Spekulationsthread - Die Zukunft der Sims Reihe - Project Rene

Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Ich möchte mal erwähnen, dass ich es ziemlich positiv finde, dass EA sich so von Paralives inspirieren lässt (falls es so ist), das hat für uns als Spieler mehr gute als schlechte Folgen. Warum sollten sie nicht das was von Fans bei Paralives gehyped wird mit ins Spiel nehmen, wenn sie doch sehen wie sehr es die Spieler wollen? Das wäre doch richtig dumm wenn sie sich die Möglichkei durch die Lappen gehen lassen würden nur um es „nicht wie Paralives“ zu machen xD diese ganze „das ist von xy geklaut“ Bewegung halte ich für ganz schön fragwürdig und wenig hilfreich für die Entwicklung weiterer Spiele, egal in welchem Bereich xD Mal ganz davon abgesehen ist das was sie bei Project Rene gezeigt haben auch keine 1zu1 Kopie sondern hat einen eigenen Touch xD ich finde sie haben das genau richtig so gemacht wie sie es gemacht haben %) also sich inspirieren zu lassen aber keine 1zu1 Kopie gemacht
Hallo

Das zeigt auch, das sie sehr wohl die Entwicklung von Paralives verfolgen und auch vielleicht doch einwenig die kommende Konkurenz "fürchten".
Ich hoffe nur, das EA nicht den gleichen Fehler macht, wie damals Atari mit RollerCoasterTycoonWorld wegen der Konkurenz Frontier mit seinem PlanetCoaster. Da hat Atari sein Spiel glaube ich mich zu erinnern noch vor PlanetCoaster unfertig würde ich mal sagen, rausgehauen nur um schneller zu sein wie die Konkurenz und man siehr ja jetzt was aus dem Spiel RollerCoasterTycoonWorld geworden ist und es wohl auch nie mehr besser werden wird. Das Spiel hätte noch gar nicht erscheinen dürfen so unfertig das nun mal war und immer noch ist. Ich habe es mir dann doch noch gekauft als es im Angebot glaube 5 Euro (oder waren es sogar nur 3 Euro?) gekauft, damals als es rauskam, hatte es gute 50 Euro gekostet, jetzt wird es einem nachgeschmissen.
Meine Sorge ist da, das EA auch diesen Fehler macht, sollte Paralives früher fertig werden, und der Sims Nachfolger dann "unfertig" rauskommt, nur um noch vor Paralives mit dem Spiel rauszukommen. Also hoffentlich macht EA nicht den gleichen Fehler und läßt sich Zeit mit dem Sims Nachfolger, ohne Druck das man das Spiel vor Paralives unbedingt raushauen muß, fertig oder nicht. Die sollen sich wirklich noch Zeit lassen, damit auch alles gut wird, nicht die Hälfte beim Spiel wie bei Sims 4 noch fehlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

Ich finde es auch nicht schlimm, wenn sich Entwickler von anderen Spielen etwas abschauen. Es gibt bei Paralives viele Funktionen, die ich feiere, aber auch wiederum Funktionen, die ich nicht so feier. Und dieses könnte EA aus Erfahrung besser machen, da sie ja nicht neu in dem Genre sind.

Im Endeffekt gehe ich aber dorthin, wo das bessere Spiel geliefert wird.
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi

Tiffy14

Member
Registriert
September 2004
Ort
Hamburg
Geschlecht
w

Wie sagt man so schön: Konkurrenz belebt das Geschäft. Sims war bislang halt wirklich alternativlos, wenn man etwas in der Richtung spielen möchte. Und egal, ob Paralives für einen selbst in Frage kommen könnte und ob es überhaupt auch nur im Ansatz den Erwartungen entsprechen wird, bietet es eine Alternative und EA muss sich mehr anstrengen. Deshalb bin ich Paralives dankbar, auch wenn ich mit der Grafik der Spielfiguren absolut nichts anfangen kann und auch nicht denke, dass Paralives der heilige Gral der Simsspieler werden wird. Es wird sich aber positiv auf die Simsreihe auswirken, da bin ich ziemlich sicher.
 

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

Ja genau das denke ich eben auch! Ich glaube Paralives ist das Beste was dem Sims Franchise passieren konnte xD Weil dadurch hat jetzt vor allem die Führungsebene mehr Druck was Gutes draus zu machen um seine Spieler nicht zu verlieren xD Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht an den Entwicklern liegt, dass Sims so ist wie es momentan ist xD Ich hab aber auf jeden Fall auf beide Spiele Lust und hätte nichts dagegen auch beide gleichzeitig zu spielen :D Ich hoffe sehr, dass Paralives kein Flopp wird und lange leben wird damit EA eine gute Konkurrenz hat die sie dazu antreibt Sims besser zu machen und ihnen vor allem auch gute Inspiration bietet xD
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Mich wundert es ja ehrlich gesagt, dass sich da vorher noch nie jemand ran getraut hat und EA seit so vielen Jahren ohne Konkurrenz ist.
Es wurde auch echt mal Zeit und ich hoffe dennoch, dass Paralives erfolgreich fertig gestellt werden kann. Mir gefallen die Paras auch überhaupt nicht, aber EA braucht die Konkurrenz, damit sie „sinnvolle“ Inhalte bringen.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

hauptsache paralive kommt auch wirklich zu potte, ich hab jetzt irgendwo gelesen, dass es viele crowdfunding-games gar nicht bis zur vollendung geschafft haben...ich mein, wenn schon so eine grosse firma wie EA jahre zur entwicklung braucht, wie lange brauchen dann eine handvoll leute dafür? i.m. haben sie so 40.000 im monat zur verfügung, steht auf ihrem patreon, aber ob alle jahrelang immer weiter zahlen, davon ist das projekt ja auch abhängig?
Mich wundert es ja ehrlich gesagt, dass sich da vorher noch nie jemand ran getraut hat und EA seit so vielen Jahren ohne Konkurrenz ist.
liegt vielleicht an der engineering, ist viell. heute leichter so ein spiel zu bauen als früher? k.a. nur so eine idee
 

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Ich freue mich auf Paralives, habe schon einige andre Lebenssimulationen, so alleine solls bei mir nicht an den Figuren liegen, da habe ich schon welche, nicht wie Sims aber sind normale Figuren. Ich will ein gutes Spiel, das mir spass, und Langzeitfreude macht, mit tiefen und einiges bieten kann.
Was nützt mir schönheiten, wenns an tiefen und spass fehlt.
Ich finde die Paras ok, sehn gar nicht so übel aus, und wau, ich muss nicht xmal was dazu kaufen, um es richtig spielen zu können, es gibt DLs die kostenpflichtig sind, aber ganz sicher, wie bei den meisten Spielen, die ich habe auf Steam nicht teuer sind.
Dazu hat Paralives ein Whorkshop, wo jeder die gemachten Dls oder mods, gratis zu verfügung steht, und ich nicht xSet kaufen muss GB Packs und Erweiterungspack, was ich schon über 22 Jahre, Geburt von Sims mache, wie gesagt, möcht nicht wissen wie viel das ist, seit Sims 1, und ja war bisher auch ok, aber nicht mehr bei Sims 4, da wurds echt übertrieben, auch wenns freiwillig war, es war und ist schwer zu verzichten, weil einfach die Packs, zu mager waren, das wars nur bei Sims 4. ok nur mal so nebenbei gesagt, Sims 4 war nie fertig mit allem, und nach soviel Jahren noch nicht fertig.
Aber egal, ich fange nicht mehr in diesem system mit Sims 5 an, müsste schon alles anderst werden.
Da lieber sowas wie Paralives, die ein fertiges Spiel machen, mit allem drinn, was man braucht, Wetter , Tiere sogar Hausboote alles drinn, was kümmert mich nun, das die Paras anderst aussehn, schlimm sind sie nicht im ausehn, aber das Spiel intressiert mich mehr, ein richtiges fertiges Spiel, mit Langzeitspass, und abwechslung, das erhoffe ich mir.
Obs eine Konkurenz zu Sims wird keine ahnung, ist mir auch egal, ich habe Sims 4 nun mal, ab und zu schaue ich rein, spiels ein paar Tage, dann habe ich schnell wieder genug, und rühre es länger nicht mehr an, ich hasse es nicht, aber meins ists auch nicht mehr, aber ein weitres Sims 5 dieser art, bin ich raus.
Hoffe mir bei Sims 5, das es wieder mehr tiefen hat, und die Sims selber, wieder richtige Sims wie einst, besonders auch alle alterstufen dabei, und wichtig , wieder richtige Teenager, die auch so aussehn, nicht wie Erwachsne, was ich der Sims 4 reihe nie verzeihe, es gibt keine Teens, die auch wie Teens sich verhielten, na mal sehn, aber ich werds gut ansehn, wenn ichs kaufen werde.
 

Monic

Member
Registriert
August 2021
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

hauptsache paralive kommt auch wirklich zu potte, ich hab jetzt irgendwo gelesen, dass es viele crowdfunding-games gar nicht bis zur vollendung geschafft haben...ich mein, wenn schon so eine grosse firma wie EA jahre zur entwicklung braucht, wie lange brauchen dann eine handvoll leute dafür? i.m. haben sie so 40.000 im monat zur verfügung, steht auf ihrem patreon, aber ob alle jahrelang immer weiter zahlen, davon ist das projekt ja auch abhängig?

liegt vielleicht an der engineering, ist viell. heute leichter so ein spiel zu bauen als früher? k.a. nur so eine idee
Birksche, ich warte auf ein grosses Spiel, dass nur von einem Mann entwickelt wird. Dazu gibts auch gute Spiele, entwickelt, nur von einem Mann, auch wenns keine Lebenssimulationen, sind, ein gutes Spiel, braucht genauso viel arbeit.
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Birksche, ich warte auf ein grosses Spiel, dass nur von einem Mann entwickelt wird. Dazu gibts auch gute Spiele, entwickelt, nur von einem Mann, auch wenns keine Lebenssimulationen, sind, ein gutes Spiel, braucht genauso viel arbeit.
Ich sag nur Stardew Valley. Topspiel, von nur einer Person entwickelt.
 

WandelbarJ

Member
Registriert
Mai 2016
Geschlecht
w

Also ich bin gespannt auf Sims 5, freue mich aber auch auf Paralives. Wenn es so weit ist, werde ich auf jeden Fall beides ausprobieren. Das, was dann mehr Spaß macht, spiele ich weiter. Vielleicht auch beides. Einfach mal schauen. In beiden Spielen stecken immerhin andere kreative Köpfe dahinter, die unterschiedliche Ideen in ihren Spielen umsetzen und ich freue mich schon auf die Spiele.
Ich frage mich aber auch schon sehr lange, warum es so wenig Lebenssimulationen gibt. Vielleicht, ist der Grund ja auch Sims. Dass Sims so erfolgreich ist, dass sich andere Entwickler eventuell nicht an dieses Genre herantrauen, da die Konkurrenz zu groß ist? Aber ich vermute auch, wenn der Stein einmal ins Rollen kommt, werden wir vielleicht mehr Spiele dieser Art sehen. Vorausgesetzt, Paralives wird gut angenommen. Erinnert ihr euch noch, wie das war als Fortnite herauskam? Also gefühlt, kamen dann ständig Spiele, die ähnlich sind oder bereits veröffentlichte Spiele bekamen einen Battle Royal Modus. Vielleicht wird sich das dann hier wiederholen? :frage:
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Ich sag nur Stardew Valley. Topspiel, von nur einer Person entwickelt.

Das war mir gar nicht bewusst! Dabei spiele ich es selbst!

Aber das zeigt ja auch, dass es nicht ein riesiges Team braucht. Es braucht fähige Leute. Wenn eine Person mehr schafft, als ein Team von 20 Leuten, dann können natürlich auch kleine Teams viel erreichen.
 

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
Birksche, ich warte auf ein grosses Spiel, dass nur von einem Mann entwickelt wird. Dazu gibts auch gute Spiele, entwickelt, nur von einem Mann, auch wenns keine Lebenssimulationen, sind, ein gutes Spiel, braucht genauso viel arbeit.
Hatte schon jemand die One-Man Show Minecraft genannt? Habe ich zwar nie angefasst, aber das Game von Markus Persson (hihi) als Inbegriff für die Leistung einer Person sollte doch nicht unerwähnt bleiben.
 

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

@maschobe Wenn er es heute noch allein durchziehen würde und nicht schon so früh verkauft hätte, dann wäre es mehr eine Kunst, als nun wie beim Entwickler von Stardew Valley. Heute arbeiten ja mehrere dran. Na klar, dient es als Vorzeigespiel, aber dann würde ich doch lieber SV als Vorbild nehmen, da es keine Kunst ist, mit großen Entwicklern ein Spiel fortzuführen. Und in SV ist das immer noch nicht der Fall.

Laut Wiki hat er es nach drei Jahren verkauft. Bis dahin gehörte viel Mühe dazu, klar. Alleine dadran zu sitzen - mein Respekt. Aber es dann zu verkaufen, ist danach keine Kunst mehr.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

ich hab selbst ein spiel was von einer person entwickelt wurde und von EA vermarktet wird, sea of solitude ist von einer deutschen frau...das ist aber ein spiel was nicht mit einer lifesimulation vergleichbar ist, eure genannten spiele kenne ich alle nicht...weil ich eh nur noch sims spiele, auch genanntes spiel hab ich nur mal kurz angespielt und dann nie mehr, obwohl es bestimmt ein tolles spiel ist, kein baller-dingen
 

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
Laut Wiki hat er es nach drei Jahren verkauft. Bis dahin gehörte viel Mühe dazu, klar. Alleine dadran zu sitzen - mein Respekt. Aber es dann zu verkaufen, ist danach keine Kunst mehr.
Ok, wenn ich das richtig verstehe, hätte er die 2,5 Milliarden Dollar von Microsoft in den Wind geschlagen, nur ein Bruchteil der Verkäufe allein eingefahren und seine Gesundheit geopfert (seine Kommentar dazu), ist der Wert seiner Leistung deiner Meinung nach höher? What!? Alles klar.

sea of solitude: Einge fanden es total langweilig, ich fand es wirklich nicht schlecht. Und die Präsentation auf der EA PLay 2018 hatte, zwar eine kleine, aber immerhin Geschichte geschrieben. Allein das Kraftwerk-Shirt! :D

Geppert ist aber ›nur‹ Ideengeberin und CD.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kucki

Member
Registriert
Februar 2021
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
w

und seine Gesundheit geopfert (seine Kommentar dazu), ist der Wert seiner Leistung deiner Meinung nach höher? What!? Alles klar.
Ähm, hä? Da kann ich gerade nicht folgen, weil ich nur auf dem Stand von dem hier bin:

Klick
Klick

Keine Ahnung, was du da gerade mit Gesundheit und Wert der Leistung und sowas hast. Ich weiß halt nur, dass er es für 2,5 Milliarden Dollar verkauft hat. Was nach diesem Verkauf ist, hat ja dann nichts mehr mit Ein-Mann-Spiel zu tun, oder verstehe ich da gerade was falsch und wir reden aneinander vorbei?

Ich versteh’ nämlich gerade nur Bahnhof^^

Whatever.


PS: Aber ich versteh gerade was du meinst und du hast natürlich Recht. Bin heute nicht so auf dem Dampfer. Ja, jetzt verstehe ich. Alles gut. Bin da voll und ganz bei dir^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Ich habe bisher tatsächlich nur Sims gespielt. Ja, mal das ein oder andere ausprobiert, aber ich mag keine Spiele aus der Ich-Perspektive und Spiele, wo man etwas erreichen oder Rätsel knacken muss. Aber die Spiele, die hier weiter oben genannt werden, werde ich mir mal anschauen.
Ich hoffe schon lange auf Konkurrenz und sei es nur, dass EA mal den Bobbes hochbekommt.

Aber nochmal was ganz anderes, was mir seit dem Stream nicht aus dem Kopf geht. Vielleicht fehlt mir ja eine entscheidende Information, dass sich alle über Projekt Rene so freuen. Denn das einzige was ich denke, ist: Kann doch nicht wahr sein, dass EA sich nun kostenlos Modder an Land zieht, weil sie es selbst nicht hinbekommen?!??!!
Bei mir hinterlässt das einen mehr als fAhlen Beigeschmack. Meine Achtung EA gegenüber ist echt tief gefallen. 😬 Und als Modder würde ich mich ja so was von Bedanken (NICHT!!), wenn die mich einladen würden.
Klar, angeblich kann sich jeder bewerben und vermutlich wird es ein paar Alibispieler geben, aber EA hat doch nicht ernsthaft Interesse an Spielern wie mir, die weder modden noch umfärben können und auch keine Baucheats auswendig wissen.
 

Tigerkatze

Member
Registriert
Juni 2012
Ort
Düsseldorf
Geschlecht
w

Aber nochmal was ganz anderes, was mir seit dem Stream nicht aus dem Kopf geht. Vielleicht fehlt mir ja eine entscheidende Information, dass sich alle über Projekt Rene so freuen. Denn das einzige was ich denke, ist: Kann doch nicht wahr sein, dass EA sich nun kostenlos Modder an Land zieht, weil sie es selbst nicht hinbekommen?!??!!
Bei mir hinterlässt das einen mehr als fAhlen Beigeschmack. Meine Achtung EA gegenüber ist echt tief gefallen. 😬 Und als Modder würde ich mich ja so was von Bedanken (NICHT!!), wenn die mich einladen würden.
Klar, angeblich kann sich jeder bewerben und vermutlich wird es ein paar Alibispieler geben, aber EA hat doch nicht ernsthaft Interesse an Spielern wie mir, die weder modden noch umfärben können und auch keine Baucheats auswendig wissen.
Wie meinst du das mit "dass EA sich nun kostenlos Modder an Land zieht"? :unsure:
Es soll eine Plattform sein, wo sich Spieler kostenlos Mods und CC herunterladen können. Angeblich sollen die Modder/CC Ersteller entlohnt werden, wenn sie ihre Objekte/Mods auf dieser Plattform bereitstellen, hab ich auf einer engl. Seite gelesen. Hört sich an für mich wie die Galerie, nur eben das es sich um Mods handelt.
Diese Plattform soll ab 14. Nov. 22 schon erreichbar sein, wenn ich das richtig verstanden habe.
Update von Simtimes: 14.11. Vorstellung und ab 6.12. OpenBeta eines ModManagers
Hier ist ein Link:
Hier die Seite von curseforge (engl.)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Orkney

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Das war mir gar nicht bewusst! Dabei spiele ich es selbst!

Aber das zeigt ja auch, dass es nicht ein riesiges Team braucht. Es braucht fähige Leute. Wenn eine Person mehr schafft, als ein Team von 20 Leuten, dann können natürlich auch kleine Teams viel erreichen.
Naja, aber so ein Oldschool-Pixelspiel wie Stardew Valley ist vom Aufwand her wohl eher nicht mit einem dreidimensionalen(!) Spiel mit moderner Grafik zu vergleichen, bei dem man erstmal eine eigene Engine entwickeln muss, BEVOR es überhaupt an die Entwicklung des eigentlichen Spiels geht.

Gibt es für derartige Pixelspiele nicht eh "Baukasten"-Programme, die einem einen Teil der Entwicklungsarbeit schon abnehmen? (Mir war so, als hätte ich da vor Ewigkeiten mal was aufgeschnappt.)

Es hat ja einen Grund, dass so viele One-Man-Spiele in dieser einfachen Optik gehalten sind (wenn auch nicht alle, muss man dazu sagen).
 

Widget88

Member
Registriert
Juli 2015
Aber nochmal was ganz anderes, was mir seit dem Stream nicht aus dem Kopf geht. Vielleicht fehlt mir ja eine entscheidende Information, dass sich alle über Projekt Rene so freuen. Denn das einzige was ich denke, ist: Kann doch nicht wahr sein, dass EA sich nun kostenlos Modder an Land zieht, weil sie es selbst nicht hinbekommen?!??!!
Bei mir hinterlässt das einen mehr als fAhlen Beigeschmack. Meine Achtung EA gegenüber ist echt tief gefallen. 😬 Und als Modder würde ich mich ja so was von Bedanken (NICHT!!), wenn die mich einladen würden.
Klar, angeblich kann sich jeder bewerben und vermutlich wird es ein paar Alibispieler geben, aber EA hat doch nicht ernsthaft Interesse an Spielern wie mir, die weder modden noch umfärben können und auch keine Baucheats auswendig wissen.
Wie meinst du das mit "dass EA sich nun kostenlos Modder an Land zieht"? :unsure:
@Tigerkatze Ich verstehe den Post von @Orkney so, dass es um die Testspieler im early access geht, wo man sich bewerben kann. Ich vermute auch, so nobodys wie ich z.B., hätten da keine Chance.
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney und Tigerkatze

WandelbarJ

Member
Registriert
Mai 2016
Geschlecht
w


Wie meinst du das mit "dass EA sich nun kostenlos Modder an Land zieht"? :unsure:
Es soll eine Plattform sein, wo sich Spieler kostenlos Mods und CC herunterladen können. Angeblich sollen die Modder/CC Ersteller entlohnt werden, wenn sie ihre Objekte/Mods auf dieser Plattform bereitstellen, hab ich auf einer engl. Seite gelesen. Hört sich an für mich wie die Galerie, nur eben das es sich um Mods handelt.
Diese Plattform soll ab 14. Nov. 22 schon erreichbar sein, wenn ich das richtig verstanden habe.
Update von Simtimes: 14.11. Vorstellung und ab 6.12. OpenBeta eines ModManagers
Hier ist ein Link:
Hier die Seite von curseforge (engl.)
Für mich klingt das halt auf den ersten Blick, vergleichbar mit den Steam Workshop. Frage ist nur, was passiert dann mit all den CC Webseiten? :frage: Ich vermute, dass EA halt möchte, dass man diese Plattform nutzt und ich denke, dass dies auch viele in Anspruch nehmen werden, gerade wenn Mods und Custom Content dann damit offiziell unterstützt werden.
 
  • Danke
Reaktionen: Tigerkatze

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

Naja, aber so ein Oldschool-Pixelspiel wie Stardew Valley ist vom Aufwand her wohl eher nicht mit einem dreidimensionalen(!) Spiel mit moderner Grafik zu vergleichen, bei dem man erstmal eine eigene Engine entwickeln muss, BEVOR es überhaupt an die Entwicklung des eigentlichen Spiels geht.

Gibt es für derartige Pixelspiele nicht eh "Baukasten"-Programme, die einem einen Teil der Entwicklungsarbeit schon abnehmen? (Mir war so, als hätte ich da vor Ewigkeiten mal was aufgeschnappt.)

Es hat ja einen Grund, dass so viele One-Man-Spiele in dieser einfachen Optik gehalten sind (wenn auch nicht alle, muss man dazu sagen).
Stardew Valley ist soweit ich weiß auch nicht in einem Baukasten entstanden sondern der Entwickler hat alles selbst gemacht xD
und für 3D Spiele gibt es genauso Baukasten wie für 2D Spiele xD Ich finde auch nicht, dass 3D Spiele unbedingt schwerer zu machen sind als 2D Spiele und ich hab beides schon gemacht. Es kommt bei Beiden drauf an was es für Spiele sind xD Die Minecraft Classic Version haben wir übrigens in einem halben Semester im Studium nachgemacht, das war Pflicht für die Master Einsteiger die noch keine Programmiervorkenntnisse haben. xD Von der Komplexität her sind Minecraft und Stardew Valley sich schon recht ähnlich würde ich sagen :unsure:

Aber nochmal was ganz anderes, was mir seit dem Stream nicht aus dem Kopf geht. Vielleicht fehlt mir ja eine entscheidende Information, dass sich alle über Projekt Rene so freuen. Denn das einzige was ich denke, ist: Kann doch nicht wahr sein, dass EA sich nun kostenlos Modder an Land zieht, weil sie es selbst nicht hinbekommen?!??!!
Bei mir hinterlässt das einen mehr als fAhlen Beigeschmack. Meine Achtung EA gegenüber ist echt tief gefallen. 😬 Und als Modder würde ich mich ja so was von Bedanken (NICHT!!), wenn die mich einladen würden.
Klar, angeblich kann sich jeder bewerben und vermutlich wird es ein paar Alibispieler geben, aber EA hat doch nicht ernsthaft Interesse an Spielern wie mir, die weder modden noch umfärben können und auch keine Baucheats auswendig wissen.
Das mit den Moddern war doch gar nicht für Projekt Rene sondern für Sims 4 o: Ich bin verwirrt xD hab ich nicht richtig aufgepasst? :oops:
 
  • Danke
Reaktionen: Kuroi und Orkney

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

@Tigerkatze & all
Sorry, da habe ich den falschen Projektnamen geschrieben. Ich meinte das, wo EA nun die nächsten zwei Jahre mit Spielern zusammen gucken will, was für die nächste Sims-Generation möglich ist. Wo sie im Stream den Baumodus gezeigt haben.
Ja, das was @Widget88 schreibt. Hieß das early access?
 

Nekooky

Member
Registriert
Mai 2011
Geschlecht
M

Das war schon Projekt Rene! Aber da ging es ja nicht um Modder oder? Hieß es nicht nur, dass sie eine Early Acess Version für eine kleine Gruppe Spieler irgendwann rausgeben? Denke mal das ist schon keine schlechte Idee, Playtests funktionieren sowieso besser mit Menschen die das Spiel nicht programmiert oder daran gearbeitet haben, da die mit ganz anderen Gedanken da ran gehen und ganz andere Sachen ausprobieren :unsure: und dass sie Feedback von den Spielern für die weitere Entwicklung des Spiels möchten ist doch super, dann wird es vielleicht sogar richtig gut und wird viel gewünschte Features haben! Zumindest sehe ich das so :D
 
  • Danke
Reaktionen: youkai und WandelbarJ

Orkney

Member
Registriert
April 2008
Ort
Hessen
Geschlecht
w

Das war schon Projekt Rene! Aber da ging es ja nicht um Modder oder? Hieß es nicht nur, dass sie eine Early Acess Version für eine kleine Gruppe Spieler irgendwann rausgeben? Denke mal das ist schon keine schlechte Idee, Playtests funktionieren sowieso besser mit Menschen die das Spiel nicht programmiert oder daran gearbeitet haben, da die mit ganz anderen Gedanken da ran gehen und ganz andere Sachen ausprobieren :unsure: und dass sie Feedback von den Spielern für die weitere Entwicklung des Spiels möchten ist doch super, dann wird es vielleicht sogar richtig gut und wird viel gewünschte Features haben! Zumindest sehe ich das so :D
Wenn es so wäre, wie du es verstanden hast, also dass Spieler wirklich nur testen, ob es funktioniert, fände ich die Idee gut.
Aber ich habe das so verstanden. dass mit den Moddern zusammen gearbeitet werden soll, um zu testen, wie man was am besten umsetzen kann.
😂 Jetzt fühle ich mich gerade ganz wirr im Kopf. 🙈
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Naja, aber so ein Oldschool-Pixelspiel wie Stardew Valley ist vom Aufwand her wohl eher nicht mit einem dreidimensionalen(!) Spiel mit moderner Grafik zu vergleichen, bei dem man erstmal eine eigene Engine entwickeln muss, BEVOR es überhaupt an die Entwicklung des eigentlichen Spiels geht.

Gibt es für derartige Pixelspiele nicht eh "Baukasten"-Programme, die einem einen Teil der Entwicklungsarbeit schon abnehmen? (Mir war so, als hätte ich da vor Ewigkeiten mal was aufgeschnappt.)

Es hat ja einen Grund, dass so viele One-Man-Spiele in dieser einfachen Optik gehalten sind (wenn auch nicht alle, muss man dazu sagen).

Dennoch ist Stardew Valley ein beliebtes und gut verkauftes Spiel. Auch wenn die Grafik „einfach“ gehalten ist, es sorgt für genügend Abwechslung und Spieltiefe, dass man länger als 2 Wochen damit beschäftigt ist.

Und ich wollte damit auch nur verdeutlichen, dass das größte Team der Welt nichts zu Stande bringen kann, wenn es an fähigen Mitarbeitern fehlt.
Mein Mann arbeitet in der IT-Branche und ich erlebe ja oft genug, dass er Überstunden machen muss, weil er die Arbeit seiner Kollegen mitmachen muss, weil die gewisse Dinge nicht verstehen. Klar spiegelt sich das in seinem Gehalt wieder, aber es ist schon hart, wenn in einem Team von 20 Leuten nur 2 Leute die komplexeren Sachen machen können, obwohl alle eigentlich für verantwortlich sind. Gerade wenn Deadlines anstehen. Dann rennt die Zeit und oft schafft man es nicht, alles einzuhalten. Und schlimmstenfalls bekommt man noch die Arbeit anderer Teams aufgebrummt, weil die monatelang keine Fortschritte machen.
Da kann ich mir schon vorstellen, dass es in der Gamingbranche ähnlich abläuft.
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Wenn es so wäre, wie du es verstanden hast, also dass Spieler wirklich nur testen, ob es funktioniert, fände ich die Idee gut.
Aber ich habe das so verstanden. dass mit den Moddern zusammen gearbeitet werden soll, um zu testen, wie man was am besten umsetzen kann.
😂 Jetzt fühle ich mich gerade ganz wirr im Kopf. 🙈

Zum Teil werden Modder von EA abgeworben, um die Produktion zu unterstützen.
Mit dem Early Access von Projekt Rene hat das aber nichts zu tun.
Den Early Access werden wohl Spieler mit Reichweite antesten dürfen, das sind nun mal oft Modder oder eben auch Häuslebauer. (Die Game Changer bspw.) Ich denke der normalo Spieler wird wohl eher nicht oder nur vereinzelt diesen Zugang bekommen.
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Dennoch ist Stardew Valley ein beliebtes und gut verkauftes Spiel. Auch wenn die Grafik „einfach“ gehalten ist, es sorgt für genügend Abwechslung und Spieltiefe, dass man länger als 2 Wochen damit beschäftigt ist.
Mir ging es um den Herstellungsaufwand, nicht darum, wie viel Spaß das Spiel macht oder wie erfolgreich es ist.

Sims 4 ist ein 3D-Spiel, für das erst eine eigene Engine entwickelt werden musste, bevor die Entwicklung des Spiels überhaupt anfangen konnte.

Stardew Valley folgt dem Prinzip klassischer Farming Games, ist graphisch einfacher (= leichter zu produzieren) gehalten und unterm Strich daher viel einfacher herzustellen gewesen.

Der eingangs gehaltene Vergleich: "Eine Person schafft mehr als ein Team von 20 Leuten" passt hier einfach aufgrund der unterschiedlich hohen Anforderungen nicht.
 

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Mir ging es um den Herstellungsaufwand, nicht darum, wie viel Spaß das Spiel macht oder wie erfolgreich es ist.

Sims 4 ist ein 3D-Spiel, für das erst eine eigene Engine entwickelt werden musste, bevor die Entwicklung des Spiels überhaupt anfangen konnte.

Stardew Valley folgt dem Prinzip klassischer Farming Games, ist graphisch einfacher (= leichter zu produzieren) gehalten und unterm Strich daher viel einfacher herzustellen gewesen.

Der eingangs gehaltene Vergleich: "Eine Person schafft mehr als ein Team von 20 Leuten" passt hier einfach aufgrund der unterschiedlich hohen Anforderungen nicht.

Ich sagte lediglich, dass es kein riesiges Team braucht, um etwas Gutes zu Stande zu bringen. Und das kann man sehr gut auch auf Sims übertragen. Was bringen 100 Programmierer, wenn sie schlichtweg nicht gut sind? Dass Sims nicht von einer Person entwickelt werden kann, ist klar. Darum ging es mir aber auch gar nicht. Mir ging es um die Fähigkeit einzelner Personen, welche in so einem Entwicklungsprozess den großen Unterschied machen. Qualität vor Quantität.
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Ich sagte lediglich, dass es kein riesiges Team braucht, um etwas Gutes zu Stande zu bringen. Und das kann man sehr gut auch auf Sims übertragen. Was bringen 100 Programmierer, wenn sie schlichtweg nicht gut sind? Dass Sims nicht von einer Person entwickelt werden kann, ist klar. Darum ging es mir aber auch gar nicht. Mir ging es um die Fähigkeit einzelner Personen, welche in so einem Entwicklungsprozess den großen Unterschied machen. Qualität vor Quantität.
Ja, da gebe ich dir recht.
Bei Sims 4 vermute ich, dass das Management hier ein Grund für die vielen Probleme ist. Das scheint nämlich eher die Quantität zu bevorzugen.
 
  • Danke
Reaktionen: youkai und Hope

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

sea of solitude: Einge fanden es total langweilig, ich fand es wirklich nicht schlecht. Und die Präsentation auf der EA PLay 2018 hatte, zwar eine kleine, aber immerhin Geschichte geschrieben. Allein das Kraftwerk-Shirt! :D
oh du kennst es und hast es durchgespielt!, ich werd es irgendwann auch mal spielen, denn vom thema her find ich es sehr interessant...
Geppert ist aber ›nur‹ Ideengeberin und CD.
CD? was ist das?

@Orkney, ich glaub du hast da 2 sachen irwie durcheinander gebracht, das eine ist das Reneprojekt, das einige schon sims 5 nennen und das andere ist eine neue plattform wo modder ihre sachen anbieten und die spieler direkt im spiel drauf zugreifen können, overwolf heisst die plattform...hier ...einige uns bekannte modder sind schon dabei wie Deaderpool, LMS und mehr, also ich seh da nichts problematisches, man muss ja als ersteller nicht mitmachen und die gewohnten seiten der ersteller bleiben ja, also muss man auch als user nichts verändern, wenn man nicht will...
 
  • Danke
Reaktionen: Orkney

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

und die gewohnten seiten der ersteller bleiben ja, also muss man auch als user nichts verändern, wenn man nicht will...

Istb zumindest so auch meine Hoffnung.
Aber warum sollte man als Modder zwei Platformen pflegen, wenn man auch alles auf einer haben kann und man da sogar auch ggf Geld dann bekommt?
Kann also gut sein, dass es auf den bsiherigen Seiten dann keine Updates mehr gibt bzw man zum Laden der Mods dann auf Curse verwiesen wird.
 

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Istb zumindest so auch meine Hoffnung.
Aber warum sollte man als Modder zwei Platformen pflegen, wenn man auch alles auf einer haben kann und man da sogar auch ggf Geld dann bekommt?
Kann also gut sein, dass es auf den bsiherigen Seiten dann keine Updates mehr gibt bzw man zum Laden der Mods dann auf Curse verwiesen wird.
weil man ja eh schon mehrere seiten hat, in meinem fall den blog auf wordpress, auf twitter, tumblr und pinterest, viele sind auch zusätzlich noch auf instagram, youtube, facebook...diese ganze reichweite will man ja nicht verlieren...ah hab mal wieder nur deinen ersten satz richtig gelesen, mh...nee glaub ich nicht, dass dann alle zu curse verlinken, weil einstellen muss man die sachen ja eh, das ist doch keine arbeit da nen downloadink hinzusetzen...bei LMS hab ich z.b. schon gelesen, dass gefragt wird ob sie ihren blog behält, hab zwar keine antwort gesehen aber...nee ich bin da relativ sicher, dass alles so bleibt

so hab mich mal auf die suche gemacht LMS hat geantwortet: It will be like another Download Option.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Hope

maschobe

Member
Registriert
Juni 2022
@Birksche – Sea of Solitude: CD ist die Abkürzung für Creative Director;; bzgl. ›nur‹: Sie (Geppert), war wohl Ideengeber und unterm Strich ohne sie als Person gar nicht in der Form möglich gewesen. So gesehen, ist es schon ihr Spiel obwohl sie auf Programmierer zurückgreift.

Aufwand 2D vs 3D: Der Auswand steht und fällt mit der Idee und Konzeption. Ist die Idee und/oder die Konzeption murks, wird es sich niemals auf dem Markt durchsetzen – egal wie groß oder klein das Team ist. Ist die Umsetzung und/oder Finalisierung schlampig, wird es ebenso nur wenige Käufer finden. Es gibt einige Games aus dem Independent-Bereich, die bestehen fast auschließlich aus Assets, aber durch die Idee und die passende Umstezung im Rahmen der technischen Möglichkeiten, sind es trotzdem gelungene Spiele die großen Zuspruch bei den Käufern fanden.

Engine: Jede gewählte oder selbst entwickelte Engine hat Stärken und Schwächen. Z. B. die Creation-Engine (Ur-Ur-Version: Gamebryo) von Bethesda (Fallout 4/76, Skyrim) hat große Schwächen und ist anfällig für viele Bugs, allerdings gibt es aktuell keine Alternative dazu, da sie die aktuelle Position und den aktuellen Status von mehreren hunderttausender Objekten verwaltet, die der Gamer verändern oder mit ihnen interagieren kann. Was sie auf den Bildschirm zaubert sieht nicht besonders schön aus, aber sie ist der ungeschlage Meister in der schnellen Buchhaltung. :D Ein weiteres Beispel wäre CD Projekts REDengine aus Cyberpunk/The Witcher: CD Projekt wechselt von der hauseigenen Engine zur UE5, weil die RED derart verästelt und ›verstrukturiert‹ ist, das niemand mehr wirklich durchsteigt. Außerdem müssen neue Mitarbeiter jedesmal die Engine neu lernen. Da ist die UE erheblich günstiger und aktueller.

Apropos Engine: »I built the game engine from scratch, but I did use the XNA framework (Monogame is the modern equivalent) ... to make the maps, I did use a tile editor (tIDE)... though I'd recommend using Tiled instead (the software is called Tiled) ... It's just the internal engine of Stardew Valley, I don't have a name for it. It's not a general engine that could be used for any other game« – @ConcernedApe - creator of Stardew Valley -- working on "Haunted Chocolatier"
 

AmyD

Member
Registriert
Mai 2003
Alter
46
Ort
Altusried
Geschlecht
w

Z. B. die Creation-Engine (Ur-Ur-Version: Gamebryo) von Bethesda (Fallout 4/76, Skyrim) hat große Schwächen und ist anfällig für viele Bugs, allerdings gibt es aktuell keine Alternative dazu, da sie die aktuelle Position und den aktuellen Status von mehreren hunderttausender Objekten verwaltet, die der Gamer verändern oder mit ihnen interagieren kann.
Nicht zu vergessen bei Skyrim z.B. die über 1000 NPCs die ihr eigenes "Leben" haben. Bei Sims 4 ist die empfohlene Anzahl an Sims grad mal max 200.

Es hat ja einen Grund, dass so viele One-Man-Spiele in dieser einfachen Optik gehalten sind (wenn auch nicht alle, muss man dazu sagen).
Dann sieh dir Manor Lords an, das hat auch ein einzelner gemacht. Und das hat keine einfache Grafik.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
Juni 2014
Geschlecht
w

Birksche

Member
Registriert
Mai 2013
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Hallo

Dann hoffe ich mal, das diese Spieltester auf youtube auch was zeigen dürfen.
ich glaub eher doch, dass man davon was sehen wird, ob jetzt von testern selbst? k.a. aber irgendwie denk ich das wir eingebunden werden, viell. so wie bei dem wasch-pack damals, jedenfalls bei einigen sachen, nicht beim ganzen spiel...schon weil sie wahrscheinlich keinen bock drauf haben ein neues spiel zu zeigen und dann das geschrei der community wie damals bei sims 4 hören wollen, so können sie sagen: wieso, ihr ward doch beteiligt?!
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
43
Ort
Greven
Geschlecht
w

ich glaub eher doch, dass man davon was sehen wird, ob jetzt von testern selbst? k.a. aber irgendwie denk ich das wir eingebunden werden, viell. so wie bei dem wasch-pack damals, jedenfalls bei einigen sachen, nicht beim ganzen spiel...schon weil sie wahrscheinlich keinen bock drauf haben ein neues spiel zu zeigen und dann das geschrei der community wie damals bei sims 4 hören wollen, so können sie sagen: wieso, ihr ward doch beteiligt?!
nein, man wird ziemlich wahrscheinlich von diesen frühen Playtests nichts in der Öffentlichkeit sehen - eben weil das ja alles noch keine finalen Versionen sind.
Sehen wird man erst die finalen Sachen dann, wenn es Richtung Release geht - also das, was wir dann auch tatsächlich bekommen.

Und ob die gesamte Spielerschaft per Umfragen eingebunden wird, muss man schlichtweg abwarten.
 
  • Danke
Reaktionen: WandelbarJ

youkai

Member
Registriert
Dezember 2005
Alter
32
Ort
Dresden
Geschlecht
f

Dann müsste EA ja aus seinen Fehlern gelernt haben und mal auf die Stimmen aus der Community hören UND diese beherzigen.

Wie war das damals mit diesen Umfragen und gewünschten Inhalten und raus kam ein Starwars Pack, welches bei der Umfrage den letzten Platz belegt hatte? 😅

Ich meine, wir sprechen hier immer noch von EA. Auch wenn wir nun (endlich, nach dennoch 8 (!) Jahren) mal neue / bessere Babys bekommen, so glaub ich nicht wirklich an Wunder. Ein überarbeitetes Konzept vielleicht, aber keine Wunder. 😅

Ich denke daher, dass es noch dauern wird, bis wir wieder neue große Infos zu Project Rene bekommen.
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten