Kim Possible

Member
Registriert
September 2008
Alter
51
Ort
NRW
Geschlecht
w

Danke Kim, ich habs gleich vorbestellt. Hab ich jetzt gar nicht mitbekommen, dass sie schon wieder ein neues Buch geschrieben hat.

Ich lese momentan Eisige Schwestern, ein ganz spannender Thriller von S.K.Tremayne.

Wer gern die Krimireihe um den Allgäuer Kommissar Kluftinger liest, da kommt am 4. Mai ein 10. Band raus mit dem Titel "Kluftinger".
Gerne.
Kluftinger => soll angeblich der letzte sein, laut Büchereule
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Naja jede Buchreihe hat einmal ein Ende. Ich warte immer noch sehnsüchtig auf weitere Übersetzungen der Merrily Watkins Reihe von Phil Rickman, da gibt es schon 2 oder sogar drei weitere englische Bände, aber vielleicht haben sie die Übersetzungen eingestellt und mein Englisch ist leider viel zu schlecht, als dass das Lesen der Originale Spaß machen würde.
 
Registriert
Mai 2007
Ort
Breisgau/Schwäbische Alb
Geschlecht
w

Ich hab letztens Origin von Dan Brown durchgelesen. Mal wieder ein spannendes Thema, mal wieder interessant geschrieben. Doch leider auch wieder das gleiche Schema wie in den anderen Dan Brown-Romanen:

Einer derjenigen, der am Anfang gut dargestellt wird, ist am Ende der Böse. Und derjenige, der am Anfang als der Gegenspieler dargestellt wird, ist am Ende einer von den Guten.

Das ist irgendwie diese typische Dan Brown-Wendung, die außer bei Das verlorene Symbol überall vorkommt. Das finde ich sehr schade, da ich mir das Ende von Origin so schon fast nach 1/4 des Buches vorgestellt habe.

Dem Urteil kann ich mich anschließen, ich habe es inzwischen auch gelesen. Ich fand es auch in weiten Teilen vorhersehbar. Trotzdem hat es mir recht gut gefallen, eben wegen des Themas und der damit verbunden Gedanken, die man sich dazu machen kann.

Die wissenschaftlichen Details fand ich mitunter nicht so spannend dargestellt, und die Enthüllung der "bahnbrechenden" Entdeckung fand ich dann absolut nicht spektakulär. Dass der Computer für den Mord verantwortlich war, habe ich mir dann auch sehr bald schon gedacht.

Ich mag Dan Brown einfach wegen seiner Themenwahl und den Settings (geschichtsträchtige Orte, Verknüpfung von Wissenschaft, Fantasie, Kunstgeschichte...). Origin hat mir insgesamt weniger gefallen als die anderen Langdons, untere anderem, weil das Rätsellösen und Decodieren von Symbolen im Vergleich viel zu kurz kam (genau wie Langdon selbst, eigentlich).

Im Augenblick lese ich den zweiten Teil der Cicero-Trilogie von Robert Harris. Hat auch seine Längen, macht mir aber dennoch Spaß.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Ich lese mich momentan durch alle Bücher von Kerstin Gier, die ich hier noch ungelesen rumstehen habe. Einfach eine schöne, leichte, unterhaltsame Lektüre, die einen so gut auf andere Gedanken bringt. Bereits gelesen in der letzten Woche "Fisherman´s Friend in meiner Koje", danach "In Wahrheit wird viel mehr gelogen" und jetzt fang ich mit "Ein unmoralisches Sonderangebot " an.
 

BloodOmen1988

SimForum Team
Registriert
Februar 2009
Alter
33
Ort
Greiffenstein
Geschlecht
w

Kerstin Gier lese ich gerade auch =) Das Wolkenschloss... Ich lese sie einfach wirklich gerne. Ihr Schreibstil ist so leicht und witzig, außerdem hat sie meinem Empfinden nach ein echtes Händchen für außergewöhnliche Figuren. Von allem, was ich bisher von ihr gelesen habe, mochte ich eigentlich nur die Edelsteintrilogie nicht, dafür fand ich dann Silber umso besser. sonst habe ich die Müttermafia am liebsten gelesen, glaube ich.

Wenn ich mit dem Wolkenschloss durch bin, fange ich wohl den neuen Krimi von Nele Neuhaus an (die spielen bei mir daheim, deswegen lese ich die immer sooo gerne :love: ein bisschen Heimat im schweizer "Exil"), eventuell schiebe ich aber auch noch zwei bis drei andere Bücher dazwischen. Ich habe für meine Dissertation etwas über Wicca und "modernes" Hexentum bestellt, außerdem so ein "oh Gott, Harry Potter ist so böse und verdirbt unsere Kinder"-Buch. Das ist zwar irgendwie Recherche, aber trotzdem will ich diese drei Bücher eher nicht in meiner Arbeitszeit lesen, glaube ich, sondern mich da wirklich auf Fachliteratur beschränken. Ich hoffe, sie kommen morgen und nicht erst übermorgen, dann kann ich eins davon sicher schon auf meiner Zugfahrt nach Stuttgart und der Heimfahrt lesen.... :read:

/Edit: Hat jemand von euch "The Magicians" gelesen? Ich hab mich durch den ersten Band ja wirklich richtig gequält (ich fand es grottenschlecht, ehrlich...), aber der Bruder meines Freundes fand die Reihe richtig toll, weshalb ich versucht bin, mich vielleicht doch noch mal darauf einzulassen...
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Nein, diese Buchreihe kenne ich leider nicht, und kann da nichts dazu sagen.

Wolkenschloss steht auch auf meiner Kauf-Wunschliste.Müttermafia fand ich toll, Silber auch, aber ich mochte auch die Edelsteintrilogie, bei den Filmen hat mich allerdings besonders der letzte Teil etwas enttäuscht.

Ich mag auch Krimis, die in meiner Heimat Niederbayern oder generell Bayern spielen sehr gern, vorallem wenn es Schauplätze sind, die ich persönlich kenne und dabei feststellen kann inwiefern der Krimi sich an die echten örtlichen Gegebenheiten hält.
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Wenn ihr Kerstin Gier mögt, schaut euch mal "Für jede Lösung ein Problem" an. Das war mein erstes Buch von ihr und ist heute noch mein Liebling.

Ich finde nur leider, dass sich ihr Humor mit der Zeit abnutzt und ihre Edelstein-Trilogie fand ich ganz furchtbar. ^^'
 
Registriert
August 2007
Alter
26
Ort
Wien, Österreich
Geschlecht
w

Ich mag auch Krimis, die in meiner Heimat Niederbayern oder generell Bayern spielen sehr gern, vorallem wenn es Schauplätze sind, die ich persönlich kenne und dabei feststellen kann inwiefern der Krimi sich an die echten örtlichen Gegebenheiten hält.
Das finde ich auch gut.




Ich lese derzeit zwei Bücher.
"Staats- und Verwaltungshandeln" und "Staats- und Verwaltungsorganisation".
 

BloodOmen1988

SimForum Team
Registriert
Februar 2009
Alter
33
Ort
Greiffenstein
Geschlecht
w

Wenn ihr Kerstin Gier mögt, schaut euch mal "Für jede Lösung ein Problem" an. Das war mein erstes Buch von ihr und ist heute noch mein Liebling.

Ich finde nur leider, dass sich ihr Humor mit der Zeit abnutzt und ihre Edelstein-Trilogie fand ich ganz furchtbar. ^^'

Ja, ich bin damit auch echt gar nicht warm geworden. Ich weiß noch, dass ich beide Hauptfiguren einfach elend unsympathisch fand und wirklich genervt war und mich geärgert habe, weil ich das Gefühl hatte, die Hintergrundstory hätte so viele Möglichkeiten geboten. Vielleicht waren meine Erwartungen auch einfach zu hoch. :ohoh: Mit Silber hat sie mich dann wieder gehabt, aber da bin ich auch gänzlich ohne jede Erwartung ran dann... 8)

Ich lese Kerstin Gier immer nur in größeren Abständen, da geht das mit dem Humor :D
 

BloodOmen1988

SimForum Team
Registriert
Februar 2009
Alter
33
Ort
Greiffenstein
Geschlecht
w

:lol: Geschmäcker sind halt verschieden. Ah, übrigens... auf meiner letzten Zugfahrt hab ich ein Buch angefangen, das du mir empfohlen hast, glaube ich. "Über den Anstand in schwierigen Zeiten..." Meine Schwiegermutter in Spe fand es so interessant, dass sie sich den Titel auch gleich aufgeschrieben hat. Ich bin aber noch nicht durch, irgendwie kamen andere Bücher dazwischen... :schäm:
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Wenn ihr Kerstin Gier mögt, schaut euch mal "Für jede Lösung ein Problem" an. Das war mein erstes Buch von ihr und ist heute noch mein Liebling.
Ja das ist unwahrscheinlich witzig und unterhaltsam, hab ich vor längerer Zeit gelesen. Bis auf Wolkenschloss hab ich ja all ihre Bücher und momentan komme ich mit dem Lesen ganz gut nach.
Ich lese derzeit zwei Bücher.
"Staats- und Verwaltungshandeln" und "Staats- und Verwaltungsorganisation".
Ist das Lehrstoff, den du lesen musst fürs Studium oder mehr so informativ, geschichtlicher Lesestoff, der dich persönlich interessiert?
 
Registriert
August 2007
Alter
26
Ort
Wien, Österreich
Geschlecht
w

Ist das Lehrstoff, den du lesen musst fürs Studium oder mehr so informativ, geschichtlicher Lesestoff, der dich persönlich interessiert?
Lehrstoff. Hab schon wieder keine Zeit für private Bücher, dabei habe ich vor Weihnachten erst in London zugeschlagen.
Allerdings finde ich den Stoff grundsätzlich interessant. Ist Teil der Fächer Verwaltungs- und Verfassungsrecht. Bin ja generell der Typ fürs Öffentliche Recht.


Von "Staats- und Verwaltungshandeln" habe ich schon ordentlich ein paar Seiten gelesen. Das ist noch das Buch (und die entsprechende Lehrveranstaltung), die allgemein als die einfachste gilt. Ich hab mich nur deswegen zuerst für dieses Buch entschieden, weil es ein Hardcover hat und daher besser zu transportieren ist. Das Buch liest sich aber in der Tat recht leicht.


"Staats- und Verwaltungsorganisation" ist schon etwas (ok einiges) detaillierter, aber da habe ich erst ein Kapitel durch. Dafür ist hier die Vorlesung auch besser, macht ein anderer Prof.


Folgende Bücher muss ich noch lesen in diesem Semester:

•Lehrbuch Janko, Staats- und Verwaltungsorganisation

•Lehrbuch Hauer, Staats- und Verwaltungshandeln

•Lehrbuch Hengstschläger/Leeb, Grundrechte

•Lehrbuch Hengstschläger/Leeb, Verwaltungsverfahrensrecht

•Lehrbuch Hauer, Gerichtsbarkeit des öffentlichen Rechts

Wenn man die Bücher aufeinanderstapelt sind sie ca. 30cm hoch. :D

Dazu kommt aber auch noch das Lehrbuch Europarecht, das ich noch nutze derzeit und privat habe ich auch ein angefangenes Buch da. "Ich nehm dann mal das Upgrade: Als Komfort-Abenteurer um die Welt - Unser Reisetipp: Flashpacking" Bin etwa zu 2/3 durch und es gefällt mir gut. Ich kann mich mit dieser Reisephilosophie identifizieren.
 

Corvus Corax

Member
Registriert
November 2012
Alter
24
Geschlecht
m

/Edit: Hat jemand von euch "The Magicians" gelesen? Ich hab mich durch den ersten Band ja wirklich richtig gequält (ich fand es grottenschlecht, ehrlich...), aber der Bruder meines Freundes fand die Reihe richtig toll, weshalb ich versucht bin, mich vielleicht doch noch mal darauf einzulassen...
Ich hab den ersten Band hier stehen, aber bisher noch nicht gelesen. Vielleicht kommt der ja demnächst mal dran, dann kann ich dir meine Meinung dazu mitteilen. :)

Ich bin gerade im mittleren Drittel des letzten Bandes des Raven Cycle von Maggie Stiefvater. Die ersten drei Bände mochte ich wirklich und bislang kann ich über den letzten Band auch nicht klagen, wobei ich auch zwei Monate Pause zwischen Teil 3 und 4 hatte. Ich wurde allerdings (von Bloody :p) gewarnt, dass der letzte Teil eher mäßig sein soll, und warte jetzt die ganze Zeit nur darauf, dass irgendwas passiert, was mich furchtbar aufregt. :D
 

BloodOmen1988

SimForum Team
Registriert
Februar 2009
Alter
33
Ort
Greiffenstein
Geschlecht
w

Ich hab den ersten Band hier stehen, aber bisher noch nicht gelesen. Vielleicht kommt der ja demnächst mal dran, dann kann ich dir meine Meinung dazu mitteilen. :)

Für mich war's einfach so... Wahrscheinlich waren meine Erwartungen einfach zu hoch, weil es überall hieß, das wäre Harry Potter für Erwachsene. Das "Erwachsene" sah dann aber so aus, dass es eben Alkoholkonsum und Sex gab und das böse "F"-Wort ab und an verwendet wurde. Ich fand die Figuren immens schwach (noch dazu unsympathisch), die Handlung unnötig in die Länge gezogen und überhaupt hat es mir an Flair gefehlt. Bei mir kam einfach gar keine Stimmung auf, als ich das gelesen habe und irgendwann hat es mich wirklich nur noch genervt. :/

Ich bin gerade im mittleren Drittel des letzten Bandes des Raven Cycle von Maggie Stiefvater. Die ersten drei Bände mochte ich wirklich und bislang kann ich über den letzten Band auch nicht klagen, wobei ich auch zwei Monate Pause zwischen Teil 3 und 4 hatte. Ich wurde allerdings (von Bloody :p) gewarnt, dass der letzte Teil eher mäßig sein soll, und warte jetzt die ganze Zeit nur darauf, dass irgendwas passiert, was mich furchtbar aufregt. :D

Ich mag Maggie Stiefvater einfach :3 Aber ich glaube, die Mercy Falls Trilogie hat mir nach wie vor am besten von ihr gefallen. Ich glaube, meine Pause zwischen 3 und 4 war länger als deine, vllt. fand ich's auch deswegen eher schwächer als die anderen, die ich alle hintereinander weg gelesen habe. Da fehlt dann vllt. doch schon das ein oder andere Detail beim Lesen.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

@simsimausi, da hast du ja ganz schön Lehrstoff vor dir zum Lesen. Alle Achtung, wenn du damit durch bist, dann hast du echt was geleistet. Aber Jura ist halt viel Lern- und Lesestoff. Dass du da wenig Zeit für private Unterhaltungslektüre hast, kann ich gut nachvollziehen.
 
  • Danke
Reaktionen: simsimausi1215

Corvus Corax

Member
Registriert
November 2012
Alter
24
Geschlecht
m

Für mich war's einfach so... Wahrscheinlich waren meine Erwartungen einfach zu hoch, weil es überall hieß, das wäre Harry Potter für Erwachsene. Das "Erwachsene" sah dann aber so aus, dass es eben Alkoholkonsum und Sex gab und das böse "F"-Wort ab und an verwendet wurde. Ich fand die Figuren immens schwach (noch dazu unsympathisch), die Handlung unnötig in die Länge gezogen und überhaupt hat es mir an Flair gefehlt. Bei mir kam einfach gar keine Stimmung auf, als ich das gelesen habe und irgendwann hat es mich wirklich nur noch genervt. :/
Ich kenn das, wenn die Messlatte hoch liegt, ist die Enttäuschung gerne mal vorprogrammiert. :argh:
Mir ging es mit der Nicholas-Flamel-Reihe so - von allen Seiten wurde die hoch gelobt und als das neue Harry Potter gehandelt, aber ich war zwischenzeitlich bei der Lektüre ziemlich genervt vom Plot und den Figuren. Mal gucken, ich hab die nächsten drei Bände hier stehen, dann muss ich die wohl auch noch lesen - vielleicht wird's ja besser. :D



Ich mag Maggie Stiefvater einfach :3 Aber ich glaube, die Mercy Falls Trilogie hat mir nach wie vor am besten von ihr gefallen.
Ist notiert. :read:

Ich glaube, meine Pause zwischen 3 und 4 war länger als deine, vllt. fand ich's auch deswegen eher schwächer als die anderen, die ich alle hintereinander weg gelesen habe. Da fehlt dann vllt. doch schon das ein oder andere Detail beim Lesen.
Oh ja, lange Pausen sind bei der Reihe fatal. Jetzt ging es, weil ich alles noch ziemlich präsent hatte, aber am Anfang von Band 2 hatte ich noch ein paar Schwierigkeiten, weil auf so viele Begebenheiten von Band 1 rekurriert wurde, die ich schon ad acta gelegt hatte. Und in Band 1 selbst hab ich auch das halbe Buch benötigt, um die Raven Boys voneinander sicher unterscheiden zu können. ^^
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

@ Corvus Corax, Geschmäcker sind wirklich unterschiedlich. Mein Mann und ich, wir waren begeistert von der Nicholas Flamel Reihe, wir konnten es immer gar nicht erwarten bis der nächste Band da war und wir waren ziemlich traurig, als die Reihe nach 6 Bänden zu Ende war. Die Vielfalt der mythologischen Fuiguren hat uns total begeistert.
 

Corvus Corax

Member
Registriert
November 2012
Alter
24
Geschlecht
m

Vielleicht holt mich ja der zweite Band ein bisschen mehr ab. Ich fand es nun auch nicht abgrundtief schlecht, sondern ich musste erst ein bisschen damit warm werden. Mir waren bisher vor allem Josh und Sophie zu platt, da hoffe ich auf ein bisschen mehr Charakterentwicklung.
Ich fand's schon cool, wie viel Mythologie im ersten Teil verarbeitet wurde. Zwischenzeitlich ist es aber - meinem Empfinden nach - ein bisschen ausgeufert mit "Ach, historisches Event xy war übrigens auch ganz anders als man sagt, damit hatte ich nämlich eigentlich was zu tun". Natürlich war das am Anfang noch - wahrscheinlich gerade für die jüngere Zielgruppe - ganz witzig und hat die ganze erzählte Welt noch ein bisschen ausgeschmückt, aber irgendwann erschienen mir diese Querverweise etwas oft und ohne viel Sinn eingesetzt. Aber vielleicht pendelt sich das ja auch noch ein, wenn die gesamte Erzählung in den weiteren Büchern voranschreitet und die erzählte Welt auch ohne solche Anspielungen greifbar und vertraut ist.

Ich geb dem ganzen also noch eine Chance, zumal ich es hasse, wenn ich Reihen anfange und nicht beende. :D
 

Nabila

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
33
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Ich mag die Bücher von Charlotte Link sehr gerne. Hab schon 3 gelesen ("Die Täuschung", "Der Verehrer" und "Die letzte Spur"). Momentan bin ich bei "Das andere Kind".
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Hab heute den neuen Eberhofer Krimi von Rita Falk, Kaiserschmarrndrama bekommen.
 

ingerigar

Member
Registriert
Januar 2010
Geschlecht
w

Ich warte immer auf das Hörbuch! Ich liebe diesen Sprecher - Christian Tramitz - so. :lol: Derzeit lese ich gerade "Die Entscheidung" von Link recht spannend!
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Christian Tramitz ist super. Ich mag auch die Krimireihe mit ihm in der ARD, Hubert und Staller. Obwohl sie in der neuesten Staffel leider etwas nachlässt, mir fehlt die alte Pathologin und die Bürokraft Sonja Wirth, Monika Gruber(Backereibesitzerin) mag ich nicht.
 

miezekatze

Member
Registriert
September 2004
Alter
43
Ort
Quedlinburg
Geschlecht
w

Hab heute den neuen Eberhofer Krimi von Rita Falk, Kaiserschmarrndrama bekommen.
Ich finde ja mittlerweile die Bücher eher so mäßig, aber ich hoffe sie verfilmen da noch welche von, auch wenn die sich vielleicht nicht so ans Buch halten, die waren sehr unterhaltsam. :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
59
Ort
München
Geschlecht
w

den neuen eberhofer krimi hab ich gestern auch im hugendubel gesehen. aber dafür ist mir mein gutschein zu wertvoll.
das das letzte buch hat mir so gar nicht gefallen. ich werds mir über die bücherei ausleihen, das kann ich noch erwarten.
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Darf ich hier auch Werbung machen?

Meine Novelle "Amnesie" ist nun bei Amazon als ebook verfügbar =)

https://www.amazon.de/dp/B07C1T38LL/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1523204439

Es geht um einen Mann, der mit Gedächtnisverlust in einem Militärkrankenhaus aufwacht. Nach und nach versucht er dahinter zu kommen, was ihm passiert ist, denn scheinbar will oder darf ihm niemand etwas über die geheimnisvollen Umstände erzählen. Damit beginnt für ihn eine Reise, nicht nur geographisch, sondern auch eine Selbstfindung mit einem Ergebnis, was all seine Erwartungen übertrifft.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Du bist selbst als Schriftsteller tätig, das wusste ich gar nicht:up:.
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Du bist selbst als Schriftsteller tätig, das wusste ich gar nicht:up:.

Ich schreibe seit meiner Jugend Kurzgeschichten, aber erst seit 2 Jahren bin ich verstärkt dabei, Geschichten zu überarbeiten und auch mal etwas für eine Veröffentlichung als Selfpublisher vorzubereiten.

"Amnesie" ist somit mein Veröffentlichungsdebüt.
 

Alize

Newcomer
Registriert
April 2018
Ich kann aktuell "Feuer und Zorn: Im Weißen Haus von Donald Trump" von Michael Wolff empfehlen. Wirklich sehr spannend und gibt einen guten Einblick über das aktuelle Amerika unter einem Präsidenten Donald Trump.
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Ich kann aktuell "Feuer und Zorn: Im Weißen Haus von Donald Trump" von Michael Wolff empfehlen. Wirklich sehr spannend und gibt einen guten Einblick über das aktuelle Amerika unter einem Präsidenten Donald Trump.

Das hatte ich auch schon mal im Blick. Ich werd es mir mal auf die Wunschliste setzen.

*nochmalwerbungmach*

Meine Novelle "Amnesie" gibt es nun auch als Taschenbuch.

https://www.amazon.de/dp/1980817693

Wenn es jemand lesen sollte, gleich, ob als eBook oder Taschenbuch, würde ich mich über eine anschließende Rezension auf amazon.de freuen.

Leseprobe:

Er blinzelte und drehte den Kopf in die Richtung, aus der er die Stimme vermutete. Plötzlich wurde es strahlend hell. Reflexartig kniff er die Augen zusammen und wartete, bis seine Augen sich an die plötzliche Helligkeit gewöhnt hatten. Dann öffnete er sie langsam wieder. Jetzt sah er, dass er in einem Bett mit einer weißen Bettdecke lag, auch die Wände des Raumes waren weiß. Die Rollläden waren nun hochgezogen und ließen helle Sonnenstrahlen herein.
„Ein Krankenhaus!“ war sein erster Gedanke. „Ich bin in einem Krankenhaus.“
Wieder sprach die ruhige, weit entfernt klingende Stimme: „Wie geht es Ihnen?“
Er drehte den Kopf in die andere Richtung und sah zwei Frauen neben seinem Bett stehen, beide in weißen Kitteln mit Namensschildchen. Die eine hatte blonde, hochgesteckte Haare und Sommersprossen auf blasser Haut, die andere war zierlich, schwarzhaarig und hatte asiatische Gesichtszüge. Beide sahen jung und attraktiv aus.
Er schluckte und befeuchtete dann die Lippen.
„Ich habe Durst“, krächzte er. „Wo bin ich?“
Die Blonde reichte ihm ein Glas Wasser.
Die Asiatin erklärte: „Sie sind im Chuck Yeager Memorial Military Hospital, Carlisle Barracks, Pennsylvania.“
Militärkrankenhaus? Was machte er in einem Militärkrankenhaus? Was war passiert? Wie war er dorthin gekommen? Er verspürte keine Schmerzen, er schien auch nicht schwer verletzt zu sein, aber irgend etwas war nicht in Ordnung, das fühlte er intuitiv. Er konnte allerdings nicht sagen, was hier nicht stimmte. Es war überaus verwirrend. Er runzelte die Stirn.
 

Pierce

Member
Registriert
Februar 2005
Ort
Im Breisgau, bei Mergi
Geschlecht
m

Das ist kein Hinderungsgrund ;)
da ich auf DRM verzichtet habe, lässt sich das eBook mittels Calibre in andere Formate konvertieren.
 

dagobert

Member
Registriert
Juni 2001
Alter
59
Ort
München
Geschlecht
w

ich hab endlich den neuesten rtia falk roman gelesen.
gut, das ich ihn mir über die bücherei ausgeliehen hatte.
ich weiß nicht, der eberhofer wird mir zusehens unsympathisch.
und das er als polizist viel zu schnell unterwegs ist, dabei geblitzt wird UND zusätzlich noch am handy rumspielt, find ich unmöglich.:down:

was ich dageben super find, von christipher bennett, "rise of the federation" :up: band 1 und 2 hab ich und band 3 hol ich mir morgen.
die geschichte handelt von captain (oder jetzt adamiral) archer und seiner enterprise. trifft genau meinen geschmack.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

ich hab endlich den neuesten rtia falk roman gelesen.
gut, das ich ihn mir über die bücherei ausgeliehen hatte.
ich weiß nicht, der eberhofer wird mir zusehens unsympathisch.
Da teile ich exakt deine Meinung. Ich war auch zeimlich enttäuscht, mich regt auch zunehmend seine Art auf, wie er mit dem Leopold umgeht und der ganzen Hausbausache, unreif und kindisch. Unsympathisch trifft es schon, wie er sich mehr und mehr verhält. Weiß nicht, ob ich an der Reihe noch weiterlesen werde.
 

SimmyDoggy

Member
Registriert
Dezember 2011
Alter
28
Ort
Gmuatli Kaff Nähe Minga
Geschlecht
w

The Wolf, ich lese auch gerade einen Tolstoi, Anna Karenina. Ehrlich gesagt, schon seit mehr als 2 Jahren :schäm: Grund dafür ist nicht, dass ich es langweilig finde, sondern dass ich erstens oft zu wenig Zeit zum Lesen habe und es ja keine leichte Lektüre ist, zweitens ist die Übersetzung meines Erachtens nicht so dolle und hätte schon ein bisschen mehr an die heutige Zeit angepasst werden können, sodass man einen Satz nicht erst nach mehreren Lesen versteht.
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Pünktlich mit der Ankunft des Frühlings bin ich jetzt wieder in meine jährliche Sarah-Lark-Phase gerutscht.

Die Dame veröffentlicht historische Romane, die von der Kolonialisierung ferner Länder, bzw. Inseln handeln. Angefangen hat sie mit einer Serie über Neuseeland und mittlerweile gibt es von ihr bspw. auch entsprechende Romane über Jamaika.

Im Grunde geht es in den Geschichten darum, dass es die (meist weiblichen) Hauptfiguren mehr oder weniger freiwillig in die jeweilige "neue Welt" verschlägt, wo sie erstmal unglücklich sind, dann aber an den Herausforderungen wachsen, sodass sie am Ende triumphierend als Siegerinnen dastehen. Zwischenmenschliche und gesellschaftliche Konflikte (indigene Völker vs. europäische Siedler) werden natürlich auch behandelt, genauso wie die Suche nach Liebe. ;) Die jeweiligen Geschichten baut die Autorin dann zu Familiensagas aus, sodass in den Folgebänden die Nachkommen der früheren Hauptfiguren nun die Hauptrolle spielen.

Ich habe jetzt schon ein paar ihrer Neuseeland-Romane gelesen und den ersten aus ihrer Jamaika-Reihe und kann sie allesamt empfehlen. Für mich ist das leichte Sommerlektüre, die man schön in der Sonne liegend in einem Rutsch durchlesen kann.

Momentan lese ich "Eine Hoffnung am Ende der Welt". Das ist der vierte Teil ihrer "Land der weißen Wolke" Reihe.
 
Registriert
Mai 2007
Ort
Breisgau/Schwäbische Alb
Geschlecht
w

Pünktlich mit der Ankunft des Frühlings bin ich jetzt wieder in meine jährliche Sarah-Lark-Phase gerutscht.

Die Dame veröffentlicht historische Romane, die von der Kolonialisierung ferner Länder, bzw. Inseln handeln. Angefangen hat sie mit einer Serie über Neuseeland und mittlerweile gibt es von ihr bspw. auch entsprechende Romane über Jamaika.

Im Grunde geht es in den Geschichten darum, dass es die (meist weiblichen) Hauptfiguren mehr oder weniger freiwillig in die jeweilige "neue Welt" verschlägt, wo sie erstmal unglücklich sind, dann aber an den Herausforderungen wachsen, sodass sie am Ende triumphierend als Siegerinnen dastehen. Zwischenmenschliche und gesellschaftliche Konflikte (indigene Völker vs. europäische Siedler) werden natürlich auch behandelt, genauso wie die Suche nach Liebe. ;) Die jeweiligen Geschichten baut die Autorin dann zu Familiensagas aus, sodass in den Folgebänden die Nachkommen der früheren Hauptfiguren nun die Hauptrolle spielen.

Ich habe jetzt schon ein paar ihrer Neuseeland-Romane gelesen und den ersten aus ihrer Jamaika-Reihe und kann sie allesamt empfehlen. Für mich ist das leichte Sommerlektüre, die man schön in der Sonne liegend in einem Rutsch durchlesen kann.

Momentan lese ich "Eine Hoffnung am Ende der Welt". Das ist der vierte Teil ihrer "Land der weißen Wolke" Reihe.

Oh, das weckt tolle Erinnerungen bei mir - die erste Neuseeland-Reihe habe ich damals geliebt, und auch zwei der Jamaika-Bücher habe ich bereits gelesen :up:

Ich habe letzte Woche "Provenzalische Geheimnisse" von Sophie Bonnet gelesen. War kurzweilig und schön zu lesen, werde ab sofort öfter mal so einen Krimi dazwischenschieben, gibt ja viele, die in der Gegend angesiedelt sind.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Bei mir steht auch demnächst ein Krimi an, der in der Provence spielt und zwar Tod in der Provence. Wenns gefällt dann folgen die beiden nächsten Blut in der Provence und mörderische Provence. Hat jemand von euch diese Reihe gelesen und wenn ja wie war der Eindruck?
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Kim Possible schrieb:
Manche Charaktere, wie aus der Jamaika- Reihe haben tatsächlich gelebt
Stimmt! Ich glaube, das habe ich auch schonmal gehört.

Oh, das weckt tolle Erinnerungen bei mir - die erste Neuseeland-Reihe habe ich damals geliebt, und auch zwei der Jamaika-Bücher habe ich bereits gelesen :up:
Das freut mich! :) Ich muss nur ehrlich sagen, dass mir mein aktuelles nicht ganz so gut gefällt wie die anderen. Habe jetzt die Hälfte rum und finde, Helena fliegt plötzlich alles viel zu leicht zu. Ich hoffe, die zweite Hälfte wird spannender. :ohoh:

Und ich ärgere mich über mich selbst, weil es schon wieder viel zu lange her ist, dass ich die Vorgänger gelesen habe. Ich versuche ständig, mich beim Lesen daran zu erinnern, was in den vorherigen Generationen alles passiert ist. :rolleyes:

---

Gibt es hier eigentlich auch Comic-Fans? Am Samstag ist der "Gratis Comic Tag" und da werde ich mal versuchen, was nettes abzustauben. :D
 

Kim Possible

Member
Registriert
September 2008
Alter
51
Ort
NRW
Geschlecht
w

Von der "Feurblüten-Trilogie" steht bei mir Band 3 noch ungelesen. Und von der "Kauri-Trilogie" Band 2 und 3. Ich weiß nicht wie es bei dir ist, aber ich mag ihre Bücher nur im Sommer lesen.
Von der Jamaika (Insel-Saga) gibts nur zwei Bücher.

Ich lese jetzt Patria von Fernando Aramburu, und ich muss gestehen, das Buch fesselt einem von der ersten Seite an :nick:

Dannach steht Der Zopf von Laetitia Colombani an.

Hat schon jemand hier Das Erbe der Rosenthals von Armando Lucas Correa gelesen?
 

Kuroi

Member
Registriert
Dezember 2006
Geschlecht
w

Von der "Feurblüten-Trilogie" steht bei mir Band 3 noch ungelesen. Und von der "Kauri-Trilogie" Band 2 und 3. Ich weiß nicht wie es bei dir ist, aber ich mag ihre Bücher nur im Sommer lesen.
Genauso geht's mir auch. Sobald die Sonne rauskommt und die Luft nach Sommer riecht, hol ich mir wieder eins ihrer Bücher. :) Die "Feuerblüten"-Reihe habe ich noch gar nicht angefangen. Aber das ändert sich vielleicht, sobald ich mit meinem aktuellen Buch durch bin.
 

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Obwohl hier schon lange nichts mehr geschrieben wurde, möchte ich gern mal eine Frage in die Runde stellen. Ich habe jetzt schon öfters einen Charlotte Link Kriminalroman aufgrund meines Lesegeschmacks und meiner Einkäufe vorgeschlagen bekommen. Hat hier schon mal jemand einen gelesen oder kann das eine oder andere Buch der Autorin empfehlen. Eure Erfahrungen würden mich interessieren, bevor ich mich zum Kauf entschliesse.
An der Eve Dallas Reihe von J.J. Robb spekuliere ich auch, liest die evtl. auch jemand?
 

Nabila

Member
Registriert
Oktober 2007
Alter
33
Ort
Schweiz
Geschlecht
w

Obwohl hier schon lange nichts mehr geschrieben wurde, möchte ich gern mal eine Frage in die Runde stellen. Ich habe jetzt schon öfters einen Charlotte Link Kriminalroman aufgrund meines Lesegeschmacks und meiner Einkäufe vorgeschlagen bekommen. Hat hier schon mal jemand einen gelesen oder kann das eine oder andere Buch der Autorin empfehlen. Eure Erfahrungen würden mich interessieren, bevor ich mich zum Kauf entschliesse.
An der Eve Dallas Reihe von J.J. Robb spekuliere ich auch, liest die evtl. auch jemand?


Ich mochte Charlotte Link sehr gerne, hab mehrere Bücher gelesen. Meine Favoriten waren "Der Verehrer" und "Die Täuschung". Ich weiss noch wie schwer es jeweils war, diese beiden Bücher wegzulegen, weil spannend!!!! Das letzte dass ich von ihr gelesen, oder zumindest versucht habe, war "Das andere Kind". Für mich war dieses Buch jedoch eine totale Enttäuschung.
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56

Susa56

Member
Registriert
Oktober 2015
Alter
60
Ort
Passau
Geschlecht
w

Das andere Kind habe ich auf meiner Liste, aber für mich schon recht hilfreich, dass es dir so gar nicht gefallen hat, die Kurzbeschreibung wäre ja an sich ganz vielversprechend.
Der Verehrer steht ebenfalls auf der Liste, dann werde ich mir das Buch demnächst mal günstig, gebraucht zulegen und damit beginnen.
Bei der Täuschung bin ich etwas zwiegespalten, Eine Ehefrau, die vom wahren Leben ihres Mannes so gar nichts wusste, wurde ja schon in vielen Krimis thematisiert.
 

ingerigar

Member
Registriert
Januar 2010
Geschlecht
w

Hallo - ich habe gerade in der Sims 3 Plauderecke etwas dazu geschrieben:

Ich habe einige Bücher von Charlotte Link und gebe zu, die meisten recht gerne gelesen zu haben. (Meine Mutter übrigens auch! ;))
Es kommt doch wohl auch darauf an, was man von einem Buch erwartet. Ich habe die Link-Bücher meist dann gelesen, wenn ich nach Unterhaltung gesucht habe, ohne mich anstrengen zu müssen (Badeurlaub oder so!). Allerdings fand ich Ingrid Noll immer interessanter, weil tiefgründiger. Zur Entspannung lese ich schon gerne Krimis, am liebsten solche mit Einblicken in bestimmte Regionen und Essgewohnheiten - also z.B. die Dupin-Reihe oder Klüpfel/Kobr oder Rita Falk. Bei Falk schwöre ich aber auf die Hörbuch-Editionen. Die Verfilmumnen fand ich nur grauslig. Aber als Sprecher ist Christian Tramitz eine Wucht, so dass ich diese Krimis wirklich lieber höre als lese.
Mein persönliches Highlight im Unterhaltungsbereich sind noch immer die Romane von Patricia Highsmith, gerne auch im englischen Original.
Im Moment lese ich mal wieder solche, die ich eigentlich schon kenne, um dann festzustellen, dass ich alles vergessen habe. Zumindest spart das Geld! :lol:

Ich wollte das jetzt nicht noch einmal tippen. ;)
 
  • Danke
Reaktionen: Susa56

Liposuktion

Newcomer
Registriert
März 2019
Ort
Zürich
Ich lese noch immer alles von Jo Nesbo und es ist mir noch immer interessant! Keine Ahnung. Die nordische Bücher haben eine andere Atmosphäre als die andere Krimis die ich gelesen habe.
 

Zur Zeit aktive Besucher

Oben Unten