Horrortrip Führerscheinprüfung

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Hier gehts garnet ums aufgeben, sondern ums wechseln.

Ich kann wechseln so oft ich will, und ich wette wenn du sagst der Fahrlehrer beachtet dich garnet etc dann wird das deine Mutter auch verstehen.

Und mit 18 sollte man schon fähig sein zu verhandeln, wie geht es sonst weiter im Leben?
 

Tikki

Member
Registriert
Juli 2010
Ich hatte es einmal auf einer ich glaube Bundesstraße war es,dass ich auch obwohl keiner hinter mir war nicht rüber gekommen bin.
Nachdem ich geguckt habe und grade den Blinker sezten wollte, rüber fahren wollte war da aber auch schon die Ampel von der Kreuzung. =D

@All: Fällt man eigentlich durch,wenn man irgendwie nicht auf den anderen Fahrstreifen rüber kommt oder wenn man z.B links abbiegen sollte und ist irgendwie nicht rüber gekommen und muss jetzt gradeaus weiter fahren?
 

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Nein, wenn dir jemand die Lücke nimmt und du es aber versucht hast, fällst du nicht durch.
 

BdKBanshee

Member
Registriert
November 2004
Alter
44
Ort
B
Geschlecht
w

@Tikki:
Kommt drauf an - wenn Du nicht rüberkommst, obwohl die Lücke groß genug für 5 Autos ist, wirste sicher n Strich auf der Liste kriegen. Wenn es eher eng (aus Deiner Sicht) ist, solltest Du evtl hinterher anmerken, dass Dir die Situation zu riskant erschien, und Du es darum nicht gemacht hast.

Sicherheit geht vor, dafür sollte man nicht durchfallen ;)
 

Tikki

Member
Registriert
Juli 2010
Also ich weiss nicht, was ihr beide fürn komisches Verhältnis zu Euren Müttern habt. Könnt Ihr mit denen nicht reden? Sind die logischen Argumenten nicht zugänglich? Was bringts denn bitte Euren Müttern, wenn sie Euch noch mal 2000 Euro in den Lappen schiessen, die sinnlos sind, weil Ihr gar nicht fahren wollt und die Prüfung damit vermutlich auch net schafft? Und wurde Euch nie beigebracht, dass man für seine Meinung auch mal kämpfen muss? Und wieso begebt Ihr Euch, wenn das verhältnis zu Euren Müttern so schlecht ist, freiwillig in Abhängigkeit von denen? Ist ja nicht so, dass man nicht mit 18 allein leben könnte...

Raff ich nicht. Ihr seid 18 und keine 12...
Naja also ich bin auch volljährig und kann nicht ausziehen.
Ich habe einfach nicht die finanziellen Mittel dazu.
Ich habe keinen Job,wo ich Geld verdienen könnte um alleine leben zu können.
Ich habe auch einfach keine Zeit für einen Job ich bin grade an meinem Abitur dran und naja da habe ich manchmal bis 17.00 Uhr Unterricht,bin dann um 18.00 Uhr zuhause und danach muss ich Hausarbeiten machen und für Klausuren lernen.
Also ich bin auch 18 und könnte rechtlich gesehen alleine leben aber ich habe einfach nicht das Geld dazu.
Ich weiß ja nicht wie es bei SunshineLady ist aber ich wäre auch sehr aufgeschmissen wenn meine Mama mich raus werfen würde.
Ich habe ja keine Ahnung ob SunshineLady die Zeit und Möglichkeiten hätte um ihr Leben selbst zu finanzieren aber bei mir wäre das auch sehr kompliziert.
Ich wüsste auch echt nicht wie ich da genug Geld um zu leben verdienen sollte.
 

Tikki

Member
Registriert
Juli 2010
Ohne euch angreifen zu wollen, aber was habt ihr denn für Eltern, dass die euch rausschmeißen wenn ihr eine fundierte Meinung, die euch eventuell das Leben retten kann (oder zumindest ganz viel Geld), habt, äußert und verteidigt? o_O
Ich wäre im Fall meiner Mutter auch stinksauer,wenn mein Kind nach 2000 Euro sagen würde ich habe keinen Bock mehr.
Da würde ich auch sagen ich werf das Geld doch nicht zum Fenster raus,jetzt hast du angefangen und jetzt ziehst du das durch.
Dann wird es halt noch memhr Geld aber am Ende hat man dann wenigstens den Führerschein.
Also ich glaube meine Mum würde da auch so reagieren.
Aber das kann ich auch gut verstehen!
 

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Ich wäre im Fall meiner Mutter auch stinksauer,wenn mein Kind nach 2000 Euro sagen würde ich habe keinen Bock mehr.
Da würde ich auch sagen ich werf das Geld doch nicht zum Fenster raus,jetzt hast du angefangen und jetzt ziehst du das durch.
Dann wird es halt noch memhr Geld aber am Ende hat man dann wenigstens den Führerschein.
Also ich glaube meine Mum würde da auch so reagieren.
Aber das kann ich auch gut verstehen!

Ich rede auch von einer vernünftigen Entscheidung, die man begründen kann. Und nicht von "Ich hab keinen Bock mehr".
 

BdKBanshee

Member
Registriert
November 2004
Alter
44
Ort
B
Geschlecht
w

Ohne euch angreifen zu wollen, aber was habt ihr denn für Eltern, dass die euch rausschmeißen wenn ihr eine fundierte Meinung, die euch eventuell das Leben retten kann (oder zumindest ganz viel Geld), habt, äußert und verteidigt? o_O


Genau das war eben auch meine Frage. Kein halbwegs intelligentes Elternteil wird doch zu seinem Kind sagen "Du musst!", wenn es ihm erklärt, dass es den Lappen grade nicht schafft, weil heillos überfordert.
 

Tikki

Member
Registriert
Juli 2010
Ich glaube ob ich sage,dass ich keinen Bock mehr habe oder mit Begründungen ankomme wäre meine Mutter da so mega egal. =D
Ich weiß ja nicht wie es bei SunshineLady ist aber meine Mutter würde genauso reagieren und deshalb kann ich gut verstehen,dass die nicht einfach abbricht.

EDIT:Mad:BdKBanshee:Nö meine Mutter z.B würde nicht sagen du musst ich schätze sie nur so ein,dass die sagen würde alles Klar und mich NIE wieder mim Arsch ansehen würde.
Ob das besser ist als zu sagen du musst weiß ich auch nicht,kommt irgendwie aufs gleiche raus.
Aber ich fände es auch doof einfach abzubrechen ich würde auch weiter machen.
Ich glaube jeder hier war schon mal am verzweifeln und hat sich gedacht ach menno son Mist ich bekomme es nicht hin,ich will nicht mehr.
Aber wirklich aufgeben will man nicht und so richtig ernst meint man es glaube ich auch nicht.
Ich glaube jeder Fahrschüler ist mal an einem Tiefpunkt ,oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackCat444

Member
Registriert
Dezember 2004
Alter
29
Ort
Pandora
Geschlecht
w

Also jetzt einfach abzubrechen ist auch eine Sache. 2000 € oder so umsonst auszugeben - kann sich nicht jeder leisten, sollte man vllt auch mal drüber nachdenken...

Ich vermute eher, dass es auch an Konzentrations- und/oder Motivationsmangel liegt. Ich sehe das ähnlich wie Tikki, jeder hat während der Lernzeit mal einen Tiefpunkt, wo es nicht so gut klappt, der sollte dann allerdings irgendwann überwunden sein.
SunshineLady, wenn du wirklich merkst, dass du das alles noch nicht so packst (in unserem Alter kann das durchaus vorkommen) dann lass es und versuch es in ein paar Jahren noch mal. Es bringt, und da schließe ich mich dem Rest an, nichts, auf Teufel komm raus Auto fahren zu lernen, da lieber, wenn mans selber auch will und sich dann entsprechende Mühe gibt. Da musst du jetzt aber selbst mal in dich hinein horchen und dir überlegen, ob du das alles wirklich willst oder es nur deiner Mutter zuliebe tust.
Mach noch ein paar Stunden und guck mal, wie es klappt. Wenn du noch mal speziell was üben willst, dann sag das! Sollte der Lehrer allerdings selber auch merken...
 

Darkchikara

Member
Registriert
März 2005
Alter
30
Ort
Wuppertal
Geschlecht
w

Ich wäre im Fall meiner Mutter auch stinksauer,wenn mein Kind nach 2000 Euro sagen würde ich habe keinen Bock mehr.
Da würde ich auch sagen ich werf das Geld doch nicht zum Fenster raus,jetzt hast du angefangen und jetzt ziehst du das durch.
Dann wird es halt noch memhr Geld aber am Ende hat man dann wenigstens den Führerschein.
Also ich glaube meine Mum würde da auch so reagieren.
Aber das kann ich auch gut verstehen!
Ja, ich wäre da als Mutter auch sauer.
Allerdings kann man da als Kind auch sagen, dass es einem wirklich sehr leid tut und man sich den dann später, mit mehr Zeit und Geld dafür selbstfinanzieren möchte.
Und wenn man dann noch ganz großen Anstand besitzt dann sucht man sich nen Nebenjob und arbeitet zumindest 1/3 bis 1/2 dieser 2000 Euro auf, um sie der Mutter zurückzugeben.

So wie es einige hier aber beschrieben haben mit dem 'Fahren' sollte man es lieber so machen, als andere zu gefährden.
 

Zora Graves

Member
Registriert
November 2009
Geschlecht
nb

Ich glaube ob ich sage,dass ich keinen Bock mehr habe oder mit Begründungen ankomme wäre meine Mutter da so mega egal. =D
Ich weiß ja nicht wie es bei SunshineLady ist aber meine Mutter würde genauso reagieren und deshalb kann ich gut verstehen,dass die nicht einfach abbricht.

EDIT:Mad:BdKBanshee:Nö meine Mutter z.B würde nicht sagen du musst ich schätze sie nur so ein,dass die sagen würde alles Klar und mich NIE wieder mim Arsch ansehen würde.
Ob das besser ist als zu sagen du musst weiß ich auch nicht,kommt irgendwie aufs gleiche raus.
Aber ich fände es auch doof einfach abzubrechen ich würde auch weiter machen.
Ich glaube jeder hier war schon mal am verzweifeln und hat sich gedacht ach menno son Mist ich bekomme es nicht hin,ich will nicht mehr.
Aber wirklich aufgeben will man nicht und so richtig ernst meint man es glaube ich auch nicht.
Ich glaube jeder Fahrschüler ist mal an einem Tiefpunkt ,oder?
Klar, wenn man mal nen Durchhänger hat ist das ja nicht schlimm und völlig normal. Aber bei SunshineLady ist es ja nicht das erste Mal dass sie etwas fragt was man schon wissen sollte oder erzählt, was niemand nachvollziehen kann. Ist also schon etwas "kritischer" als wenn man einfach so mal ne nicht so tolle Fahrstunde hinter sich hat.
 

BoehsesSvenja

Member
Registriert
Februar 2004
Ort
Schleswig-Holstein
Geschlecht
w

In einem anderen Forum war ein Mädchen, das 3 Fahrschulen und 120 Fahrstunden hinter sich gebracht hat. Nach zwei (?) misslungenen Prüfungen, in denen sie massiv andere gefährdet hat, hat sie dann endlich abgebrochen.

Sowas ist glücklicherweise ein Einzelfall. Irgendwie merkte man bei ihr aber auch schon nach 30 Fahrstunden, dass es überhaupt nicht vorwärts ging, was ihre Kenntnisse anging. Sie fragte kurz vor der Prüfung z.B. noch, wie sie sich an einer abknickenden Vorfahrtstraße zu verhalten habe...

Ich hab' jetzt nicht alles soo genau gelesen, was die Probleme der Userin beim Fahren angeht, aber ich hoffe, so schlimm wie bei der aus dem anderen Forum ist es ist.
 

BdKBanshee

Member
Registriert
November 2004
Alter
44
Ort
B
Geschlecht
w

Also jetzt einfach abzubrechen ist auch eine Sache. 2000 € oder so umsonst auszugeben - kann sich nicht jeder leisten, sollte man vllt auch mal drüber nachdenken...

Richtig. Aber es kann sich so jemand dann auch nicht leisten, NOCH 30+ Stunden zu bezahlen und dann trotzdem den Lappen nicht zu haben. Niemand hier hat wohl 2000,- € mal eben so über, aber muss man aus den 2000,- nun 3000,- machen, eh man erkennt, dass es momentan keinen Sinn hat? Edit: Genau das, was Svenja eben schilderte, das muss man sich doch nicht antun!

Ich versteh Tikki und Lady natürlich in gewisser Hinsicht - man will keinen Stress mit den Eltern, man will sie nicht enttäuschen und vor allem will man vor sich selber ja nicht als Versager dastehen. Nur - wie Du ja auch sagst - manchmal muss man eben einsehen, dass man sich da zu viel vorgenommen hat, und das müssen Eltern eben auch mal verstehen. Aber auch Eltern sind eben nur Menschen und die muss man manchmal mitm Kopp drauf stoßen, wie es in so nem jungen Erwachsenen, wie Lady und Tikki es sind, grad aussieht. Drum plädiere ich eben in diesem Fall dafür, den Müttern ehrlich zu sagen, wie es aussieht.
 

BlackCat444

Member
Registriert
Dezember 2004
Alter
29
Ort
Pandora
Geschlecht
w

Ich will nur sagen, sie sollte sich intensiv selber Gedanken drüber machen, obs an der eigenen Einstellung liegt, das einfach nur mal eine Phase ist oder obs letztendlich doch nur der Eltern willen geschieht, bevor sie aufhört.

Ich erinnere mich auch, dass sie schon öfters Fragen hier gestellt hat (kein Problem an sich) aber da fragt man sich ja, ob das so alles das richtige ist.

Also meine Mutter hat immer gesagt, wenn ich mal schlecht drauf war nach Fahrstunden, dass ich vllt besser aufhören sollte, wenns mir noch zu früh ist und das alles nicht so klappt. Rede vllt mal in Ruhe mit deiner Mutter, damit sie deinen Standpunkt versteht, geht ja nicht nur ums Geld...
 

BdKBanshee

Member
Registriert
November 2004
Alter
44
Ort
B
Geschlecht
w

Naja, bei Lady kam ja irgendwie vorhin die Aussage (sinngemäß): "Wenn meine Mutter nicht wär, hätt ich lange aufgehört". Und da ist es ziemlich eindeutig. Gibt halt einfach Menschen, für die ist Autofahren nix oder sie kommen halt erst mit Mitte 20 oder wann-auch-immer an den Punkt, wo sie Gefallen dran finden. Und von einer Mutter würde ich erwarten, dass sie sowas versteht, weshalb mir eben nicht ganz klar ist, wovor Lady und Tikki so Angst haben.... Allerdings hab ich zu meiner Mama ein ganz besonderes Verhältnis, deshalb kann ich das vllt auch nicht wirklich gut nachvollziehen..
 

Tikki

Member
Registriert
Juli 2010
Also ich glaube hier kommen langsam Missverständnisse auf.
Ich habe NICHT keine Lust mehr den Führerschein zu machen und ich mache ihn auch NICHT nur wegen meiner Mutter.
Ich sagte nur,dass ich SunshineLady da verstehen kann,weil meine Mutter auch so wäre.
Ich habe mache den Führerschein NICHT nur wegen meine Mutter und habe eigentlich auch spaß am Führerschein.
Naja hatte Spaß dran hab da ja so meine Probleme mit der fahrtschule aber ich wechseln ja nach den 3 Stunden und dann wirds wieder besser.
Aber so generell habe ich schon Lust drauf,so ist das nicht.
 

BdKBanshee

Member
Registriert
November 2004
Alter
44
Ort
B
Geschlecht
w

Ja, bei Dir sehe ich aber auch durchaus, dass das Problem nur die Fahrschule ist. Lady hat da glaube ich ganz andre Probleme.

Wenn Du gewechselt hast, kannste ja mal berichten. Bei Dir hängts ja auch mehr am Nicht-Wollen Deiner Lehrerin, bei Lady am Nicht-Können ihrerseits. (Mein ich nicht böse, es kann halt nicht jeder alles können.)
 

Dark_Lady

SimForum Team
Registriert
Februar 2007
Alter
42
Ort
Greven
Geschlecht
w

Sorry man kann es auch übertreiben. Ein Fahrlehrer muss erreichbar sein auch unterwegs. Was ist wenn die nächste Stunde kurzfristig ausfallen muss und der Schüler den Lehrer dann nicht erreichen kann, weil der das Handy ausgeschaltet hat? Der Lehrer wird ja wohl kaum die ganze Stunde in einem durch telefonieren :rolleyes:

nö, sunshine schrieb nur was über 70 von 90 Minuten, die der telefoniert...
Und es ist durchaus nen Unterschied, ob das handy an ist und der Lehrer nur mal nen Anruf annimmt, oder ob das Dauerzustand ist, bzw er selber Anrufe tätigt - in letzterem fall sollte er über ne Präsenzkraft in der fahrschule selber nachdenken, die die Anrufe dann übernimmt bzw weiterleitet...

Btw - zu meiner Fahrschulzeit gabs noch nicht wirklich handys - da klappte das mit Stunden absagen übers normale telefon sprich über Anruf/Anrufbeantworter in der fahrschule... Und war nie nen Problem, damals gabs feste Zeiten, zu denen der fahrlehrer Papierkram in der fahschule erledigte und dann erreichbar war - was auch meist für Terminabsagen reichte.
 

Tikki

Member
Registriert
Juli 2010
Word :nick:


Der Gedanke hat seinen Reiz :D


Sorry man kann es auch übertreiben. Ein Fahrlehrer muss erreichbar sein auch unterwegs. Was ist wenn die nächste Stunde kurzfristig ausfallen muss und der Schüler den Lehrer dann nicht erreichen kann, weil der das Handy ausgeschaltet hat? Der Lehrer wird ja wohl kaum die ganze Stunde in einem durch telefonieren :rolleyes:

@ Tikki: Hast du einen Verkehrsübungspatz in deiner Nähe und kannst den mal mit deiner Mutter (oder jemand anders mit Führerschein) aufsuchen. Gerade nach den schlechten Erfahrungen mit deiner Fahrschule wäre das vielleicht nicht schlecht und würde dir auch helfen wieder mehr Vertrauen in dein bisheriges Können zu bekommen.
Nöppes,ich kenne nur eine einzige Person die einen Führerschein hat.
Aber diese person hat kein Auto.:lol:
 

BlackCat444

Member
Registriert
Dezember 2004
Alter
29
Ort
Pandora
Geschlecht
w

Und deine Eltern? Können die nicht mit dir dahin fahren?

Wobei der Übungsplatz, den ich besucht hatte, so ab 3 Fahrstunden eigentlich nicht mehr viel bringt - kommt jetzt drauf an, wo man hinfährt.
 

SunshineLady

Member
Registriert
Februar 2010
Alter
29
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

so ich melde mcih auch mal also ich will auch natürlich nciht einfach so alles hinschmeißen jetzt mach ichs auch fertig und gebe mir mühe aber ich bin haltg echt nach jeder fahrstunde frustriert und deshalb habe ich auch schon echt oft drüber nachgedacht ausfzuhören.
Ich weiß nciht ob ich es hinwerfen würde meine mutter da nciht wäre vielleicht vielleicht aber auch nicht ich weiß es nicht =(
 

SunshineLady

Member
Registriert
Februar 2010
Alter
29
Ort
Dortmund
Geschlecht
w

Ja bei mir ist es das selbe Problem ich habe leider auch nicht die Möglichkeit den Übungsplatz zu nutzen.
ich kenne zwar Leute mit führerschein aber ich habe nciht ein sooo enges verhältniss zu denen das die mir ihr auto geben würde.^^
 

rodi

Newcomer
Registriert
August 2007
Alter
31
Geschlecht
w

hm, gibt es bei euch in Deutschland nicht sowas wie die "Übungsfahrten"? Bei uns in Österreich ist das schon fast Gang und Gebe hab ich das Gefühl :D
Da muss man halt zuerst 6 Fahrstunden in der Fahrschule absolvieren und dann bekommt man von denen nen Bescheid mit dem man zur Behörde geht und die geben einem dann solche blauen Übungstafeln die man an Windschutzscheibe und Heckfenster des dort angegebenem Fahrzeug mit dem man diese Übungsfahrten machen will anbringt und nen Bescheid dass man mit diesem und jenem Auto in Begleitung dieser und jener Person fahren darf. Ich hab das mit meiner Mutter gemacht und ich muss sagen es hat mir sehr geholfen, weil man einfach viel entspannter dabei ist als mit nem Fahrlehrer (obwohl alle Fahrlehrer mit denen ich gefahren bin alle toll waren, aber ne gewisse Nervosität war da trotzdem immer dabei :D), man kann fahren soviel man will (braucht), wohin man will, und in dem hier angesprochenem Fall sieht die Person - in diesem Fall eben die Mutter - dann vlt auch selbst dass man komplett überfordert ist und man den Führerschein vorerst mal auf Eis legen sollte...
Wär nur so ein Tipp aus persönlicher Erfahrung wenn es sowas bei euch gibt ;) Geht aber natürlich auch nur wenn man im Bekanntenkreis ein Auto dafür zur Verfügung hat, ist mir schon klar ;)

Ich hab so meinen Führerschein mit 12 Fahrstunden (das Minimum eben) innerhalb von ich glaube 3-4 Wochen gemacht, und ich war am Anfang hinterm Lenkrad auch ein nervliches Wrack weil ich auch ziemlich überfordert war. Aber durch die Übungsfahrten und die guten Fahrlehrer war das innerhalb kürzester Zeit auch vergessen und jetzt fahr ich seit fast 2 Wochen allein (und ohne Führershcein *lol* auf den ich seit 2 Wochen warte -_-) durch die Gegend und fühl mich - wenn man bedenkt dass ich Anfang Juni oder so das erste mal hinterm Lankrad gesessen bin - eigentlich verhältnismäßig ziemlich sicher im Straßenverkehr.
 

Coray

Member
Registriert
Januar 2004
Alter
29
Geschlecht
w

Ne, gibts hier nicht. Auf die Allgemeinheit wirst du erst ohne Fahrlehrer losgelassen, wenn du die Prüfung bestanden hast.
Find ich auch gut so, sonst wär ich jetzt bestimmt mit meiner halben Familie (oder wer auch immer das hätte beibringen sollen) zerstritten und einige Autos zu Bruch gegangen, so oft wie der Fahrlehrer mal mit seinen Pedalen eingreifen musste.. :D
 

rodi

Newcomer
Registriert
August 2007
Alter
31
Geschlecht
w

Achso, na dann ist es eh keine Option ^^

Das hab ich mir am Anfang auch gedacht, ist aber bis jetzt Gott sei Dank nichts passiert *aufHolzklopf* :D Und das obwohl die meisten Autofahrer wenn sie solche Schilder an der Windschutzscheie sehn noch schnell reinkurven müssen und dir so den Vorrang nehmen und du ihnen fast mit 70 Sachen reinknallst, aber hauptsache sie fahrn nicht hinter nem Fahranfänger :naja: Aber ich hab trotzdem irgendwie noch nie von nem schwereren Unfall mit nem Übungsfahrten-Lenker gehört.. Höchstens dass in der Kreuzung 2 zusammengefahren sind oder so.
Und ich hab zB im Theoriekurs eine kennengelernt, die ist über 40 und macht jetzt den Führerschein, die hat auch am Anfang gesagt nein das macht sie sicher nicht, das ist ihr viel zu unsicher, das traut sie sich nicht, und dann hat sie nach einigen Fahrstunden doch das auch noch dazu gemacht weil es ihr durch die vielen Fahrstunden die sie noch gebraucht hätte viel zu teuer geworden wäre und siehe da, jetzt hat sie ihren Lappen :)
Und so hab ich zB auch Autobahnfahrten und Nachtfahrten üben können und alle ham gesehen dass ich Fahranfänger bin, das hab ich auch toll gefunden. Weil meine Fahrschule hat die zwei Sachen zB nicht mit mir gemacht.. Und was mir am meisten daran gefallen hat ist dass ich mir einiges erspart hab. Ich hab mir meinen Führerschein selbst bezahlen müssen, und so mit den Übungsfahrten hat er mir nur ca. 1500€ gekostet ^^
 

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Also hier haben die Fahrschulen meist den gleichen Preis.

Normale Fahrstunde 29, Sonder 39, Prüfungsgebühr so 250, Einschreibung um die 200 rum (für die Theorie) und Theorieprüfung 60.

Da ist das schon recht teuer, kann ich mir so garnicht vorstellen.

edit: in Ö gibts noch den Führerschein mit 17, der ist echt teuer.
 

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Ja aber in Ö ist das anders, weil du dann die Fahrstunden zum Großteil mit dem jenigen machst.

Hier darfst du erst danach begleitend fahren.
 

Tikki

Member
Registriert
Juli 2010
Hallo Fahrschüler oder auch ehemalige Fahrschüler. =D
Ich sagte ja bereits,dass ich nach den 3 Stunden die ich schon bezahlt habe wechseln werde und huete war eine der letzden 3 Stunden die ich bezahlt habe.
So ich bin ja wie ich schon der sagte der Meinung,dass ich nicht so schlecht fahre und ich eigentlich langsam mal mit den Überland,Autobahn und Lichtfahrten beginnen könnte-oder einparken üben tz tz.

Ich schreibe jetzt mal auf was meine Fahrlehrerin in den ganzen 90 Minuten alles zu meckern hatte und es wäre lieb,wenn ihr mir mal sagen würdet ob ihr mit diesen Mankos damals schon mit den Sonderfahrten anfangen konntet,ja?

Die hat diese sachen die ich jetzt aufliste nur 1 mal in den 90 Minuten gesagt nicht memhrmals oder so.

1.Kleines bisschen weiter links-mein Spiegel

2.Schulterblik,Blinker.Das war ein Hinderniss,ne?

3.Oh Oh das war der 3. gang in dem du im die Kruve bist-das passiert dir aber eigentlich sonst nicht oft,hmm?


So was meint ihr?
 

rodi

Newcomer
Registriert
August 2007
Alter
31
Geschlecht
w

hm, dann ist er bei euch wohl allgemein billiger, weil in Ö (zumindest in meiner Gegend, und ich nehme an auch sonst) ist 1500€ eigentlich so ziemlich das billigste mit dem du ihn machen kannst.
1299€ Fahrstunden, Gebühren etc, 29€ für die ärztliche Untersuchung, 27€ für die Lern-CD, 50€ Erste Hilfe-Kurs, 30€ für die Übungstafeln und nicht ganz 100€ für den Schein selbst... Bei mir hat halt eine Fahrstunde ich glaub 50€ gekostet, da seid ihr echt mal billig dagegen :eek:
 

BlackCat444

Member
Registriert
Dezember 2004
Alter
29
Ort
Pandora
Geschlecht
w

Ich auch, und mir ist danach bestimmt noch Schlimmeres als das passiert.

Ich würde wirklich wechseln. Die nehmen dich aus...
 

Kiwi

Member
Registriert
Juli 2008
Alter
28
Geschlecht
w

Die hat diese sachen die ich jetzt aufliste nur 1 mal in den 90 Minuten gesagt nicht memhrmals oder so.

1.Kleines bisschen weiter links-mein Spiegel

2.Schulterblik,Blinker.Das war ein Hinderniss,ne?

3.Oh Oh das war der 3. gang in dem du im die Kruve bist-das passiert dir aber eigentlich sonst nicht oft,hmm?


So was meint ihr?


Also wenn das wirklich alles ist, dann finde ich das wirklich nicht schlimm. Da kann man auch ruhig schon Sonderfahrten machen. Also wenn ich mal daran denke wie viel mein Fahrlehrer selbst in der vorletzten Fahrstunde vor der Prüfung noch rumgemeckert hat...
 

BlackCat444

Member
Registriert
Dezember 2004
Alter
29
Ort
Pandora
Geschlecht
w

Wie gesagt, wechseln, das klingt zu sehr nach Abzocke...
 

Coray

Member
Registriert
Januar 2004
Alter
29
Geschlecht
w

Ich weiß eh nicht, was alle mit ihrem "OMFG NICHT IM DRITTEN GANG UM DIE KURVE" haben. Mit nem Diesel vielleicht, aber mit nem Benziner klappt das doch wunderbar. o_ô
 

BlackCat444

Member
Registriert
Dezember 2004
Alter
29
Ort
Pandora
Geschlecht
w

Ich habs so gelernt, beim Abbiegen immer in den 1. zurückzuschalten, wenns z.B. 30er Zonen sind, wo du eh langsamer fahren musst. 2. ging auch noch, dann musste ich immer nur aufpassen dass der nicht absäuft. Kommt aufs Auto an, meine Eltern predigen mir jetzt immer dass ich im 2. bleiben soll, das reicht auch (ist ein Polo, da klappt das). Aber generell müsste das mit den meisten Autos gehen. Sonst muss man halt die Kupplung bedienen und das regeln.
 

Scarlet

Member
Registriert
März 2002
Alter
33
Ort
Wien
Geschlecht
w

Also ich muss zuerst in den 2., wenns dann grün ist bzw es geht kann ich fahren sonst runter in den 1.
 

BoehsesSvenja

Member
Registriert
Februar 2004
Ort
Schleswig-Holstein
Geschlecht
w

Ich weiß eh nicht, was alle mit ihrem "OMFG NICHT IM DRITTEN GANG UM DIE KURVE" haben. Mit nem Diesel vielleicht, aber mit nem Benziner klappt das doch wunderbar. o_ô

Ein Diesel säuft aber nicht so schnell ab wie ein Benziner. Von daher verzeiht der Diesel einem den 3. Gang in der Kurve eher als ein Benziner.
 

Coray

Member
Registriert
Januar 2004
Alter
29
Geschlecht
w

Ja, klar kommts auf die Kurve an und wie schnell man grad unterwegs ist. Aber ich kann mit unserem Auto (Golf) die Geschwindigkeit im dritten Gang wirklich arg drosseln und er säuft nicht ab oder stottert, wieso sollte ich also runterschalten? :D

@ Svenja: Keine Ahnung, hab nur in der Fahrschule nen Diesel gefahren und danach nie wieder, und in der Fahrschule muss man ja eh auf den Fahrlehrer hören ;)
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten