass vor dem Woohoo ein High-Five nicht das richtige Vorspiel ist, sondern etwas anderes und wie das aussieht, wird dann im privaten Chat "erklärt", wird mir schummrig.
Jetzt mag der ein oder andere denken, wird schon nicht passieren (Wird es doch !). Aber kann EA dieses Risiko eingehen ? Man darf nicht vergessen, dass es ein amerikanisches Spiel ist und eine amerikanische Firma. Abgesehen davon, dass die Amerikaner da "etwas sensibilisierter" sind, sie haben auch den Vorteil, sie können klagen. Eins solches Szenario, wie oben dargestellt, würde verdammt teuer werden. Denn es wäre kein Einzelfall, es kämen so einige Klagen. Dazu wäre dann auch noch die Reputation als Kinder- u. Familienfreundliches Spiel futsch.

Die Einstufung ab 6 Jahren gilt für Deutschland. In den USA hat das Spiel meines Wissens eine Teen-Einstufung und in Russland hat sogar eine 18+-Einstufung. Bei den übrigen Ländern werden die Einstufungen sicher auch recht unterschiedlich sein.
Und zum Thema Kontrollierbarkeit lohnt es sich glaube ich mehr, das Sims Mobilspiel anzuschauen. Dort hat EA schon gezeigt, dass es möglich ist, die von dir angesprochenen Punkte zu umgehen: Es gibt dort im Spiel keinen Chat, so dass auch keine Nachrichten überwacht werden müssen. Wenn Spieler dann parallel zum Spiel z. B. Discord nutzen und so kommunizieren, ist EA dafür nicht mehr haftbar. Und soweit ich mich erinnere, kann man auch nicht uneingeschränkt Kontakt zu anderen Sims haben, sondern die möglichen Interaktionen waren eingeschränkt. So könnten sie dafür sorgen, dass zwischen den Sims von zwei verschiedenen Spielern nur freundliche Interaktionen möglich sind und romantische oder unfreundliche Interaktionen vielleicht auf die eigenen Sims beschränkt sind.
Ein Beispiel für ein Onlinespiel mit jüngerer Zielgruppe wäre übrigens StarStable. Die haben offenbar gar keine Einstufung, sondern bei Anmeldung muss der Spieler bestätigen, dass er erwachsen ist oder die Zustimmung der Eltern hat. Dort gibt es einen Chat mit Chatfilter. Die jüngeren Spieler wissen, mit welchen Formulierungen sie den Filter umgehen können, so dass der Filter relativ wirkungslos ist. Dafür ist allerdings kein einziger grammatikalisch korrekter Satz mehr möglich. Irgendwo hinter den Kulissen scheint es trotzdem zumindest einzelne Moderatoren geben, da Spieler aufgrund von Entgleisungen im Chat dann für kürzere oder längere Zeit vom Chat ausgeschlossen werden. Aus Spielersicht definitiv verbesserungswürdig, aber offenbar ausreichend, dass der Entwickler hinter dem Spiel sich nicht ständigen Klagen ausgesetzt sieht, obwohl das Spiel weltweit verfügbar ist.
 

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

@ralna
Doch, bei Sims Mobil gibt es die Möglichkeit eines Chats. Wenn man auf eine Party geht, kann man ein Chatfenster nutzen. Macht nur fast niemand. Aber ich habe schon selber was geschrieben.
 
  • Danke
Reaktionen: ralna

Danny 1991

Newcomer
Registriert
Februar 2006
Ich könnte mir einen Onlinemodus wie bei Stardew Valley gut vorstellen. Da macht z.B. mein Freund eine Farm als Host auf und ich kann mich da einfach draufschalten. Drückt einer auf Pause, ist erst mal für alle Pause. Dern Fortlauf der farm orientiert sich dabei am Host.

Auf Sims übertragen würde das bedeuten, dass z.B. ich als Host eine Spielwelt aufmache. Mein Spiel erfragt sich dabei vom EA-Server ne eindeutige ID und meldet meine aktuelle IP-Adresse (die "IP des Tages" meldet das Spiel dann immer bei EA, wenn ich es wieder aufmache, dass meine Mitspieler auch wissen, wo mein PC/Server heute erreichbar ist). Diese ID (ggf. in Kombination mit einem Passwort) teile ich dann mit allen hier im Forum, mit denen ich spielen will und wir machen ab, dass immer mittwochs von 19-22 Uhr gespielt wird. Die Uhr tickt dann danach weiter, wann ich diesen Spielstand (weil ich eben Host bin) geöffnet habe. Und dann spielen wir eben gemeinsam online.

Würde EA es gut machen, würden sie auch Einstellungen machen wie ob alle Sims gleichmäßig an der Serverzeit des Hosts gemessen altern oder nur wenn sie auch gespielt werden. Ob ich als Host das ständige Pausieren der anderen unterdrücken kann. Ob derzeit ungespielte Sims KI mäßig einen Tagesablauf simulieren oder dann "auf Urlaub" und nicht erreichbar sind. Ob cheaten erlaubt ist oder nicht bzw. welche Cheats.
Erweiterungen könnte man daran messen, was der Host alles installiert hat. Habe ich als Host alle Erweiterungen, können meine ärmeren Mitspieler die bei mir mitspielen - aber eben nur in meinem Spiel, nach meinen Regeln. Wollen sie dieselben Dinge im Offlinemodus nutzen, müssen sie sie selber kaufen.

Bzw. ich fände es cool, wenn ich dann z.B. meinen dritten Sohn für andere freigeben könnte. Dass ich ihn also markiere mit "wer ihn heiraten will, dem übertrage ich die dauerhafte Kontrolle über den Sim, mir reicht es, zusehen zu dürfen, wie er mit deinem Lieblingssim bei dir eine Familie gründet). Oder eben "das ist mein Lieblingssim, den gebe ich nicht her".

Vermutlich würden wir aber eher einen Billigserver für alle bekommen, auf dem es nur scheußliche Klamotten und noch hässlichere Möbel gibt und auf dem alles halbwegs Ansehliche bares Geld kostet und man ohne Einsatz von Echtgeld keine Chance hat, die Karriereleiter zu erklimmen.

Die angesprochenen Quests könnte ich mir übrigens total gut für den Karriereaufstieg vorstellen. In den bisherigen Teilen war es für viele Karrieren ja so, dass man lediglich zur Arbeit gehen und hie und da eine Fähigkeit verbessern musste, schon war man auf Karrierestufe 10. Ich fand es manchmal eigentlich sogar nervig, dass meine Sims derart schnell in gut bezahlte Jobs kamen, sodass ich eher früher als später in Geld ertrank. Ich würde es total cool finden, wenn man stattdessen vor jeder Beförderung erst mal eine Questreihe durchlaufen müsste, in der ich quasi "beweisen" muss, dass mein Sim für den höheren Job auch geeignet wäre. Oder dass es Quests gibt, an deren Ende dann ein kleiner Bonus oder ne Gehaltserhöhung steht.

Oder zufällig auftauchende Alltagsquests, die hie und da einfach aufploppen und die man dann annehmen oder ablehnen kann.
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Solche „Job-Quests“ gibt es ja bereits mit „An die Arbeit“ und den anderen begleitbaren Karrieren. Da müssen ja auch gewisse Aufgaben erfüllt werden. Find ich tatsächlich ganz nett gemacht (auch wenn es meiner Meinung nach gern „schwieriger“ sein dürfte, das stimmt). Aber sowas sollte nicht all zu schwer einzubauen sein.

Tatsächlich fände ich es aber sehr „anti-Sims“, wenn das Spiel plötzlich nur noch aus Quests besteht und anders kein vorankommen im Spiel möglich wäre. Wenn ich sowas möchte, spiele ich Rollenspiele, aber keine Lebenssimulation.

Wenn man dann plötzlich für jede kleine Jobbeförderung die unsinnigsten Aufgaben hätte, schlimmstenfalls etwas wie „lade 10 Freunde ins Spiel ein“, dann wäre das schon echt furchtbar.
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

Bald haben die (hoffentlich) Spekualtionen was den Nachfolger von Sims 4 betrifft, ein Ende. Nächste Woche ist endlich der 18. und kommt besagter Livestream. Bin schon etwas gespannt drauf, ob da wirklich was vom Nachfolger gesagt wird. Werde das aber wahrscheinlich erst am nächsten Tag erfahren wenn hoffentlich hier im Forum und/oder auf SimTimes und ev. simfans.de über das wichtigste bei dem Livestream berichtet wird. Ich kann ja kein englisch, also lohnt es sich für micht nicht wirklich, mir das anzugucken, warte dann doch lieber auf die ersten deutschen Berichte drüber.
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Ich muss sagen, ich bin tatsächlich ziemlich neugierig und hab mir den Termin sogar in den Kalender eingetragen. 😂

Dabei mag ich Sims 4 (trotz nerviger Bugs) noch sehr gern und brauch eigentlich noch keinen Ersatz. 😅
 
  • Danke
Reaktionen: Kucki
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

So langsam bin ich auch schon etwas neugierig geworden. Als ich von diesem Livestream erfahren hatte und was da ev. angekündigt/spekuliert wird, hat mich das erst ziemlich kalt gelassen. Aber jetzt, je näher der Termin rückt, je wilder drauflosspekuliert wird, desto mehr hat es doch mein Interesse und Neugier geweckt. :nick:
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
47
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Bald haben die (hoffentlich) Spekualtionen was den Nachfolger von Sims 4 betrifft, ein Ende.
Ich denke mal das man von einem Sims 5 noch lange nichts hört. Denn wenn sie ja zum Stream Datum gleichzeitig Sims 4 Gratis ist, denk ich mal reden sie nur darüber was im nächsten Vierteljahr neues kommt, und wie wir EA kennen sind das dann 10 Kits mit Glück ein GP und garantiert keine Ankündigung zu einem neuen EP.
 
  • Danke
Reaktionen: cig

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

Ich denke mal das man von einem Sims 5 noch lange nichts hört. Denn wenn sie ja zum Stream Datum gleichzeitig Sims 4 Gratis ist, denk ich mal reden sie nur darüber was im nächsten Vierteljahr neues kommt, und wie wir EA kennen sind das dann 10 Kits mit Glück ein GP und garantiert keine Ankündigung zu einem neuen EP.
Das ist leider auch das was ich befürchte 🥲 Vielleicht nicht ganz so pessimistisch aber ich erwarte ebenfalls nichts Besonderes oder so... ich lasse mich aber gern überraschen wenn es doch so ist x'D
 
  • Danke
Reaktionen: Widget88
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Hallo

Also ich rechne ja schon zu 80% mit einer Ankündigung, gerade auch aus dem Grund weil Sims 4 ja bald gratis angeboten wird. Da wird nochmals ordentlich neue Kundschaft für den kommenden Teil an Land gezogen (der vielleicht ja ganz anders heißen wird, deswegen spreche ich ja in letzter Zeit nicht von Sims 5 sondern von einem Nachfolger). Zumal es ja auch erst neulich auf einer Seite das ja quasi "angekündigt" hat, also die waren da schon sehr zuversichtlich und das auf einer Seite die schon öfters richtig gelegen haben.
So langsam wird es ja doch auch mal zeit für was neues. Also selbst wenn es angekündigt wird, heißt es ja auch nicht das es demnächst auch erscheint, da können ja ruhig noch 2 Jahre dazwischen liegen. Für alle die für Sims 4 noch kein ende wollen, es wurde ja mal irgendwo gesagt, das die beiden Teile noch eine Weile gleichzeitig laufen werden. Also wenn am 18.10. der Nachfolger angekündigt wird (wovon ich ausgehe), heißt das nicht gleichzeitig das ende von Sims 4. Wollte das nur mal gesagt haben, nicht das ich gleich wieder mal hier gelyncht werde. ;)
Jedenfalls bin ich auf die deutschen Berichte gespannt, bei einer Ankündigung würde ich es mir ja auch nicht gleich kaufen, diesmal nicht, erstmal abwarten, Berichte lesen wie sich das so entwickelt.
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
47
Ort
Altusried
Geschlecht
w

  • Danke
Reaktionen: Orkney und Widget88

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

@Stubenhocker50 Ich kann verstehen warum du das glaubst aber ich hoffe du bist dann nicht allzu enttäuscht, falls es doch nicht angekündigt wird D: Weil es ist durchaus möglich dass es so sein wird wie AmyD geschrieben hat! Ich persönlich kann mir schon vorstellen, dass Sims 5 angekündigt wird aber ich würde trotzdem nicht zu sehr darauf hoffen, um nicht allzu enttäuscht zu sein falls es nicht so sein wird D:
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Widget88

Member
Registriert
Juli 2015
heißt es ja auch nicht das es demnächst auch erscheint, da können ja ruhig noch 2 Jahre dazwischen liegen.
Ich glaube nicht, dass ein Spieleentwickler sich leisten kann, ein Spiel anzukündigen und es erst nach 2 Jahren zu veröffentlichen. Ich denke, EA wird genau beobachten, was bei Paralives entwickelt wird und dann entsprechendes auch ins Spiel bringen, um die Kunden nicht an Paralives zu verlieren. Ich denke da nur an die runden Wände, die ja nun doch möglich sind.
 
  • Danke
Reaktionen: Faridah

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
47
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Ich glaube nicht, dass ein Spieleentwickler sich leisten kann, ein Spiel anzukündigen und es erst nach 2 Jahren zu veröffentlichen.
So machen es aber die meisten Publisher, der einzige den ich kenne der seine Spiele nur kurz vor knapp ankündigt ist EA. Alle anderen kündigen ihre Spiele schon Jahre vorher an. Selbst wenn sie erst nach 5 Jahren dann wirklich rauskommen.
 
  • Danke
Reaktionen: Stubenhocker50

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ich denke da nur an die runden Wände, die ja nun doch möglich sind.
oder an das in pantoffeln-wechseln, kurz nachdem paralives diesen clip veröffentlicht hatte ;-) ...andererseits glaub ich nicht, dass EA angst vor paralives hat oder haben muss, so schön das alles auch ist, was für die paras möglich ist, ich denke ich bin nicht die einzige die mit dem stil probleme hat:-)
@AmyD ich meine sims 4 wurde 2013 angekündigt, nachdem es sich um ein halbes jahr verzögert hatte, verging dann bis zum relase mind. ein jahr...2012 war aber schon klar, dass es bald ein sims 4 geben würde weil EA sich diesen namen, also sims 4, schützen liess...
 
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Nur hat EA glaub ich noch NIE ein Spiel angekündigt das erst in 2 Jahren released wird. Die machen das doch nur immer kurz vor knapp.
Hallo

Leider. Dann sollen die sich mal ein Beispiel an andere Spielentwickler nehmen. Sollte Paralives vor dem Sims Nachfolger erscheinen, wars das für mich wahrscheinlich mit den Sims Nachfolger (sollte Paralives das halten was es bis jetzt schon verspricht) und der geldgeilen Firma EA. Denn wenn die da u.a. nämlich auch runde Wände bringen sollten, haben die das von Paralives abgekupfert und das wäre dann nur noch armselig in meinen Augen. Von alleine kommen die in all den Jahren nicht auf diese "Idee" (auf die Idee vielleicht ja schon, aber wollen es nicht machen trotz daß das immer so gewünscht wurde, Spiel wird ja trotzdem gekauft, weil keine Konkurenz da ist), nun kommt ein Konkurenzprodukt was EA ev. gefährlich werden könnte (was ich schwer hoffe, um EA mal vom Thron zu stoßen, um EA zu zeigen das es auch anders geht) und prompt gibt es im Sims 4 Nachfolger endlich runde Wände? Jedenfalls hat mich EA sobald Paralives da ist, als Kunden verloren, und ich hoffe das andere dann auch so denken werden und EA mal zeigen das man so eben nicht mit der treuen Community umspringen kann, sich alles erlauben kann, weil man ja gezwungen ist die Sims zu spielen, weil es eben bisher kein vergleichbares Spiel und ernsthafte Konkurenz für EA gibt.
 
  • Danke
Reaktionen: Danny 1991 und Monic

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
47
Ort
Altusried
Geschlecht
w

und die sind ja auch der grund warum sich EA nicht leisten kann schon jahre vor fertigstellung, irgendwas anzukündigen
Nur merkwürdig das es immer alle anderen können. Oder meinst du etwa EA wäre die einzige Firma mit Aktionären? Das sind immer die typischen Ausreden von EA.
 
  • Danke
Reaktionen: Danny 1991 und Malve

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
Nur merkwürdig das es immer alle anderen können. Oder meinst du etwa EA wäre die einzige Firma mit Aktionären? Das sind immer die typischen Ausreden von EA.
Wie gesagt: »ein zeitnahes Sims 5 kann man nur ankündigen, wenn es konzeptionell weit genug entfernt von Sims 4 ist«

Aus welchen Gründen, sollte man zwei nahezu identische Produkte nebeneinander laufen lassen? Und, wer hätte etwas davon?
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten